Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
55
4,5 von 5 Sternen
Guitly Pleasures
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


VINE-PRODUKTTESTERam 30. September 2005
Fünf Sterne für ein wunderbares Album.
Barbra Streisand mit ihrer klassischen Stimme und die poppigen Songs von Barry Gibb ergeben eine wunderbar harmonische, entspannte und zum Teil auch aufregende Platte im Stil des Klassikers "Guilty" von vor 25 Jahren - ihrem meistverkauftem Album überhaupt. Ich möchte sogar wagen zu behaupten, daß "Guilty Pleasures" um einiges besser ist als der Vorgänger.
Einige Songs haben extremes Hitpotential - wären wir noch in einer Zeit wie vor 15, 20 Jahren, würde das Album mindestens zwei Nummer-Eins-Hits liefern:
"Stranger in a strange land", eine kraftvolle Ballade mit Gänsehautrefrain und einem unter die Haut gehenden Text.
"Night of my life", eine Uptempo-Nummer, der das Zeug zum Club-Klassiker hat und in den US-Billboard-Dancecharts in diversen Remixen bereits vordere Plätze belegt.
Barbra singt mit unglaublicher Leidenschaft und Gefühl, die Songs sind mitreissend arrangiert, tolle Texte ("It's up to you" + "All the children", bei dem sie nochmals aufs Tempo drückt), ein rundum gelungenges Werk, welches auf direktem Weg das Herz erreicht und gerade in Zeiten von Klingelton-Hits und anderen Grausligkeiten die guten alten Werte von Musik hochhält:
Erstklassige und trotzdem eingängige Songs, gesungen von einer Jahrhundertstimme.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2017
Viele schöne Titel auf der CD. Barbra Streisand und Barry Gibb ergänzen sich auf wundervolle Weise. Empfehlenswert. Sollte in keiner Streisand Sammlung fehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2008
ich möchte nicht viele worte machen -----hört euch Barbra einfach an,und es wird euch gehen wie mir ---ich werde sie immer lieben--Harry
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2005
Für dieses neue Album der Barbra Streisand, ihrem ersten seit mehreren Jahren, fand sie sich 25 Jahre nach dem immensen gemeinsamen Erfolg des Albums "Guilty", wieder mit Barry Gibb zusammen, um dieses Jubiläum angemessen zu feiern: mit einem weiteren Album!
Nach 25 Jahren sollte (und darf) man natürlich kein neues "Guilty" erwarten (auch wenn der Titel des Albums es nahelegt, der jedoch auf Druck der Plattenfirma zustande kam); viel erwarten durfte man jedoch durchaus. Sowohl die Streisand Fans als auch die Fans der Bee Gees oder Barry Gibbs fieberten diesem Album seit Monaten entgegen.
Die Produktion ist, das muss man nicht großer Erwähnen, einer Streisand angemessen. Da stimmt jedes Detail, das ist eher zu perfekt als in irgendeiner Form nachlässig. Das ist vielleicht das einzige Manko des Albums vor allem für europäische Musikliebhaber, dass das Album ganz klar für den amerikanischen Markt produziert wurde.
Egal: die Songs machen die Musik und hier spürt man deutlich, wie gut sich Barry Gibb und Barbra Streisand offenbar verstehen und wie gezielt Barry Gibb Songs für andere Sänger in der Lage ist zu komponieren. Das war schon das ganz große Plus von "Guilty" und wird hier offenbar perfektioniert, denn die Songs scheinen seit Anbeginn der Zeit auf Barbra Streisand gewartet zu haben.
Dabei war ich von den im Vorfeld veröffentlichten Songs (etwa "Stranger In A Strange Land") zunächst nicht so begeistert. Und tatsächlich stellt sich dieser Song auch im Kontext des kompletten Albums als etwas dünn heraus. Ebenso (leider) der Titel "(Our Love) Don't Throw It All Away", der einst von Andy Gibb interpretiert wurde, dem die Streisand nicht viel Neues abgewinnen kann.
Der komplette Rest des Albums jedoch ist Popmusik vom Allerfeinsten. 9 Songs, die praktisch keine Wünsche offenlassen und sowohl die Streisand Fans glücklich machen sollte, als auch die in letzter Zeit durch fragwürdige Aktivitäten und Produkte Robin Gibbs geschundene Seele der Bee Gees Fans wieder aufhellen sollte: es gibt auch noch Qualität aus dem Hause Gibb!
Die Highlights sind ganz klar "Hideaway" und "It's Up To You". Zwei der 9 Songs, die Barry Gibb gemeinsam mit seinen Söhnen Stephen und Ashley geschrieben hat, beweisen eine neue Qualität im Songwriting des Ex-Bee Gee und sind absolut keine Bee Gees Songs. Sehr viel komplexer, jedoch immer den Punkt treffend und niemals unnötig ausufernd. Das ist ganz hohe Kunst!
Und die Streisand adelt sie dann mit der Kunst, die ihr Zueigen ist. Ihre Stimme hat absolut nichts von ihrer Kraft und Ausdrucksstärke verloren. Sie gibt den Songs Wärme und kann auch mit kompliziertesten Melodien spielend umgehen.
Den Abschluss des Albums bildet übrigens der Song "Letting Go" (ein Highlight für die Stimme der Streisand), der aus dem Jahr 1988 stammt und der den Unterschied im Songwriting des Barry Gibb sehr deutlich macht (ganz zu schweigen von "(Our Love) Don't Throw It All Away", das 1977 geschrieben wurde).
Die DVD Seite bietet neben dem Album noch vier Videos, die größtenteils im Studio produziert wurden, sowie ein Interview der beiden Protagonisten, in dem sie allerlei zur Produktion, zu den Songs und zu sich selbst etc erzählen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2006
Bekannterweise hat die Streisand ein Riesenrepertoire aufzuweisen. Auf ca. 60 Alben hat sie schon Lieder von Händel bis Gershwin, Songs von Bowie bis Stevie Wonder gesungen. Sicherlich waren darunter eine Menge „gehaltvollerer“ Kompositionen, als diejenigen, die sie jetzt auf ihrem 61. Album „Guilty Pleasures“ vorstellt.

Die neue CD, produziert + komponiert von Barry Gibb, ist nämlich bis auf zwei drei Songs ein „Leichtgewicht“, dabei aber von faszinierender Vielfalt. Und man staunt: „Leichtgewicht“ ist in diesem Fall ein absoluter Vorteil, denn diese Musik kann Endorphine produzieren !!!

Jeder Song von Barry Gibb ist für sich genommen ist etwas Besonderes, und unterscheidet sich deutlich vom nächsten. Barry + Barbra überraschen mit dem außergewöhnlichstem Song der CD,

„All The Children“.

In einem für sie grundsätzlich neuem Soundgewand mischen sich in der Instrumentierung arabische, indische und keltische Klänge.

Barbra's Stimme fügt sich perfekt mit ihrer strahlenden Helligkeit ein. Und " Helligkeit " ist das Stichwort für diese CD

Es sind helle, leichte Songs, fast alle sparsam, aber optimal arrangiert. Streisand's Stimme klingt, bis auf wenige Ausnahmen, jung, unverbraucht, relax. Sie strahlt noch in den Höhen, ist wie von gleißendem Licht umgeben. Es gibt beinah in jedem Song eine Passage, in der sie ihre Stimme zumindest kurz, "so richtig ausfährt". Anhaltend " exzessives Singen" ist auf dieser CD nicht zu hören. Gut so: Streisand's Stimmqualität hat sich natürlich in über 40 Jahren dieser beispiellosen Karriere verändert, ...was Power + Ausdauer anbelangt,.. nicht aber in der Magie des spezifischen, streisand'schen Ausdrucks.

Schon lange hat man Barbra Streisand nicht mehr so gut gelaunt singen gehört. „Guilty Pleasures“, wurde ein Album mit großer musikalischer Farbigkeit an Songthemen und Musikstilen. Inmitten einer differenzierten, zeitgemäß pop-akustischen Begleitung klingt die altbekannte Streisandstimme plötzlich jünger. Auch moderner und unangestrengter als man sie in Erinnerung hatte.

Das Duett „Come Tomorrow“ ist mit seinen Reminizenzen an den amerikanischen Schlagerstil der Fünfziger Jahre ein Hit. Einige Male gehört, geht die Melodie nicht mehr aus dem Kopf. Zudem gerade bei diesem Song besonders gut zu hören ist: Der Sound

und die gesamte Aufnahmetechnik ist hervorragend. Einfach perfekt! Das strömt so satt und begeisternd aus den Lautsprech- ern, man möchte immer weiter aufdrehen.

Im zweiten Duett mit Barry „Above the law“, klingt Barbra ausgesprochen sexy + kokett. Das Video dazu ( auf der Dual-Disc Version) bestätigt dies noch visuell.

„Hideaway“ ein Song mit sachten Bossa-Nova-Klängen, singt sie so traumschön, als käme sie von einem anderen Planeten, auf dem nur Engel leben.

„Golden Dawn“ ist für mich ( neben „Letting Go“ ), ein vokaler Höhepunkt der CD!

Ja, es ist ein schlichtes Lied, die Melodie scheint vordergründig einfach, sie wirkt benahe wie ein Volkslied. Und Barbra singt es schnörkellos „straight“ . Ihre Stimme besitzt noch immer eine magische Schönheit.

„Letting Go“ , sicher nicht unbeabsichtigt der letzte Song dieser „leichten“ CD, ist dann schließlich, gesanglich und inhaltlich „ der schwere Brocken“ !!

„Es ist so schwer loszulassen“ singt sie ernst+ traurig. Man glaubt ihr jedes Wort.

Umgeben von nur sparsamster Begleitung, hört man noch den leisesten Nachhall eines Wortes. Passend zur dramatischen Steigerung des Textes, wird ihre Stimme lauter, klagender,

und gerät in den Höhen auch an ihre Grenzen.

Das Video dazu ( nur auf der Dualdisc enthalten), ist eine Offenbarung. Mit so einer Vorstellung steht Barbra Streisand, neben vielen, sicherlich begabten Sängerinnen, für mich immer noch auf weiter Flur.... allein ! Der Song wird von der 63jährigen Streisand so grandios interpretiert , dass ich (in Euphorie) sage: Celine, Whitney, Madonna, Cher u. andere Girlssinger: Versteckt euch, und macht niemals mehr euren Mund auf !

"Guilty Pleasures" hat meine Erwartungen übertroffen. Zwei Meister ihres Fachs haben ein wunderbares Mainstream-Album kreiert. Ich frage mich, warum hat Barbra Streisand uns mit manchen ihrer letzten "Streichersoßen-CDs" so gelangweilt, wenn sie so etwas wie hier kann !!!!

Fazit: Die Allroundkünstlerin Streisand hat sich mit 63 Jahren positiv regeneriert und überrascht Auf „Guilty Pleasures“ mit Adult-Pop, Disco,( 6 mega-remixe von „Night of my light“ auf Vinyl) , Bossa-Nova/Calypso, Middle-East-Ethno-Style, „50ziger

Jahre-Doo-Woop-Sound“ und natürlich auch Balladen.

Diesem vielseitigem Repertoire jederzeit gewachsen, singt sie sich wie immer engagiert, aber auch mit wunderbar entspannter Leichtigkeit und hörbarer Freude durch alle Stile!
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2005
Für dieses neue Album der Barbra Streisand, ihrem ersten seit mehreren Jahren, fand sie sich 25 Jahre nach dem immensen gemeinsamen Erfolg des Albums "Guilty", wieder mit Barry Gibb zusammen, um dieses Jubiläum angemessen zu feiern: mit einem weiteren Album!
Nach 25 Jahren sollte (und darf) man natürlich kein neues "Guilty" erwarten (auch wenn der Titel des Albums es nahelegt, der jedoch auf Druck der Plattenfirma zustande kam); viel erwarten durfte man jedoch durchaus. Sowohl die Streisand Fans als auch die Fans der Bee Gees oder Barry Gibbs fieberten diesem Album seit Monaten entgegen.
Die Produktion ist, das muss man nicht großer Erwähnen, einer Streisand angemessen. Da stimmt jedes Detail, das ist eher zu perfekt als in irgendeiner Form nachlässig. Das ist vielleicht das einzige Manko des Albums vor allem für europäische Musikliebhaber, dass das Album ganz klar für den amerikanischen Markt produziert wurde.
Egal: die Songs machen die Musik und hier spürt man deutlich, wie gut sich Barry Gibb und Barbra Streisand offenbar verstehen und wie gezielt Barry Gibb Songs für andere Sänger in der Lage ist zu komponieren. Das war schon das ganz große Plus von "Guilty" und wird hier offenbar perfektioniert, denn die Songs scheinen seit Anbeginn der Zeit auf Barbra Streisand gewartet zu haben.
Dabei war ich von den im Vorfeld veröffentlichten Songs (etwa "Stranger In A Strange Land") zunächst nicht so begeistert. Und tatsächlich stellt sich dieser Song auch im Kontext des kompletten Albums als etwas dünn heraus. Ebenso (leider) der Titel "(Our Love) Don't Throw It All Away", der einst von Andy Gibb interpretiert wurde, dem die Streisand nicht viel Neues abgewinnen kann.
Der komplette Rest des Albums jedoch ist Popmusik vom Allerfeinsten. 9 Songs, die praktisch keine Wünsche offenlassen und sowohl die Streisand Fans glücklich machen sollte, als auch die in letzter Zeit durch fragwürdige Aktivitäten und Produkte Robin Gibbs geschundene Seele der Bee Gees Fans wieder aufhellen sollte: es gibt auch noch Qualität aus dem Hause Gibb!
Die Highlights sind ganz klar "Hideaway" und "It's Up To You". Zwei der 9 Songs, die Barry Gibb gemeinsam mit seinen Söhnen Stephen und Ashley geschrieben hat, beweisen eine neue Qualität im Songwriting des Ex-Bee Gee und sind absolut keine Bee Gees Songs. Sehr viel komplexer, jedoch immer den Punkt treffend und niemals unnötig ausufernd. Das ist ganz hohe Kunst!
Und die Streisand adelt sie dann mit der Kunst, die ihr Zueigen ist. Ihre Stimme hat absolut nichts von ihrer Kraft und Ausdrucksstärke verloren. Sie gibt den Songs Wärme und kann auch mit kompliziertesten Melodien spielend umgehen.
Den Abschluss des Albums bildet übrigens der Song "Letting Go" (ein Highlight für die Stimme der Streisand), der aus dem Jahr 1988 stammt und der den Unterschied im Songwriting des Barry Gibb sehr deutlich macht (ganz zu schweigen von "(Our Love) Don't Throw It All Away", das 1977 geschrieben wurde).
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2007
Few albums like this are as highly anticipated and there is no disappointment. This collection of songs is produced by Barry Gibb/John Merchant and written by Barry Gibb with help from his two sons, Ashley and Stephen. Brian Wilson once said that Barry Gibb is a "song writing machine" and it's proven here with the largest variation of songs on an Adult Contemporary album in a long time.

The duet "Come Tomorrow" has so much blues (via Fats Domino) with its fifties `doo-wop' influence, you immediately think of "Blueberry Hill". The other duet, cheekily called, "Above The Law" is reminiscent of "What Kind Of Fool" but with a positive exchange of lyrics. The Jacksons will be listening closely to "It's Up To You", with it's clear nod to "I'll Be There" and "Night Of My Life" is a modern day dance song already mixed in four different dance versions. I swear "Hideaway" was written for a Broadway show with its biographical "Evita" style as well as "Golden Dawn" with its similar mood. The strongest songs here are "Stranger In A Stranger Land", "(Our Love) Don't Throw It All Away" and "Letting Go", the latter two much older songs. "(Our Love)..." a #2 hit by Andy Gibb is given refreshed respect by Barbra with Barry giving a strong back-up. "Letting Go" was written in 1985 in which Barry actually stated it was the best song (at the time) he has ever written. Streisand does a remarkable job singing it. "All The Children" is also a strong anti-war song with its Middle Eastern instrumentals and similar back-up chorus. The lyrics are blatant without offense. But the big hit here is "Stranger In A Strange Land" with its oddly lovely anti-war statement and video. It's hard to say it's the best song on the album, it's all that good.

If you get the DUALDISC, it provides fantastic sound *(LPCM) and includes a charming video interview and four music videos. This is a truly remarkable album that showcases Gibb and Streisand as compliments to eachother. It will make history.

*The official term (sometimes abbreviated to 'PCM') for the high-quality stereo soundtrack found on most music DVDs. It refers to the most common digital recording process, first introduced with CD. In fact, DVD supports higher-resolution versions of LPCM than CD, the most common of which is 48kHz/16 bit (as opposed to CD's 44.1kHz/16 bit). It should be noted that LPCM Stereo is 'uncompressed', offering higher quality than such 'compressed' alternatives as Dolby Stereo (commonly used for feature films).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2005
Wer ihr Movie-Album ein wenig zu elegisch und einförmig fand, kann sich freuen. "Guilty Plesures" präsentiert eine greifte und attraktive Barbra Streisand. Ihre Stimme kling nicht mehr so klar wie früher aber dafür immer noch sehr ausdruckstark. So ganz so jungmädchenhaft, wie das Cover uns weis machen möchte ist sie schließlich nicht mehr. Abwechslungsreiche Songs, die an gute alte Zeiten erinnern, ohne angestaubt zu wirken. Ob es ihr damit auch gelingen wird einen elften Grammy zu erringen, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall würde ich sechs Sterne geben, wenn das hier möglich wäre.
Fast hätte ich in meiner spontanen Begeisterung vergessen zu erwähnen, dass Barry Gibb seinen Job wirklich gut gemacht hat.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2005
Streisand Fan, obwohl diese die CD bestimmt kaufen werden. Für alle anderen gilt: ein perfekter Einstieg um diese unglaubliche Stimme von Barbra Streisand kennen und lieben zu lernen. Im Gegensatz zu Guilty von vor 25 Jahren finde ich die Musik deutlich abwechslungsreicher, zwar war diese die erfolgreichste CD (eigentlich ja LP) der Streisand - aber Barry Gibb war damals nicht so einfallsreich wie dieses mal. Ein absolutes muss! Fairerweise muss man zugeben, dass in dieser CD nicht die gesamte Bandbreite von Barbra Streisands stimmtlichen Möglichkeiten gezeigt werden - aber bei dieser enormen Bandbreite reicht eine CD sowieso nicht aus.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2005
Ein gelungenes Streisand/Gibb-Werk! Wer allerdings glaubt, der Stil des Ursprungsprojekts (Guilty, 1980) werde in demselben Stil fortgesetzt der täuscht. Ich hatte zuerst diese Erwartung, wurde jedoch überrascht... positiv versteht sich! Barry Gibb ist und bleibt eben einer der größten Popmusikkomponisten. Jeder Song auf dieser CD hat seinen eigenen Stil, zurechtgeschnitten auf DIE Streisand-Stimme, die immer noch so einzigartig ist wie vor 25 Jahren! Wer gerne gute, ruhige und abwechslungsreiche Musik hört, der sollte sich dieses Album kaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Guilty
5,10 €
In the Now
5,99 €
Partners
15,00 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken