Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
34
4,3 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,69 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Mai 2005
Seicht, unterhaltsam, farbenfroh, nicht zu kompliziert: Schönes Mainstream-Kino !
Zur Story:
Das verbandelten Juwelendiebe Brosnan und Hayek wollen nach ihrem letzten erfolgreichen Coup in den Ruhestand auf die Bahamas umsiedeln. Dumm ist nur, dass der FBI-Agent (Harrelson), den die beiden über Jahre immer wieder zum Narren gehalten haben, ihnen auf die Bahamas folgt. Scheinbar zufällig ergibt sich für die beiden Ganoven noch einmal die Möglichkeit zu einem großen Fischzug als in den Hafen ein Luxusliner einläuft, auf dem einer der größten Diamanten der Welt ausgestellt wird.
Viele Wendungen, Irrungen, und Wirrungen, traumhafte Kulisse. Alles in allem: leicht verdauliche und unterhaltsame Kinokost.
Statement allgemein:
Als 007 ist Brosnan schlagfertiger und besser, Ocean' Eleven bietet storymäßig und hintergründig mehr, Salma Hayek ist "optisch" überaus reizvoll und Woody Harrelson spielt den leicht trotteligen aber trotzdem pfiffigen FBI-Agenten mit viel Humor und offensichtlicher Freude.
Das Urlaubs- und Karibik-Feeling ist bei dieser Kulisse ebenfalls vorprogrammiert. Schade ist nur, dass die Story, trotz einiger überraschender Wendungen, letztendlich vergleichsweise vorhersehbar bleibt. Das tut aber dem Unterhaltungswert des Films keinen Abbruch, auch wenn er nicht das ist, was man gemeinhin als "Gassenhauer" bezeichnen würde. Wir haben es zu tun mit einem soliden Stück Hollywood, einer tragfähigen Geschichte und bekannten Gesichtern. Das sollte zur Unterhaltung ausreichen; mehr war nicht verlangt.
Statement DVD:
Bild und Ton entsprechen absolut den heutigen Standards (DD 5.1) in allen Tonspuren. Untertitel und Audioversionen sind "nach Wunsch" ebenfalls da. Es gibt teils recht witziges und informatives Bonusmaterial ... langer Rede, kurzer Sinn: an der Ausstattung der DVD gibts eigentlich nichts zu meckern.
Bewertung/Fazit:
Man muss keinen Schlaf darüber verlieren, wenn man "AFTER THE SUNSET" nicht gesehen hat; das bedeutet aber nicht, dass es sich um einen schlechten Film handelt. Sauber choreographiert und in Szene gesetzt, mit humoristischen Anteilen durchzogen und mit "1-B"-Besetzung gecastet gibts hier alles, was man zum unterhaltsamen Heimkino braucht. Insofern für mich klare 4 Sterne und uneingeschränkt empfehlenswert.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. Oktober 2007
An dem Film ist einfach alles schön.
Die wunderschöne Landschaft, der weiße Strand,
das blaue Meer, die Menschen und natürlich Salma Hayek,
die nur sehr selten ohne Bikini zu sehen ist.

Auch die Story ist ganz nett, jedoch nicht wirklich etwas Neues.
Alles wirkt bereits wie bereits tausend mal gesehen, jedoch spielen
die Darsteller vor allem Pierce Brosnan und Woody Harrelson
sich regelrecht in Trance und wissen zu überzeugen, auch wenn
die Story mehr pepp nötig gehabt hätte.

Denn wirklich viel passiert nicht im Film.
Es wirkt teilweise etwas wie "Klinik unter Palmen", schöne Bilder
aber langatmige Story.

Trotzdem ist "After the Sunset" irgendwie doch ganz unterhaltsam.
Und auch wenn ein Film eine Traumfrau wie Salma Hayek braucht,
die sich alle 5 Minuten entblättern muss, um der Story neuen
Schwung zu geben, dann passt das irgendwie dazu, und ganz
nett anzuschauen ist das Ganze ja nun auch irgendwie.

"After the Sunset" ist keine Drehbuchmeisterleistung, sondern eine
nette, anspruchslose Gaunerkomödie mit guten Darstellern vor einer
Traumkulisse.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2005
... Was man dem Film wirklich lassen muss, ist dass er wirklich versteht den Zuschauer zu unterhalten und richtig fun (für einmal schauen) zu erzeugen ...
Ich habe den film im Kino gesehen und bin vollkommen ohne erwartungen in den Film gegangen, ich hatte zwar gelesen das es ein mittelmäßiger Film sei, der auf der Welle von "Oceans Eleven" mitreiten würde, doch nach dem Film muss ich zugeben, das der Film zwar von der Cleverness von Oceans Eleven weit entfernt war, aber das "After the Sunset" eindeutig lustiger war als "Oceans Eleven". So köstlich hatte ich mich im Kino lange nicht mehr unterhalten und ich bereute es auch keinesfalls, ins Kino gegangen zu sein. Woody Harrelson und Pierce Brosnam spielen ihre Rollen (vor allem die Scenen zusammen) einfach göttlich und zum Totlachen ...
Dass in jeder Scene in der Salma Hayek mitspielt vordergründig ihr Dekolte zu sehen ist, lässt das Neveau des Films nicht grade steigen, aber der männlichen Zuschauerwelt müsste es auf alle Fälle gefallen ...
Insg. Ist die Story nicht so ausgefeilt und Trickreich, wie die von "Oceans Eleven", zeigt aber einige gute Ansätze und hat ein passables Ende.
Die Schauspielerischen Leistungen sind selbstverständlich nicht Oscar reif, aber dennoch passable und nicht schlecht. Was man jedem Schauspieler ansieht, ist, dass es jedem Spaß gemacht hat, auf den Bahamas eine lustige Gauner Komödie zu drehen und das macht die Atmosphäre doch recht positiv.
Handwerklich gibt es nichts zu bemängeln, schöne Kulissen, aussen Aufnahmen und Kamerafahrten ...
Insg. Bekommt der Film noch vier Sterne, vor allem wegen der guten Laune und dem Fun-Faktor.
Enjoy it!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2005
Meisterdieb Max (Pierce Brosnan) und seine attraktive Partnerin Lola (Salma Hayek) haben sich nach einem letzten großen Coup, bei dem vor allem FBI-Agent Lloyd (Woody Harrelson) arg unter die Räder gekommen ist, auf den Bahamas zur Ruhe gesetzt und genieße traumhafte Sonnenuntergänge am laufenden Band.
Als eines Tages quasi per Zufall ein Luxuskreuzfahrtschiff vor der Insel anlegt, dass zudem noch einen der größten Diamenten der Welt als Attraktion an Bord hat, bietet sich Max die Gelegenheit, den größten Coup seiner Diebeskarriere durchzuziehen, ganz zum Unmut seiner ehemaligen Partnerin und jetzigen großen Liebe Lola. Wie der Zufall es will, taucht plötzlich auch noch FBI-Agent Lloyd auf, der eine Revanche für die Schmach beim letzten Coup wittert und fortan nicht von Maxes Seite weicht, um ihn im geeigneten Moment des Diamentenraubes überführen zu können.
"After the Sunset" ist eine heitere und unterhaltsame Gaunerkomödie, die zwar nicht großes Kino bietet, optisch und inhaltlich aber witzig und relaxt daherkommt und sehr unterhaltsam ist.
Brosnan, Hayek und Harrelson bieten zwar keine oskarreife Leistung, wissen in der traumhaften Atmosphäre der Bahamas aber zu überzeugen und lassen keine Langeweile aufkommen. Während Salma Hayek (neben den Bahamas) mal wieder für die optischen Reize zuständig ist und diesbezüglich auch sehr überzeugende Arbeit leistet, ist es in erster Linie das abwechslungsreiche und komödiantische Spiel zwischen Harrelson und Brosnan, das "After the Sunset" Spannung und Unterhaltung verleiht.
Die Extras sind umfangreich und sehenswert.
Wer also 90 Minuten sonnige, relaxte Unterhaltung und "filmische" Entspannung sucht, der ist hier genau richtig.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Ich habe mir diesen Film gekauft, weil ich von Herrn Brosnan viel halte und ich mir auch aufgrund der vielen positiven Bewertungen einen guten Film versprach.
Allerdings fällt das Fazit eher mau aus. Der Film lockt mit den Namen vieler bekannter Schauspieler, wie Brosnan, Hayek und Harris, kann aber nicht halten, was diese Namen erwarten lassen.
Da wäre mehr drin gewesen!

Dabei fängt der Film gut an. Ein Diamant wird auf höchst originelle Weise gestohlen und der Zuschauer freut sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf einen Fortgang auf diesem Niveau und harrt der Ereignisse, die da kommen mögen. Aber bei diesem Film wartet man vergeblich darauf, dass, ... ja was denn eigentlich, passiert?
Die Konzentration des Zuschauers strandet, genau wie die Hauptfiguren, in einem Paradies mitten in der Karibik. Die Gageinlagen versickern im Sand des Tropenstrands und die Spannung ertrinkt in einem dieser fruchtigen Cocktails, nach dessen Inhalt Brosnan sich bei einem Barkeeper erkundigt. Die Antwort fällt in diesem Fall nicht sonderlich schwer aus, da es nicht viel Spannung im Film, also Zutaten im Cocktail, gibt.
Dem Film fehlen die Überraschungsmomente und die Spritzigkeit, um Spannung zu erzeugen, um den Film mit Leben zu erfüllen. Auf mich wirkt dieses Werk eher wie eine misslungene Anlehnung an die "Ocean's"-Reihe.

Man hat sich eine Gruppe von großen Schauspielern zusammengestellt, die aber in Rollen gesteckt werden, die viel weniger benötigen, als sie in der Lage wären tatsächlich zu leisten.
Direkt nach dem vielversprechendem Anfang flacht der Film spannungsmäßig ab und erholt sich davon auch nicht mehr. Am Ende gibt es noch eine überraschende Wendung, die aber auch eher unglaubwürdig präsentiert wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2005
Max und Lola Burdette (Pierce Brosnan, Salma Hayek) sind zwei Meisterdiebe. Nach ihrem letzten überaus Erfolgreichen Beutezug wollen sie sich auf eine tropische Insel zurückziehen, doch ihr Erzfeind, der FBI-Agent Stan Lloyd (Woody Harrelson), glaubt nicht wirklich daran, dass die beiden sich zur Ruhe setzen werden, denn im Hafen des paradisischen Eilands liegt ein Luxusdampfer mit wertvoller Ladung...
Der Film ist äußerst amüsant, und das grandiose Schauspielerduo Brosnan und Hayek überzeugen als diebisches Liebespaar, das mit eindeutiger Zweideutigkeit Ferien im Paradies machen. Leider wirken manche Szenen etwas unbeholfen, wenn zum Beispiel Hayek ihren Freund anmaut. Jedoch ist sonst nichts auszusetzen.
Sehr gutes Popcornkino, und eine sehr intelligente Aufmachung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2005
Es tut immer gut sich einen Film mit Pierce Brosnan anzuschauen. Sein enigmatisches Lächeln läßt Herzen höher schlagen. Auch wenn er mittlerweile grauen Haare zeigt, so kann man noch im Film sehen, dass er dennoch in "good shape" ist.
Aber in diesem Film geht es um mehr. Auch wenn es kein Kassenschlager war, so ist es eine gute Unterhaltung. Die Aktionszenen sind gut gemacht. Die Raubstrategien originell und humorvoll. Die Dialogen bringen zum schmunzeln und können sogar zum Nachdenken einladen...
Die Geschichte ist einfach: Diamantenraub. Trotzdem bittet der Autor eine interessante Wendung, die ich hier selbstverständlich nicht verraten werde um den Spaß nicht zu verderben.
Am meisten hat mir das karibische Feeling gefallen, wobei das nicht übertrieben vorkommt sondern sich ganz natürlich in die Geschichte einprägt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2010
Max (Pierce Brosnan) und Lola (Salma Hayek) sind zwei Meisterdiebe die nun endgültig die Klauerei an den Nagel gehängt haben und ihren hartverdienten Ruhestand endlich im Luxusleben auf den Bahamas verbringen wollen.
Doch der FBI Agent Stan (Woody Harrelson) will es einfach nicht glauben das sein ehmaliger Erzfeind Max nun wirklich seinen Ruhestand genießt. Er ist nämlich felsenfest davon überzeugt dass es Max und Lola vielmehr auf den wertvollen Napoleon Diamanten abgesehen haben. Doch während Lola ihren Ruhestand in vollsten Zügen genießt werden in Max seine altvertrauten Diebesgene wieder zum Leben erweckt.

Zwar kann man "After the Sunset" nicht als bester Film bezeichnen, jedoch als eine humorvolle Krimikomödie mit einem collen Pierce Prosnan, einer charmanten Salma Hayek und einer wunderschönen Bahama Kulisse. Denn wenn man einfach mal eine lockere Krimikomödie bei der man nicht wirklich viel denken muss dann steht dieser Film wirklich an allererster Stelle. Man hat einfach Spaß daran sich diese nette mit Krimi sowie Komödiantischen Elementen gespickte Unterhaltung anzushen.

Fazit: Auch wenn man diesen Film nicht als Weltbewegend bezeichnen kann ist meine Meinung zu "After the Sunset" eine sehr positive da man ihn sich gut als locker flockige Krimikomödie ansehen kann.
Kauftipp!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2007
After The Sunset ist ein richtiger guter Streifen, da er zum Einen sehr gut in Szene gesetzt und klasse besetzt ist, die Kulissen so schön sind, dass man eigentlich keinen Ton bräuchte (könnte glatt ein 1 1/2stündiger Werbespot für die Karibik sein), und weil er viel Witz, Eleganz, Stil (James Bond halt!), Charme und Ironie hat.

Mal abgesehen von Pierce Brosnan (kann Grimassen schneiden, die zum schießen sind!) und Salma Hayek (der Inbegriff für alles was süss und sexy ist), hat Woody Harrelson seine Darbietung grandios hingelegt. Super Timing, viel Hingabe...

Dieser Film macht einfach nur Spaß, wohl deswegen weil die Darsteller selbst offensichtlich richtig Spaß dran hatten. Das kommt sehr deutlich rüber. Wahrscheinlich wirken deswegen die drei so sympathisch.

Es ist kein Film der die Bauchmuskulatur beansprucht (auch wenn 2-3 Brüller dabei sind, die übrigens selbst beim 4. Mal gucken noch saukomisch sind), aber man hat bis auf wenige ernstere Momente ständig ein Grinsen im Gesicht. Und dass sich da mehrere verschiedene Genres die Geschichte teilen wirkt gar nicht aufgesetzt.

Der Film lebt eher von der skurrilen Beziehung zwischen dem Gauner und dessen besessenem Verfolger vom FBI, den Problemen des Paares und den wunderschönen Bildern.

Persönlich würde ich gerne mehr Sterne vergeben. Habe wirklich nichts auszusetzen! So macht Kino Spaß:)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2006
Mit AFTER THE SUNSET schließt sich wieder eine Lücke auf meiner Liste mit noch nicht erschienenen Filmen auf BLU RAY. Dazu kommt in diesem Fall noch die Tatsache, das die Veröffentlichung in HD richtig gut ausgefallen ist.

Nachdem Brosnan beim MI6 abgedankt hat liefert er uns zwei Jahre später mit AFTER THE SUNSET einen richtig gut geschüttelten Gauner Streifen ab. Für mich ein Film den man gerne öfter sieht.

Ich hatte bereits die mäßige DVD des Films und kann bereits vorab sagen, das sich ein Update zur BLU RAY lohnt.

Nachdem Max und Lola in einem letzten großen Coup einen wertvollen Diamanten gestohlen haben will sich das Pärchen auf den Bahamas zur Ruhe setzen. Da haben Sie die Rechnung allerdings ohne FBI Agent Stan Lloyd gemacht. Diesen hat unser Pärchen beim letzten Coup zu sehr zugesetzt. Er vedächtigt Max und Lola es auf einen legendären Diamanten abgesehen zu haben. Dieser befindet sich an Bord eines Luxusliners der im Hafen ankert. Daraus entwickelt sich ein unterhaltsames Katz und Maus Spiel.

Verantwortlich für diesen Streifen ist Brett Ratner der unter anderem Hannibal Lecter im Film ROTER DRACHE in Szene setzte. Mit gut aufgelegten Schauspielern, einer tollen Kulisse und einer Prise Humor macht der Film einfach Spass.

Der Wechsel zur BLU RAY lohnt sich in diesem Fall definitiv. Vorhande Verunreinigungen sind nun fast komplett verschwunden und die Schärfe kann sich sehen lassen. Es kommen Details zur Ansicht die man so auf DVD nicht bestaunen konnte. Der Schwarzwert ist ordentlich aber nicht perfekt ausgefallen. Als Tonspur wird hier Dolby Digital 5.1 angeboten. Hier ist der Unterschied zur DVD nicht so gravierend wie bei der Bildqualität.

Die Extras haben Ihren Namen auch verdient und man wird nicht mit ein paar lausigen Trailern abgespeist.
Folgende Extras sind auf BLU RAY enthalten:
- Audiokommentar des Regisseurs
- Geschnittene Szenen und verpatze Szenen
- Doku mit über 70 min
- Interviews, Kurzdoku über die Spezial Effekte, Trailer
- Weitere kurze Dokus und einiges mehr

Leider gibt es beim Audiokommentar keine deutschen Untertitel aber das kann man verschmerzen. Das Salma Hayek nun in HD, meist mit Bikini bekleidet, zu sehen ist rechtfertigt den Kauf schon alleine. Mit Pierce Brosnan, Salma Hayek, Woody Harrelson, Don Cheadle und Naomi Harris ist der Streifen erstklassig besetzt. Für mich ein toller Gute-Laune Film der nun auf BLU RAY fast perfekt umgesetzt wurde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €