find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
38
3,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,94 €+ 3,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2015
Der Pokerfilm schlecht hin, so wie beim Billard die Farbe des Geldes. Wobei mir der Film Glück im Spiel noch besser gefällt. Aber grundsätzlich ein sehr schöner Film, der auch ein bisschen die Schattenseiten zeigt, aber natürlich auch ein bisschen übertreibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2008
Statt eines langatmigen Filmes voller "guter Hände", bei denen der Zuschauer nur darauf wartet, dass das letzte schwarze Ass fällt, ist Rounders ein hochinteressanter Unterhaltungsfilm.
Matt Damon spielt einen jungen Jurastudenten, der, nachdem er durch eine Unachtsamkeit sein ganzes Erspartes verpokert hat, trotz einer enormen Begabung das Spiel Spiel sein lässt und sich ganz seinem Studium widmet.
Gefangen in einem Nebenjob, den er nicht ausstehen kann, der aber doch die einzige Möglichkeit ist, sein Studium zu finanzieren, immer kritisch beäugt von seiner Freundin, lebt er vor sich hin, bis er einen alten Jugendfreund aus dem Gefängnis abholt und fortan immer tiefer in die Schwierigkeiten (Schulden) des jungen Mannes, der am Ende doch nicht so ein guter Freund ist, wie man dachte, mit hineingezogen wird.
Schließlich stehen die jungen Männer ohne Geld und mit 15 000 Dollar Schulden da...
Selbstverständlich heißt der Weg aus diesem Dilemma Poker, und der Zuschauer darf gespannt mit ansehen, wie alles schief geht, was schief gehen kann, nur damit ein erstaunlich offenes Hollywood-Happyending eintritt und man befriedigt ins Bett steigen kann.

Fazit:
Ein netter Film mit guter Besetzung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2010
Sehr genial- Jason Bourne- ähm Matt Damon in einer Rolle als Poker Hai und Jura Student. Sehr schön umgesetzt und mit viel Liebe zum Detail. Vermittelt auch so ein bisschen Hintergrund wissen zum Poker. Story sehr interessant und der beste Pokerfilm überhaupt.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2016
So einen super Film wollte ich mir gern im Original ansehen. Bei dem ganzen Poker-Jargon wäre mir jedoch mit englischen Untertiteln gut geholfen. Wie kann man heutzutage eine Bluray auf den Markt bringen und die Untertitel des englischen Originals nicht mit draufpacken?!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2010
Das war mal ein sehr guter Poker Film. Aus dem Leben gegriffen. Hat mir sehr gefallen, da er nicht so auf Aktion getrimmt war. Kann man, wenn man Poker spielt, sehr empfehlen. Für nicht Spieler etwas langweilig, da man sich nicht damit identifizieren kann.

Mir hatte er sehr gut gefallen und ich habe ihn schon dreimal angeschaut.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Rounders" aus dem Jahr 1998 spielt in der New Yorker Unterwelt der illegalen Glücksspieler. Mike (Matt Damon) war eigentlich losgekommen und strebte ein ziviles Leben an, doch nachdem er seinen alten Kollegen 'Worm' (Edward Norton) aus dem Knast abholt, wird er bald wieder hineingezogen - und zwar vor allen Dingen in dessen Schulden. Diese werden im Milieu etwas ruppiger eingefordert, und es beginnt ein Spiel um Leben und Tod.

Ich hatte nicht erwartet, dass sich mit dem Thema Poker ein so guter Film basteln ließe. Die Stimmung an den verrauchten Tischen in dunklen Kellern ist wunderbar eingefangen - der Film glänzt durchweg mit bekannten Schauspielern in ausgeprägten Charakterrollen (u.a. John Malkovich, John Turturro, Gretchen Mol). Und wir lernen, dass Worms Kartentricks aus dem Knast bei den richtigen Profis nur ein müdes Lächeln verursachen - beim Poker in Perfektion ist Psychologie alles. Es ist kein Zufall, dass immer wieder dieselben Spieler an der Spitze der Weltmeisterschaft stehen. Interessant ist daher auch der Bonus auf der DVD: im Rahmen des Films hat das Team eine Partie mit Weltklassespielern gespielt und ein paar Tipps mit auf den Weg bekommen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2010
Matt Damon spielt die Rolle des Pokerspielers und Jura-Studenten Mike wirklich fabelhaft. Die "Faszination Poker" wird in Rounders in ihrer Gesamtheit sehr gut dargestellt. Dabei kommen auch die sozialen Komponenten nicht zu kurz. Ins Detail gehen will ich hier nicht, um die Handlung nicht vorwegzunehmen, aber man kann sagen: Es lohnt sich.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2006
Rounders ist ein recht gelungener Film, die ersten 15 Minuten waren athmosphärisch wohl am authentischten und realitätsnahesten!
Da haben sich die (im Bonusteil) gepriesenen Recherchen über die New Yorker Underground Pokerscene bezahlt gemacht!
Am Anfang sieht man den Protagonisten in seiner Wohnung mit den Klassikern der Pokerliteratur (übrigens alles Erstausgaben, die heute in Sammlerkreisen ein kleines Vermögen wert sind!) und viel Geld, dann bestellt er in einem heruntergekommenen Basementcardroom 3 Stapel "High Society" beim Russen (sehr schön),.. danach athmosphäre sehr realistisches Pokerduell (mit einem wiedermal überweltigendem Malkovic)!
Danach geht es leider ein bisschen Bergab, viel Hollywood wird draufgepackt, flache Rahmenhandlung, ein leider nicht überzeugender Edward Norton und ein sich stark in die Länge ziehendes und relativ vorhersehbares Ende!
Ansonsten besonders für Pokerbegeisterte ein sehr empfehlenswerter Film, aber die Massage nicht zu ernst nehmen, denn selbst ein 2 facher Weltmeister wie Jonny Chan hat durch mehrere Millionen Dollar verlust an diversen Abenden schmerzvoll erfahren müssen, dass Poker neben seiner strategischen Komponente sehr wohl mit Glück zu tun hat!
...und wenn möglich auf Englisch ansehen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auch wenn die Story dieses ziemlich langen Pokerfilms vorhersehbar und dadurch etwas spannungsarm bleibt, holen vor allem John Malkovich als versiffter russischer Unterweltpokergott und auch der sonst so hölzern agierende Matt Damon die Kohlen aus dem Feuer. Edward Norton, einer der besten Schauspieler aus den USA, hat hingegen eine eher blasse Rolle, die auch er nicht richtig überzeugend darbieten kann. Insgesamt bietet der Film 2 Stunden gute Unterhaltung ohne auch nur ansatzweise zu langweilen, trotz der einfältigen Geschichte, allein durch völlig überzeugende Schauspieler wie Damon und Malkovich.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Die DVD an sich ist leider etwas lieblos gestaltet (nur die Hülle + die DVD, ohne Beiheftchen). Auch die Extras sind zwar inhaltlich gut, aber doch eher spärlich vorhanden.

Trotzdem gibts von mir klare 5 Sterne!

Um es klar zu stellen: Der Film handelt nicht von Glücksspiel und auch nicht von Spielsucht o.ä. sondern von Poker!
Wer bei der Erwähnung dieses Kartenspiels schon die Nase rümpft sollte definitiv die Finger von der DVD lassen, weil er mit dieser Einstellung niemals Freude an dem Film haben wird (genauso wie ein Horrorfilm-Gegner Filmen wie "The Texas Chainsaw Massacre" oder "Saw" nichts Positives abgewinnen kann).

Allen anderen, denen das Thema mehr zusagt bzw. die selbst gerne Poker spielen, sei gesagt, dass "Rounders" schlicht und einfach DER POKERFILM ist! Die Besetzung weist mit Matt Damon, John Malkovich und Edward Norton hervorragende Schauspieler auf, die sich sichtlich intensiv auf ihre Rollen vorbereitet haben und diese dementsprechend gut verkörpern. Die Dialoge und Drehorte sind meiner Meinung nach exzellent und man sieht darin immer wieder die Liebe zum Detail (würde auch raten den Film unbedingt in Originalton - also englisch - zu schauen). Zusätzlich zeichnet sich Rounders durch eine durchdachte Geschichte und für einmal realistische Situationen am Pokertisch aus (wer z.B. die Pokerszene mit Mel Gibson in "Maverick" gesehen hat weiss hoffentlich was ich meine).

Nebenbei als kleiner Zusatz für alle Leute, die sich gefragt haben wo der Pokerboom der letzten Jahre herkommt: Dieser Film war der Stein, der alles ins Rollen brachte! Er war der Grund, weshalb ein gewisser Chris Moneymaker (das ist übrigens sein wirklicher Name :P) mit dem Pokerspiel begann. Nachdem eben dieser Moneymaker 2003 mit ursprünglich $39 Einsatz das WSOP Main Event und damit $2.5 Millionen gewann, war der Effekt natürlich riesig, weil Poker ja offensichtlich den 'American Dream' wahr werden lassen konnte...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,97 €
6,79 €
5,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken