Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
Vienna Nights
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 13. Mai 2013
Joe Zawinul mit seiner Band in seiner Heimatstadt - was ist eine bessere Grundlage für ein geniales Konzert? Bei jedem Mal Anhören ergeben sich neue Facetten - uneingeschränkt empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2010
na ja, er ist halt in die Jahre gekommen. Und meint wohl, jetzt nochmal durchstarten zu müssen. Meine Meinung: An "sweet Nighter" (Weather Report) kommt dieses Werk nicht annähernd heran. Auch eine "Institution" wie Joe Z. muss Federn lassen und sollte sich auf sein Lebenswerk verlassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Mai 2005
... angereichert mit Elementen aus Jazz, Rock, Zawinuls Keyboards und abgefahrenen Grooves ist auf der neuen Doppel-CD von Joe Zawinul & The Zawinul Syndicate zu hören.
Die Live-Aufnahmen entstanden in Zawinuls neuem Club Birdland in Wien in den Monaten Mai und September 2004 vor Publikum.
Wer von Euch in den letzten Jahren ein Konzert von dem Tastenzauberer erleben konnte, weiß wie vertrackt und spannend die neueren Stücke von Zawinul sind und dass er die Stücke bei jedem Konzert ein wenig abwandelt. Dies besagt, dass die Stücke in der Tat auch anders klingen, als auf den CDs, auf denen sie zum ersten Mal veröffentlicht worden sind, z. B. My People und Faces And Places. Ein großes Plus, nicht immer alles gleich zu spielen!
Musikalisch finde ich die Stücke sehr gelungen und abwechslungsreich: von knackigen, perkussiven Rhythmen bis zur Gänsehautballade ist alles vorhanden. CD 2 gipfelt in zwei genialen Weather Report Stücken, nämlich Badia und Boogie Woogie Waltz.
Unter anderen ist Sabine Kabongo, Reibeisenstimme von Ex-Zap Mama, zu hören + bewundern und auch Karin Ziad ist mit von der Partie, er wird mit seinem einmaligen Stück "Louange" herausgestellt.
Warum aber gebe ich nur 4 von 5 möglichen Sternen? Meine Kritikpunkte sind folgende:
- die Konzerte aus Mai und September sind auf den beiden CDs durcheinander gewürfelt? Warum kann man nicht erst Stücke aus dem Konzert vom Mai und dann das andere Konzert hören? Oder ein Konzert vollständig?
- die Spielzeit ist recht bescheiden: 51,40 und 46,42 Minuten
- kurz vor dem Anfang von Rooftops Of Vienna weist Zawinul das Publikum an, sich "nieder" zu setzen, das hätte man doch rausschneiden können!
- die Klangqualität scheint mir manchmal etwas "verwaschen" zu sein, insbesondere, wenn alle auf einmal jammen;
- die Stimmen wirken bei einigen Stücken gepresst, als hätte man an den Mikrophonen gespart
- last but not least könnte die Aufmachung der CD schöner sein, bei einer Cluberöffnung von Joe Zawinul möchte man die Fotos sehen: die Musiker, das Publikum, die Stimmung spüren.
Dennoch: für Sammler und Fans von Zawinul und/oder Weather Report ist diese CD ein Muss. Als Alternative empfiehlt sich noch die "World Tour" von 1998.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. September 2005
ich habe ihn live gesehen, es war der absolute Wahnsinn! Wie der Mann mit über 70 Jahren noch auf Welttournee geht und solche powerfulle Musik spielen kann, ist unglaublich.
Joe Zawinul spielt mit neuen Musikern hauptsächlich schon mal veröffentlichte Songs neu arrangiert und natürlich (wie auch bei jedem LiveKonzert) anders improvisiert. Er hat wesentlich mehr Gesang dabei, teilweise singen alle im Chor. Die Einzelstimmen sind erstaunlich gut, wo Zawinul bei früheren Bandzusammenstellungen auf guten Gesang doch eher weniger Wert gelegt zu haben schien. Der Chorgesamg könnte allerdings noch ein wenig aufgepeppt werden (zB. durch Mehrstimmigkeit)
Dass auf der CD-Hülle (fast) null informationen stehen, ist schon sehr traurig.
Der Sound ist wirklich etwas flach, zu wenig Bässe und wenig ausgesteuert, zumindest wenn man es mit ähnlichen Aufnahmen der heutigen Zeit vergleicht. Wenn man an seiner Anlage ein wenig nachjustiert, bekommt man den Klang aber ganz gut hin.
Allerdings finde ich die Spielzeit nicht zu kurz.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2008
Um es kurz zu machen: Das gehört zum Reinsten, was Zawinul überhaupt je auf Tonträger gebracht hat und damit zum Erfreulichsten, was ich persönlich überhaupt je gehört habe - reine Lebenslust, reine Spiellaune, reine Energie, reine Lebenskraft, reine Atmosphäre, reine Authentizität und reine Lebensfreude - intellektuelle Begriffe, die nur andeuten können, was einen echten Musikkenner hier an überwältigender Lebendigkeit erwartet, unglaublich, was für eine Power hier via Kopfhörer oder Lautsprecher übertragen wird. CD rein, schön laut aufregeln - und nach spätestens 10 Minuten bist Du gut drauf.
Es ist wahr, dieses Werk hätte schönere Schnitte verdient und die Tonqualität ist sicher nicht ideal - aber: Die Musik wäre dadurch nicht besser geworden, das Ergebnis stellt im Gegenteil ein heute sehr seltenes Beispiel dar dafür, wie unwichtig der Sound sein kann, wenn der Inhalt stimmt. Diese Doppel-CD bekommt von mir 7 Sterne, auch durch ein kleines Transistorradio-Lautsprecherchen erlebt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

75th
16,49 €
Zawinul
13,95 €
Heavy Weather
4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken