Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
137
4,4 von 5 Sternen
Preis:391,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2014
Die Verarbeitungsqualität ist gut. Der Autofokus sitzt und ist von der Geschwindigkeit her OK.

Von 70-250 mm ist das Objektiv scharf und liefert eine ausreichend gute Auflösung. Über 250 mm wird das Bild sehr weich (verliert an Schärfe und Auflösung). (Getestet an Canon 40D und 70D)

Wenn man die letzten 50 mm nicht benötigt, würde ich ein "Canon EF-S 55-250mm 4,0-5,6 IS STM" (ca 250€) empfehlen.

Wenn man mindestens 300mm benötigt würde ich über ein "Canon EF 70-300mm 1:4-5,6 L IS USM" nachdenken. Dies kostet allerdings fast das Dreifache.

Mein Tipp für Einsteiger ist, sich das „Canon EF 70-300mm 1:4,0-5,6 IS USM“ gebraucht zu kaufen (ca. 220€). Für Diesen Preis ist das Objektiv vom Preis/Leistungsverhältnis nicht zu schlagen.
Und es ist wertstabil. Man kann es nach zwei bis drei Jahren ohne großen Verlust wieder verkaufen.

Eine Empfehlung?:
Also für Einsteiger + gebraucht ein Ja - für alle anderen eher ein Nein.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2008
Ich fotografiere jetzt seit 30 Jahren, und habe schon diverse Objektive benutzt, höhere Brennweiten meist mit kurzen Verschlusszeiten nur bei schönem Wetter oder mit Stativ. Dieses Objektiv ist einfach genial. Selbst bei Brennweiten über 400 mm (an einem Halbformat Chip) gelingen mühelos perfekt scharfe Aufnahmen aus der Hand. Früher einfach unvorstellbar. Ich habe auch schon mit dem EF 55-200 fotografiert und hatte wesentlich schlechtere Ergebnisse. Preis- Leistungsverhältnisse passen, ich kann die Optik nur empfehlen.
22 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2007
Ich habe schon zu Beginn meiner digitalen SLR Zeit mit diesem Objektiv
geliebäugelt, aber irgendwie nie gekauft. Statt dessen kaufte ich als
Zoom-Fanatiker das 100-400L, ein absolutes Traumobjektiv, aber doch recht
schwer und vor allem teuer. Das wurde aus verschiedenen Gründen wieder
verkauft und das Hochformatproblem beim 70-300 IS schien nun auch von
Canon behoben. Im Juni dieses Jahres kaufte ich es mir dann endlich...
beim lokalen Händler in Köln City, im Internet war es zu diesem Zeitpunkt
nirgendwo zu bekommen. Ich benutze es meistens im Zoo (Jahreskarte Zoo
Köln, Tipp: ZOOM Gelsenkirchen) und bin einfach begeistert. Bei 300mm und
Offenblende gestochen scharfe Fotos und ein schönes Bokeh. Das Objektiv
ist jeden Cent wert und außer meinen Tokina 28-75 2,8 kommt mir vor allem
im langen Brennweitenbereich kein Fremdhersteller an meine 400D. Ich kann
dieses Objektiv nur empfehlen und bedaure keinen Cent dieser Investition.
0Kommentar| 55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2010
War von Anfang an begeistert von der optischen Qualität, die ideale Ergänzung zu meinem Sigma 18-125 OS an der EOS 1000D. Bei 70mm allererste Sahne, aber auch bei 300mm und Offenblende sehr gut. Zwei Kritikpunkte, die aber meines Erachtens keinen Stern Abzug bedeuten:
Der Zoom-Tubus macht einen ganz leicht wackligen Eindruck - habe ein wenig Angst, die Gegenlichtblende (natürlich nicht von Canon, sondern für ein Drittel des Preises von einem Fremdhersteller) aufzusetzen, weil ich fürchte, ich könnte im Objektiv irgend etwas verdrehen.
Der Autofokus ist schnell - bei extremen Lichtverhältnissen, also beispielsweise Motiven mit sehr wenig Kontrast, findet er an der 1000D aber keinen Fokuspunkt mehr. Hiermit meine ich natürlich nicht eine der Mondaufnahmen, die hier auch zu finden sind, ähnliche habe ich auch locker mit dem Autofokus und freihand dank des Image Stabilizers hinbekommen.
Klar, die Gegenlichtblende muss man extra dazu kaufen, aber das ist ja bekannt und daher kein Kritikpunkt für das Objektiv.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
+++++++

Da es zur optischen Qualität viele widersprüchliche Aussagen gibt, möchte ich mich als Besitzer einiger Canon-Objektive ebenfalls zu Wort melden, aber nur auf die Optik eingehen und nicht auf Aspekte wie Wirksamkeit der Stabilisation, Gewicht, Bedienung und anderes.

Ich habe mir zu meinem EF 4-5.6 / 70-300 IS USM noch ein EF 4 / 70-200 L (ohne IS) gekauft und die Ergebnisse bei unterschiedlichen Blenden und Brennweiten verglichen, sofern es eben geht; 300mm Brennweite kann ich somit nicht vergleichen. Erkenntnis: Die Bildqualität des 70-300 fällt erwartungsgemäß mit zunehmender Brennweite deutlich erkennbar ab, wobei ich für 300mm und offene Blende eine Schulnote von 4- vergebe (Detailauflösung und Einschätzung des Kontrastes). Die Auflösung von feinen Strukturen ist gering, der Kontrast ist mäßig, was jeder Betrachter solcher Bilder wohl schnell merkt. Schafft man es, zwei Stufen abzublenden, erreicht man eine optische Qualität von meiner Meinung nach 4+. Auf diese Art habe ich Fotos in Postergröße in der Wohnung, und besonders die "schwammige" Unschärfe in den Details fällt dann auf. Daß man bei lichtschwachen, langbrennweitigen Objektiven in der Praxis aber schwerlich soweit abblenden kann, ist wohl allen bewußt. Die Unterschiede zwischen Offenblende und zweimal Abblenden fallen naturgemäß bei 300mm auch am deutlichsten auf. Umkehrschluß: Man sollte beim günstigen EF 4-5.6 / 70-300 IS USM die offene Blende bei allen Brennweiten vermeiden. Das Objektiv könnte man insgesamt als passabel einstufen, schließlich kommen bei Abblendung und bis 200mm ordentliche Fotos heraus, deshalb auch drei Sterne. Das angesprochene 70-200 ist im Vergleich in allen Belangen überlegen, und dies nicht nur ein bißchen - sollte aber auch keinen verwundern.

Ich halte die große Zahl der übergewichtig-positiv gefärbten Bewertungen zu diesem Objektiv für unrealistisch.

+++++++
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2007
Kurz vorweg, ich fotografiere mit diesem Objektiv seit ca. 1 Jahr (im März gekauft). Das Hochformat-Problem hat auch mich getroffen. Das Objektiv wurde im August'06 zu Canon eingeschickt und Sie haben dort die elektronischen Bauteile ausgetauscht. Seitdem funktioniert es einwandfrei.

Es dauerte zwar ein bischen bis Canon eine Lösung hatte, dafür erfolgte eine rasche Beseitigung des Fehlers und kurz nach der Einsendung hatte ich es auch schon wieder zurück.

Fazit:

Objektiv Top (Fehler beseitigt, ohne Reparaturspuren,)

Service Top (nicht so wie bei einer anderen gut bekannten Marke)
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2006
Das Objektiv ist wie die fast alle Canon-Objektive gut verarbeitet. Das IS ist gerade im hohen Telebereich sehr hilreich. Die Abbildungsleistung ist fast immer sehr gut. Leider nur mit Betonung auf fast. Bei vielen Objektiven tritt nämlich unten beschriebenes Problem in unterschiedlicher Ausprägung auf.

Pressemeldung von Canon dazu (nachzulesen auf Canon.de):

In einer gestern auf den amerikanischen und japanischen Supportseiten veröffentlichten Servicenotiz weist Canon auf ein unerwünschtes Phänomen hin, das bei Verwendung des Telezooms EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM an einer digitalen Spiegelreflexkamera der EOS-Serie sporadisch auf einigen Bildern auftritt. Demnach kann es an den Bildecken bzw. -rändern zu einem Auflösungsverlust kommen, wenn bei Hochformat-Aufnahmen das Objektiv in Tele-Stellung (300 mm-Position) gebracht wird. Dazu will man bis spätestens Ende Juni eine Lösung anbieten.

Im Canon-Forum (dsrl-forum) wird dieses "Hochformat-Problem" in weit über 1000 Einträgen abgehandelt. Es ist erstaunlich, dass dieses Problem von den Vor-Rezensenten nicht erwähnt wurde. Entweder haben sie Glück gehabt und eine gute Linse erwischt, oder sie haben das Problem übersehen. Einige scheint es auch einfach nicht zu stören. Unter diesen Umständen ist das Objektiv nicht zum Kauf zu empfehlen. Es lohnt sich sicherlich abzuwarten, welche Lösung Canon anbieten wird.
22 Kommentare| 156 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2016
Ich benutze das Objektiv relativ häufig. Das bedeutet, ich finde es gut und es gefällt mir. Gut ist auch die Möglichkeit, es bei 70 mm (geringste Länge) feststellen zu können, damit es nicht versehentlich an Länge gewinnt, weil der Tubus durch die Schwerkraft selbständig ausfährt. Nun könnte man ein solche Verhalten ein schlechte Qualität bezeichnen, ich möchte aber bei dem günstigen Preis für soviel gute Optik und Elektronik nicht so weit gehen. Es muss schließlich auch alles relativ leichtgängig sein.

Als Astronom machen ich auch viele Himmelsaufnahmen mit dem Objektiv. Helle Sterne vor dunklem, fast schwarzem Hintergrund sind gnadenlose Testobjekte. Unschärfe, Koma, Fab- und andere Fehler machen sich direkt bemerkbar. Aus dieser Beurteilung heraus nenne ich das Objektiv GUT. Auch der Autofokus bei Tagaufnahmen ließ für mich keine Wünsche übrig. Und schließlich muss man immer den günstigen Preis bedenken.

Angenehm ist die kompakte Bauweise. Für 300 mm Brennweite finde ich das Teil klein und leicht und habe es demzufolge meistens dabei. Und mit 0 mm als kleinste Brennweite schließt es wunderbar an mein Standardzoom mit 15-85 mm an. Die kleine Überlappung empfinde ich als angenehm.

Ich würde mir auch nach Jahren der Benutzung dieses Objektiv heute immer noch kaufen. Klare 5 Sterne und Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2007
Dieses Objektiv ist sein Geld wirklich wert. Ich habe es unmittelbar nach meinem 17-55mm Kit-Objektiv gekauft und bin sehr zufrieden. Für die Brennweiten die es abdeckt ist es relativ lichtstark und zeigt selbst in größter Entfernung noch scharfe Bilder dank des Bildstabilisators. Dieser ist auch super einsetzbar bei bewegenden Objekten, wie z.B. Tieren in der Natur oder im Zoo.

Die Verarbeitung zeigt die bekannte Canon Qualität und ist sehr robust. Begeistert hat mich auch der Ultraschallmotor, der wirklich kaum zu hören ist und die Geschwindigkeit des Objektivs.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2011
Also vorneweg, das Objektiv war mir schon lange Zeit ein Licht im Auge aber irgendwie habe ich immer um sie herum bestellt, letztlich war der Pötzliche Preisabfall bei Amazon der Grund für mich diese Linse zu kaufen. ich hatte zuzvor erfahrungen mit dem Tamron 70-200 2,8 und dem Sigma 70-200 2,8 und rein von dem ersten Eindruck her gefiel mir das Canon wesentlich besser. Ok die Verarbeitung ist nicht vergleichbar, allerdings empfinde ich eher eine schönere Ausbeute an Bilder (Wozu der 2 Mode IS noch erheblich dazu beiträgt) Lediglich die Lichtstärke kann mit den anderen Objektiven nicht mithalten, aber dieses ist für mich kein Manko da ich ja wusste was ich mir kaufe. Für mich jedoch nach Zahlreichen unterschiedlichen Objektivtests kommt keine fremdlinse mehr auf meine Kamera. Bisher war ich immer mit den Originalobjektiven am besten bedient. Der Brennweitenfaktor ist an einer Crop Kamera mit APSC Sensor schon groß und mit dem Mindestabstand von 1,5 Metern kommt man in räumen aber auch mal schnell an seine Grenzen, jedoch ist es für draußen (People :-) ) eine gute Alternative mit anständigen Abbildungsleistungen. Das Problem der Hochkantaufnahmen mit Schärfeverlust kann ich nicht bestätigen (scheint aber schon ein älteres Problem gewesen zu sein bzw bezieht sich nur auf Objektive die in der 8 Stelligen Seriennummer an 3er Stelle eine "1"oder "0" haben!). Der AF ist nicht sau schnell, aber trotzdem ausreichend, die frontlinse rotiert was den einsatz von Polfiltern erschwert (je anch Foto Stil) es jedoch nicht unmöglich macht. der IS ist effektiv und ermöglicht ausgleichend zu der Lichtstärke noch bei geringeren Verschlusszeiten Wackelfreie Bilder (mein niedrigstes war 1/30 Sekunde) wieviel Bewegung der IS rausnimmt kann man gut sehen wenn man ihn mal abschaltet :-) Die Farbwiedergabe finde ich als angenehm, und der Schärfeabfall ab 200mm wie er oft beschrieben wird ist nicht so dramatisch (abblenden kann hier viel helfen ;-)

Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung nähere Test und genaue ergebnisse kann man auch auf Photozone nachlesen, deshalb habe ich hier keinen technischen Beitrag abgeleistet :-)
so das war es von meinerseits.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 33 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)