flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
39
00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter
Format: DVD|Ändern
Preis:5,74 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 8. Mai 2017
Nicht nur ein Film, ein Kunstwerk, bedeutend wie eine Statue aus dem Jahre 1.
Es handelt sich meiner Meinung nach um den besten Film, den Helge Schneider jemals fabriziert hat. Nicht nur das Gesamtbild, vor allem die einzelnen Szenen prägen sich ein.
Je öfter man ihn sieht, desto gelungener wirkt der Film, vielleicht weil man allmählich selbst verblödet. Sei es drum. Sehenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. April 2012
Bei Filmen ist es ja grundsätzlich eine Frage der eigenen Geschmackssache. Daher helfen Rezensionen nur bedingt weiter. Bei Helge Schneider-Filmen kommt die Rezension einer besonderen Bedeutung zu, da man entweder absolut begeisteter Fan von Helge ist, oder keinen Zugang zu seinem Humor findet.

Für Helge Schneider-Fans kann man diesen Film nur wärmstens empfehlen! Ich kannte bislang nur "Praxis Dr. Hasenbein" und "JazzClub" und hatte mir auf Amazon noch "Texas" und eben "00 Schneider" bestellt. 00 Schneider finde ich dabei am allerbesten, wobei es wirklich schwer fällt, ein Ranking aufzustellen, da alle vier gelungen sind und Helge in jedem Film andere Charaktere spielt.
Hier wäre mein komplettes persönliches Ranking im Bezug auf die anderen drei genannten:
1. 00 Schneider
2. Praxis Dr. Hasenbein
3. Texas
4. Jazzclub

In 00 Schneider überzeugt neben Helge Schneider in einer Doppelrolle vor allem der Laienschauschpieler H. Körschgen. Es finden sich großartig improvisierte Szenen und das Zusatzmaterial (Audiokommentar von Helge, Schnittmaterial etc.) ist eine super Ergänzung, um noch mehr zu dem Film und den Darstellern zu erfahren!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 31. Januar 2018
Typisch Helge, ein artgerechter Streifen. Ich habe den Film nur einmal gesehen, aber werde ihn sicher des öfteren versuchen. 4 Sterne allerdings dafür, weil ich einen Unterschied zu meinem absoluten Lieblingsstreifen der deutschen Filmgeschichte signalisieren möchte. Meine ganz große Liebe für immer wird Texas bleiben. Diesen Film kenne ich mittlerweile auswendig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. April 2015
Ein muss für filmkenner....super super super und dann noch mal super undenkbar und dann noch mal super Wetter und ein Bild
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juni 2016
Absoluter Wahnsinn, wenn man Wahnsinn mag. Ein eigener Humor der sich schlecht beschreiben lässt und vergleichbares sucht. Total polarisierend wobei die Mehrheit mit dieser Art von Humor nichts anfangen kann, das ist auch gut so. Sonst wäre es ja KOMERZ. Mein Lieblingsfilm von Helge. Den letzten Film konnte ich wenig abgewinnen. Wer meint es sei schlecht gemacht der übersieht womöglich das genau das einen Teil des Humors ausmacht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. März 2018
SOOO GEIL
liebe den streifen
nur eine frage: warum kommt mir alles so spanisch vor???
die polizeiwachen u der vorsteher sind spanisch die uniform sieht so aus und auf polizeipräsidents 70ten geburtstag haben spanier wahnsinnig gut gespielt
hatte das n sinn?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juni 2016
Die Mutter aller Filme und meine Einstiegsdroge in die Welt von Kommisar Schneider! Durch die brilliante Kameraführung von Christoph Schlingensief macht dem Film perfekt!! Absolute Kaufempfelung von mir!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Mai 2004
Nihil Baxter hat was gestohlen, mittels Gewalt! Er muß sofort dingfest gemacht werden. Dazu geht der Kommissar, der eine Pfeife hat, erstmal in seine Amtsstube und holt die Wasserflasche aus der Schublade. Man muß ja sehen, ob hier auch alles seine Ordnung hat, auch auf dem Kasernenhof. Miese Trottelbande. Wenn er sein schönes Cabriolet und seine Stullen-schmierende treue Frau nicht hätte... Das Leben eines Kommissars ist schon hart. Am Schluß muß sogar die Stewardessenuniform Knitter hinnehmen. Aber der Kommissar ist genial, er hat alles schon immer gewußt, es war eine Kleinigkeit! Wiedersehen.
Wollt Ihr Helge mal richtig ausflippen und hysterisch rumkreischen sehen?! Dann tut Euch dieses Machwerk an; in einer Rolle tut er es.
Dies ist Schneiders erster richtiger Kinofilm, der aber den Charme des Unprofessionellen besitzt. Die Längen in der Mitte werden durch eine gewisse surreal-depressive Atmosphäre wieder wettgemacht. Manchmal hat man den Eindruck, Schneider weiß selber nicht, wie es weitergehen soll, dann greift er einfach zur Selbstdarstellung...
Der volleibige, unvergleichliche Andreas Kunze spielt u.a. Schneiders Gattin (köstlich!), und ein vollkommen unbekannter älterer Ruhrpottler (Helmut Körschgen - rührend) darf sich selbst darstellen.
Merke: "Der Kommissaahr ist guhuut... Dumdidum...". Eigenwillig und sehenswert!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2009
So und noch viel, viel besser beschreibt Frau Schneider (Andreas Kunze, der Typ, der bei "Texas" Doc Snyders bildhübsche Mutter spielte) ihren Mann.

Entweder man liebt Helge Schneider oder hasst ihn für seine Art der Komik. Leute, die ihn hassen, werden vermutlich auch an dieser DVD kaum Freude haben. Den anderen kann ich diesen Film nur wärmstens ans Herz legen.

Helge Schneider steht drauf und Helge Schneider ist drin. Vielleicht kommt er nicht ganz an die Qualität von "Texas" heran. Wirklich vergleichbar mit diesem ist er aber eigentlich auch nicht. Eben anders.

Aber eben auch saukomisch. Helge als 00 Schneider ist einfach nur göttlich, Helmut Körschgen, sein wesentlich älterer Gehilfe, muss man ebenfalls einfach nur gern haben (auch wenn er ein bisschen viel qualmt "So lange man lebt, soll man rauchen."). Andreas Kunze als Eheweib des Kommissars sowie Peter Thoms als verklemmter Talk-Show-Master (die Show heißt "Ich schäme mich") sind zusätzlich Granaten-stark. Einzig und allein die Figur des völlig durchgeknallten Nihil Baxter finde ich nicht ganz so komisch, aber egal.

Der absolute Brüller ist jedoch der Name des Opfers: Bratislav Metulskie. Wie kommt man nur auf so einen abgefahrenen Namen. Ganz einfach: Der Schauspieler selbst heißt so. Alles klar?

Man kann von Helge denken, was man will, aber genial ist er schon. Egal, wie improvisiert manches (auch in diesem Film) wirken mag. Ich schätze, dass er kaum etwas dem Zufall überlassen wird, um mit seiner Art der Unterhaltung zu punkten.

Wer Helge und seine Jokes mag, wird diesen Film lieben. Volle Punktzahl.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2017
Entweder man liebt ihn, oder man liebt ihn ;-)
Einfach Helge! Nein, mal im Ernst. Ich kann diesen Film nur in Etappen schauen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden