Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos Learn More OLED TVs sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
10
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,97 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juli 2005
Nikka Costa hat es mühelos geschafft, an ihr letztes Album von 2001 anzuknüpfen. Sie schafft es "langsame" Lieder zu singen ohne schnulzig zu klingen und ebenso bringt sie die Bude mit "funkigen, tanzbaren" Sounds mühelos zum Knallen. Genial und für mich absolut unverständlich, dass eine so geniale Stimme mit so tollen musikalischen Ideen nicht in aller Munde ist. Deshalb definitiv als Geheimtipp zu bezeichnen.
Nikka deckt mit ihrer Stimme einfach alle möglichen Facetten ab: Funky, gefühlvoll, lassiv, cool, sexy, herzzerreißend...das alles sind Attribute die ihre einzigartige Stimme beschreiben.
Anspieltipps: Till I get to you, Fooled Ya Baby, Hey Love und vorallem I gotta know. Eigentlich ist es fast unmöglich bei dieser CD Lieblingstitel zu haben, da eigentlich alle innovativ und von sehr hoher Qualität sind.
Den typischen "Lenny Krawitz Sound" hört am Bass bzw. Schlagzeug bei den entsprechenden Liedern auch sofort raus.
Nikka soll bald auf Deutschlandtour gehen und ich werde mir das sicher nicht entgehen lassen.
Kann die CD nur empfehlen für alle die gute, handgemachte und abwechslungsreiche Musik mögen.
Wer diese CD gehört hat wird sich sicher auch zukünftig "Everybody got their something" kaufen und ebenso begeistert sein. Bitte mehr davon- und eventuell ein Livealbum!?
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 9. Oktober 2005
Als alter Kravitz Fan musste man ja neugierig auf das neue Output von Nikka Costa sein - aber nach dem für meinen Geschmack doch recht langweiligen und durchwachsenen Debut hätte ich so etwas nicht erwartet! Ein Kracher vor dem Herrn!
Frau Costa legt sich hier dermaßen ins Zeug, dass man diese Scheibe jedem Freund von Retro-Rock und Funk Klängen nur ans Herz legen kann. Wer auf Kravitz, James Brown, die Chili Peppers steht, sollte hier zumindest mal ein Ohr riskieren.
Ob hard-rockig ("Till I get to you", "On and on"), funkig ("Can'tneverdidnothing", "Funkier than a Mosquita's Tweeter", "Happy in the morning") oder balladig ("Fooled ya Baby", "I gotta know") - die Dame beherrscht ihr Metier einmalig.
Muß man hören und insbesondere demnächst mal live sehen. - Super!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2005
Mit ihrem zweiten Album ist Nikka Costa wieder einmal ein ganz großer Wurf geglückt. Unglaublich, was diese Frau musikalisch auf die Beine bringt. Das ist authentische Musik, die Welten entfernt ist von dem ganzen Plastikmüll der money-making mainstream-Musikindustrie. Die Lady lässt es hier ordentlich krachen und am Ende singt sie den Blues, so schön, dass man heulen möchte.
Wer die Chance hat, Nikka Costa live zu erleben, sollte sich das übrigens auf gar keinen Fall entgehen lassen - diese Frau hat so eine atemberaubende Bühnepräsenz und rockt jeden Saal, bis der Schweiß läuft. Nikka ist eine echte Ausnahmemusikerin mit einer gnadenlos geilen Stimme und Wahnsinns-Esprit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2006
Wenn man im Lexikon nach „weibliches Äquivalent zu Lenny Kravitz" suchen würde, müsste dort ohne Frage der Name Nikka Costa stehen. Der rothaarige Wirbelwind meldete sich 2005 nach langer Pause endlich mit dem zweiten Album „Can'tneverdidnothin'" zurück. Die Rezeption fiel zwar verhalten aus, macht das Werk aber nicht minder gut. Gleich bei den ersten zwei Nummern „Till I get to you" und dem Titelsong erklingt der Funkbeat, E-Gitarren, Bläsersätze und Nikkas kräftiger Gesang. Das ist nichts für Weicheier! Wie eine Naturgewalt kommt die Sängerin daher und bringt lethargische Gemüter zum Kochen. Das klingt fast wie ein Gruß an Janis Joplin. Namenhafte Unterstützung bekam Nikka, die sich in Rock'n'roll, Blues, Soul und Funk gleichermaßen zuhause fühlt von Lenny Kravitz und Prince. Dass die Dame auch sanfte Töne überaus mitreißend singen kann, beweist sie in „Fooled ya baby" und „I gotta know", zwei Stücke, die nach den energiereichen ersten Tracks eine willkommene Abwechslung zum Aufatmen darstellen. Mit „Around the world" und „Swing it around" geht es anschließend im mittleren Tempo weiter. Die Nummern können die Brillanz der ersten Tracks jedoch nicht halten, sind aber immer noch gut. „Funkier than a mosquita's tweeter" startet dann mit einem schnellen Trommelintro und macht wieder richtig Spaß. Die Schlagzeuge setzen allerdings erst nach der zweiten Strophe ein. Die rockigste Nummer ist „On & on", die ebenfalls überzeugt. Besonders Nikkas Stimme klingt einfach grandios. Auf „Happy in the morning" widmet sich Nikka dann wieder dem Funk, wenn auch auf etwas sanftere Art als zuvor. Das Stück klingt eingängig und steht in schönem Kontrast zu dem düsteren „On & on". Mit „Hey love" und „Fatherless child" schließt Nikka das Album schließlich auf eine ruhige verträumte Weise ab. Letztere Ballade singt sie sogar mit sparsamer Instrumentierung fast a-capella. Anschließend folgt noch ein "Hidden Track" in Form eines Blues-Stücks, das auch nicht zu verachten ist.
Fazit: „Can'tneverdidnothin'" ist ein sehr gelungenes Album und zeigt alle Facetten einer sehr begabten und leider bisher viel zu unbeachteten Künstlerin. Wer noch eine gute Prise Rock und Funk gebrauchen könnte und erkannt hat, dass Sängerinnen wie Avril Lavigne oder Ashlee Simpson so wenig mit Rock zu tun haben, wie McDonalds mit gesunder Ernährung, dem sei diese Platte sehr ans Herz gelegt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2005
Hallo liebe Amazon Musikfreunde.
Ein erstklassiges Album, für Höhrer von abwechslungsreichem
guten Funk-Rock-Soul.
Nikka's einzigartige Stimme überzeugt durch variation und verschiedene Titeln, und überträgt sich direkt auf den Höhrer.
Lenny Kravitz, mit dem Sie gerade auf Tour ist, kann man im Hintergrund wieder einmal an den Drumms höhren.
Anspieltips:
Funkier than a Moskito Tweeter
Fooled Ya Baby
Can't Never Did Nothing
Der Wiederhöhrwert, 5 Sterne. Auch nach mehrfachem durchhöhren nicht langweilig.
Nikka ist und bleibt eine der raren Ausnahmeerscheinungen
und Geheimtip am Rock Pop Soul Himmel.
LG Euer dynamics4u
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2005
Leider ist Nikka Costa bei uns beinahe gänzlich unbekannt. Vollkommen zu unrecht, denn diese Frau ist eine Soul und Rockröhre wie man sie nur ganz selten zu hören bekommt!
War ihr vorhergehendes Album, noch eher richtung Pop ausgerichtet, so spürt man jetzt ganz deutlich die Einflüsse von Lenny Kravitz, mit dem sie nicht nur zusammen arbeitet sondern auch gemeinsam auf Tour gegegangen ist.
Nichtsdestotrotz hat sie einen ganz eigenständigen Sound. Der irgendwo zwischen Soul, Funk und Rock liegt.
Die Platte eignet sich hervorragend um sie auf Partys laufen zu lassen, denn die überwiegende Anzahl der Stücke ist absolut tanzbar.
Die CD weißt über ihre ganze Länge keine Längen oder Wiederholungen auf, jedes Stück ist neu und anders, aber alle bilden eine Einheit. Und das großartige bei Nikka Costa handelt es sich nicht um eine gecastete und im Studio gepitchte Stimme. Diese Frau ist wirklich begabt! Ihr Vater war zu seiner Zeit ein recht berühmter Sänger und ihre Stimme wurde schon früh ausgebildet und das hört man!
Also jeder der das erste Album kennt, für den ist diese CD sowieso ein Pflichtkauf, wer sich noch unsicher ist, der sollte sich einfach mal ein paar Stücke Probe anhören.
Beide Daumen hoch und kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2005
Vorab soll gesagt sein, dass Nikka Costa einer meiner absoluten Lieblingsmusiker ist. Ihre Stimme und ihre Ausstrahlung die auf jeder ihrer einzelnen Lieder zu Geltung kommt, finde ich Atmen beraubend. Auch das sie sich vom Genre her im Black-Music Bereich befindet, macht sie für mich nur noch besser.
Das erste Lied bringt einem schon den Funk gepaart mit souligem RnB ins Haus und das letzte Lied lässt das Album langsam, ehrlich und wunderschön abklimmen.
Meine Favoriten sind „Till I Get To You", „Funkier Than A Mosquita's Tweeter" & „Happy In The Morning".
Ein wenig (aber nur ganz wenig) enttäuschen, tun mich: „I Gotta Know" & „Hey Love".
Ein weiteres Problem auf dem Album ist, dass die Lieder nicht (außer bei meinen drei Favoriten) diesen „Ohrwurmeffekt" haben. Damit meine ich nicht diesen Übertriebenen „nach-einmal-hören-auswendig-gelernten-Refrain". Denn genau dieser Punkt reizt mich an den „Underdogs" so, nicht jeder kennt die Musik die man hört, aber sie ist einfach nur genial. Der Punkt aber ist, dass die Lieder nicht unbedingt für alle Anlässe und Orte geeignet sind. Man hört sie sich auch nicht Leid, aber es ist schwieriger (nicht wegen der Sprache oder dem Verständnis!) manchmal mitzusingen - vergleicht sie mit Alanis Morissette. Eine super Sängerin, eine tolle Frau. Aber manche Lieder zaubern auch nicht diesen Effekt, weshalb manche Lieder in den Charts sind.
Auch wenn ich Kritik vielleicht mehr geäußert habe als Positives, ist das Album einfach nur zum Kaufen zu empfehlen. Es ist eines meiner Lieblingsalbum und in der Badewanne oder beim Autofahren oder beim Hausputz oder wirklich beim tanzen und Party machen, gibt es keine besser Stimmungsgeladenere Musik als diese.
Musik für uns Funk-Sisters J und auch Nikka's Homepage sollte man mal einen Besuch abstatten, da man auch dort ihr altes Album kostenlos anhören darf. Nebenbei hat sie dort auch Interviews und Live-Auftritte. Das gibt einen Grund mehr dieses Album auf jedenfall zu kaufen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2008
Im Gegensatz zu der großen Anzahl begeisterter Kommentare, bin ich von diesem Album enttäuscht. Ich finde es äußerst schade, wenn ein Produzent so deutlich durchzuhören ist, wie in diesem Fall Lenny Kravitz. Letztlich hat er Nikka Costa einen guten Teil ihres mitreißenden, unberechenbaren und vielfältigen Stils ausgetrieben, der ja nicht nur auf der letzten Platte unglaublich einschlug, sondern auch auf dem hier beinahe unbekannten Vorgänger-Album "Butterfly Rocket". Was Sie bewogen haben mag, ihre musikalische Identität so aufs Spiel zu setzen und der offensichtlichen Eitelkeit von Kravitz zu opfern, bleibt mir schleierhaft. Traurig ist aber auch die Phantasielosigkeit von LK, der Nikka Costa zwar stimmlich größtenteils machen lässt, dem aber aber ansonsten musikalisch nur sein eigenes Zeug eingefallen ist. Davon unbenommen ist Nikka Costas Stimme immer noch sensationell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2005
Die CD besteht aus 11 Songs + einen versteckten Track am Ende der CD... Nikka hat es erneut geschafft unterschiedliche Musikrichtungen zusammen zuführen... Mit dem Song Funkier than a mosquito tweeter covert sie einen Song von Nina Simone, welcher auch schon von Ike und Tina aufgenommen wurde... Nikka Costa hat es auch auf diesem Album geschafft mit einer Legende zusammen zu arbeiten. Spielte auf dem letzten Album Billy Preston, so ist es diesmal Lenny Kravitz... Anspieltipps: Till I get to you, Fooled Ya Baby, Hey Love... Mein Favourit: Can'tneverdidnothin
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2007
Nikka Costa hat hier ein tolles Album abgeliefert, welches ich mit 4 bis 5 Sternen bewerte würde wenn es nicht ein Problem gäbe: Die CD ist Kopiergeschützt > daher KEINE Kaufempfehlung!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,39 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken