Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
29
4,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:94,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2014
Über den Inhalt wurde hier schon viel darüber geschrieben, daher nur kurz umrissen: Nick Charles (William Powell), ein erfolgreicher Detektiv heiratet die Millionenerbin Nora (Myrna Loy). Seither kann er sich der Leitung des Betriebes seiner Frau und dem Trinken widmen und zieht sich von seinem früheren Beruf zurück. In jeder Folge der Serie werden sie jedoch in einen neuen Kriminalfall hineingezogen und Nick Charles kann sein ganzes Können zeigen, doch wird er auch immer wieder durch die Mithilfe von seiner Frau Nora an die Lösung gebracht. Hier wurde vor ca. 85 Jahren erstmalig eine gleichberechtigte Frauennrolle geschaffen. Nicht zu vergessen, ein weiteres Familienmitglied, der Hund Asta, der sie ebenso begleitet. Ein furchtloser Hund der bei jeder Kleinigkeit sich versteckt. Hier wurde für damalige Zeiten besonders bei der Hundedarstellung Wert auf die Hundepräsenz gelegt. In einem Film spielt der junge James Stewart mit und in einem anderen wird das Kind des Detektivpaares vom jungen Dean Stockwell verkörpert.

William Powell und Myrna Loy waren für etwa 16 Filme Filmpartner. 6 davon waren die Dünne-Mann-Serie. Damit waren sie das langlebigste Filmpaar im Kino. Der erste Teil dieser Serie wurde in 16 Tagen abgedreht, der Erfolg dieses Filmes überraschte jedoch sogar die Filmfirma. William Powell spielte Anfangs in seiner Karriere in Stummfilmen mit. Als der Tonfilm kam, kam gerade seine Stimme zur Geltung. Da er zuvor viele Jahre im Theater spielte, hatte er beim Tonfilm keine Schwierigkeiten Tonfilme zu drehen, den nicht alle Stummfilmschauspieler schafften den Sprung zum Tonfilm. Sein letzter und erfolgreicher Film war „Keine Zeit für Heldentum“ wo er dann nach über 90 Filmen in Ruhestand ging. Er starb 1984 mit etwa 90 Jahren. Myrna Lowell spielte noch bis in die 80iger Jahre in über 50 Filmen und starb 1993 mit fast 88 Jahren. Eine ihrer wichtigsten Filme war der fast dreistündige Film „Die besten Jahre unseres Lebens“ (Heimkehr von Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg zu ihren Familien).

Die Kriminalfälle der Serie „Dünne Mann“ sind bis zum Ende spannend erzählt. Am Ende gibt es, wie damals bei Detektivgeschichten üblich, wo alle Charaktere die in der Geschichte vorkamen sich zusammenfinden und der Detektiv versucht in einem Finale den wahren Täter aus dieser Gruppe herauszufinden. Aber wesentlich ist die Darstellung von William Powell und Myrna Loy als neckisches Ehepaar die sich gegenseitig und andere necken und auf den Arm nehmen. Der Humor und die Mimik der beiden Schauspieler funktioniert bis heute. Die Trinkfreudigkeit von Charles (daran würde man sich heute stoßen) macht auch einen Teil des Humors aus. Sicher eine Idee, nachdem die Prohibition erst kurz vorher abgeschafft wurde. Und natürlich sind die Filme Rauchverhangen, weil alle Helden rauchen.

Qualität der DVDs: Alle sechs s/w-Filme dieser Filmserie weisen hie und da Streifen und leichte Verunreinigungen auf, schließlich sind diese Filme 1934-1947 gedreht worden. Dennoch ist die Aufbereitung dieser Filme wirklich sehr gut gelungen. Ein Kompliment an die Bearbeitungsfirma! Die Bildqualität ist scharf und größtenteils Störungsfrei. Hier wurde sehr viel Mühe darauf verwendet. Beim deutschen Ton muss man den Ton laut stellen, aber dieser ist störungsfrei und frei von jeglichen Rauschen. Die Filme (zumindest meine DVD-Ausgabe) waren vollständig synchronisiert. Ich habe die Erstausgabe und kann daher von keinen Fehlern und Synchroproblemen berichteten, wie es einige der Rezenten hier berichtet hatten. Auf jeder DVD gibt es zusätzlich einen s/w-Kurzfilm und einen farbigen Cartoon. Auf der Bonus-DVD gibt es Extras zu den beiden Hauptdarstellern und eine TV-Episode aus der TV-Serie „Dünne Mann“, aber hier wurde das Detektivpaar von anderen Darstellern verkörpert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2016
Vor ein paar Wochen stieg der Preis dieser Kollektion auf weit über 200,- Euro als Gebrauchtware. Derzeit kostet sie nur noch weniger als die Hälfte als Neuware. Also den Preis stetig im Auge behalten und auch mal besser mit dem Kauf abwarten.
Übrigens sind alle Filme durchgehend deutsch synchronisiert. Ich kann mich anderslautenden Beurteilungen daher nicht anschließen.
Mein Rat: Mehrere Martinis vorbereiten und einen langen Filmabend genießen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2016
Zwar schwer überteuert das gute Stück, aber die Filme sind einfach toll. Klasse Wortwitz in jedem Film. Schade dass es nicht mehr Folgen gab.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Habe endlich die gesammte Sammlung zu einem Fairen Preis bekommen. Einfach köstlich , das wirklich reizendste Alkoholikerpärchen, daß ich kenne !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2008
Ich muss gestehen, dass ich mir die Box einfach nur aufgrund guter Rezensionen und Spitzenpreises (damals ca. 22,-, der Preis dieser Box schwankt hier ganz schön) gekauft habe, also keiner der altgedienten Fans dieses hinreissenden Filmpaares bin.

Nichtsdestotrotz sehe ich es als meine Pflicht an, diese Box allen Freunden
a) amüsanter Krimis aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts sowie
b) Screwballcomedies aus ebendieser Zeit
ans Herz zu legen.

Der Aufbau der sechs Filme ist im Grunde immer gleich. Der Ex-Detektiv Nick lässt sich wieder mal in einen Mordfall hineinziehen, seine reiche Frau Nora möchte ihren Teil zur Auflösung beitragen, er versucht sie abzuhängen, sie tut's trotzdem. Am Ende ein Hercule-Poirot-Showdown unter Beteiligung aller Mitwirkender, im Rahmen dessen Nick den Fall analysiert und löst und den Mörder entlarvt.

Ein einfaches Rezept, das aber jedesmal prächtig funktioniert, und das meiner Ansicht nach vor allem, weil die beiden Hauptdarsteller William Powell und Myrna Loy nicht weniger als Titanen in der Darstellung dieses Pärchens sind.

Vor allem die selbst für heutige Zeiten moderne Beziehung, die die beiden führen, lässt mir oft das Herz überlaufen vor Freude. Ohne Zögern gibt Nick bei jeder Gelegenheit zu, dass er sich von seiner jungen, reichen Frau aushalten lässt und deshalb selber nicht mehr arbeiten muss. Das Vertrauen, dass zwischen den beiden herrscht und das gleichermaßen von Liebe und Freundschaft durchsetzte Verhalten der zwei zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Serie und gibt ein prächtige Basis für spannende Kriminalfälle ab, mit zahlreichen Comic-Relief-Einlagen wie der Hündin Asta, den laufend auftauchenden Kleinganoven, die Nick irgendwann mal geschnappt hat und die ihn trotzdem alle verehren, oder den zumindest in früheren Folgen durchaus schwindelerregenden Alkoholexzessen BEIDER Ehepartner, ein erfrischender Schlag ins Gesicht übereifriger Political-Correctness-Apostel.

Ehrlich, die Filme sind durch die Bank hinreissend. Wunderbar geeignet für einen gemütlichen Filmabend zu zweit, wenn's draussen schneit, im Kamin ein Feuer prasselt und auf dem Tisch eine oder mehr Flaschen Martini oder Weißwein bereitstehen. Vertraut mir.

Zwei Anmerkungen noch:
Im zweiten Teil ist ein blutjunger James Stewart in einer seiner ersten Filmrollen zu sehen.
Und die DVDs beinhalten auch alle irgendwelche Kurzfilme und Cartoons, die man sonst wohl nirgends mehr bekommt. Das ist nun wirklich das Sahnehäubchen auf dem i-Tüpfelchen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2009
Ich bin leider kein Fachmann was das rezensieren von Videos angeht, daher verzeiht mir wenn ich etwas "Überschwänglich" schreibe.

Also erstmal die Fakten:
a.) 6 Filme, eine Bonus DVD
b.) Sprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch (und in einer folge ein 5 minütiger fehler, wo die Deutsche Stimmen komplett weg sind).
c.)Die Qualität des Filmes kann überzeugen. Sie ist zwar nicht HD, aber besser als so manch anderer Film aus dieser Zeit.
d.)Negativ ist mir aufgefallen, dass die Synchronstimmen von Nick nach der Folge 3 geändert wurde

Zu sagen bleibt noch, dass ich jeden der filme genossen habe, und mich bei manchen auch köstlich amüsiert habe. Wer nicht nur auf bitter-ernste Krimis steht und auch mal vor Filmen aus den Schwarz/Weiß Bereich nicht abschreckt, der wird mit dieser Kollektion sicherlich auch seine Kosten kommen. Wenn man genau aufpasst kann man vielleicht manchmal sogar, selber den Schuldigen finden. Klare Kaufempfehlung
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2006
Schön, dass es sie endlich als Box gibt. Die Filme sind super restauriert, sodass man ihnen das Alter nicht ansieht. Das Bonusmasterial ist aufwändig und sehr interessant, auch die Zusatz DVD mit Biographien der Hauptdarsteller. Insgesamt ist die Kollektion sehr liebevoll gemacht und gehört in jede Sammlung. Die Filme sind natürlich Pflichtprogramm: zwei coole Helden, tolle Dialoge und viel, viel Witz. Es ist sicherlich keine Filmkunst, aber extrem amüsant, weil hier auch die Chemie zwischen Regisseur, Drehbuch und Hauptdarstellern stimmt. Übrigens gibt es bei amazon.com in der treeline edition mit 50 Mystery Classics auch die alten Philo Vance Filme mit Powell, die schon einiges der dünner Mann Reihe vorweg nehmen.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2005
Endlich ist der "Dünne Mann" auf DVD erhältlich. Alle sechs Filme zusammen und eine Bonus-Cd über William Powell und Myrna Loy, das ideale Fan-Package. Die Screwballcomedyklassiker der 30er und 40er Jahre ist ein Stück Filmgeschichte. Die Paarung Loy-Powell als Ehepaar, das mit Humor und Stil gemeinsam allen Widrigkeiten, sprich Bösewichten trotzt, ist absolut vergnüglich. Der Detektiv, der keiner mehr sein will, aber dennoch immer wieder in "Detektivgeschichten" hineingezogen wird und seine Frau, die Millionärstochter mit Stil und Witz, sind, was für die damalige Zeit ungewöhnlich war, ein gleichberechtigtes Paar, das sich liebt und deshalb über die Schwächen des anderen hinwegsieht. Sie nehmen einander mit Humor und das macht es zu einem Vergnügen ihnen zuzusehen. Wenn Powell Loy zwar noch manchmal vom Schauplatz des Verbrechens wegschickt (einmal setzt er die verdutzte Loy in ein Taxi und läßt sie auf Stadtrundfahrt gehen, ein andermal sperrt er sie ein), ist sie dennoch auf ihre Art Teil der Aufklärung und ist mit großem Interesse bei der Aufklärung dabei.
Diese wunderbaren Filme dürfen einfach in keiner Sammlung alter Filme fehlen!
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2011
Unglaublich, die ironischen und teilweise sehr zotigen/zweideutigen Dialoge sind weltklasse und auch aus heutiger Sicht modern. Ok, der Alkoholkonsum von Nick ist aus AA-Sicht bedenklich hoch, aber insgesamt machen alle Filme dieser Reihe einfach Spaß!
Anschauen und geniessen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2013
Die Kollektion aus mehreren Filmen des dünnen Manns ist wirklich witzig. Sehr spannend und charmant sind die Schwarz-Weiß-Filme, von denen man nicht genug bekommen kann. Leider gibt es von dieser Serie nicht mehr. Die beiden Schauspieler sind einfach klasse.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden