Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
12
4,7 von 5 Sternen
Die Rechnung wird mit Blei bezahlt
Format: DVD|Ändern
Preis:13,95 €+ 3,00 € Versandkosten


am 7. August 2014
Sehr starker lee van cleef, von dem der film lebt. Ansonsten waere er wohl niemals so grossartig geworden. Dennoch so wie er ist ist er einer der besten western filme mit der stammbesetzung die man so aus der branche kennt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2010
Bill muss im Kindesalter zusehen, wie eine Bande von Banditen seine Familie misshandelt und ermordet. Genauso wie er, macht sich auch der mysteriöse Ryan auf die Suche nach den Gangstern, die ihn verraten und 15 Jahre im Gefängnis haben sitzen lassen.

"Die Rechnung wird mit Blei bezahlt", auch bekannt unter dem Titel "Von Mann zu Mann", ist ein klassischer Rache-Italowestern mit wundervollen Landschaftsaufnahmen und einem tollen Score von niemand geringerem als Ennio Morricone. Lee Van Cleef darf wie gewohnt auch hier den Part eines älteren Herren übernehmen, der seine Weisheiten an einen jüngeren Protagonisten, hier der etwas hölzern spielende John Philip Law, weitergibt. Unter den Bösewichten befinden sich bekannte Gesichter wie Luigi Pistilli oder Mario Brega. Besonderen Kultstatus genießt der Film seit der Veröffentlichung von Quentin Tarantinos "Kill Bill", der haufenweise aus "Da Uomo A Uomo" zitiert.

Das Bild liegt im 2,35:1 Format vor und bewegt sich auf Koch Media- Niveau: Es ist größtenteils kein Rauschen vorhanden, nur bei der Endszene, wo mächtig Staub durch die Luft weht, wird das Bild körnig und teilweise tauchen auf der Seite kleine schwarze Balken auf (offensichtlich war das Bild an diesen Stellen zu beschädigt). Weiters ist bei Nachtszenen der Kontrast etwas schwach. Verglichen mit anderen DVD-Veröffentlichungen kann man hier von sehr gutem Bild sprechen. Der Ton liegt in deutscher, englischer, italienischer, spanischer und französischer Sprache in Mono vor. Die deutsche, italienische und englische Sprachausgabe kommt fast ganz ohne Rauschen aus, wobei die englische etwas blechern klingt. Bei der spanischen und französischen Fassung ist das Rauschen jedoch bereits deutlich lauter. Welche der fünf Sprachausgaben vorzuziehen ist, das muss der Käufer selbst entscheiden. Untertitel gibt es in Französisch, Italienisch, Spanisch, Dänisch und Finnisch, sowie in Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte. Die DVD enttäuscht jedoch bei den Extras: Hier muss sich der Käufer mit (meiner Meinung nach nicht gerade schicken) Menüs und Szenenanwahl zufrieden geben.

Der Italowestern-Liebhaber kommt um den Kauf dieser DVD nicht herum: Es handelt sich hier um einen wichtigen Genrebeitrag, der (ob nun mit oder ohne Extras) in einer gut sortierten Sammlung nicht fehlen darf.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 6. Juni 2011
Die Familie Meceita unterhält auf ihrer Ranch eine Postkutschenstation. Dort macht Nachts ein Geldtransport Rast. 4 bewaffnete Männer bewachen den Transport im strömenden Regen.
Doch ein Horde brutaler Banditen hat davon Wind bekommen und schleicht sich leise an die Männer heran.
Alle verlieren ihr Leben. Die Gesichter mit Tüchern verdeckt stürmen sie dann auch die Ranch.
Zuerst wird der Vater erschossen, der kleine Bill, der sich versteckt hat muss dann auch mit ansehen, wie Mutter und Schwester zuerst geschändet, dann getötet werden.
Im Schockzustand merkt er sich aber einige Merkmale der vier Unbekannten. Das Haus wird angezündet, ein weiterer Unbekannter hat den Jungen entdeckt und rettet ihn, indem er ihn nach draussen schafft und unter der Kutsche versteckt.
15 Jahre später. Der inzwischen erwachsene Bill (John Philip Law) ist inzwischen zu einem gefürchteten Revolverhelden geworden, der immer noch von Rachegedanken besessen ist.
Doch diese vier maskierten Männer mit den markanten Auffälligkeiten sucht er immer noch vergebens.
Zeitgleich wird aus einem Strafgefangenenlager der ehemals gefährliche Bandit Ryan (Lee van Cleef) entlassen.
Die beiden Männer laufen sich über den Weg, als Ryan die Gräber der Meceitas aufsucht und Bill den mysteriösen Fremden nicht einmal kennt.
Bald stellt sich heraus, dass Ryan ebenfalls Rache üben will. Es handelt sich dabei um seine ehemalige Kumpel, den Saloonbesitzer Cavanaugh (Anthony Dawson), den einflussreichen Bankier Walcott (Luigi Pistilli) sowie die Brüder Walcott (Luigi Pistilli) und Pedro (Jose Torres), die ihn vor 15 Jahren verraten und verkauft haben.
Es verdichten sich für Bill auch immer mehr die Indizien, dass diese vier Halunken auch die Mörder seiner Familie sind.
Daher entsteht ein sehr ungleiches Gespann, bei dem jeder der beiden Männer ein Erstrecht der Rache beansprucht. Doch sie sind im Kampf gegen die Schurken aufeinander angewiesen...
"Die Rechnung wird mit Blei bezahlt", der auch unter dem Titel "Von Mann zu Mann" bekannt ist, entstand 1967 unter der Regie von Giulio Petroni.
Kein Geringerer als Ennio Morricone steuerte die musikalische Untermalung bei, die perfekt zu den sehr guten Kamerabildern von Carlo Carlini passt.
Dieser orientiert sich zeitweilig mit seinen zahlreichen Closeups natürlich an Sergio Leone, aber auch ein Sergej Eisenstein kommt mir da bei mancher Einstellung in den Sinn.
Die Rachestory ist natürlich schon sattsam bekannt, aber von Petroni sehr spannend und geradlinig - mit Sinn für Atmosphäre - inzeniert.
Inzwischen gilt der Film als Klassiker des Italo Western und taucht in vielen Top Ten Bestenlisten dieses Genres auf.
Der Film war zu einem großen Teil Inspiration für Quentin Tarantino Zweiteiler "Kill Bill".
Es gibt reichlich grossartige Szenen, wie beispielsweise das Duell im Saloon oder die Bilder des mexikanischen Kaffs, wo Totenköpfe auf dem Boden liegen und wo der Showdown stattfinden wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2005
Die Rechnung wird mit Blei bezahlt a.k.a Von Mann zu Mann gehört zu den besten Italo-Western überhaut.
Zwar kann Petronis Werk nicht mit denen von Leone mithalten, doch der überragende Lee van Cleef (Zwei Glorreiche Halunken, Sabata) und der Ausnahme-komponist Ennio Morricone (Spiel mir das Lied vom Tod, Es war einmal in Amerika) schaffen hier in der herrlichen Landschaft Spaniens einen klassischen Rache-Western der durch Kill Bill wieder an Aufmerksamkeit gewann und diese auch verdient hat.
Die DVD kommt ohne Extras daher. Die Version ist leicht gekürzt, aber trotzdem zu empfehlen.
Für Lee van Cleef Fans sowieso Pflicht.
44 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2005
"Die Rechnung wird mit Blei bezahlt" heißt im Original "Death rides a horse" und gehört sicherlich zu den besseren Italo-Western. Man könnte sogar sagen er ist eine kleine Perle des Genres, obwohl der Film sicherlich nicht an die ganz "Großen" wie die Leone/Corbucci/Sollima Western heranreicht ! Eine spannende Geschichte wird hier erzählt, die auch einige Überraschungen bereithält. Die beiden Hauptdarsteller Lee van Cleef (hauptsächlich bekannt aus den Dollar- bzw. Sabata-Filmen) und John Phillip Law bieten eine herausragende Leistung und garantieren zusammen mit der Story glänzende Unterhaltung !!!
Einziger Kritikpunkt ist das lieblos wirkende Hauptmenü der DVD wo auch Extras fehlen (sehr schade) ! Was war da bei MGM los ??
Deshalb nur 4 Sterne, ansonsten unbedingt zugreifen !!!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2016
Ein kleiner Junge beobachtet die brutale Ermordung seiner Eltern durch eine Gangsterbande. 15 Jahre später lässt er die Männer dafür leiden - jeden einzelnen!

Mit viel Blei, einer ordentlichen Portion Gewalt, toller Musik, spannenden Momenten und vielen bekannten Gesichtern zählt "Die Rechnung wird mit Blei bezahlt", heutzutage auch unter dem Titel "Von Mann zu Mann" zu finden, ganz klar zu meinen liebsten Western.

Der unvergessene Lee van Cleef ist wie gewohnt stark, cool und auch für den ein oder anderen lockeren Spruch zu haben. An seiner Seite glänzt der 2008 mit gerade einmal 70 Jahren verstorbene John Phillip Law als knallharter Rächer, dem man besser nicht blöd kommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
Von Mann zu Mann
Oder auch unter dem Tittel bekannt:
Die Rechnung wird mit Blei bezahlt

Italien
1968

Italo-Western

Regie: Giulio Petroni

ungeschnitten

Qualität des Bildes und des Tones hervorragend

Einer der besten Italo-Wester die es gibt, zu unrecht hat der Film nicht den Bekanntheitsgrad wie einige andere Kult-Italo-Western.

Rasant und extrem spannender Rachewestern mit zum Teil doch recht heftigen Brutalitäten. Hier wird von der ersten bis zur letzten Minute Spannung garantiert. Wunderbare, passende Musik. Herrliche Dialoge und Sprüche, coole Typen, packende Story, ein Italo-Western erster Güte, einer der absolut besten seines Genres.

Ein kleiner Junge wird Zeuge wie sein Vater erschossen wird und seine Mutter und Schwester vergewaltigt wird und auch anschließend ermordet werden, er hat sich jeden einzelnen Banditen eingeprägt und schwört RACHE. Ein anderer Pistolenheld lernt er kennen, der auch noch eine Rechnung mit den Banditen offen hat. Erst trauen sich beide nicht über den Weg, doch am Ende werden sie ein Team. Herrliches Finale, hier geht es richtig zur Sache. In den Hauptrollen John Phillip Law und Lee Van Cleef, die beide sehr gut spielen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2017
Habe lange danach Ausschau gehalten und endlich eine einigermaßen ungeschnittene Fassung ohne überflüssigen Alternativtitel gefunden. DVD in tadellosem Zustand und Film wie gewünscht auf deutsch trotz englischem Cover.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2009
Eine klassische Story des IW:
Junger Mann rächt sich Jahre später an den Mördern seiner Familie. Zur Hilfe steht im ein Mann, der sich des Verbrechens eigentlich mitschuldig gemacht hat, aber von seinen Kumpanen hintergangen wurde.

Knallharte Inszenierung mit einem so hervorragenden Soundtrack, dass dieser Jahrzehnte später von Quentin Tarantino für Kill Bill wiederverwendet wurde.
Lee van Cleef und J.P. Law legen ein äußerst harmonisches Zusammenspiel an den Tag, was zumeist van Cleef zuzuschreiben war, der als "senior partner" schon manchen Grünschnabel gut aussehen liess (z.B. "Der Tod ritt Dienstags").

Insgesamt kann nicht nur eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden, es MUSS osgar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2007
...aber um wirklich gut zu sein, mangelt es an einem überzeugenden zweiten Hauptdarsteller. John Phillip Law ist einfach nur unfreiwillig komisch (auch in der englischen Fassung). Wären hier etwa Eastwood oder Bronson besetzt gewesen, hätte "Death rides a horse" mit seiner brutal-zynischen Art und der guten Musik das Zeug zum Klassiker gehabt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken