flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
Walking on the Tiger'S Tail
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 3. März 2005
Wer ihn nur von seinen letzten CDs auf dem ACT-Label kennt, wird erstaunt sein, hier einen ganz anderen Nguyen Le anzutreffen: intimer, "kammermusikalischer". Außer dem versierten Schlagzeuger/Percussionisten Jamey Haddad hat er sich zwei ganz spezielle Ausnahmemusiker geladen: Paul McCandless, Saxophonist bei Oregon, und den stilbildenden Pianisten und Komponisten Art Lande, deren gemeinsame musikalische Projekte seit vielen Jahren auf CDs dokumentiert sind, z.B. "Shapeshifter", "Hidden Jewel" bis hin zu "Skylight" und "All the mornings bring".
Die Stücke knüpfen stilistisch nahtlos an Le's wunderbare, frühe CDs "Miracles" und "Zanzibar" an: mal romantisch-melodiös, dann wieder ausgeprägt rhythmisch und komplex verschachtelt. Le kann hier seine kompositorischen Fähigkeiten endlich mal wieder voll zur Geltung bringen und die vielen Facetten seines solistischen Könnens auf den halbakustischen und elektrischen Gitarren zeigen, ohne in abgedroschene Mainstream- oder Weltmusik-Klischees zu verfallen.
Fazit: schon jetzt mit Sicherheit eine der besten Jazz-CDs des Jahres 2005! Zum Zeitpunkt dieses Schreibens befindet sich Nguyen mit seinem neuen Quartett auf Deutschland-Tournee. Wer kann, sollte sich beides (CD und Konzert) nicht entgehen lassen, nicht nur wegen des sehr selten in Deutschland auftretenden Pianisten Lande!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2009
Filigran-Musiker trifft Filigran-Musiker, heulende "Quer-Skalen-Gitarre" und kammermusikalisches Sopran-Sax bzw. Oboe - Nguyên Lê und Paul McCandlesss. Und das Ganze gewürzt mit wunderschönen Melodien, dem Traum-Partner Art Lande am Piano über wunderbar ruhiger Percussion oder Filigran-Schlagzeug: Traumhaft ist fast untertrieben. Da stimmt jeder Ton, die Stimmung wechselt und passt doch immer, die Musiker haben ein fast traumwandlerisches Verständnis - IMHO ein Genie-Streich!

Man höre sich nur den Opener "Wingless Flight" an: ein wunderbares Thema gemeinsm gespielt von Lê und McCandless, gefolgt von einem goßartig groovenden, heulenden und doch feinnervigen Gitarren-Solo in Lê's unverwechselbarem und doch so eigenem Stil, beinahe kammermusikalisches Sopran-Sax, dann das Theme aufgenommen und zum Finale furioso gesteigert - besser geht's nimmer! Oder das ruhige aber ständig die Stimmung wechselnde "Totsu!", das langsam beginnend sich zu schnellem Jazz-Rhythmus steigernde Titelstück - alles nur Tipps für's erste Reinhören. Auf keinen Fall auch nur ein Stück dieser Traum-CD verpassen!

Dieses Album ist einfach nur großartig, Komposition und Improvisation halten sich perfekt die Waage, alle Musiker sind allererste Sahne - mit Lê und McCandless als Primi inter Pares - und wenn Nguyên zu einem seiner Soli abhebt, ist Gänsehaut angesagt.

Absolut empfehlenswert aber leider viel zu wenig bekannt! 6 von 5 Sternen. ;)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Songs of Freedom
14,49 €
Homescape
19,37 €
Zanzibar
21,98 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken