Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
4
3,8 von 5 Sternen
The Bard's Tale
Preis:43,98 €+ Versandkostenfrei

am 6. April 2005
Beinahe wäre The Bard's Tale mit Accalim untergegangen, doch Ubisoft rette den Barden von dem sinkenden Acclaim-Schiff.
Dass sich The Bard's Tale ähnlich spielt wie Baldur's Gate - Dark Alliance ist kein Wunder, schließlich bassiert die Grafik auf der gleichen Engine.
Wer westliche Rollenspiele mag, ist mit diesem Spiel eher schlecht beraten, obwohl es die typischen Gere-Standards (freundlich od. böse antworten, typische Waffen und Fähigkeiten, Gegener) und bekannte Klischees bietet, nur um sich sofort darüber lustig zu machen - die orkähnlichen Gegener hinterlassen Waffen und Familienfotos, und der Charakter macht sich über das eigentlich hilfreiche Tutorial lustig. Der Held des Spieles ist keine Weltenretter sondern ein Gauner, der der Meinung ist, dass man sich von Ruhm und Ehre nichts kaufen kann.
Die Welt von The Bard's Tale ist lebenig - Vögel, Hunde und Kühle laufen und fliegen durch die Welt, aber die Grafik wirkt technisch überholt.
Die Spielzeit beträgt ca. 20 Stunden und damit ist das Spiel etwas kurz, obwohl man die Möglichkeit hat, gute und böse Antworten zu geben.
Obwohl die deutschen Spreche gut sind, hat Ubisoft etwas daneben gegriffen, da im britischer Akzent benutzt wird - in der dt. Version sprechen alle Charaktere Hochdeutsch, was dem Spiel etwas Atmosphäre nimmt - die Trinklieder sind nach wie vor in Englisch.
+viel Humor
+spannende Geschichte
-angestaubte Grafik
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. April 2005
Nach vielen Jahren der Abstinenz wurde The Bard's Tale von inXile Entertainment und Activision für PlayStation 2, Xbox und PC endlich neu aufgelegt! Der Titel ist ein klassisches Action-Rollenspiel, das nicht alles so wirklich ernst nimmt. Die Dialoge des Spiels leben vom sprachlichen Witz, dieser geht auch mitunter gewaltig unter die Gürtellinie. Der singende Barde ist eine ziemlich freche Person, ein Antiheld, mit dem man sich nicht unbedingt identifizieren möchte. Auf die Dialoge des Spiels kann man an einigen Stellen Einfluss nehmen, aber nur in Bezug darauf, ob der Barde freundlich oder sarkastisch sein soll. Ziemlich schnell wünscht man sich weitere Freiheiten, da man viele Ausdrücke des Barden nicht tragen möchte. Der Witz ist ohne Frage da, doch stellt er euren Charakter zu oft in ein unsympathisches Licht. Des Weiteren wirkt die deutsche Synchronisation gelangweilt und unmotiviert, sofern die entsprechenden Kenntnisse vorhanden sind, solltet ihr die Konsole also auf Englisch stellen.
So groß diese Kritikpunkte auch sein mögen, den Spaß am Spiel verderben sie nicht. Zu Beginn verteilt ihr Fähigkeitspunkte auf Eigenschaften wie Stärke oder Vitalität des Barden und wählt anschließend eine besondere Fähigkeit aus. Ich habe mich anfänglich für das Führen von zweihändigen Waffen entschieden, mit Levelaufstiegen kamen weitere Fertigkeiten hinzu. Das Spiel erzählt die Geschichte einer Prinzessin, die gerettet werden will, doch anstatt alte Klischees zu erfüllen, verdreht The Bard's Tale alles vollkommen und fordert euch stetig dazu auf, das Spiel weiterzuspielen. Man verspürt ganz einfach das Verlangen danach, zu erfahren, wie es weitergehen wird. Und an dieser Stelle sei angemerkt, dass das Action-Rollenspiel mit einer Spielzeit von rund 25 Stunden sehr umfangreich ist, aber nur in der erzählten Geschichte wirkliche Abwechslung bietet. Im Übrigen zieht sich ein Streit zwischen dem Erzähler und dem geilen Barden durch das ganze Spiel.
Wie nun bereits zweimal erwähnt, ist The Bard's Tale ein Action-Rollenspiel und spielt sich auch wie ein solches. Im Sekundentakt tötet ihr Feinde und heimst Beute ein, die euren Geldbeutel füllt und den Weg zu besseren Waffen oder sonstigen Aktivitäten öffnet. Leider bietet der Barde kaum Individualisierungsmöglichkeiten, die möglichen Fertigkeiten sind einfach zu begrenzt. Um im Kampf voran zu kommen, müsst ihr euch nicht einzig und allein auf eure Kampfkraft beschränken. Im Laufe des Spiels lernt ihr immer wieder neue Lieder, die mehr oder weniger mächtige Kreaturen heraufbeschwören. Anfänglich nur mit einer Ratte ausgerüstet, stehen euch später Gaunerin, Leibwächter und Koloss zur Seite. Zu Beginn dürft ihr nur eine Kreatur beschwören, später sind es vier gleichzeitig. Hinzu kommt, dass ihr im Laufe des Spiels immer wieder neue Artefakte erhaltet, die euch die Kraft der symbolisierten Charaktere vermitteln. So könnt ihr euch u.a. wunderbar und schnell heilen.
Mit dem Steuerkreuz lassen sich eure Kreaturen befehligen, doch beschränken sich die Möglichkeiten hier auf das nötigste. So könnt ihr nur Anweisungen wie „Folgen" oder „Zurückbleiben" geben. The Bard's Tale enthält leider einige spielerische Längen, so z. B. wenn ihr einen Führer der Kunal Trow jagen müsst. Hier wünscht man sich, dass der Abschnitt doch endlich zu Ende geht, doch tut er das einfach nicht. Die Bosskämpfe am Ende vieler Abschnitte sind jedoch wiederum spannend und fordernd zugleich. Grafisch ist The Bard's Tale ein ziemlich ansehnliches Stück Software, selbiges gilt für die Musik. Nur die deutsche Stimme des Barden ist, wie anfänglich schon gesagt, leider sehr unmotiviert.
Fazit: The Bard's Tale ist ein ordentliches Action-Rollenspiel, das auf Helden verzichtet und auf einen Kotzbrocken als Hauptfigur setzt. Spielerisch geht die Mischung auf, das ändert aber nichts daran, dass der Barde einen sehr unsympathischen Geschmack im Mund hinterlässt. Das Spiel strotzt vor Witzen, über die spielerischen Längen kann dies aber nicht hinwegtäuschen. Des Weiteren sind die Möglichkeiten in der Aufzucht des Barden viel zu beschränkt, was eine Identifikation ebenfalls unmöglich macht. Fans von Action-Rollenspielen greifen dennoch zu.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. August 2013
Alles wie beschrieben und kompatibel mit der Xbox 360 (wenn man live-mitglied ist halt)

Kannte das Spiel noch von früher und fands niedlich. Hab super Spaß dran immer mal wieder und kann es auch weiter empfehlen. Bringt einen durchaus mal zum Lachen und ist super gemacht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2005
Etwas blauäugig ohne irgendwelche Rezensionen zu lesen habe ich mir "The Bard's Tale" geholt und auf eine Neuauflage des Rollenspiel-Urvaters gleichen Namens gehofft! Das war natürlich ein völliger Trugschluss! Leider...
Teilweise sind die Verulkungen von "herkömmlichen" Rollenspielen ja wirklich gut und getroffen, aber teilweise wirken sie einfach zu plump und nervig und es ist sicherlich nicht jedermanns Humor! Ausserdem verdient das Spiel die Bezeichnung Rollenspiel auch keineswegs - die Handlung ist strikt und wenn es überhaupt Dialoge gibt die die Handlung beeinflussen sind diese sehr sehr spärlich und nur mit "Ja" oder "Nein" zu beantworten. Es gibt kein echtes Inventar (alles wird sofort zu Gold) und es wird stets die beste Rüstung/Waffe angelegt. Die Zaubersprüche und Effekte sind wenig spektakulär, die Grafik veraltet und bietet nichts neues. Alles in allem spielt es sich wie eine Diablo-Variante für Arme mit hin und wieder eingestreuten Gags.
Achja: jeder der sich das Spiel trotzdem holen will und des Englischen einigermaßen mächtig ist: unbedingt die XBOX auf Englisch umstellen, denn einige Pointen kommen auf Deutsch ganz und gar nicht rüber!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Baldur's Gate Dark Alliance
69,96 €
XIII
23,85 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)