find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
7
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2006
David Banner kam mir aus zahlreichen Interviews stets freundlich und sozialkritisch vor, er gehört zu den sympathischsten Musikern, die ich kenne.
"Certified" passt wie MTA2 in das Muster seines Schaffens, prägend für das Album ist diesmal eine sehr differenzierte Auswahl an Stilen. Banner schweift von sexistischen "whisper and crisp"-Tracks wie "Play" zu Liebeslobsongs a la "Thinking Of You" über wütenden Rap-Hardcore-Salven ("On Everything", bei dem man die Armee an Fans förmlich spürt: klasse Track!), aber nicht zu vergessen typical southern flavour minutes, die z.b. "My Life", bei dem er von einem souligen Sky, der vielen noch von den Vorgängeralben bekannt sein wird, in der Hook begleitet wird. Einfach gute Musik!
Wer jetzt David Banner als langweiligen, monotonen MC darstellt, dem sagen Namen wie Talib Kweli,Jadakiss, Dead Prez oder auch Jazze Pha rein gar nichts und derjenige solle doch bitte im Kellerkämmerchen Platz nehmen, denn diese sorgen für wirklich ausgefallene Sounds und Songs, wenn z.b. Banner, Dead Prez und Kweli über einen relaxten Beat flowen und in der Hook zum Kopf nicken einladen, scheint einem wirklich die Sonne aus dem Ar***! Hammer Track!
Die Beats, vor allem bei US-Produktionen 2005 zu bemängeln, sind breit gemustert, es wird mal eine Gitarre schrammen gelassen, mal hält eine Sirene her, um einen Track einzuläuten, aber die Beats sind high quality, was vor allem beim mehrmaligen Hören auffällt.
David Banner hat sich Mühe gegeben, das hört man zu jedem Moment des Albums gut heraus und mich dazu brachte die 5-Sterne-Wertung zu geben!
Anspieltipps: "Lost Souls", "On Everything", "Thinking Of You", "Ridin" (mit eben genannten Talib Kweli und derber Hook!!!), "Crossroads" (mit Crossover-Band, klasse Mischung / Ohrwurmgefahr !) und "My Life" (erinnert an guten, alten Banner-Kram!).
Sieht man das Album "Certified" als ganzes, fällt eben nur eins auf: Zu wenig Aufmerksamkeit für zu viel Qualität!
"Certified" gehört eindeutig zu den Alben des vergangenen Jahres und bekam wie z.b. in der Juice ordentlich Fett weg (unverdient!).
Ich hoffe, ich konnte mit meiner Bewertung für Klarheit sorgen, denn was andere kritisieren ("langatmige Hook" ??? oder "langweilige Songs" ????!????), sollte man überdenken!
Also lieber ausprobieren, als blind vertrauen!
MfG chido
p.s.: "Certified" ist stärker als "What The Game's Been Missing"!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2006
Auch wenn Levell Crump, besser bekannt als David Banner, "Certified" als sein bestes Album bezeichnet, kann ich mich nicht so ganz damit anfreunden. Er hat sich zu den zwei "MTA"-Alben deutlich weiterentwickelt und versucht es jetzt teilweise als eher seriöser Rapper, was man auch an dem deutlich "ruhigeren" Cover erkennt. Eigentlich kein schlechter Plan, doch will ein David Banner Fan das überhaupt? Und vor allem: haut es hin? Lyrisch gesehen sind DB's teils tiefgründigere Texte sicher nicht schlecht, doch seine Flow und seine Stimme sind eben eher für Party-Tracks und Club-Banger gemacht, anstatt für großes MC-ing, auch wenn ich zugeben muss, dass er mich mit seinen Raps teilweise ganz schön überrascht hat. Als positiv kann man jedoch die große Mischung verschiedener Styles ansehen. So gibt es Love-Songs, Party-Mucke, Crunk, Chill, Porno und Rock. Und alles auf einer Platte! Zu den richtig geilen Tracks, die es ohne Zweifel wieder gibt, gehört unter anderem auch "Gangster Walk" mit der Three 6 Mafia und 8Ball & MJG. Der Beat ist erste Sahne und auch die Rhymes, vor allem von 8Ball und der 3-6 Posse, kommen richtig gut. Richtig geil ist auch "2 Fingers" mit Jagged Edge. Das Gitarren unterlegte Instrumental ist eines der besten des Albums, Banner rappt super und die beste R'n'B-Gruppe zur Zeit macht den Song perfekt. Ein weiterer richtig fetter Track ist "Ain't Got Nothing" mit Ex-No Limit Rapper Magic und Lil Boosie. Der harte Beat ist einfach nur krass, sodass es nur noch harte Verses (v.a. von Magic) der drei benötigt, um einen Top-Song daraus zu machen. Der beste Track des Albums ist eindeutig das eher ruhige, dennoch harte "Bloody War" mit dem ehemaligen Hot Boy B.G.. Der Beat ist leicht crunkig, Banner rappt gut, doch neben B.Gizzle sieht er ganz schön blass aus. "My Life" mit Sky ist ein wieder eher ruhiger Track, doch auch gleichzeitig sehr Country mäßig. DB rappt nicht gerade umwerfend, doch Feature Sky macht das mit gut gesungenen Verses wieder wett. Zum Schluss gibt's mit "Crossroads" feat. Grout noch mal ein echtes Highlight. Ein richtig geiler Crossover-Track, bei dem David Banner noch einmal seine Kreativität beweist. Außer diesen Hits gibt es mit "Fuckin'" mit Jazze Pha, "Thinking Of You" mit Case, "Certified" mit Marcus, "Westside", "Ridin'" mit Talib Kweli und Dead Prez (!!!!!) und "X-Ed" mit Kamikaze noch einige sehr gute Songs. Sie sind meist eher ruhig, chillig und lyrisch von höherer Qualität, weshalb sie nicht ganz so einschlagen wie die oben genannten. Leider gibt es mit "Play" und "Take Your" noch zwei stinklangweilige und daher auch ziemlich schwache Lieder. Besonders im Falle von "Take Your", bei dem DB von Bun B., Too Short und Jazze Pha unterstützt wird, ist es echt schade darum. Insgesamt ist David Banner also ein recht gutes Album gelungen, das man jedoch nicht immer hören kann, da es manchmal ein bisschen langweilt. Doch es ist auch sehr abwechslungsreich und produktionstechnisch qualitativ Hochwertig, weshalb sich eine Anschaffung sicher lohnt, allerdings sollte man vorher genau reinhören.

P.S.: Mir gefällt "What The Game's Been Missing!" besser :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2005
2003 zeigte er mit 2 Alben innerhalb von 7 Monaten (Mississippi The Album und MTA2: Baptized In Dirty Water) das er einer der besten Rapper & Producer im Rapgame ist. Den großteil seiner Produktionen besorgt er auch bei seinem neuen Album noch selbst, für den Rest sind Leute wie Jazze Pha, Lil Jon oder DJ Smurf (aka Mr. ColliPark) verantwortlich.Von RnB/Blues Influenced Tracks wie "Thinking Of You" mit Case, "Two Fingers" mit Jagged Edge oder dem nachdenklichem "My Life", bishin zu Crunk Tracks wie "Treat Me Like A" und "Gangsta Walk" mit Lil Jon, Three 6 Mafia & Co. Sogar sein Ex Kollege aus Crooked Lettaz Zeiten ist mit dabei auf "X-Ed" sowie ein Rock-Influenced Song mit "Crossroads". Ein Geniiales Meisterwerk wie man es von einem David Banner gewohnt ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2005
Nach 2 guten Soloalben aus dem Jahre 2003 bringt David Banner nun sein drittes Soloalbum. Die erste Singleauskopplung 'Play' erinnert stark an 'Wait(The Whisper Song)' von den Ying Yang Twins, was ich gar nicht gutheiße. Aber es ist eigentlich auch das einzig schlechte Lied auf dem Album. Die 16 restlichen Songs sind eigentlich recht gut gelungen: es beginnt mit dem Lied 'Lost Souls', was ich als eins der Besten des Albums empfinde. Abschließen tut das Album mit dem rockigen und bluesigen Song 'Crossroads', ein sehr gelungenes Ende. Dazwischen gibt es Hammertracks wie zum Beispiel 'Certified', 'On Everything' und 'My Life'. Das Album beinhaltet viele Features aus allen Richtungen: Jadakiss, Twista, Jagged Edge, Jazze Pha, Talib Kweli, Bun B, Too $hort, Marcus, Sky und vielen anderen! Da ich das erste Album als das bisher beste Werk von David Banner betrachte und da dieses Album nicht ganz so gut daran anschließen kann, gebe ich als Bewertung 4.5 Punkte! Aber es lohnt sich auf jeden Fall!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2005
2003 zeigte er mit 2 Alben innerhalb von 7 Monaten (Mississippi The Album und MTA2: Baptized In Dirty Water) das er einer der besten Rapper & Producer im Rapgame ist. Den großteil seiner Produktionen besorgt er auch bei seinem neuen Album noch selbst, für den Rest sind Leute wie Jazze Pha, Lil Jon oder DJ Smurf (aka Mr. ColliPark) verantwortlich.Von RnB/Blues Influenced Tracks wie "Thinking Of You" mit Case, "Two Fingers" mit Jagged Edge oder dem nachdenklichem "My Life", bishin zu Crunk Tracks wie "Treat Me Like A" und "Gangsta Walk" mit Lil Jon, Three 6 Mafia & Co. Sogar sein Ex Kollege aus Crooked Lettaz Zeiten ist mit dabei auf "X-Ed" sowie ein Rock-Influenced Song mit "Crossroads". Ein Geniiales Meisterwerk wie man es von einem David Banner gewohnt ist!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. September 2005
David Banner bringt mit "Certified" sein bisher bestes Album auf den Markt. Sicher, so viel Talent ( Flow ) hat er nicht, aber das Album überzeugt durch seine vielen verschiedenen Stile und die Guest Features sind auch gut gewählt. Am Anfang ist mir etwas zuviel "Crunk", und die Hooks sind eher langweilig und auch langatmig, danach wird es aber auch produktionstechnisch um einiges besser, und auch die softeren Nummern überzeugen ! Den ersten 4-5 Tracks gebe ich nur 2 Sterne, dem Rest aber 5 ! Für die, die seine anderen Alben haben, sollte vorher unbedingt reingehört werden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2005
Ich finde das neue Album nicht besonders gut. Im Vergleich zu den beiden ersten alben finde ich hat david banner abgebaut. Vielleicht versucht er auf den Komerz-Zug aufzuspringen?! Natürlich sind auch wieder 3-4 top songs dabei, aber auch leider nicht so gute lieder wie zB "Play". Also wer noch keines der ersten beiden alben gehört hat findet das album bestimmt gut. Für Fans finde ich ist es eher ne enttäuschung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken