flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive



am 31. Mai 2009
Sehr guter Nachfolger vom ersten Teil, aber leider treten immer wieder Fehler auf. Zum Beispiel:

- Befreiung aus dem Gefängnis ohne Waffen: Hängt sich grundsätzlich bei mir auf....(Neustart erforderlich)

- LvL 80 Char Kleriker - schaffe aber den Endboss nicht! Möchte das Spiel neu starten, um evtl. andere Waffen/Sets zu finden, das funktioniert aber auch nicht - Spiel hängt sich auch hier auf.

Ansonsten ist es ein Spiel mit großer Suchtgefahr und es wäre schön, wenn noch ein Nachfolger kommt - dieses Mal aber bitte ohne Bugs und Abstürze.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. März 2005
Wahnsinn!
Dieses Spiel hat meine Erwartungen getoppt und übertrifft den Vorgänger um Längen. Allein die exzellente Grafik bringt enormen Spielspaß. Das Spiel ist wahnsinnig Detailreich und die Grafik ist sehr eindrucksvoll! Es gibt einige wundervolle Grafikeffekte beim einsatz von Magie, magischer Waffen, beim Speichern und in den verschiedenen Welten. Die Charaktäre sind sehr vielfältig und lassen sich individuell gestalten. Vom Geschlecht bis zur Haarfarbe lässt sich alles - wenn auch nur beschränkt - wählen. Bei einer der neuen Rassen lässt sich allerdings nur das Fell ändern, aber immerhin. Ein besonderer Clou ist die Wahl zwischen gut und böse. Man beginnt sein Abenteuer zwar auf der Seite des Lichts, trifft aber schon nach wenigen Minuten in der ersten Welt auf ein Fräulein, die einem anbietet auf die Seite des Schattens zu wechseln. Besonders toll ist, dass man als "Böser" nicht den selben Weg beschreitet wie als "Guter". Soll heißen man trifft teilweise auf andere Monster, muss andere Missionen erfüllen und durchläuft andere Welten. Auf das Aussehen oder die Fähigkeiten des Charakters hat die Wahl der "Seite" keinen Einfluss. Finde ich auch gut so! : )
Wer den Vorgänger "Champions of Norrath" kennt, erinnert sich bestimmt an die oft ruckelde Grafik und gelegentlich langsamen Levelaufbau (Huch...! Ich laufe im schwarzen Nichts.....).
Dieser Fehler konnte zu 95% behoben werden. Es passiert nurnoch extrem selten. Sehr positv!
Leider gibt es auch einen kleinen Schwachpunkt: Die Story.
Sehr schön ist, dass sie teilweise mit dem ersten Teil verknüpft ist. Man trifft auf alte Bekannte, durchläuft mal den selben Wald oder ähnliches. Es ist aber nicht notwendig den ersten Teil gespielt zu haben um "Champions: Return to Arms" zu verstehen.
Leider ist die Story etwas undurchsichtig und wirkt willkürlich. Es gibt keine Einführung oder ähnliches man findet sich gleich zu beginn im Himmel bei der "Auftraggeberin" Firiora Vie und hechtet von Auftrag zu Auftrag.
Wiederum sehr positv ist die gestaltung der Welten. Sie sind alle unterschiedlich, einfallsreich und fasettenreich.
Da gibt es bespielsweise eine Lava-, Eis-, Gift/Sumpf-, Paradies-, Einsameinselwelt und natürlich noch viel mehr!
Es gibt eine vielzahl an verschiedenen Waffen, auch sehr viele neue Waffen wie den Kampffächer oder die Wurfsterne.
Diese sehen auch absolut top aus und integrieren sich gut in die Gesamtgrafik.
Auch die Monster sind klasse und teilweise richtig ekelerregend. Spinnen, Schmarotzer, Riesenmoskitos, Orks, Gnome, Untote, Skelette, sogar dampfmaschinöse Roboter und noch viel, viel mehr!
Ich muss sagen das Spiel hat mich wirklich begeistert und ich werde noch lange meine Freude daran haben! Ich kann es nur jedem empfehlen der Diablo II, Champions of Norrath oder Baldurs Gate mochte. Auch Einsteigern ist es wegen seiner logischen Steuerung und den spannenden Missionen zu empfehlen.
23 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Februar 2014
Ein würdiger Nachfolger, bei dem der Spielspaß nicht nachlässt ! Am meisten Spaß hat man, wie auch beim ersten Teil, wenn man es zu zweit spielt.
EInfach klasse!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Februar 2013
Eins der besten Spiele,die jemals gemacht wurden.Punkt...ich zocke lieber C.O.N. als jedes neuere Spiel auf der PS 3...bleibt nur noch die Frage-warum wird heutzutage sowas nicht mehr gemacht ??
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. März 2005
Okay, es gibt neue Rassen (die sogar richtig cool aussehen) und etwas mehr Freiheit. Ansonsten ist "Return to Arms" Teil 1 in Grün - was eigentlich eine gute Nachricht wäre, denn der erste Teil hat jede Menge Laune gemacht; vor allem im kooperativen Mehrspielermodus. Leider haben sich einige Bugs eingeschlichen, von denen zumindest einer ein weiteres Fortkommen unmöglich macht, wenn er auftritt (bisher 1x bei drei versuchen). wenn man sich das amerikanische rta-forum durchliest, scheint es noch eine ganze menge weiterer bugs zu geben. bei einem konsolen-spiel darf das einfach nicht passieren!!!
Außerdem ist die Übernahme alter Charaktere ein zweischneidiges Schwert. Wer seinen Helden im ersten Teil nicht auf Level 25 (Durchschnitt dürfte 18-20 sein) aufgerüstet hat, kann entweder zwischen dem viel zu einfachen anfänger-schwierigkeitsgrad oder dem zu harten fortgeschrittenen-modus wählen. das hätte man durchaus flexibler hinkriegen können!
wer return to arms spielen will, sollte unbedingt in so vielen unterschiedlichen slots speichern, wie die memory-card erlaubt.
19 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2011
Sieht optisch genauso ansprechend aus wie der Vorgänger "Champions of Norrath", mit einigen grafischen Verbesserungen. Auch das Spielprinzip funktioniert genauso, mit neuen Waffen, neuen Möglichkeiten, neuen und altbekannten Levels. Wer den Vorgänger geschätzt hat, wird auch an diesem Titel stundenlang Freude haben.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Oktober 2011
Spiel Spaß und _Spannung bis zum Ende!!!
Zig Welten die man erobern muss, zig Charaktäre und spannend obendrein!

Spiel ist zu empfehlen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2010
dieses spiel kann nicht langweilig werd. warum? die vielfalt bei der bewaffnung und der figuren mit ihren eigenschaften lohnt es sich immer wieder es zu spielen.
aucch der multiplayermodus ist hier sehr zu empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Juli 2012
Das Spiel ist einfach episch. Das beste was ich je gespielt habe. Kauft es euch, selbst wenn es über 50€ kosten wird ist es den Preis auf jeden Fall wert. Das muss man gespielt haben
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. Februar 2005
"Return to arms" stellt den Nachfolger von Champions of norrath dar, und schafft es auf anhieb seinen Vorgänger zu toppen. Es kann zwar völlig unabhängig vom 1. Teil gespielt werden, ist aber noch motivierender wenn man Champions bereits durch hat. Es bietet nämlich die Möglichkeit seinen "alten" Charakter weiter zu spielen. Zudem wurde das Spiel vergrößert, d.h. neue zusätzliche Rassen, neue Fertigkeiten, neue Gegenstände und natürlich neue Gegner. Die Grafik wurde verbessert und das Spiel läuft allgemein stabiler als der erste Teil. Als ganz großen Clou bietet das Spiel einen nicht-linearen Aufbau, also die Möglichkeit freier zu entscheiden was und vorallem wie man es tut. Gut oder Böse zu sein liegt jetzt in der Entscheidung des Spielers (nicht nur als Option zu Beginn). Wer auf durchdachte Fantasy-Hack&Slay mit cooler Geschichte im AD&D Universum steht MUß zugreifen, allen anderen kann man das Abenteuer nur ans Herz legen (und durch zusätzliche Spielmodi auch das eigene Schwert an die Kehle. JA. Man kann auch gegeneinander kämpfen!). Rundum gelungener Eindruck.
39 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken