flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 12. August 2015
Ich bin seit dem SNES Metrod (Super Metroid) Fan dieser Reihe. Bislang hat mich kein Teil enttäuscht (nicht einmal Metroid other M auf der WII)
Auch dieser Teil ist keine Ausnahme. Prime Hunters ist, so glaube ich, der erste 3D Metroid auf einem Handheld.
Positiv zu erwähnen ist insbesondere die Steuerung per Stylus.
Kommen wir zu den kleinen Schwächen. Die Endbosse (mal abgesehen vom Final Boss) sind alle fast identisch.
Hat man die Endbosse besiegt so muss man nach jedem Endboss unter Zeitdruck zum Schiff zurück. Das fande ich auf Dauer schon sehr nervig.
Weiterhin hat mir nicht gefallen das zwar neue Waffen bekommt aber sonst keine zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände. In den Konsolengames musste man z.B. erst den Morphball-Fähigkeit sowie die Bomben für den Morphball finden. Mit diesen neuen Gegenständen bzw. Fertigkeiten konnte man dann erst an bestimmten Punkten weiterkommen.
Bei Prime Hunters gibt es dies nur in stark vereinfachter Form. Es gibt Türen in bestimmten Farben. Diese lassen sich nur durch bestimmte Waffen öffnen.
Trotz dieser Schwächen ist Prime Hunters für Metroid Fans eine Empfehlung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Bis auf die Excelhunt kennt man alles aus den Zeitungen und Zeitschriften und Onlinie Tipps!
Die letzten fünf Wörter fehlten noch!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2006
Dieses Spiel ist wohl das beste für den DS überhaupt.

Es hat eine megageile 3D Grafik. Viele Filme die im Abenteuer Modus darauf warten freigespielt zu werden. Nur 2 verschiedene Bosse, die dafür immer neue und bessere Fähigkeiten haben. Sieben Kopfgeldjäger(Samus,Kanden,Spire,Trace,Noxus,Sylux und Weavel).Zum Abentteuer Modus:

Es gibt vier verschiedene Planeten, auf denen jeweils zwei Bosse sind. Außerdem werden Sie im Verlauf des Spieles immer wieder neue Schüsse finden. Wenn Sie auf einen Kopfgeldjäger treffen und ihn ausschalten, können sie ab sofort diesen auch im Mehrspieler Modus auswählen.Hin und wieder ein Energy Tank und ähnliches finden. Dann gibt es noch einen fünften Planeten, auf dem allerdings lediglich nur ein Boss ist. Wenn man 100 % erreichen will oder einen Schalter aktivieren möchte, muss man den Scannmodus aktivieren. Wenn man mal nicht weiß, was dies oder jenes ist, können Sie den Gegenstand scannen.

Nun zum Mehrspieler Modus:

Dies ist warscheinlich der Höhepunkt vom Spiel. Denn hier gibt es 7 verschiedene Arten von Spielen:

Kampf : Die Kopfjäger versuchen sich in einer Todespartie von

festgelegter dauer gegenseitig auszuschalten.

Überleben : Schalte deine Gegner aus und sichere dir den Platz als

letzter verbleibender Kopfjäger in diesem Modus mit

begrenzter Anzahl von Leben.

Beute : Der Oktolith ist zu erobern und am Zielpunkt abzusetzen.

Verteidiger : Ausgewiesener Bereich ist möglichst lange vor den Gegnern

zu schützen.

Knoten : Ringknoten sind aufzuspüren und zu verteidigen. Für die

Besitzdauer werden Punkte vergeben.

Jäger-Ass : Die Begehrten Spezialfähigkeiten des Asses können ihm

entrissen werden. Wer sie am längsten verteidigt gewinnt.

Fazit :Wer mit der Präzisen Steuerung klar kommt, sollte

sich dieses Spiel unbedingt zulegen !!!(kann man bei der

Demo testen.)Wer ein Metroid Fan ist oder auf Super 3D Grafik

steht,sollte sich dies auch kaufen.Oder wenn man auf schwere

Spiele steht ebenfalls!

DAS BESTE SPIEL FÜR DEN NINTENDO DS / LITE
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Mai 2006
Metroid Prime: Hunters bietet zwei Modi: Singleplayer und Multiplayer.

Singleplayer:

Der Single-Mode ist eigentlich nur dazu da, um neue Kopfgeldjäger und Maps freizuschalten. Er ist recht linear und bietet eigentlich nicht das typische "Metroid-Feeling" wie die GameCube-Spiele oder die 2D-Metroids. Es handelt sich eigentlich nur um stupides Geballer.

Multiplayer:

Der Multiplayer ist das Herzstück des Moduls. In insgesamt 7 Modi (Kampf, Verteidiger, Überleben, Kopf-Jäger-Ass, Beute, Knoten und Eroberung) kann man mit Samus und den 6 zusätzlichen Kopfgeldjägern (Kanden, Weavel, Sylux, Trace, Spire und Noxus)in mehr als 20 Arenen sein Können erprüfen. Auf der "Jagdlizenz" wird eine detaillierte Auflistung aller Leistungen in diesem Modus aufgelistet. Das Spiel unterstützt zusätzlich die Nintendo WiFi-Connection, und man kann zwischen den Duellen sogar mit seinen Gegnern über das im DS integrierte Mikrofon chatten. Einen Wermutstropfen gibt es: Spieler, die per Download-Spiel spielen, können nur Samus auswählen und auch nur im Kampf-Modus spielen.

Fazit: Im Multiplayer DIE DS-Referenz, im Singleplayer auf dem Niveau eines 08/15-Ego-Shooters.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. März 2006
„Du nimmst die Gegner auf der linken, ich die auf der rechten Seite", sagt der Nintendo DS-Fan in Hamburg zu seinem Kumpel in München. Taktik-Absprachen bringen die beiden im neuesten Abenteuer um die intergalaktische Kopfgeldjägerin Samus Aran besser voran. Am 5. Mai erscheint Metroid Prime Hunters für Nintendo DS in Europa, von allen Fans der Kultserie mit Spannung erwartet. Denn das WiFi-fähige Spiel ermöglicht erstmals Voice Chats vor und nach den Kämpfen. Dazu kommen die Steuerung via Touchscreen, ein Single-Player Modus in toller 3D-Grafik sowie sechs Multiplayer-Modi. Und: Metroid Prime Hunters ist der weltweit erste First Person Shooter für ein Handheld, den mehrere Freunde gemeinsam spielen können.
Die Handlung ist zwischen Metroid Prime 1 und 2 angesiedelt: Die Galaktische Födera-tion heuert Superheldin Samus Aran an, um mächtige Alien-Artefakte zu finden, bevor diese in die Hände von Schurken fallen. Die beste Kopfgeldjägerin der Galaxis nutzt da-zu wieder ihre variablen Kampf-Anzüge, die ihr übermenschliche Kräfte verleihen, sowie neue Waffen, die jeden Schurken wegpusten.
Das Weltraum-Abenteuer spielt in phantastisch animierten 3D-Welten. Einen umfangreicheren Single-Player-Modus hat man auf einer tragbaren Spielkonsole selten erlebt. Auch die Grafiken von Metroid Prime Hunters gehören zu den aufwändigsten, die je für ein Handheld entwickelt wurden. Sie stehen denen der Nintendo GameCube-Versionen in nichts nach. Der obere Bildschirm des Nintendo DS stellt die schnellen, fließenden Spielabläufe in perfekter Schärfe dar, während der Touchscreen mittels Karten und Radar die Lokalisierung der Gegner ermöglicht.
Die neue Software nutzt die technischen Möglichkeiten des Nintendo DS optimal: Über den Touchscreen können die Spieler ihre Figur schnellstmöglich und intuitiv in jede Richtung blicken lassen oder die jeweiligen Waffen auswählen. Auf dem Touchscreen strategisch geschickt platzierte Icons ermöglichen den schnellen Wechsel der Waffen oder die Verwandlung von Samus in einen Morph Ball. Am meisten Spaß macht Metroid Prime Hunters natürlich in einem der vielen Multiplayer-Modi, die online wie offline zur Auswahl stehen. Bis zu vier Spieler können sich Wettkämpfe liefern - ob sie sich im selben Zimmer aufhalten oder auf entgegen gesetzten Seiten des Globus. Letzteres erlaubt die kostenlose Nintendo WiFi-Connection, bei der sich schon eine Million Nutzer registriert haben. WiFi-Spiele sind über private Breitbandverbindungen - z.B. W-LAN - und über tausende öffentlicher Telekom Hotspots möglich. Ein Mitspieler irgendwo auf der Welt lässt sich ganz einfach finden: Entweder stellt das System eine Verbindung zu einem etwa gleich starken Spieler her oder man kontaktiert einen Kumpel aus der Freundesliste, die sich mit Hilfe der Nintendo Wi-Fi Connection anlegen lässt.
Aber auch Freunde ohne WiFi-Zugang können sich zu viert in das Abenteuer von Metroid Prime Hunters stürzen, selbst wenn nur einer von ihnen das Spielmodul besitzt. Haben dagegen alle vier die Software in ihrem Nintendo DS, genießen sie eine größere Auswahl von sechs Spielmodi, sieben Charakteren und zehn Arenen.
Spannende Story, irre Grafiken, jede Menge innovativer Features, Multiplayer-Spaß und viele verschiedene Spielvarianten: Gut möglich, dass Metroid Prime Hunters die Nintendo DS-Fans trotz Voice Chat sprachlos macht vor Staunen.
Quelle: [...]
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Dezember 2006
Jetzt kommt endlich das Spiel, das sich von anderen unterscheidet. Die Grafik ist für das DS ein besonderes Spielerlebnis, die Musik passend zu jedem Level und es macht riesig Spaß.

Links- oder Rechtshänder, alle können die Steuerung so anpassen, wie sie spielen: Ein Fernkämpfer nimmt die Touchpensteuerung und ein Nahkämpfer die Tastensteuerung.

Dieses Spiel kann alleine oder mit bis zu drei anderen Leuten aus der ganzen Welt gespielt werden. Es gibt folgende Spielmodi:

- Einzelspieler (Du suchst als Samus Aran nach der "Ultimativen Macht" und

begegnest sechs anderen Kopfjägern, die dasselbe Ziel wie du haben)

- Multiplayer (du spielst mit deinen Freunden oder mit Spielern aus der

ganzen Welt per Internet)

Es stehen die folgenden Kopfgeldjäger zu Auswahl:

- Samus Aran (alternative Nahkampfsform: Kugelmodus)

- Trace (alt. Form: dreibeiniges Insekt)

- Kanden (alt. Form: Insekt mit regenerierendem Schwanzteil)

- Spire (alt. Form: Kugel aus Eisen)

- Noxus (alt. Form: gefrorener Kreisel)

- Sylux (alt. Form: Energiekugel)

- Weavel (alt. Form: sich in zwei Hälften teilen)

Ein ziemlich gutes Spiel, das man stundenlang spielen kann.

Sehr zu empfehlen.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Mai 2006
Wer Anfang glaubte, auf dem Ds geht nur altbackene 2D-Graphik wird spätestens hier eines besseren belehrt. "Metroid Prime Hunters", die neueste Episode der erfolgreichen Serie, sieht auf dem DS hervorragend aus. Hier ziegt sich, das die Hardware für die eine oder andere Überraschung gut ist - auch wenn nicht das Graphik-Feuerwerk des Gamecube abgefeiert wird.

Wie bisher lenkt man die Titelheldin durch verwinkelt futuristische Labyrinte und bläst diversen Gegnern den Marsch. Im Verlauf des Spiels erhält man stärkere Waffen und beißt sich durch den langsam steigenden Schwierigkeitsgrad.

Dazu kommen Passagen, in denen man sich zur Kugel rollt um durch Lücken oder Löcher zu passen. Einige Sprungpassagen fordern die Geschicklichkeit.

Schwächen gibt es wenige. Die Bossgegner sind sich relativ ähnlich, und die Texturen sind teilweise etwas fade und verwaschen. Die 3D-Engine läuft meistens flüssig, nur selten ruckelt es im Karton.

"Prime Hunters" setzt die Reihe würdig fort und ist nach "Resident Evil" das zweite richtig erwachsene Spiel in astreinem 3D auf dem DS. Wer keine Lust auf Kinderoptik hat und richtig ballern will, ist hier richtig.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. November 2006
Metroid Prime Hunters: Ein Spiel mit zwei Eindrücken.

Zu aller erst sei zum Einzelplayer-Modus gesagt:

-die Graphik zählt zum besten, was man für den Nintendo ds bekommen kann

-gleiches gilt für den Sound, der sehr klar aus den Lautsprechern kommt

-Atmosphäre und Umfang des Spiels stimmen

Leider war bei mir die Motivation, das Spiel komplett durchzuspielen, zu gering. Sehr linearer Levelaufbau und die sehr komplexe Steuerung im Spiel waren der Grund, warum ich das Spiel irgendwann nicht mehr weitergespielt habe.

Anders sieht es dagegen im Multiplayer-Modus (auch online spielbar!!!)aus:

-7 verschiedene Modi (Überleben, Beute , Kampf, Verteidiger,...)animieren zum Weiterspielen

-7 unterschiedliche Charaktere zum Auswählen

-viele Level(14 verschiedene)

-online wie offline(mit Bots) spielbar

Der Multiplayer-Modus ist die Stärke des Spiels.

Sich mit anderen (menschlichen) Spielern zu duellieren, erhöht den Spiel-Spass enorm,so dass Metroid Prime Hunters immer wieder zum Spielen animiert!!!

Spielt man das Spiel dagegen alleine wird es irgendwann öde.

Der starke Multiplayer-Modus bekommt von mir 5 Sterne, der Einzelplayer allerdings nur 3 Sterne!!!

Natürlich empfehle ich das Spiel weiter.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Mai 2009
You play as the legendary Samus Aran, the first female bounty hunter, and you have to rescue your galaxy.

'Metroid Prime : Hunter' is a first-person-ego-shooter with wireless support for online competiton. Six rival bounty hunters are fighting against Samus Aran, the legendary hunter. The single player adventure moder includes collecting relics from the final opponents, but the other hunters want to steal them. In addition to classic 'Metroid Prime' elements like puzzles, quizzes and quests the game's focus is now on the multiplayer mode.

The graphics are good really impressive (for the little ds screen) , and the sounds are clear and realistic. You have a good gameplay feeling but the navigation is a little bit difficult.

It costs 39.99 $ and it`s realy worth buying !
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2009
Ich habe das Spiel schon seit zwei Jahren aber es ist immernoch einsame Klasse. Kein DS Spiel ist so interessant wie Metroid Prime Hunters. In der Story geht es um die Alimbische Kanone und deren Oktholiten. Samus Aran wird laut dem Bericht diese Kraft bändigen und sie für Gute Zwecke nutzen. Doch auch andere noch fremdere Kopfgeldjäger außer Samus wollen die Kraft für sehr finstere Zwecke missbrauchen. Samus Abenteuer beginnt. Die Steuereung: Die Steuerung ist auf dem DS am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig da der Stift ja neue war. Doch das Zielen geht schnell von der Hand und auch der Morph Ball lässt sich super Steuern. Die Grafik: Ohne Zweifel die beste DS Grafik überhaupt. Die Atmosphäre und die Stimmung passt exakt zur Metroid Prime Saga. Der Online Multiplayer ist einfach nur HAMMERGEIL. Man is zwar nur zu viert in einer Map aber diese sind von Groß bis Klein alle mit dabei. Es sind 6 Kopfgeldjäger insgesamt wählbar und müssen freigeschaltet werden. Jeder besitzt seine eigen Individuelle Waffe sowie Morphing Fähigkeit. Jäger Sylux besitzt den Shockcoil, eine Blitzwaffe die die Energie des Gegners mit Dauerschaden in Sylux Energie umwandelt und sozusagen absorbiert. Oder auch der Jäger Noxus kann Gegner mit nur einem Judicator Charge die gegner Einfrieren und mit Missiles zerschmettern. Und auch Jäger Trace besitzt die Fähigkeit sich Unsichtbar zu machen und mit dem Imperialist als Scharfschützenkönig beweisen. So Viele Jäger und so viele Wege zum Sterben. Das ist Metroid Prime Hunters. Absoluter DS Master in jedem Punkt alles passt Perfekt.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken