Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:4,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2010
Das Konzert an sich, also die Auswahl der Lieder und der Vortrag durch Luciano Pavarotti und den Pianisten, ist wunderschön. Die Kameraführung wäre wohl heutzutage etwas variantenreicher, doch darüber kann man gut hinwegsehen angesichts der dargebotenen musikalischen Leistung. Allerdings sind die Verarbeitung der Konzertaufnahme für die DVD und deren Aufmachung so großer Schrott, dass ich darüber nicht hinwegsehen kann. Es beginnt schon damit, dass weder auf dem Cover der DVD, noch im Film selbst erwähnt wird, wo und wann das Konzert gegeben wurde. Der Pianist wird auch nicht namentlich genannt. Ein Vorspann, der den Titel der DVD angeben würde, existiert ebenfalls nicht. Stattdessen beginnt das Konzert nach dessen Anwahl im Menü recht unvermittelt mit dem ersten Lied. An Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten ist das Gedudel, das während des DVD-Menüs abläuft und an den Musikantenstadl erinnert - ein enormer Stilbruch zur klassischen Musik. Nach Ende des Konzerts begegnet es einem ebenso unpassend erneut während eines Zusammenschnitts von Bildern aus dem Konzert. Eine Biografie von Pavarotti als Zusatzmaterial besteht aus einem englischen, ziemlich langen und eng geschriebenen Text, der von oben nach unten durch das Bild läuft und sich kaum von dem bewegten Hintergrund mit dem singenden Pavarotti abhebt. Das Konzert selbst wird durch lieblos hinein montierte Bilder von nicht näher vorgestellten Burgen, Schlössern, Gärten, Landschaften und Kunstwerken verunstaltet. In den schlimmsten Fällen geschieht dies auch noch in Form von Überblendungen, so dass Pavarotti vor einer für die Stimmung dieses Konzerts viel zu schnell ablaufenden Diashow aus willkürlich wirkenden Bildern singen muss. Dabei schwebt er zuweilen in einem Wasserfall, dann wieder vor einem Turm dahin und weder der Sänger noch das auf den Bildern Dargestellte sind klar zu erkennen. Es entsteht vielmehr ein unruhiger Mischmasch und als Zuschauer fragt man sich bald, wer diesen Unsinn verzapft hat. Das Konzert scheint aus den 1980er Jahren zu sein; möglich, dass diese Videotechnik damals topmodern war. Heutzutage wirkt die Produktion nur furchtbar unprofessionell und erinnert an ein schlecht gemachtes Homevideo, das maximal einen Stern wert ist. Den zweiten Stern habe ich in Würdigung von Pavarottis Gesang vergeben.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2010
Luciano Pavarotti ist ein begnadeter Sänger, mit einer Stimme, die
man nicht mehr vergisst. Die Zeit bleibt stehen, man fühlt sich leicht und glücklich.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2009
Eine unvergessene begnadete Stimme auf DVD wiederzuhören und sehen ist ein kleiner musikalischer Schatz. Sehr empfehlenswert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

23,32 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken