Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

  • Lady
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
10
Lady
Format: Audio CD|Ändern
Preis:4,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. Juni 2013
Die Musik erscheint durchweg etwas weicher als die auf den Scheiben davor, ist dadurch aber nicht einen Deut schlechter. Jane, wie man sie kennt und liebt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Januar 2009
Das 4. Album der Rocklegende JANE! Bassist MARTIN HESSE kommt an Bord und wird für die nächsten sieben Alben auch in der Band bleiben und sie mit prägen! Desweiteren holt er vor Aufnahme der "Lady" noch seinen Kollegen und Freund GOTTFRIED JANKO (Vocals/Keyboards) von der Band Dull Knife nach. Somit hatte JANE, leider nur für dieses eine Album, wieder ein "Winnerteam"!
Das Album wird bis heute maßlos unterschätzt. Schon der Opener "Waiting For The Sunshine" ist der absolute Hammer! Weitere Highlights sind neben "Scratches On Your Back" auch der Titelsong "Lady (Wishdream)","Lord Love" und vor allem "SO SO LONG"!! Mit Janko hatte man auch einen guten Sänger am Start. Leider blieb er nur für dieses eine Album in der Band. Aufgenommen wurde das Album in Conny Plank,s Studio in Neunkirchen-Seelscheide.
Anmerken möchte ich noch, dass "Waiting For The Sunshine" zwar als Single erschienen ist, der Song live aber leider viel zu selten gespielt wurde/wird. Schon bei der Aufnahme zur ersten Live-Doppel LP war der Song nicht mehr im Set. Leider!!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2017
Die Geschichte von Jane war stets von Umbesetzungen geprägt. Auf dem schlicht "Jane III" betitelten Vorgänger hatte die Band auf einen Keyboarder verzichtet und stattdessen ihre Gitarren über Lesliespeaker gespielt. Danach waren jedoch Gitarrist Wolfgang Krantz und Sänger/Bassist Charlie Maucher ausgestiegen, um Harlis zu gründen. So holten Leadgitarrist Klaus Hess und Drummer Peter Panka zwei Neue in die Band - Martin Hesse für den Bass und Gottfried Janko für Keyboards und Mikrofon. Besonders letzterer drückte dem "Lady"- Album seinen Stempel auf.

Denn die Keyboards sind zurück - und wie. Die Hammondorgel heult, dass es eine wahre Freude ist. Jon Lord und Ken Hensley hätten es nicht besser machen können. Und auch das Songwriting ist erstklassig - weniger progressiv, aber griffig und prägnant, besonders auf der ersten Plattenseite, wo es mit "Waiting For The Sunshine" und "Lady" sogar zwei flottere Songs gibt. Das überlange "Midnight Mover" ist dann mehr ein instrumentaler Bluesrock- Jam, und auch "Silver Knickers" ist eher strukturarm, dafür aber mit schönem Rhodes- Elektropiano. Abschließend kommt dann noch das großartig balladeske "So so long". Veredelt wird alles durch Klaus Hess Leadgitarre, mit der er gelegentlich klingt wie Gilmour auf "Obscured by Clouds". An Jankos Stimme muss man sich möglicherweise gewöhnen, aber zumindest singt er tonsicher - das war bei Jane nicht immer selbstverständlich.

Leider stieg Janko nach "Lady" wieder aus - für ihn kam Gründungsmitglied Werner Nadolny zurück. Mit ihm lieferte die Band "Fire Water Earth & Air", ein anderes, aber ebenso gutes Studioalbum ab, bevor mit Manfred Wieczorke das Meisterstück "Live At Home" enstand. Danach verflachte die Jane- Geschichte langsam. Für "Lady" gibts aber die vollen fünf Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Februar 2016
"Gruselig", wie ein Rezensent schrieb, ist er nicht gerade, der Gesang von Gottfried Janko auf diesem 1975 ersachienenen Album, dem vierten von Jane und dem ersten und gleichzeitig letzten mit Janko und seinem aufdringlichen Frosch im Hals. Sein Zerwürfnis mit der Band aus Hannover, die Musikgeschichte hätte schreiben können, war leider nicht das Einzige, das kreative Potenzial blitzte immer wieder auf, auch auf dieser Platte, die musikalisch großartige Momente liefert, aber dank Jankos wie ein Fremdkörper wirkender Gesang bleibt der Genuss einigermaßen auf der Strecke und Jane wirkt wie eine bessere Schülerband. "Midnight Mover" ist einer der Lichtblicke, denn da hält Janko endlich mal die Klappe. Ich habe Jane eigentlich immer gerne gehört, und mir die Lady aus Nostalgie-Gedanken gekauft, wäre aber besser bei dem Nachfolgealbum Live at Home oder beispielsweise der Jane III von 1974 geblieben. Gleichwohl wird mir im Nachhinein noch einmal bewusst, warum ich mein allererstes Live-Konzert mit Eloy und Frank Bornemann erlebt habe, nach 25 Jahren dann noch einmal, immer noch großartig ... Jane gab's da schon in drei verschiedenen Versionen mit unterschiedlichen Namenszusätzen, alles gerichtlich erstritten. Wohin Eitelkeiten, Geldgier, Größenwahn und falsche weil geldgierige Berater führen können, hat Jane eindrucksvoll bewiesen, leider blieb dabei die Musik weitgehend auf der Strecke.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2003
Irgendwann ist mein Musikgeschmack in den 70ern hängen geblieben. Neben Uriah Heep, Deep Purple, Pink Floyd waren es vorallem die deutschen Hardrock Gruppen, die mich geprägt haben. Hier sind dies die Scorpions, Novalis, Eloy und meine Lieblingsgruppe: JANE! In dieser Scheibe hat es mir der 6. Titel ganz besonders angetan: "Lord Love". So will ich Hardrock hören: Hammond Orgel, eine melodische E-Gitarre und ein druckvolles Schlagzeug. Leider erfüllen nicht alle Titel diesen Anspruch, deshalb "nur" 4 Sterne. Allerdings gibt es für mich nur noch zwei Alben von JANE, die noch besser sind (und die hätten beide bei mir 5 Sterne bekommen: Jane (die 1.) und Jane, live at home
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juni 2005
Mit der LP Lady entwickelte sich Ende der Siebziger meine Liebe zur Jane-Musik. Ich finde, daß diese Scheibe oftmals unterbewertet wird. Schließlich enthält sie neben Scratches on your back, Lady und So, so long für mich einige der besten Janesongs. Leider befinden sich auf dieser Scheibe aber auch zwei Totalausfälle mit Midnight mover und Silver knicker. Alle anderen Songs vermitteln uns den typischen Janesound wie wir ihn lieben. Wer Rockmusik liebt, wird auch diese Scheibe mögen.
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2003
neben jane III zwar das schönste cover - aber von den frühen alben ist es meiner meinung nach das schwächste... wer den title song vom live album kennt kann sich die studio version getrost sparen. insgesamt rockiger und kompakter - aber gruselige vocals und lyrics und ein eher schwaches songwriting
einzig 'so so long' ist wirklich gelungen...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Mai 2009
Hatte "Lady" von jane und viele andere der Band bereits in den 70er Jahren als LP gekauft, und nun entlich als CD bekommen. Eine der besten Musiktonträger die ich kenne. Werde dieses Musik-event in meinen neuen Roman "Tanderon 2 " im Text lobend einbauen. Jane aus Hannover ist für mich eine der besten Bands die ich kenne. Weltklasse
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. März 2014
Habe schon einige Jane Alben , reiht sich sich nahtlos in diese Reihe ein. kann ich nur empfehlen
zugreifen .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2014
gute CD von Jane- Kann man weiterempfehlen - Preis Leistung ist Top - gute Pressung und das Cover bzw. die Verpackung ist auch okay
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken