Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
198
4,3 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juli 2005
Wer den Vorgänger "Vice City" gespielt hat - und das mit Spaß an der Sache - für den ist das Weiterlesen über den folgenden Satz hinaus überflüssig: Das Spielprinzip blieb unberührt, die Grafik, die Dimensionen, der Fuhrpark, die Waffen usw. sind besser, größer... einfach perfekter. Für alle anderen sei erst mal gesagt: Wer mal wieder Lust auf ein durchdachtes, aber gleichermaßen simples Fun-Actionspiel hat, dass einen Wochenlang vor den PC fesselt, der ist hier bestens bedient.
Kaum ein Spiel schafft es, durch eine derart dichte Atmosphäre (bedingt durch viel Liebe zum Detail) zu bestechen. Als Gangster CJ machen Sie den (fiktiven) Bundesstaat San Andreas unsicher, der mit 3 Städten sowie jeder Menge Pampa dazwischen aufwartet. Die gesamte Spielwelt ist enorm glaubwürdig umgesetzt, was sich in funktionierenden Ampelsystemen, Bahnlinien, Geschäften, Restaurants, Wäldern, jeder Menge unterschiedlicher Fortbewegungsmittel, Passanten, Polizei und so weiter manifestiert. In jedem Winkel gibt es etwas zu entdecken, seien es Minispiele wie z.B. Arcade-Automaten in einer Bar oder abgefahrene Autos... Die Grafik reicht dabei selbstverständlich nicht an Referenztitel wie Far Cry, Doom 3 oder Half-Life 2 heran, was aber bei einer so gigantischen Welt, in der der Spieler noch dazu über fast grenzenlose Handlungsfreiheit verfügt und in der kaum Ladezeiten auftreten, überhaupt nicht ins Gewicht fällt.
Die Handlung ist schnell erklärt: CJ kehrt in seine Heimatstadt zurück, um den Tod seiner Mutter zu rächen und den Verfall seiner "Hood" zu verhindern. Fortan mausert er sich durch Mordaufträge, Diebstähle, Anschläge usw. zum Gangsterboss.
Zum Sound: Der Soundtrack ist mit haufenweise Radiosendern, die alles von Hip-Hop über Funk bis zu Hard Rock spielen einfach grandios geraten. Stimmig und immer abwechslungsreich.
Zum Gameplay: Die Umsetzung von der Konsole ist wunderbar gelungen, die Steuerung an den PC perfekt angepasst. Mit der Maus zielt es sich bedeutend einfacher als mit einem PS2-Gamepad. Und es stehen viel mehr Tasten für die Sonderfunktionen wie Aus dem Fenster Lehnen usw. zur Verfügung. Die Balance lässt an einigen Stellen allerdings zu wünschen übrig. So ist es unverständlich, dass höllisch schwere Missionen und kinderleichte, die als Tutorialaufträge fungieren könnten, wild durcheinandergeworfen scheinen.
Wie auch immer, mit San Andreas ist Rockstar ein großartiger Wurf gelungen, der sicherlich seinen Preis wert ist!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2011
Mein Sohn hat sich das Spiel vor kurzem gekauft,zwar nicht bei Amazon, aber das Spiel war dasselbe. Also lasse ich ihn hier den Kommentar schreiben: Also zuerst ist die Altersempfehlung völlig übertrieben,es kommt halt darauf an wie man es spielt: Man kann mit nem Sturmgewehr durch die Fußgängerzone laufen und alle Passanten erschiessen,man kann aber auch mit Flugzeugen,Motorrädern usw. Stunts machen.Nun aber erst mal zur Spielhandlung (Die hab ich kopiert und verändert: Die Handlung spielt im Jahre 1992 und beginnt mit der Rückkehr der Haupt- und Spielfigur Carl 'CJ' Johnson nach Los Santos(Los Santos ist ein Bundesstaat in San Andreas. San Andreas ist Kalifornien nachempfunden). Seine Mutter kam während eines gezielten Drive-by(Bei einen Drive-By schießt man aus einem fahrenden Auto) ums Leben und seine alte Gang (Die Grove Street Families gennant Groves) ist auseinandergebrochen. Kaum in der Stadt angekommen, schieben drei korrupte Polizisten, unter anderem Officer Frank Tenpenny, ihm den Mord an einem Polizisten in die Schuhe. Im Folgenden versucht CJ nun mit der Hilfe seines Bruders Sean 'Sweet' Johnson, seine Gang vom Drogenhandel zu befreien. Doch er scheitert damit: Officer Tenpenny und einige seiner alten Gangmitglieder haben nicht dieselben Ideale, sondern eher finanzielle Interessen. Er wird verraten und muss die Stadt verlassen. Sein Bruder Sweet wird verhaftet.
Mit der Hilfe von Cesar Vialpando, dem Freund seiner Schwester Kendl, gelingt es CJ, in San Fierro eine Autowerkstatt zu eröffnen, und das Loco-Syndikat (Eine mit Drogen handelnde Gang)zu zerstören. Im weiteren Verlauf der Geschichte bekommt CJ die Möglichkeit, ein Autohaus zu erwerben. Diese Handlungen führen dazu, dass er irgendwann Mike Toreno kennenlernt. Dieser ist ein Agent irgendeiner Regierungsbehörde (vermutlich FBI oder CIA) und verspricht ihm zu helfen, wenn CJ im Gegenzug einige Aufträge für ihn erledigt. Diese Aufträge führen CJ irgendwann auch nach Las Venturas, wo er sich zum Casino-Besitzer hocharbeitet und schließlich wieder nach Los Santos zurückkehrt.
Toreno hält sein Versprechen ein und der Bruder von CJ wird tatsächlich freigelassen. Sein Bruder ist aber von seinem Erfolg wenig beeindruckt und wirft ihm vor, sich nicht um die Groves gekümmert zu haben. CJ bleibt nichts anderes übrig, als sich wieder mit den Gangs und Officer Tenpenny zu beschäftigen. Tenpenny wird letztlich vor Gericht gestellt, wird aber freigelassen. Dies führt dazu, dass in der Stadt Unruhen ausbrechen, da Tenpenny in der ganzen Stadt als ein korrupter Polizist bekannt ist. In dieser Situation gelingt es CJ nun, die Gangmitglieder, die ihn verraten haben, zu töten und Officer Tenpenny in einer langen Verfolgungsjagd schwer zu verletzen. Tenpenny stirbt dann an den Folgen seiner Verletzungen.

Als nächstes zur Spielfunktion :

Missionen :
Das tolle des Spiels ist die Open-World funktion,das heißt wenn man nicht gerade in einer Mission ist, kann man einfach machen was man will.Es gibt Haupt- und Nebenmissionen.In den Hauptmissionen muss man Aufträge erfüllen und spielt so die Spielhandlung durch,wie zum Beispiel die Aufträge für Mike Toreno.Hat man eine Hauptmission erfüllt gibt es eine Belohnung z.b. Geld oder es wird eine neue Mission freigeschalten.Nebenmissionen müssen nicht freigeschalten werden.Man muss zum Beispiel Leute mit einem Taxi herumfahren.

Charakter-Werte :
Man kann CJ stylen wie man will.Man kann ihn tätowieren,ihm Kleidung kaufen,seine Frisur ändern,ins Fitnessstudio gehen und in Restaurants gehen. Außerdem verdient man nach Missionen Respekt,durch den kann man später eine eigene Gang gründen. Dadurch kann mann CJ aufwerten. Durch essen kriegt man mehr Energie,durch das Trainieren mehr Kraft und durch neue Kleidung und Frisuren wird man bei Frauen beliebter. Außerdem sind die Fortbewegungsarten vielfältiger als bei anderen GTA Reihen.Man kann rennen,gehen,schleichen,geduckt laufen,schwimmen,tauchen,springen und klettern.

Fahndungslevel :
Wenn man Verbrechen begeht (Mord,Autodiebstahl,Sachbeschädiung usw. )wird man von der Polizei verfolgt.Es gibt insgesamt 6 Fahndungssterne
1 Stern:Wenn man ein Auto klaut, einen Passanten umbringt oder ein Auto ansteckt verfolgt die Polizei einen halbherzig durch schnelle Flucht und kurzes Verstecken ist der Stern bald wieder weg.
2 Sterne:Wenn man einen Polizist umbringt, einige Autos zerstört, viele Passanten umbringt oder auf einem Revier eine Waffe klaut dann verfolgt die Polizei einen hartnäckiger und man muss sich anstrengen den Stern wegzubekommen.
3 Sterne:Wenn man einige aufgezählte Sachen begeht, setzt die Polizei auch auf Helicopter.Es wird richtig schwierig da rauszukommen.Hilfreich ist auch die Flucht zu einer Autowerkstatt wo das Auto umlackiert wird.So erkennt die Polizei einen nicht mehr.
4 Sterne:Wenn man einen nicht freigeschalteten Bereich betritt oder sehr viel anstellt,nun kommen Spezialeinheiten ins Spiel,es gibt Straßensperren und am Himmel kreisen Jets, die einen abschießen wenn man mit einem Flugzeug oder Helicopter fliegt.Nun heißt es gut aufpassen !
5 Sterne:Wenn man die Area 69 (Das ist ein Sperrgebiet das von der in echt existierenden Area 51 abstammt.Außerdem gibt es in San Andreas viele Mythen wie Aliens,Bigfoot u.s.w.)betritt oder sehr sehr viel anstellt gibt die Polizei den Fall auf und das FBI schaltet sich ein, die Agenten sind schwer bewaffnet.
6 Sterne:Wenn ihr sechs Sterne bekommt habt ihr wahrscheinlich halb San Andreas in die Luft gejagt denn jetzt werdet ihr von der Army verfolgt, die sogar Panzer einsetzen.

Mods,Bugs und Cheats :
Mods kann man selbst erstellen oder im Internet herunterladen.Mods sind kleine oder große Veränderungen im Spiel wie neue Waffenfahrzeuge oder das es Aliens oder andres gibt.Im Spiel ohne Mods gibt es manchmal Ufos,es ist spannend sie zu beobachten.Bugs sind kleine Tricks durch die man spezielle Ergebnisse kriegt.Cheats sind Buchstaben, die man eingiebt um unverwundbar zu sein oder alle Waffen zu kriegen und vieles mehr.

Zusammenfassung+Makel :
Fazit: Ein tolles Spiel mit vielen Möglichkeiten. Man kann wenn CJ in seinem Haus ist(sehr tolle Einrichtung,kann man aber nicht verändern)speichern.Toll ist auch, das man einfach alles machen kann was man nicht echt tuen kann darf.

Den Multiplayermodus gibt es nur online oder mit der x-Box und PSP.Nachteile :Wenn man einen Polizist anschießt und seine Lebensanzeige auf rot (=gleich tod)ist, kippt er trotzdem nicht um, sondern ballert weiter,das nicht realistich.Bis auf noch einige kleine Grafikfehler ist das Spiel top.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2005
Seitdem ich vor etwa 5 Jahren GTA 2 einfach mal auf gut Glück aus dem Regal gegriffen habe, bin ich süchtig. Süchtig nach Aufträgen, nach völliger Bewegungsfreiheit und nach immer größer werdenden Städten. Vor fünf Tagen nun habe ich mir GTA San Andreas gekauft. Die ersten paar Stunden, habe ich damit zugebracht, Los Santos (eine der drei Großstädte im Bundesstaat San Andreas) kennen zu lernen, und zwar auf eigene Faust. Ich hatte große Angst, dass mein PC den Grafikanforderungen nicht gewachsen sein würde, aber alles funktioniert prima (ich kann mich meinem Vorgänger nur anschließen: wenn man seinen PC vernüntig konfiguriert, dann reichen die Mindestanforderungen. Deshalb heißen sie so.).
Meine letzten fünf Tage habe ich fast durchgängig in Los Santos verbracht - das war mein Jahresurlaub. Aber ich bereue es nicht, realer kann kein Mallorca der Welt sein. Und es gibt auch nicht so viel zu erleben in irgendeinem Postkarten-Urlaubsort.
Das Spiel ist der absolute Wahnsinn! Irgendwann fängt man wirklich an, sich in San Andreas heimisch zu fühlen. Man kennt die Leute, weiß, wo man am besten feiern und essen kann etc.
Immer, wenn ich wieder neu das Spiel starte, habe ich wirklich das Gefühl, „nach Hause" zu kommen.
Erst, wenn man auf den legänderen weißen Buchstaben von Vinwood gestanden und die Lichter von Downtown bei Nacht gesehen hat, wenn man die gigantische Garver Bridge überquert hat, und wenn man mit einer Geländemaschine den monumentalen Mount Chiliad heruntergebrettert ist, dann weiß wan, wie wunderschön das (Computerspiele-)Leben ist.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2005
GTA San Andreas schafft es tatsächlich erneut die tolle Atmosphäre von Vice City zu vermitteln und bietet darüber hinaus noch zahlreiche Neuerungen, die das Spiel noch lebendiger und die Möglichkeiten noch vielfältiger machen. Der Fokus liegt natürlich wieder klar auf den Fahrzeugen, von denen es auch wieder einige neue Modelle gibt, auch ausgefallenes wie z.B. springende Lowrider, Fahrräder (Kult!), Züge, Flugzeuge etc. Zudem kann man nun auch endlich Zäune plattfahren, und auf den verschachtelten Straßen mit ihren unzähligen Über- und Unterführungen die wildesten Stunts abliefern. Aber auch zu Fuß macht das Spiel deutlich mehr Spaß. Man klettert über Mauern, Zäune, springt über Hausdächer oder geht nachts auf Einbruchstouren. Außerdem führt ein Sprung ins Wasser nicht mehr zum Tod, da der Spielder endlich schwimmen und tauchen kann. Hinzu kommt eine Spielwelt, die diesmal 3! Städte bietet inklusive der Landschaft drumherum.
Die Grafik ist zwar nicht auf dem aktuellsten Stand, wurde aber im Vergleich zu Vice City etwas verbessert (Hitzeflimmern, mehr Details in Städten, Nebel...). Vor allem aber sehen die Figuren richtig gut aus. Sie bewegen den Mund beim Sprechen, zeigen Gesichtsausdrücke und bewegen sich weit weniger hälzern, als beim Vorgänger, was die vielen Straßenkämpfe dynamischer wirken lässt. Die KI wurde auch etwas angehoben, so bleibt ein Rempler auf der Straße oft nicht ungesühnt, weil der erboste Faher dann versucht, den Spieler abzudrängen. Bei unfällen kommt die Feuerwehr und die Polzei ist deutlich penetranter als in Vice City.
Der Spiel-Charakter lässt sich nun nach Belieben einkleiden, frisieren und trainieren, was auch Einfluss auf das Spiel hat (z.B. Gangzugehörigkeit durch Klamottenfarben, besere Treffsicherheit durch Schießübungen, schnelleres Laufen durch Ausdauertraining usw.).
Die Musik ist gewohnt gut und bietet von Hip-Hop über Country und Rock genügend Futter für alle Geschmäcker. Wem's nicht reicht, der spielt einfach seine eigenen Lieblingsstücke ein.
Interessant ist auch, dass es im Spiel trotz der "ab 16"-Freigabe erstaunlich heftig und auch blutig zur Sache geht.
Alles in allem rundum empfehlenswert, es gibt kaum ein Spiel mit mehr Möglichkeiten und beim das Drauflosspielen so viel Spaße macht.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2007
Rockstars hat es geschafft. Mit diesem Spiel haben sich die Entwickler mehr als übertroffen. Ausgeklügeltes Missionsdesign, dass viel Abwechslung bietet, immer motivierend ist und niemals unfair wirkt.

Auch die Technik weiß zu überzeugen. Die ganze Spielwelt ist schön detailliert und abwechslungsreich, so das man selbst nach langer Spielzeit noch Dinge entdeckt, die man vorher noch nicht gesehen hat.

Der größte Pluspunkt des Spiels ist die wirklich unendliche Freiheit.

Selbst wer das Spiel schon durch hat, kann noch Stunden in der ganzen Spielwelt verbringen um einfach nur herumzufahren oder eine der vielen Nebenmissionen/Spiele zu erledigen.

Jeder aber wirklich jeder sollte sich dieses Spiel nicht entgehen lassen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2016
Ich habe alle 3D GTA durchgespielt und muss sagen, das GTA San Andreas nach GTA 5 das beste GTA ist. Hier erfreut besonders die sehr große Spielwelt, die durchdacht Story (mit wie gewohnt vielen Anspielungen) und die große Auswahl an Fahrzeugen.
Da schon sehr viel darüber geschrieben wurde um was es geht, lasse ich das hier einmal.
Die Grafik ist gut, aber nicht herausragend, aber wenn man bedenkt wie alt das Spiel ist trotzdem Klasse!
Die Steuerung ist durchdacht und einfach, alle sfunktioniert so wie es soll.

Klare Empfehlung für GTA Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2006
Zu diesem Spiel kann ich nur sagen: PHANTASTISCH!!!
San Andreas ist mit großem Abstand das beste Spiel der GTA-Reihe. Fast alles wurde gegenüber Vice City verbessert, und man muss sagen alles mit erfolg.
Die Grafik ist zwar nicht perfekt aber auf jeden Fall um ein vielfaches besser wie bei Vice City. Es gibt jetzt vielmehr Möglichkeiten im Spiel, du kannst dir z. B Freundinen suchen, kannst viele Arten von Rennen fahren egal ob Flieger, Auto, Fahrrad..., du kannst jetzt viel mehr Nebenmissionen spielen und vor allem gibt es Tausende Missionen bis man es endlich durchgespielt hat. Ich habe durchschnittlich pro Tag 1-2 Stunden gespielt und hab bestimmt 3-4 Monate gebraucht(ohne Cheats). Man kann jetzt auch im Wasser schwimmen und mit Flieger oder Heli fast bis ins All fliegen. Außerdem musst du jetzt um an Respekt zu gelangen ins Fitness Studio gehen, gegnerische Gangs angreifen, Tatoos machen lassen usw.
Man muss jetzt sogar regelmäßig essen gehen um nicht irgendwand zu verhungern. Also auch im Punkt Realität ein ganzes Stück weiter wie die Vorgänger.
Als kleiner Zusatz wird nach einiger Zeit die Heimatstadt in Gebiete aufgeteilt die du dann erobern, bzw. verteidigen musst und dafür schließlich auch Geld bekommst.
Das Gebiet im Übrigen ist rießig Groß, sodass man wenn man von der "einen zur anderen Seite fahren will" locker mal mit 4-6 min. rechnen muss. Später mit Flugzeug und Heli ist das jedoch kein goßes Hinderniss mehr. Auch die Gegenden wechseln ständig von Wald zu Großstadt, Strand, Wüste usw., sodass immer abwechslung garantiert ist. Ich schätze die Karte ungefähr 8mal so groß wie bei Vice City (mal zum Vergleich)!!!.
Also ein super gutes Spiel an dem man wirklich lange etwas hat.
Meine Empfehlung: An diesem spiel kommt wirklich keiner vorbei, und wer die Vorgänger schon gemocht hat, für den ist dieses Spiel ein MUSS!!!
Also: KAUFEN, auf jeden Fall.
Ich freue mich schon auf das nächste GTA.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2005
Eigentlich sprengt das Spiel die üblichen Bewertungsmaßstäbe, denn sowas hab ich noch nicht erlebt...
Es gibt tausende Möglichkeiten, sich in der GTA-Welt zu betätigen. Angefangen von tanzen, über Basketball bis zu Glücksspielen oder Autorennen.
Die Grafik ist zwar etwas altgebacken, trotzdem aber noch gut, und auch ältere PCs haben hier noch eine Chance. Der Spielspaß wird dadurch bestimmt nicht gemindert.
Die Missionen sind sehr abwechslungsreich, einige aber auch SEHR schwer. Die Nebenmissionen sind teilweise auch recht zeitaufwenig, 100 Graffitis sprühen oder 50 Hufeiesen sammeln muss nicht unbedingt sein, aber egal.
Die Spielwelt ist riesig, kann aber mit einem der zahlreich vorhandenen Fluggeräte gut überbrückt werden.
Besonders gelungen finde ich die Möglichkeit, den Spieler (CJ) je nach belieben zu verändern, in Sachen Kleidung oder im Essverhalten etc. Dudurch hat jeder einen anderen Spielverlauf. Die Story ist gelungen, und wer grad kein Bock hat, irgendeinen Auftrag zu erledigen, düst einfach durch die Stadt und tobt sich aus...
Auch die Spielzeit ist sehr gut, die Hauptmissionen hat man in gut 50-60 Stunden durch, um alles zu erledigen braucht man aber wohl über 100 Stunden.
Einziger Kritikpunkt ist die teilweise schlechte Kameraführungen bei Hubschraubern. Wenn man zur Seite fliegt, bleibt die Kamera stehen und man sieht nicht, wo man hinfliegt--> Verbesserungswürdig. Auch das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer ist arg seltsam. Zu 90% fahren die von der rechten auf die linke Fahrspur, um dann Sekunden später die Ausfahrt zu nehmen und die rechte Spur wieder kreuzen, unlogisch und auch nervig. Zudem wäre ein Tacho im Auto sehr schön...Ansonsten fällt mir nix ein, was man besser machen könnte, aber die Macher werden sich schon was einfallen lassen...
FAZIT: Hier kann man ohne Bedenken zugreifen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2005
GTA SA ist zusammen mit Gothic II das beste Spiel dass ich je gespielt habe! Das Spiel zeigt sehr realistisch das Leben eines Gangsters in der Hood einer Großstadt. Es gibt drei Städte im Bundestaat San Andreas. Das sind Los Santos (Los Angeles), San Fierro (San Francisco) und Las Venturas (Las Vegas). Diese Stätde sind so glaubhaft und realistisch nach ihren Vorbildern kreiert, dass man aus dem Staunen nicht rauskommt, besonders Los Santos hat einiges zu bieten. Ob man dort durch das Ghetto mit nem Lowrider cruised, oder mit ner Limo in Vinewood (Hollywood) die Villen checkt oder in in Downtown die Wolkenkratzer bestaunt, es passt alles wunderbar zusammen! Sogar die Stadtteile sind realistisch. Das Home-Viertel "Ganton" klingt sehr ähnlich wie das berühmte Gangster-Viertel Compton, wo u.a. Dr. Dre herkommt und Idlewood, klingt sehr wie Inglewood, wo z.B. Xzibit herkommt. Die "Garber Bridge" in San Fierro hätte man nicht besser dem Vorbild Golden-Gate Bridge nachahmen können und auch die Musik im Auto Radio hätte perfekter nicht gewählt werden können. Denn es spielt in den frühen '90gern und das wurde berücksichtigt. Da gibts keinen Eminem und keinen 2Pac oder 50 Cent. Nein, die alten Klassiker von NWA, Snoop Dogg, Biz Markie und Easy E sind zu hören, das beste der damaligen Westcoast-Rap Elite. Die Story ist gut in den Missionen verpackt, die alle sehr abwechslungsreich sind und einen aus dem Ghetto ins Geschäftsleben und wieder zurück führen. Es gibt so viel zu tun, auch außerhalb der Missionen: Einbrüche, Gang Bangs, Trucker Missionen usw. Die Vielfalt an Verkehrsmitteln ist ebenfalls beeindruckend undnd der Multiplayer-Mod GtaTournament wird den Spielspaß schon bald ins unermessliche steigern. Mit diesem Spiel wird einem das Ghetto-Leben und auch die Rapszene etwas näher gebracht. Vielleicht verstehen jetzt ein paar Leute diese Kultur besser. Nicht alle Rapper sind primitive Kotzbrocken.
Weiter so Rockstar!
PS: Wer hat hier Probleme mit dem Spiel? Ich hatte keine Bugs oder Abstürze, nur selten blieb es mal hängen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2005
Ich habe GTA 3 geliebt, ich habe nach GTA: Vice City gedacht es geht nicht mehr besser und dann kam GTA: San Andreas. achdem ich es jetzt zu 100% durchgespielt habe, kann ich nur noch sagen: "Es geht jetzt wirklich fast nicht mehr besser".
Fangen wir bei der Atmosphäre an. Jede der drei riesigen Städte und Landschaften hat seinen eigene Atmospähre, die jedesmal absolut perfekt herübergebracht wird. Sei es Las Venturas mit seinen Casinos oder Los Santos mit den Ghetto-Gebieten. man nimmt es den Programmieren ab, dass man sich tatsächlich in einer lebenden Stadt befindet.
Die Grafik hat sich nach Vice City noch einmal weiterentwickelt. Zwar kommt die gleiche Grafikengine zum Einsatz, diese wurde aber gehörig modifiziert und zaubert geniale Sonnenuntergänge und Stadtbilder.
Neben der Grafik wurde die Soundkulisse natürlich auch aufgebohrt, denn es gibt jetzt noch mehr Radiosender als in Vice City. Leider gefällt mir der Soundtrack im Ganzen nicht mehr ganz so gut wie im Vorgänger, aber ist trotzalledem überragend und unterstützt die Atmosphäre ganz gewaltig.
Die Charaktere sind fast alle neu, was aber nicht heißen soll, dass sich nicht kleine Verweise mit den beiden Vorgängern ausmachen lassen. Alle Leute die man trifft sprechen Englisch. Es gibt keine reine Deutsche Sprachversion. Man kann die Dialoge allerdings anhand von guten deutschen Untertiteln nachvollziehen. Die Sprecher machen einen überragenden Job und die Kameraarbeit während der Zwischensequenzen könnte in einem Hollywoodfilm nicht besser sein. Man hat das Gefühl in einem Film zu sein, den man nach seinen Vorstellungen verändern kann. Und das ist tatsächlich ein großer Verdienst der Charaktere bzw. Sprecher.
Die Missionen sind zahlreich und immer fair und abwechslungsreich. Man findet im ganzen Spiel (auch wenn ich das hier schon anders gelesen habe) keine Missionen die sich wie ein Ei dem aderen ähneln. Man muss immer etwas neues machen. Ein ergleichbar gutes Missionsdesign habe ich bisher nur bei Half-Life 2 gesehen und selbst dort spielen sich die Abschnitte manchmal ähnlich.
Von den eben erwähnten Hauptmissionen gibt es noch unzählige Nebenaufgaben die man erledigen kann. Man kann wirklich stundenlang durch die Gegend fahren und findet noch immer etwas neues was man noch nicht gemacht hat. Seien es die Fahrschulen, oder einfach die "geheime" Militätbasis. Es gibt fast nichts in San Andreas was es nicht gibt.
Zudem wurde der Schwierigkeitsgrad der Missionen heruntergesetzt. Es gibt nur noch 1-2 Missionen die wirklich nervtötend sind. Speichern kann man während der Missionen, wie auch in den Vorgängern, nicht. Das ist aber auch nicht nötig, denn San Andreas wäre VIEL zu einfach, wenn es im Spiel eine Quicksave Funktion geben würde. Außerdem sind die Missionen nicht ewig lang, sondern spiegeln immer kleine Häppchen in der Story wieder.
Fazit: Unfassbar gutes und motivierendes Actionfahrsimualtionsdrama, was in den nächsten Jahren nicht zu toppen sein wird. Kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €-149,95 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)