Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Februar 2012
Nachdem ich vom Rosa Riesen zu einem Kabelnetzbetreiber umgezogen bin, konnte ich meine bisherige ISDN-Hardware (NTBA, Splitter etc.) nicht mehr einsetzen. Nach einigem Herumsuchen bin ich auf die Eumex 800 gestoßen. Was mich zunächst etwas abgeschreckt hat, war die Tatsache, dass das Gerät wohl schon lange (ca. 6 Jahre) unverändert auf dem Markt ist. Außerdem hatte ich etwas Bedenken vor der Installation - es hat keine TAE-Steckdosen, sondern man muss alle analogen Geräte direkt mit dem Kabel an interne Klemmen anschließen. Letztendlich hat mich aber das Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt und ich habe die Eumex bestellt.

Die Lieferung war wie immer sehr schnell (keine 36 Stunden). Beim Auspacken ist mir erst einmal aufgefallen, wie leicht das Teil ist. Das meiste Gewicht der Packung rührt von dem unzeitgemäß großen und schweren Netzgerät her. Das Gerät selbst ist nahezu "leer", die gesamte Elektronik ist wohl auf einer Platine im Gehäuseboden untergebracht.

Nächste Schritte: Konfigurationssoftware runtergeladen und installiert. Ich musste allerdings ein Samsung NC10 Netbook verwenden, weil Mac OSX nicht unterstützt wird. Aber selbst auf diesem Gerät (Win 7 Home Premium 32bit) gab es keine Probleme. Für den Anschluss an die Eumex braucht man aber noch einen separaten USB-Treiber(!). Der nun wieder liess sich nicht installieren, weder von der mitgelieferten DVD noch in der heruntergeladenen Variante. Also hab ich das Netbook ohne Treiber angeschlossen, in der Hoffnung, dass es einen generischen Win 7-Treiber gibt. Den gibt es auch, nachdem das Installationsprogramm sich den vom WindowsUpdate gezogen hatte, wird der USB-Anschluss erkannt.

Die Anlage bietet einen externen ISDN-Zugang zum Anschluss an den ISDN-Ausgang des Kabelmodems, einen internen ISDN-Aschluss über RJ45-Stecker, einen internen S0-Bus über Klemme und acht analoge Klemmanschlüsse. Die Konfiguration ist easy, man muss im Konfigurationsprogramm lediglich den externen MSN's eine interne zuweisen und (die ISDN-)Endgeräte mit dieser internen MSN programmieren. Ich habe an der Anlage ein ISDN-Telefon am internen ISDN-Anschluss angeschlossen, einen Anrufbeantworter, der auf die gleiche externe MSN reagiert an einen Analoganschluss, sowie ein weiteres analoges Telefon und ein analoges Fax (einen HP Officejet, den ich gleichzeitig als Drucker und Scanner nütze). Das Fax musste ich allerdings als Kombinationsgerät konfigurieren, damit es von draußen erreichbar ist. Bei der Konfiguration als Fax ist die Leitung bei eingehenden Anrufen besetzt.

Die gesamte Konfiguration wird offline gemacht und anschließend per USB auf die Eumex übertragen. Jede Konfiguration kann man speichern und später wieder aufrufen, es ist auch möglich, Konfigurationen aus der Anlage auszulesen. Auf diese Weise ist es möglich, verschiedene Anschluss-/Konfigurationsvarianten zu testen. Die Software macht einen sehr antiquierten Eindruck und ist nicht sonderlich intuitiv bedienbar. Die mitgelieferte Gerätedokumentation ist eher "dünn", es gibt allerdings eine Montageanleitung als Download, in der die korrekte Verkabelung ziemlich gut erläutert wird. Ich bin übrigens technischer Laie und allenfalls mäßig begabt in solchen Dingen, aber ich habe trotzdem alles hinbekommen.

Alles in allem 4 Sterne, Abzug gibts für die sperrige Installation (USB-Treiber), die antiquierte Konfigurationssoftware und die dürftige Bedienungsanleitung. Ansonsten erfüllt das Gerät alle Anforderungen (die Anlage hat noch sehr viel mehr Funktionalität, z.B. kann man einen Türöffner anschließen) und das zu einem (im Vergleich zum Wettbewerb) sehr günstigen Preis..
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Meine Anforderungen an eine kleine Anlage mit 6/7 drahtgebundenen Nebenstellen wurden bei vernünftigem Preis nur von der Eumex erfüllt. Ich habe die alte(16jährige) Anlage ausgebaut, die Eumex angeschlossen und programmiert und fertig war die Neueinrichtung.
Soweit - so gut,; wenn nur nicht ein kleines Manko gewesen wäre: Die Einrcihtung konnte nur von einem XP-Rechner erfolgen. WIN7 mochte die mitgelieferte Software nicht. Ich gehe nunmehr davon aus, dass ich irgendwann einmal auch eine WIN7 Version finden werde; denn besonderes lange werde ich XP nicht mehr auf einem Rechner haben.
Im Übrigien funktioniert die Anlage sehr gut. Wegen der Software-Antquität ziehe ich aber einen Stern ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Da unsere alte T-Com Anlage Teledat XI321 nicht mehr, nun ja sagen wir zeitgemäß war und nur per RS232 angesprochen werden konnte und am neuen Server nicht angeschlossen werden konnte, brauchten wir eine neue Anlage. Bedingung war ISDN und 6-8 analoge Anschlüsse für die Telefone und Faxe. Die Auswahl fiel dann auf die Eumex 800, da die Auerswald doch entsprechend viel teurer ist und auch noch mehrere Module benötigt hätte.
Die installation war incl. der Programmierung binnen 30 min abgeschlossen. Was soll man da noch sagen. Da wir alle Geräte mit den Anschlussnummern versehen haben und auch im internen belassen haben brauchten wir wirklich nur die Anschlüsse wieder in die vorgesehenen Anschlüsse klemmen und die Eumex dann via USB aufzurufen und die jeweiligen Rufnummern eintragen sowie den Gerätetyp und los gings. Sogar das Makeln mit den analogen Endgeräten ist möglich. Was will man mehr?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Wer wie ich öfter mit Telefonanlagen zu tun hat, der hat schon das eine oder andere Stück Software zur Konfiguration gesehen - die Software der Telekom ist (wie fast immer) eine Katastrophe.

Aber zur Anlage selbst ganz kurz:
Verarbeitung: gut
Kabelführung: gut
Weil in einer Rezension stand: "Es fehlen TAE-Stecker"
Dazu muß man sagen, dass dies eine Telefonanlage ist, die in der Regel im Keller neben dem Hauptanschluß hängt. Von dort aus werden die Telefonstrippen sternförmig im Haus verteilt - die Anlage ist sozusagen eine Profi-Version, denn die schraubenlosen Klipse gibt es sonst nur bei großen Anlagen.
Ich bin von der Klemmtechnik positiv überrascht worden. Außerdem sind pro Analoganschluß zwei Anschlußkontakte vorgesehen, man muß also nicht irgendwelche Y-Stücke basteln, sondern kann jeweils 2 Telefonleitungen parallel anschließen.
TAE-Stecker wären hier sinnlos - und by the way: wieviele sollten es denn dann sein? 8 Stück? Wer also TAE-Anschlüsse für die "kleine Lösung" im Wohnzimmer sucht sollte eine andere Anlage nehmen.

Und noch ein Hinweis: die Anschlußklemmen lassen sich nach oben abziehen, dann wird die Installation zum Kinderspiel.

Größtes Manko und der Grund für 3 Sterne:
1. Für den USB-Anschluß installiert die Software einen Pseudo-TCP/IP Anschluß - also einen Anschluß, den man eigentlich für das Internet benötigt (Netzwerkkarte), in diesem Falle jedoch ZUSÄTZLICH über USB - dies ist/war vor ca. 7 Jahren toll, denn da konnte man die Anlage noch zusätzlich als Router für die ganze Familie nutzen, oder ein sog. ISDN-Fallback einrichten (falls DSL mal ausfällt). Heute braucht das kein Mensch mehr, zumal die T-Kom die "echten" ISDN-Anschlüsse sowieso aufkündigt.

Fazit dazu: die Software verhunzt einem den PC, und wenn man Pech hat, dann funktioniert das Heimnetzwerk nicht mehr.

2. Die Begriffsfindung der Telekom: Um eine Rufweiterleitung einzurichten muß man sich mit der Terminologie der T-Kom auseinander setzen (ähnlich schlimm wie mit Siemens-Anlagen). Es wird von Teams gesprochen, nicht von Weiterleitungen (AWS). Seitenweise wird erklärt, wie Teams zusammen telefonieren können/könnten, etc. Hier überschlägt sich das Handbuch und die Anlage, man bedenke dazu:
Wir haben einen ISDN-Anschluß, d.h. maximal 2 Leitungen auf denen (gleichzeitig nach draußen) telefoniert werden kann, aber wir können 8 Teams mit jeweils 8 Teilnehmern und 8 Rufverteilungen einrichten - also: wer das wirklich SO benötigt, der hat die falsche Anlage. Das die Anlage/Software das kann, ist toll, aber völlig überflüssig und verwirrend.

3. Auch zum Thema "Weiterleitung" (AWS=AnrufWeiterSchaltung): ich habe (trotz meiner Erfahrung) ca. 1,5 Stunden gesucht, um dann in einem ganz anderen Handbuch die Lösung zu finden, es gab (im Bereich Handbuch Teams) keine Querverweise. Nachdem nämlich die Anrufweiterleitung programmiert war, mußte diese ja noch fallweise aktviert, oder deaktiviert werden. Die dazu nötige Information findet man dann im "Handbuch": "Telefonieren mit der Eumex...."

Abschliessend:
Die Anlage ist gut geeignet für kleine Büros oder Familien mit einer zentralen Stelle für TK-Installationen (Keller). Für Büros mit mehr als 4 Mitarbeitern und viel Telefonverkehr ist es die falsche Wahl, aber das hängt nicht mit der Anlage, sondern mit der Technik ISDN zusammen - die Anlage ist NICHT erweiterbar.
Wer einen modernen VOIP-Anschluß hat, der sollte lieber einen Speedport benutzen (der hat dann auch TAE-Anschlüsse, dafür aber keine Klemmen)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Für mich war eine ISDN-Telefonalage ein Rückschritt. Ich war VOIP mittels Fritzbox verwöhnt. Die Anlage ist dennoch genau das was ich gesucht habe - ISDN Telefonie. Wer sich ein wenig damit beschäftig, hat sie relativ schnell angebracht, angeschlossen,eingerichtet und kann loslegen (Technik unbegabte werden es etwas schwerer haben)! Die Benutzeroberfläche ist klar gestaltet und man findet sich gut zurecht. Ein Treiber für 64 Bit Betriebssysteme (Windows) muss auf der Telekom Hompage geladen werden (funktioniert aber sehr gut!). Ansonsten macht sie bis jetzt genau das wa sie soll!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
nachdem meine alte TK-Anlage den geist aufgegeben hatte, war ich auf der Suche nach einer vergleichbaren Anlage an welcher ich meine Türsprechanlage sowie Internet und Telefone wieder betreiben kann. Nach zwei wöchigem Tüfteln habe ich alles angeschlossen bekommen. Aber mir ist unverständlich wieso man keinerlei Stecker anbietet wie bei meiner alten Anlage. Umständlich, Zeitweise zum verzweifeln (alles irgendwie zu eng und zu klein!) Anrufbeantworter und Fax hab ich an meine Fritzbox angeschlossen weil schlicht und einfach nichts mehr hinein passte. Hoffe sie hält wieder 10 Jahre, sonst bekomme ich die Kriese!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Solide Qualität und einfach zu programmieren. Die Anlage hat meine defekte xl520 ersetzt. Die Inbetriebnahme und Programmierung war sehr einfach und schnell durchzuführen (Vorkenntnisse aus xl520 waren sehr hilfreich). Der leistungsumfang hält sich jedoch in Grenzen, darum nur 4 Sterne. Wer aber einen unkomplizierten Ersatz nur für seine ISDN-Anlage sucht, der ist hier super aufgestellt. Tolle Preise für die Anlage (billiger als beim rosa-Riesen) gibt es im Netz.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2011
Bis ich als "ISDN-Neuling" bei der Eumex 800 gelandet bin, hat es einige Zeit gedauert. Am Ende bin ich aber zufrieden, denn mit dieser Anlage kann ich meine konventionellen Telefone im Haus betreiben und verwalten. Die mitgelieferte Software auf CD ist ok, man sieht ihr die Jahre aber schon an. Benutzerergonomie ist Durchschnit und das Fachchinesisch lästig, aber noch erträglich. Das Anschließen der Zuleitungen mittels der Steckplätze ist Fummelarbeit, bei der man vorsichtig sein muß, da diese recht leicht brechen können (Das führt zu einem Stern Abzug). Ist das erledigt und die Konfiguration mittels Laptop über das mitglieferte USB-Kabel eingestellt (Windows Vista Business 32bit) war es das schon.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Habe meine alte ISDN-Telefonanlage nach 18 Jahren ersetzt, habe ich mich für die Eumex 800 entschieden. Schön ist die CLIP-Funktion, was die alte Anlage nicht konnte.
Die Anlage ist leicht in Betrieb zu nehmen und problemlos über den PC (USB-Schnittstelle) zu konfigurieren. Für Haushalte und kleine Büros uneingeschränkt zu empfehlen. Kann man empfehlen, hält das was sie verspricht
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2015
Für den Einsatz von ISDN-/Analoge- Endgeräte sowie der Betrieb eines Heim-Netzwerks ist die Eumex - Telefonanlage eine einfache saubere Lösung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)