flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
19
The Battle
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 30. April 2008
...und noch eine Scheibe von Herrn Lande & Co. die so dermaßen geil ist dass man eigentlich keine großen Worte machen muss. Seit längerem schon besitze ich The Revenge" & musste mir dann jetzt auch endlich mal die erste Cd dieses Projektes zulegen. Das Resultat kann sich mal wieder mehr als sehen lassen. Oder um es anders zu sagen: "The Battle" & "The Revenge" sind beide einzigartig gut geworden.

Man findet es wirklich nicht auf jeder Platte dass da alles von vorne bis hinten passt. Die Riffs, die Hooks, die Keys, die Arrangements, die Vocals, die Mischung zwischen Heavy Songs & Balladen und und und. Hier sitzt wirklich alles und man merkt das hier nur echte Profis am Werk waren. Jeder Song ist Handwerklich so gut gestrickt & umgesetzt dass man am liebsten direkt die Skip Taste drücken möchte. Und wenn Meister Lande dann noch mit seinem brillanten Organ die Songs veredelt kann nur etwas richtig Gutes bei raus kommen...

Fazit: Diese Scheibe ist ebenso wie der Nachfolger ein absolutes Muss(nicht nur für Jorn Fans). Die Musik klingt immer Heavy, melodisch und dennoch auch leicht Progressiv. Für mich sind diese beiden Scheiben mit das Beste was ich von dem begnadeten Sänger aus Norwegen im Schrank stehen habe(und ich habe nicht nur diese 2 Cds von ihm). Von daher gibt es von mir auch selbstverständlich die volle Punktzahl. "The Battle" ist ein wirklich tolles Metal Album geworden an dem man sich nur schwer satt hören kann...
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2011
"The Battle" ist eines der genialsten Alben, die je in meinem Player rotierten. Russell Allen und Jorn Lande sind ohnefrage Ausnahmetalente, DIE Götter ihres Fachgebiets!
Auch die Songs sind klasse, schöne, eingängige Melodien treffen auf klassisch angehauchte Rockgitarren, ein Highlight für jeden Rock- und Metal-Fan!

Jeder Song ist ein geschliffener Diamant!

Auch der Nachfolge "The Revenge" ist aufs Wärmste zu empfehlen, allerdings lässt da bereits das Songwriting etwas nach, und in den Keller fällt es bei "The Showdown" - wären da nicht derart großartige Vokalakrobaten am Werk, bestünde die Scheibe aus Nichts als halbausgereiften, rhythmuslosen Songfragmenten, allein der Bonus Track reißt das Ruder rum.

Aber davon merkt man hier noch nichts, "The Battle" ist einwandfrei und einfach nur genial!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2014
Bisher gibt es von den herren lande russel leider nur 3 Alben bin aber immer wieder positiv überrascht wie einfalllsreich sie zu Werke gehen jedes Album höhrenswert. Geheimtipp
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Oktober 2005
Wenn sich 2 der besten Sänger des Genres zusammen tun und ein gemeinsames Album veröffentlichen dann kann der geneigte Fan schon einiges erwarten. Und in diesem Fall werden alle Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern gar noch übertroffen! Auf "THE BATTLE" werden 12 grandiose Rocksongs, voller toller Melodien und noch tolleren Chören geboten. Alles super-eingängig wie etwa "WISH FOR A MIRACLE" oder das tolle "TRUTH OF OUR TIME". Dazu kommen mit "REACH A LITTLE LONGER" und dem abschließenden "THE FORGOTTEN ONES" 2 ganz tolle Balladen. Zwar wird die Platte manchem Rocker etwas zu poppig sein, doch jeder dieser SOngs hat einfach große Klasse. Dazu kommt ein schönes Cover (auch wenn es etwas True-Metalisch wirkt) und eine richtg fette Produktion. Einfach klasse!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. September 2005
Als Fan von sowohl Jorn Lande als auch Russel Allen, respektive deren Bands und deren Wirken, musste ich natürlich die Scheibe schon vorab bestellen. Bereits nach dem ersten Hören stellte sich ein "ich weiss nicht so recht was ich sagen soll" Gefühl ein, welches sich nach mehrmaligem Hören allerdings wieder gelegt hat. Ist man von den zwei übertalentierten Gesangsartisten eher Proggi und Power gewöhnt, so klingen die - zugegeben beileibe nicht schlechten - Songs doch etwas seicht und poppig. Nur ein "Battle" darf man überhaupt nicht erwarten. Statt dessen singen die Beiden über Liebe und über "böse Mädchen", und das angesprochene "Battle" scheint wohl eher eine unglückliche Beziehung zwischen Mann-Frau zu sein als das erwartete Gesangs-Duell. Schade eigentlich, ein wenig mehr Power und, vor allem, mehr Allen & Lande hatte ich mir schon erwartet.
So bleiben beide Duellanten weit hinter ihrem Können zurück und manchmal ist es sogar äusserst schwierig, die beiden auseinander zu halten. Hat man sich allerdings an die weicheren Umgangstöne gewöhnt, dann ist das Werk sehr unterhaltend und vor allem auf längeren Autofahrten eher erfrischend als anstrengend. Man kann wunderbar mitträllern, die eingängigen Melodien bleiben hängen und auch die simplen Texte sind bald im Speicher. Auch die Produktion ist gut gemacht und zeigt kaum Schwächen.
Warum also trotzdem 5 Sterne? Nun, 4 für die Musik und 6 für die Hauptdarsteller, macht einen Durchschnitt von 5.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Dezember 2006
Man darf an dieses Album wohl nicht mit den falschen Erwartungen herangehen!

Wer hier den genialen Stoff a`la Masterplan erwartet, wird sicherlich enttäuscht. Mich erinnern die Kompositionen und Arrangements eher an alte Magnum-Scheiben. Technisch hervorragend gemacht, eingängig melodiös, eine CD zum nebenbeihören oder Autofahren.

Bewertung "nur" vier Sterne, da auch ich ein klein bisschen mehr erwartet habe!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Zuallererst: Allen/Lande wird ja in erster Linie vermarktet als Zusammenarbeit der beiden Sänger. Letzterer Qualität ist in meinen Augen selbstverständlich. Beide liefern auch auf diesem Album wieder gute Arbeit ab und das Zusammenspiel ihrer doch nicht ganz unähnlichen Stimmen funktioniert in meinen Ohren.

Schwächeln tut das Album aus meiner Sicht vor allem in Punkto Songwriting. Nicht nur, dass praktisch alle Tracks eine ungeheuer ähnliche Struktur aufweisen, sie kommen auch grossteils eher mager daher, die Riffs wirken oft generisch und die Texte unpersönlich. Das sind für mich recht typische Anzeichen eines Projektes, bei dem die Songs quasi im Autrag geschrieben werden, statt dass sie natürlich in einer Band entstehen.
Federführende Kraft war hier Magnus Karlsson, den ich persönlich sonst nur von Kiske/Somerville kenne. Auch dort finde ich einzelne Songs musikalisch zwar sehr gelungen, textlich allerdings fast alle ausnahmslos austauschbar und klischeehaft. Das ist natürlich stark subjektiv, anderen mögen die Texte mehr sagen als mir... Aber so ganz zufrieden bin ich mit dem Writing jetzt speziell auf "The Battle" nicht wirklich.

Das können dann leider auch zwei der weltbesten Sänger nicht mehr vollständig kompensieren. Die Musik ist alles in allem anständig, die Produktion lässt kaum zu wünschen übrig, aber schlussendlich ist das Album eher überflüssig und wird den grossen Namen durch die mittelmässigen Songs nicht gerecht.

Aussergewöhnlich starke Titel sind für mich nur "Reach a Little Longer" und "Were have the Angels Gone", diese bestechen für mich mit doch sehr starken Gesangslinien.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Juni 2008
Das orangene Cover gefiel mir, ich hörte kurz probe und kaufte mir dann "The Battle" von Jorn Lande und Russel Allen. In den darauf folgenden Wochen habe ich mir jede CD von Lande oder Allen gekauft, die bis dato auf dem Markt waren.
So genial eingängig und stimmig wie "The Battle" war kaum ein Album der letzten Jahre. Hier handelt es sich um astreinen Power/Melodic-Metal. Es gibt keine Filler, jeder Track auf der CD geht schnell ins Ohr, fesselt aber dennoch für lange Zeit.

Für Fans von Heavy-Rock, Melodic- und Power-Metal kann ich "The Battle" sehr empfehlen. Die Klasse von diesem Album wird im Ansatz nur von dessen Nachfolger "The Revenge" erreicht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Juli 2009
Wer mag den Melodic Metal/Hardrock der 90er Jahre? - Dann gibt es nur eins: KAUFEN SIE DIESES ALBUM SOFORT!!!!!!!

Russel Allen kannte ich als Sänger einer meiner Lieblingsbands Symphony X. Jorn Lande kannte ich bis dato nicht.

Lande ist zugegebenermaßen einer der besten zeitgenössischen Rocksänger.
Das Einzige was ihm fehlt ist ein bisschen Eigenständigkeit. Er klingt wie ne Mischung aus David Coverdale (Whitesnake) und Steve Perry (Journey)

Aber das ist ja nicht unbedingt schlecht!

Wer Bands wie Pretty Maids, Whitesnake, Dare, Europe, Skid Row...mag, der wird hier vom aller Feinsten bedient.

Hervorzuheben ist sicherlich noch die Musikerqualität von Herrn Magnus Karlsson, der wie oft schon erwähnt das kpl. Songwriting übernommen hat und auch noch sämtl. Gitarren, Bässe und Keyboards eingespielt hat.
Er ist ein echt "amtlicher" Gitarrist, die Soli sind technisch sehr gut und auch die Melodie geht trotz einiger etwas ausufernderen Soli nicht unter. Hut ab!

Das Songwriting ist wirklich einwandfrei und auch Hörer gepflegter Mainstreamrockmusik sollten sich von den am Liedanfang einsetzenden fettverzerrten Metalgitarrenriffs nicht zu sehr beeindrucken lassen, da es immer wieder melodiös wird.

Und da liegt die eigentliche Sensation.
Die Songs besitzen allesamt Melodielinien die sofort ins Ohr gehen und sich im Hirn festsetzen. Die Refrains sind absolute Mitsinger und haben fast schon "Hit"-Qualitäten, wobei ich dies hier ausdrücklich positiv bewerten möchte. Mehrstimmige Gesangssätze in den Refrains, fette Gitarren, tolle Melodien, super Gesang und ein einwandfreier Sound:

Was will das Rockmusikherz mehr?

Absolute Kaufempfehlung für alle die Anfang der 90er jung waren und alle die auf die o.g. Bands stehen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. Januar 2007
Also, ich hab mir diese CD erst zugelgt, als ich erfuhr, dass die Kompositionen von Magnus Karlsson sind. Dieser hat alle Songs komponiert und getextet und war auch an der Produktion beteiligt. Erwartet hatte ich ähnliche Musik wie bei seiner Band Last Tribe. Ich wurde natürlich nicht enttaüscht, auch wenn hier auf Prog-Elemente verzichtet wurde. Dafür reiht sich hier eine Melodic-Perle an die andere. Alles in einem tollen Soundgewand und spannend arrangiert. Dazu gibt es noch 2 außergewöhnliche Sänger, die die Songs veredeln. Mehr geht nicht. Karlsson ist wohl eines der größten Talente, die es im Business momentan gibt( man höre die Last Tribe CDs, Starbreaker mit Tony Harnell oder auch Tony O'Hora ). Zur Zeit arbeitet er gerade an der Fortsezung dieses Werkes " The revenge ", welches in diesem Jahr erscheint. Zitat Russel Allen: Thanks to Magnus for the great music.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

The Revenge
17,99 €
The Showdown
16,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken