flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Justified
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 27. August 2003
ich dachte das justin timerblake ein schlechtes album rausbringen würde, weil ich n'sync nie abkonnte !!
aber als ich rock your body, cry me a river, senorita und like i love you hörte, wusste ich dass das album
genial sein muss und habe es mir gekauft !! und jetzt bin ich happy das ich es habe !!
ich würds jedem erpfehlen !! zu dem album kann man richtig abgehen und dancen !!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Oktober 2003
Dieses Album übertrifft jedes Boygroup Album meilenweit. Es hat echt alles zu bieten, was man sich von einem hervorragendem Album wünscht, von gefühlvollen Baladen bis hin zu fetzigen Dance-Songs. Vorallem die Lieder "Still on my brain" und "Never again" berühren einem sehr. Dazu hat es noch ein schönes kleines Poster in der CD, dass sich auch sehen lässt. Für mich ganz klar: 5 Sterne!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Dezember 2002
Ich habe die cd vor circa 1 Monat gekauft un dbin selbst nicht so überzeugt davon!die anderen kommentare zu dieser cd sind ja alle ziemlich positiv!ich dachte eigentlich das es halt so ne musik ist die man erst öfter hören muss damit sie richtig gut wird!so wars bei mir beim letzten Nsync Album nämlich auch!
in diesem album denke ich das sich justin etwas zu viel vorgenommen hat!nichts gegen seine gesangs und tanzkünste,die sind perfekt!die erste single "Like i Love you" war ja sehr gut aber die neue "Cry me a river" find ich nicht durchwachsen!
muss ja jeder selbst wissen!aber ich kann sie leider nicht weiterempfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2004
Das Album ist einfach megacool.
Man kann sich es einfach stundenlang anhören.Eigentlich sind alle songs echt super doch last night sticht für mich noch hervor natürlcih auch alle seine singleauskopplungen wie senorita oder like I love you
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Juli 2004
So einen Mist hab ich lange nicht mehr von einem so talentierten Künstler gehört. Und von Pharrell hätte sowas auch nie und nimmer erwartet. Das Album mangelt an innovation! Popmusik, die auch Leute wie Alexander zustande kriegen können. Mit einem Wort:"Grauenhaft!!!". Es sollte ein Projekt werden, dass jeden umhaut wie ein Michael Jackson Album. Aber das ist es nicht. Pharrell versucht zu klingen wie Michael Jackson und Quincy Jones zu ihren Glanzzeiten. Was macht er daraus? Eine Katastrophe³. Ich respektiere wirklich Pharrell und Justin, und empfinde keine Hass zu den beiden, aber ich kann einfach nicht verstehen wie man sowas gut finden kann. Die Texte sagen nichts aus, die Musik kann jeder Klavier Fortgeschrittene locker meistern, nichts an diesem Album hat wirklich einen KICK! Was man ja auch bei den Verkaufszahlen der 4 Singles (Like I Love You, Rock Your Body, Senorita, Cry Me A River) gesehen hat. Diese Songs erreichten nicht mal die Top 10 der Deutschen Singles Charts. Das album verkauft sich in Deutschland (Europa) zwar ganz gut, aber die Amis können damit nichts anfangen (die wissen wirklich was gute Musik ist). Das Album verkaufte sich dort in zwei Jahren lasche 3 Millionen mal. Mit ordentlicher Promotion. Zum vergleich: Sogar die Hip Hopper Outkast verkauften von ihrem Album "Speakerboxxx/The Love Below" (das im September 2003 erschien) 2 Millionen Einheiten mehr! Gewannen auchgegen ihn bei den Grammys für "Album Of The Year". Und was sagt uns das?! Dass "Justified" ein Album wie jedes andere gewöhnliche ist. Die Leute die Justin Timberlake vom Style her usw. gut finden werden es mögen. Es ist keine Musik die unter aller sau ist. Es ist Musik die in vielen Ohren schön klingen, aber das wars auch schon. In 10 Jahren geriet das Album in vergessenheit, es hat keine Power! Nichts was die Welt schockt, oder zum kochen bringt. Nur Musik wo leute sagen:" Ja, das ist gute Musik!" Schalten das Radio an und hören ein Lied von "Justified". Wenn ein Justin Fan das Album nicht hat und aber z.b. "" von dem Album hört, würde er es für ein gewöhnliches Lied hören wie man es im Radio gewohnt ist. Viele nennen dieses Album ein Meisterwerk, aber wenn "Justified" wirklich ein Meisterwerk ist dann sind viele andere durchschnittliche Alben auch Meisterwerke! Also man kann sagen was man will, aber das Album wird niemals unter den 100 Besten allerzeiten stehen. Es gibt Klassiker die es nichtmal unter die 200 Besten schaffen.
Wenn die Leute meinen JT wäre der neue "King Of Pop", dann haben die sich getäuscht. Denn wenn er es wirklich wäre, würde er auf einem Level stehen dass unsterblich ist. Dieses Album ist leider sterblich!!!
Tut mir leid Justin, (K)ein Stern!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. März 2004
Justin wird ja oft mit Michael Jackson verglichen. Er tanzt wie Michael Jackson, er singt wie Michael Jackson. Nur ist sein Album einfach nur schlecht. Meine güte...Es ist einfach Müll. Besonders enttäuscht bin ich von Pharrell Williams der einer meiner Lieblings Produzenten ist. Justified ist mittelmäßig. Ich bin echt wütend diese CD gekauft zu haben. Wenn ich mir die Verkaufszahlen angucke denke ich:"Mögen die Leute wirklich solche Musik? Oder haben die nie was von guter Musik gehört?". Als ich "Like I Love You", "Cry Me A River", und "Rock Your Body" sah dachte ich mir:"Das ist der neue Durchstarter!". Als ich das Album hörte, pure enttäuschung. Ich habe versucht das Album auf irgendeiner weise zu mögen, doch es hat nicht funktioniert. Ich hoffe das Justin in Zukunft bessere Alben auf dem Markt bringt, denn dass ist wirklich schlecht. Jeder der richtig gute Musik kennt würde sowas nicht hören. Hört lieber Michael Jackson, der weiss wie man unsterbliche Musik macht.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Februar 2004
Wer "Justified" nicht kennt, hat nichts verpasst. Ich kann nicht verstehen wie dieser Mann so viel Preise für sein angeblich Sehr Gelungenes Album bekommt. Nach den 4 Auskopplungen war ich schon mehr von JT interessiert, denn die Songs sind wirklich ziemlich gut. Aber das Album...Das Album wird man in 50 Jahren nicht mehr hören. Es ist kein Meisterwerk. Da sind die Alben von Christina und Britney Meilenweit besser. Ich glaube schon das Justin ein guter Sänger ist, aber einige Songs sind einfach nicht für ihn geeignet. Liegt vielleicht daran dass einpaar Tracks von Pharrell für Michael Jackson gedacht waren. Ich würde dem Album null Sterne geben, denn es hat nichts Geniales. Die Songs sind zwar nicht wirklich schlecht. Aber es ist irgendwie immer das gleiche. Wer dieses Album 1000 mal hört wird es nicht bei jedem mal hören besser finden. Tut mir leid wenn ich das sage, aber gute Musik kommt von leuten wie Coldplay oder Seal. Meiner meinung nach waren diese zwei die Besten Musiker von 2003.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Man of the Woods
12,84 €
Futuresex/Lovesounds
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken