Herbst/Winter-Fashion Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juli 2006
Obwohl sich die Brüder Paul, Joe, Stephen und Marc McGann vorgenommen hatten, nie zusammen in einem Film zu spielen, warfen sie ihre guten Vorsätze für dieses Projekt über den Haufen - Glück für uns. Anlass dafür war, dass Joe und Stephen ein wenig in der Geschichte ihrer Vorfahren wühlten und dabei auf die große Hungersnot in Irland von 1846 stießen. Vom Elend der Landbevölkerung tief betroffen, schrieb Joe seine Idee für diesen Film nieder und trommelte dann seine Brüder zusammen, damit sie seine Brüder im Film spielten.

Die Brüder Sean (Joe) und Conor (Mark) Phelan bewirtschaften zusammen mit Seans Frau, den Kindern und dem Schwiegervater eine kleine Farm in Donegal / Irland und haben es zu einem bescheidenen Wohlstand gebracht. Als Lord Hawksborough einen englischen Verwalter für seine Ländereien einsetzt, kommt es beinahe zur Katastrophe. Die aufgebrachte Bevölkerung versucht, den Engländer zu lynchen, als dieser die Pacht von der ohnehin schon am Hungertuch nagenden Bevölkerung eintreiben will. Die Brüder retten den Engländer und zunächst scheint Ruhe einzukehren. Doch der Dorfschullehrer Daniel Phelan (Stephen) und seine konspirativen Freunde versuchen mit Waffengewalt den Pachteintreiber zu vertreiben. Es kommt zu einem blutigen Aufstand, den die Engländer unbarmherzig und ohne Rücksicht auf die einfache Landbevölkerung niederschlagen, ganz nach dem Motto, nur ein toter Ire ist ein guter Ire. Auch der neue Pfarrer Liam Phelan (Paul),Bruder von Sean ,Conor und Daniel, kann nicht verhindern, dass die Brüder am Ende ihre Farm verlieren und Sean entkräftet und seelisch gebrochen im Gefängnis stirbt während Daniel bei einem Attentat sein Leben lässt. Conor macht sich mit seiner Schwägerin (die er schon lange heimlich liebt) und den Kindern seines Bruders auf nach Amerika in eine ungewisse Zukunft, da er in Irland als Aufständischer ebenfalls Gefängnis oder Schlimmeres zu erwarten hat.

Der Film besteht aus 4 Teilen auf zwei DVDs. Leider gibts keine Untertitel aber da die Schauspieler alles Briten oder Iren sind, kann man sie gut verstehen. Es gibt ein paar Bonus-Features, aber die sind eigentlich nicht der Rede wert.
Ansonsten zeigt dieses Werk eindrucksvoll, wie hart das Leben damals, vor eigentlich noch gar nicht so langer Zeit, gewesen ist. Ein eindrucksvolles Portrait das meist ohne schwarz/weiß Malerei auskommt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken