Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
We Want It
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,36 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 1000 REZENSENTam 6. Juni 2011
Ich erinnere mich noch daran, damals (vor gefühlten 100 Jahren) die Rezension zu "We want it" im Metal Hammer gelesen zu haben. In irgendeiner obskuren Radio-Metal-Late-Night-Show habe ich dann den Song "Now that its over" gehört und gedacht "Großartig"!
Leider ist diese Scheibe dann bei mir in Vergessenheit geraten, zumal ich damals mein Taschengeld nur sehr gezielt für Neuerscheinungen ausgegben konnte.
Neulich beim Durchhören alter Warlock-Songs fiel mir dann diese Platte ein, ich habe ein wenig rumgegoogelt und schließlich das Album über "Amazon" erstanden.
Es hat mich voll und ganz überzeugt: Melodic-Rock bis Metal der feinsten Spielart, heavy und hoch melodiös mit einer Stimme von Sängerin Gudrun, die vor Power nur so strotzt. Anspieltipps zu geben fällt mir schwer, da alle 11 regulären Titel des Albums von 1990 genial sind. Die drei Bonustracks sind okay bis gut. Das Boston-Cover "More than a Feeling" finde ich persönlich etwas schwächer und die Instrumentierung der Bonustracks ist insgeasmt etwas schlaffer.
Als Anreiz sei auch erwähnt, dass "We want it" von Deutschlands Trommelgröße Jörg Michael (aktuell bei Stratovarius)eingespielt wurde.
Also: Alle Musikliebhaber, die melodiösen Heavy-Rock a la Warlock/Doro mögen sollten bei diesem Album zuschlagen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. April 2006
Ein Album das bei mir die letzten 5 Jahre total in der Versenkung verschwunden war kommt die Tage bei mir noch mal ganz groß raus. Die Scheibe bekam ich anfangs der 90ziger von einem Kumpel auf Kassette aufgenommen und fand sie schon damals ziemlich geil. Vor ein paar Tagen entdeckte ich das Teil dann bei einem Kumpel in der Sammlung, der auch meinte, dass er die Cd schon ewig nicht mehr gehört habe. Ich glaube ich muss mir das teil noch mal zulegen wenn es sie zu einem „normalen" Preis gibt. Denn so horrende Preise wie sie zwischenzeitlich mal gekostet hat werde ich für eine Cd die auch schon über 15 Jahre auf dem Buckel hat sicherlich nicht zahlen.
Aber im großen & ganzen kann mit „We want it" nix falsch machen. Denn Gudrun Laos hat 1990 mit einer Truppe (für mich jedenfalls) Namenloser ein geiles Hardrockalbum rausgebracht. Mit der Ausnahme: (Weltenbummler)Schlagzeuger Jörg Michael, der schon bei Axel Rudi, Saxon, Running Wild und auch Stratovaruios engagiert war. Stilmäßig in der Mitte zwischen Doro & Vixen angesiedelt. Von der Stimme her ähnelt sie schon ziemlich Doro.
Im Grunde kann man eigentlich schon sagen, dass wer Doro mag an dieser Cd einfach nicht vorbeikommen kann. Denn schon direkt der Opener „I want it" zeigt die Marschrichtung vor. AC/DC Fans kommen dann beim Riff von „Why is a good Love" voll auf ihre Kosten. Insgesamt geht die Cd schön zur Sache, Nummern wie „Straight to the Top" und den Kracher am Ende „Long Shot" erfreuen direkt die Freunde des Genres. Aber G. Laos kann nicht nur Rocken, nein, denn auch die ruhigeren Nummern wie „Now that it's over" oder auch „Badlands" gefallen mir voll & ganz.
Fazit: Diese Laos Cd kann rundum begeistern und verdient meiner Meinung nach mit leichten Abzügen auch die Höchstnote. Klar kann man das ganze schon ein wenig als Doro oder auch Vixen Abklatsch abkanzeln. Das hat die Cd aber wie ich finde ganz & gar nicht verdient. Laos rockt richtig gut durch und macht von der ersten Minute bis zur letzten Spaß. Ein Album das so gut wie gar nicht schwächelt kann in meine Augen nur eine sehr gute Bewertung bekommen. Beide Daumen hoch, Kaufempfehlung!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2006
Laos. Eine Rockband die 1990 mit Ian Gillan auf Tour durch Holland/Deutschland/Österreich war. Eine Sängerin mit einer

Stimme, scharf wie eine Rasierklinge.

Alles in allem sind es gut abgehende Rocksongs, Gitarrensound dominiert. Mein Lieblingssong: Straight To The Top.

Kein Speed, Kein Trash, einfach guter Rock.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Hier bietet sich dem geneigten Hörer ein wahrer Ohrenschmaus, denn Hardrock hatten bisher nur wenige Bands aus Deutschland auf Weltniveau gemacht. Ein Juwel aus den 90ern, als der Grunge durchstartete, aber der Hardrock in Vergessenheit geriet, haben LAOS einen Genrestreich in Vollendung präsentiert. Eine Sängerin, die es mit den Heart-Schwestern locker aufnehmen kann, und eine famose Rhythmusfraktion sind Garant für ein Spitzenalbum. Warum allerdings die fragwürdige Coverversion eines Boston-Songs drauf gepackt werden mußte, bleibt ein Rätsel...schmälert aber kein bißchen den Gesamteindruck.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Lee Aaron
15,23 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken