Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



1-5 von 5 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle 20 Rezensionen anzeigen
am 16. Februar 2011
Hatte mich sehr auf diese DVD gefreut, da ich sie schon im TV gesehen hatte. Leider musste ich feststellen, dass ein teil der DVD nicht synchronisiert war. Es ist sehr störend, einen Teil mit Untertiteln zu sehen. Bin sehr enttäuscht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2009
Ich habe mir diese Pseudo-Dokumentation angesehen und komme persönlich zu dem Schluß, dass es etwas oberflächliches und billigeres in der Sparte der surrealen "Dokumentationen" nicht gibt.

Einmal vorneweg über die Synchronisation und die Effekte:
Die Synchronisation ist mehr als unbeholfen und kommt eher an eine mehr oder weniger gut gemachte "Jamie Oliver" Synchronisation ran, die das ganze mehr als nur peinlich macht.
Die Computeranimationen per se sind an sich nicht einmal so schlecht, allerdings wird das haptische und instinktive Verhalten nur schlecht von bereits vorhandenen Saurier-"Dokus" geklaut und mit einer Prise "Menschlichkeit" gepaart.

Nun aber zum Eigentlichen:
Der Versuch, eine mehr oder weniger gelungene Plausibilität zu erreichen, ist überaus kläglich gescheitert. Allerweltserklärungsmethode für alle Fähigkeiten eines Drachen ist ein seltsamer Sack, der sich im Brustkorb eines Drachen befinden soll, welcher gefüllt ist mit einem bestimmten Gas. Dieses Gas erlaubt es einem Drachen zu fliegen und Feuer zu speien. So und nun kommts: Dieses Gas produziert ein Drache durch die aufgenommene Nahrung. Nur so kann er fliegen. Hat er aber was gefressen, ist er zu schwer und kann nicht mehr fliegen, er muss also das Gefressene erbrechen, um wieder fliegen zu können, wodurch aber logischerweise kein Gas mehr produziert werden kann, durch das er fliegen könnte. Letztendlich fliegen dann in den Animationen Drachen in der Gegend herum und speien Feuer in der Luft, vergeuden somit Gas und müssten damit dann abstürzen. Fasst man alles zusammen, könnte ein Drache nie fliegen, weil er fressen müsste, womit er nicht mehr fliegen könnte, weil es kein Gas mehr geben könnte. Er dürfte kein Feuer mehr speien, weil er sonst nicht mehr fliegen könnte und er dürfte in der Luft kein Feuer speien, weil er sonst abstürzen würde.

Ironischerweise findet der "Forscher" das Gas in dem Gasbeutel, welchen er einfach aus der Drachenleiche, die top erhalten seit mehreren Hundert Jahren in den Karpaten rumliegt, herausreisst. Wohlgemerkt, er drückt vorher fröhlich auf dem Beutel rum und legt ihn hier hin und dann da hin, bis ihm in den Sinn kommt, er könnte ja mit einer Spritze das Gas entnehmen. Nur noch peinlich!

Am besten ist aber das Forscherteam, welches einen unglaublichen Zusammenhalt an den Tag legt. Der Forschungsleiter kommt in das "Forschungsgebäude" (eine alte Scheune) und sagt "Wir können noch nicht weg!", nachdem ihm eine Mitarbeiterin entgegenet "Doch das tun wir!", was im Übrigen einer der wenigen Dialoge während der gesamten "Doku" ist.

In den letzten paar Minuten finden die Forscher eine extrem gut erhaltene Höhle, in welcher ein Drachenpaar gehaust hat. Selbstverständlich wurde die Höhle ins Eis gebrannt, obwohl vorher noch genau angedeutet wurde, dass die Drachen nichts zu fressen hatten, wodurch sie laut anfänglichen Aussagen nicht genügend Gas produzieren könnten. Wohlgemerkt ist die Höhle, die gefunden wurde, gigantisch dimensioniert.

Ab diesem Zeitpunkt überschlagen sich die Erklärungen und es kommt einem so vor, als würden die Macher alle erfundenen Erklärungen noch rauspressen wollen. Plötzlich wissen die Forscher alles über Brutverhalten, Paarungsverhalten und sonst noch was und das muss natürlich alles noch rein und man kommt aus dem Kopfschütteln kaum noch raus.

Fazit: Widersprüche paaren sich mit Widersprüchen in einer unglaublich schlecht gemachten Pseudo-Dokumentation mit einer furchtbaren Synchronisation auf Deutsch. Egal, wie gering das Budget für diese Produktion gewesen ist, man hätte es doch anders einsetzen können und eventuell vorher etwas überlegen können, wie man etwas aufbauen könnte und wie man etwas erklären könnte, so dass sich der Zuschauer nach nicht einmal 20 Minuten verwundert mit dem Finger an die Stirn tippt und sich fragt, was die damit überhaupt bezwecken wollten.

Letztendlich kann man diese gesamte Produktion folgendermaßen zusammenfassen: Einfach nur noch bis aufs kleinste extrem peinlich, unüberlegt, unbeholfen, widersprüchlich und nicht einmal ansatzweise unterhaltend. Ein Stern ist leider viel zu viel für dieses Machwerk.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Durch die Filme Dragons boomen jetzt Drachen besonders - da ist die Versuchung groß, alles Dementsprechende, auch für die Kinder, zu kaufen.
Lassen Sie diesen Film dabei außen vor.
Geht im Jahr 2014 garnicht mehr...................
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2008
Man bezeichnet frei erfundene Filme wie diesen nicht als "Dokumentation", das ist ein absolutes No-no. Dichtung und Wahrheit werden in den Medien tagtäglich aufs unerträglichste vermengt, da braucht die Welt erfundene Dokus so nötig wie einen Kropf. Und wenn's denn sein muß, nenne man sie Doku-Fiction, aber die Bezeichnung "Dokumentation" ist absolut fehl am Platz.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2010
gibt sichd er Film rein als Pseudo Doku ,mit an den Haaren herbeigezogenen "Erklärungen" und ncihtmal wird ansatzweise ,auf dei wirklichen ursprünge der drachensagen eingegangen ,dass der Drache eben nciht in allen Kulturen gleich aussah ,mal hatte er flügel,mal mehrer köpfe ,mal rein reptilisch eina dnermal ein mischung aus verschiedensten tierklassen ...es werden weder die schon vorantiken Funde von Dinosauriern (gerade in China oder uSA wo die Wirbelsäulen und Knochen dieser zb durch erosion feri zu tage treten ,und dinoknochen schaon seit 2000 jahre als medizin gelten)) eingegangen ,nicht auf die ausgeschmückten erzählungen von Resienden über reisige Reptilien (man scahue sich nur die fantasievollen Zeichnungen nach dem hörensagen von Walen und Haien im Mittelalter an) nicht von Funden von Flug und Meeressaurierfossilien in europa (zb beim schieferabbau )udn nciht auf die Psychologei des Menschen der für seine Helden eben immer was ungewöhnliches als Opfer braucht ,was heute Fantasy udn SF filme mit Superhelden udn Supermonstern, waren früher die Storys von Heracles,Odin,Beowulf doer Siegfried...so gut die Tricktechnik im Film mitunter ist, dieser Film ist nur ein beitrag zur Verdummung der Leute ,wo schlichtere und leicht beeinflussbare Gemüter noch mehr irregeführt werden und zb in die Niederungen der Esoterk und Parawissenschaften gespült werden
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken