Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
4
4,8 von 5 Sternen
Gettin' Down to It
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 12. April 2013
Ha, Sachen gibt's! Die Aufnahme steht schon seit Jahren bei mir herum, ich hab sie als James Brown untypisch nicht wirklich wahrgenommen, denn....Herr Brown singt neben eigenen Nummern tatsächlich Jazz-Standards, und sonstiges für ihn ungewöhnliches, angefangen von Sunny, der Soft-Soul-Nummer Bobby Hepp's, zusammen übrigens mit Marva Whitney, bis hin zu Bert Kaempferts Stranger's In The Night oder Willow Weep For Me von Ann Ronell. Aufgenommen im Winter 68/69 ist das tatsächlich eine von ihm auch an den Reglern inszenierte James Brown Produktion - auf Verve, dem Jazzlabel. Doch da das eine Brown Produktion ist, ist auch Brown drin, wo Brown draufsteht, anders ginge das niemals. Glaubt man bei Sunny noch der Mann verbiegt sich, passt sich völlig dem Standard-Trio-Jazz des Dee Felice Trios an, sieht man sich spätestens bei Strangers eines besseren belehrt - James Brown interpretiert, lotet aus, was die Nummer für seine Auffassung von Soul hergibt - Soul improvisierend, Jazz benutzend.

James Brown-Hörer haben hier in der Vergangenheit müde abgewunken, eingefleischte Jazz-Hörer noch sehr viel schneller, denn selbstverständlich prägt Brown dem Ganzen seinen Stempel auf - das hält kein wie auch immer geartetes Jazz-Quartett, selbst wenn es noch von zwei Gitarristen verstärkt wird, in der Waage, so sehr sich auch Frank Vincent engagiert am Piano mühen mag. Interessant wird es vor allem, wenn Brown eine der typischen Brown/Pee Wee Ellis Stakkato-Nummern interpretiert - Cold Sweat....eine sehr spezielle Erfahrung ist das allemal. Prompt lässt er aber im nächsten Track, einer Brown Nummer, dem Trio Raum sich zu entfalten. Insgesamt versucht er tatsächlich einen Bogen zwischen seiner Auffasung von Soul und dem Jazz eines Bill Evans Trios zu schlagen....um zu seiner Sicht auf den Jazz zu gelangen.

Was immer Brown dazu bewogen haben mag, diesen programmierten kommerziellen Misserfolg zwischen allen Stühlen zu wagen - keine Ahnung. Ungewöhnlich ist sie allemal. Sie macht den für viele wohl oftmals befremdlichen Soul des 70er Jahre James Brown erträglich, zähmt ihn, bindet ihn. Und darüberhinaus ist die CD-Ausgabe von 2005 exzellent remastert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2016
Eine absolute Bereicherung für meine JB-Samlung!!! Unbedingt anhören!!! Wer James Brown nur von seiner Funk-Soul-Seite kennt, wird hier angenehm überrascht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2005
Die kürzlich erschienene JB-CD "Gettin`Down to it" ist ein
wahres MUSS für jeden James Brown Fan und eine tolle Scheibe für
alle, die auf eine Portion etwas lauterer Jazz-Beats stehen die James Brown mit seiner unverwechselbaren Stimme "übertönt" !!!
Meiner Meinung nach, eignen sich Klassiker wie "Sunny" ungaublich
gut, um mit einer souligen Stimme gesungen zu werden und erst recht
wenn die Stimme des Godfather dahintersteht !!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2010
1971 war diese Scheibe eine meiner ersten überhaupt und in den fast 40 Jahren danach habe ich sie immer wieder hervorgeholt und genossen. Für mich die beste von James Brown, der mir sonst oft zu wild ist. Aber hier diese Klassiker, mit dieser unverwechselbaren Stimme meist ruhig vorgetragen, begleitet vom erstklassigen Dee Felice Trio sind einfach nur Großartig!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Big Payback
15,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken