Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
128
3,7 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 11. Oktober 2015
Es gibt Filme, die sind Unsinn, und man sagt: Was für ein Unsinn! Und es gibt Filme, die sind Unsinn, und man sagt: Das war genial! Mindhunters gehört zur letzteren Kategorie. Nicht ein einziger Mord hätte so funktionieren können, wie er gezeigt wurde, aber der Spannungsbogen wird so großartig gespannt, und der Zuschauer immer wieder auf eine falsche Fährte geschickt, dass man sich während des Films gar keine Fragen stellt. Erst lange hinterher, wenn das Adrenalin wieder auf Normalwert ist, überlegt man sich, wie der Mörder die ganzen Vorbereitungen hätte treffen können. Wie hat er all das Material, das er brauchte, auf die 50 Meilen entfernte Insel auf dem Meer geschafft? Wann und wie hat er das alles allein präpariert, ohne dass es jemandem aufgefallen wäre? Dafür hätte ein fünfköpfiges Special-Effects-Team eine Woche gebraucht. Wie kann eine Säure, die Stahl und Leder zerfrisst, in einer Zigarette gespeichert werden? Und so weiter und so fort. Der ganze Film ist völliger Nonsens, aber so genial gemacht, dass die Spannung den Verstand lahm legt. Denn der Film macht nicht den Fehler zu versuchen, die Umsetzung der praktisch gar nicht realisierbaren Tötungsformen glaubhaft zu präsentieren, sondern konzentriert sich darauf, wie man die Schwächen von Menschen gegen sie selbst einsetzt, ohne dass es ihnen überhaupt bewusst wird. Kompliment an Regisseur Renny Harlin! Wenn es dieses Blitzdings aus Men in Black wirklich gäbe, ich würde es nehmen, nur um diesen Film noch mal zu sehen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2017
Das ist die künstlichste Story die ich je gesehen habe! Absolut unwahrscheinlich bis unmöglich. Es ist derart konstruiert, dass es gar nicht mehr wirklich ins Gewicht fällt, denn niemand der sich den Film ansieht wird im Ernst etwas davon für Real halten. Man schaut sich das an wie ein Ratespiel "Wer hats getan" jeder ist irgendwann irgendwie verdächtig und wenn man meint jetzt hat man es raus dreht sich das Karussell weiter. Nächstes Rätsel, nächste Falle. Ist letztlich die moderne Umsetzung von alten englischen Krimis in denen jeder im Raum die Gelegenheit und ein Motiv hatte. Früher war es der Gärtner, heute ein Profiler.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2017
Die Stimmung wird aufgebaut wie bei schlechten Horrorfilmen, da zum Beispiel die Kameraperspektive First Person ist, also es scheint als ob eine Person sich hinter eine Person schleicht, die auch noch am Duschen ist (mehr billig Klischee geht nicht :D). Er erschreckt sich und während er sich umderht wechselt die Perspektive und keiner steht hinter ihm. Die schlechten Violinen die Versuchen Spannung aufzubauen nerven mich nur und lassen mich denken, das ist doch nicht dein ernst.

*Spoiler*

Nach dem ersten Mord an einer Hauptperson hab ich abgeschaltet, also etwa 30 min. hab es ich es mir reingezogen. Dann der erste Mord, der blöder nicht seien kann. Eine Stickstoffflasche kippt um und das Ventil fliegt ab. Der Typ steht natürlich in der Richtung, wo das Gas ausströmt und trifft ihn. Er springt nicht weg, denn in Sekunden sind seine Beine zugefroren und alle stehen nur da und schauen zu. Der Typ bricht von seinen Schienenbeinen ab und fällt auf dem Boden und wird weiter von dem Gas unströmmt und zerbricht, weil der dadurch zu Kalt geworden ist. Jo, das war mich dann doch zu viel. Erinnert mich irgendwie an Saw für Arme :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2017
Ok eins vorab: Irgendwie ergeben die Mordwerkzeuge und die damit verbundenen Vorbereitungen keinen Sinn, aber verdammt wen juckt das, wenn es einem so guten Thriller dient.
Der Film ist nichts für schwache Nerven oder Mägen, prahlt er doch allzugern mit slasherartiger Inszenierung.
Aber wer Thriller mag, vor allem das Katz und Maus spiel, wird diesen Film lieben. Denn es sind alle Katzen und alle Mäuse. Und wer glaubt den Killer zu erahnen, lasst euch raten, er wars nicht. So oft umdenken musste ich noch in keinem Thriller, erstrecht nicht bis so kurz vor Filmende. Gratulation.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2017
Endlich mal wieder ein Fim auf Prime, der Spaß macht, bis zum Ende zu sehen.
Es startet direkt gut und ist nicht unnötig in die Länge gezogen.
Schauspielort ist eine Insel, auf der ein "Maulwurf" sein Unwesen treibt- genau mein Ding und daher 5 Sterne von mir :o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Naja... Logisches denken ist erfordlich und das reißt auch mit aber die zu animierten schlecht gemachten Handlungen sind echt weit hergeholt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2016
Wir fanden es eine gelungene Story und würden ihn immer mal wieder schauen. Lohnt sich wenn man nicht alles zu engstirnig betrachtet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2016
Dieser Film ist eine absolute Enttäuschung.
Der Trailer hat mehr versprochen als am Ende heraus gekommen ist.
Einfach nur verschwendete Zeit
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2016
Dieser Film nervt über die komplette Spielzeit.

Am Anfang durch die Flut von stumpfen "Ich bin ein total cooler FBI-Typ"-Sprüchen, ein Schnitt - ein Spruch.

Als die Katze dann aus dem Sack ist und die Situation ernst ist, erschöpft sich der Film darin, dass sich die "Agenten" (jedes Kind gäbe einen professionelleren Cop/Profiler/whatever ab als diese Clowns) auf albernste und irrationale Weise gegenseitig verdächtigen. Natürlich gibt es auch reichlich trickreiche Wendungen der Sorte "Ohnmächtiger betritt im perfekten Moment natürlich volkommen unerwartet wieder die Bühne".

Spannung? Nö, echt nicht. Fremdschämen pur!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2016
Ich habe bis min 30 ausgehalten und hatte große Hoffnungen, die dann aber von einem lächerlichen und billig animierten Tod komplett zerschmettert wurden. Nein, danke. CGI geht weitaus besser oder man kann auch komplett auf solchen dämlichen Sterbesequenzen verzichten und nur einen spannenden Thriller mit Leichen machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,49 €
7,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken