flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive


am 2. April 2018
Ich bin ein großer Prince of Persia Fan und das seit seinen Anfängen im Jahr 1989 auf dem Amiga.
Ich liebe die Reihe und ganz besonders die Sand-Trilogie. Der erste Teil hat mich damals sofort gefesselt, sodass ich es mir in den folgenden Jahren auch nicht nehmen ließ die Fortsetzungen und sämtliche weitere Veröffentlichungen anzuschaffen.

Der erste Teil ist für die Story nicht dringend erforderlich, da man die Hintergrundinformationen zu Beginn des Spiels erfährt. Dennoch wäre es absolut empfehlenswert und hilfreich, zuvor den ersten Teil „Prince of Persia – Sands of Time“ zu spielen,

Der zweite Teil hat eine sehr gute Story, tolle Schauplätze, anspruchsvolle Levels und interessante Charaktere und Figuren. Leider ist die Musik im Spiel ebenso grauenhaft, unpassend und schlecht.
Wenn im ersten Teil noch orientalisch-epische Musik, aber auch etwas poppige Musik, mit dennoch orientalischen Ansätzen zum Einsatz kam, so entschied sich das Entwicklerteam bei diesem Teil für Metal- und Rockmusik. Einen größeren Stilbruch kann man kaum begehen.
Obgleich man damit eine bestimmte Absicht verfolgte, nämlich die düstere und ernstere Atmosphäre mit aggressiver Musik entsprechend einzufärben, so ging dies doch komplett schief und sorgte bei Fans auf der ganzen Welt für Verdruss und Ablehnung.

Ich persönlich habe einfach die Musik des Spiels abgestellt und eine passendere Musik im Hintergrund laufen lassen, um die Illusion eines orientalischen Märchens aus 1001 wieder auferstehen zu lassen. Denn bei Prince of Persia geht es meiner Meinung nach um weit mehr als nur durch das Level zu stürmen und Gegner zu besiegen. Es geht darum in eine aufregende Fantasy Welt einzutauschen. Zumindest war es das immer für mich.

Die Liste der Moves ist exponentiell nach oben hin explodiert. Im Gegensatz zum ersten Teil, gibt es hier mehr Kampfmoves und Spezialattacken, als man wirklich verwenden kann.

Für Freunde des Fantasy-Genres und Liebhaber von Märchen aus 1001 Nacht eine absolute Kaufempfehlung. Allerdings sollten Sie dann auch den ersten- und dritten Teil Spielen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2006
...habe ich dieses Hammerspiel gemeinsam mit dem 1. Teil (Sands of time) erstanden. Es hat sich definitiv gelohnt. Der erste Teil ist trotz seines Alters aus keiner Sammlung wegzudenken und machte mir richtig Appetit auf die Fortsetzung.
Diese ist teilweise sehr ähnlich aber in manchen Punkten sehr verschieden. Am auffälligsten ist die Tatsache, dass der zweite Teil viel düsterer und dunkler ist. Schade um die schönen Locations aus Teil 1, aber mit der Zeit gewöhnt man sich auch an das neue Erscheinungsbild! Der größte Unterschied für mich ist jedoch der meiner Meinung nach deutlich höhere Schwierigkeitsgrad. Aber auch diese Herausforderung schafft man, da das Spiel deutlich linearer ist als Sands of time...
Fazit: Tolle Grafik, hoher Schwierigkeitsgrad, tolle Atmosphäre, guter Sound (auch die Metal-Untermalung empfinde ich nicht als störend) und Suchtgefahr :-)
Absolute Kaufempfehlung, genau wie Teil 1, Teil 3 kommt dann als nächstes dran :)
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Juni 2007
Prince of Persia: Warrior Within ist wohl eines der Spiele mit

dem größten Wiederspielwert. Keine Ahnung wie oft ich es jetzt

schon durchgezockt habe! Hier eine Bewertung der einzelnen

Elemente:

1. Das Gameplay:

-----------------

Es gibt viele behaupten dieses Game sei teilweise viel zu

schwer. Für mich macht gerade der hohe Schwierigkeitsgrad

(vor allem wenn man es zu ersten mal zockt) den Reiz des

Gameplays aus. Das Kampfsystem ist sehr ausgefeilt, wer einfach

nur sinnlos draufkloppt wenn er von den äußerst intelligenten

Gegnern eingekreist wird kann sich bald die Radieschen von unten

betrachten.

Es gibt sehr viele Kampfcombos. Keine Angst. Man muss sie nicht

alle auswendig lernen, das Kämpfen funktioniert ganz intuitiv, man

sollte nur versuchen rechtzeitig zu blocken oder auszuweichen und

verschiedene Angriffe einzusetzen. Man kann ziemlich viele Sachen

mit den Gegnern anstellen, neben draufhauen kann man über sie hinweg

springen und dann schlagen, sie entwaffnen in den Schwitzkasten nehmen

und sie würgen, sie umwerfen, sich von den Wänden abstoßen und gegen

sie rammen. Außerdem kann man ihre Waffen als Zweitwaffen verwenden

wodurch einem noch mehr Möglichkeiten offen stehen.

Prince of Persia ist aber wie der Vorgänger kein reines Actionspiel

sondern setzt vor allem auf Geschicklichkeit. Der Prinz kann die

unmöglichsten akrobatischen Aktionen vornehmen, vom Balancieren auf

Pfählen, Laufen an Wänden über Schwingen an Querstangen.

Dabei gilt es zahlreiche Abgründe und Fallen zu überwinden, manchmal

auch unter Zeitdruck. Auch hier ist das Spiel wesentlich herausfordernder

als der Vorgänger

2. Atmossphäre

---------------

Wer den Vorgänger vor allem wegen seiner magischen persischen

Märchen-Atmossphäre mochte (die auch wirklich sehr ansprechend und

gut getroffen war und mir auch gut gefiel), wird von der düster

gotischen Gruft und Verließatmosphäre und den hämmernden Gittaren-Riffs

(nicht zu vergessen den viel brutaleren Kämpfen)

von Warrior Within vielleicht nicht angesprochen werden. Mit gefällt

das Spiel aber gerade wegen dieser.

Das Spielprinzip ist aber im groben wie der Vorgänger, es gibt keine

einzelnen Level, sondern eine große Welt, die allenthalben mit fair platzierten Speicherpunkten gespickt ist.

Fazit: Wer das Gameplay des Vorgängers mochte, auf düstere Verliese steht

und Gegner am liebsten mit spektakulären Schwerttechniken besiegt, unbedingt kaufen!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Oktober 2005
"Prince of Persia - The Sands of Time" war gestern. Jetzt kommt kurz vor dem Erscheinen von "Prince of Persia - The Dark Prince" der zweite Teil der "Prince of Persia" - Trilogie "Prince of Persia - Warrior Within" in der Player's Choice Edition in die Läden, das heißt das wunderbare zweite Abenteuer der "Prince of Persia" - Trilogie gibt es jetzt für wenig Geld zu kaufen.
Meine Bewertung:
Grafik: 95%
Sound: 91%
Story: 94%
Langzeitmotivation: 89%
Endergebnis: 92,25%
Preis-Leistungs-
Verhältnis: 98%
Fazit: Der Schwierigkeitsgrad ist ziemlich hoch. Die Grafik ist wunderschön, der Sound klasse, die Story fesselnd und die Langzeitmotivation ist gegeben. Einfach ein klasse Action-Adventure. Für den Preis ein absolutes Muss für jeden Action-Adventure-Gamer. Dieses Game versüßt das Warten auf "Prince of Persia - The Dark Prince", das im November erscheint.
10 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. November 2005
Schöne Grafik (mit leichten rucklern) nervige Heavy Metal Kampfmusik , grandiose Animationen und fantastische Spielbarkeit zeichnen Prince of Persia aus,dazu ein sehr hoher Schwierigkeitsgrad,aber auch eine steile Lernkurve und hohe Motivation und die spannende Story fesselt bis zum Schluss. Kommen wir zu den Schwächen von Prince of Perisa, das nervige Backtracking viele Levels besuch man im Laufe des Spiels mehr als 2 mal jeweils in der Gegenwart und Vergangenheit die Level sind grössenteils nur leicht verändert und man hat manchmal wahnsinnig Probleme sich zu orientieren (wo gehts weiter?). Dennoch ist Prince of Perisa für jeden zu empfehlen der eine hohe Frustgrenze hat und sich von nervigen Backtracking nicht stören lässt.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Oktober 2005
Dieses Game ist der absolute Hammer:Grafik super,Gameplay super,Sound super.Die die den ersten Teil gespielt haben werden die Steuerung sofort eingängig finden.Anfänger aber auch.
Ich sag nur eins KAUFEN.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken