find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juni 2017
Dieses etwas befremdlich aussehende Hilfsmittel besteht aus hartem Kunststoff. Die Abzweigungen und runden Kugeln sind so angebracht, dass man damit alleine Druck auf Triggerpunkte oder verhärtete Muskelknoten ausüben kann, um sie dazu zu bewegen, locker zu lassen. Das ist eine prima Sache, da man ja in der Regel nicht immer einen Physiotherapeuten zuhause hat.
Ich selbst benutze das in Absprache mit und ergänzend zu meinem Physiotherapeuten, da man wirklich hartnäckige Verhärtungen besser wegbekommt, wenn man öfter eine Lockerung herbeiführt.
"Dank" einer schweren neurologischen Erkrankung bin ich schon unter den Menschen, die außerhalb des Regelfalls zwei mal Physiotherapie für Woche verordnet bekommen. Dennoch reicht das nicht aus, Verspannungen und Verkrampfungen zu lösen und neue zu verhüten. Daher versuche ich, solange ich fit genug bin, aufrecht zu sitzen, mit dem Body Back Buddy mitzuarbeiten.

Ich halte ihn für alle Menschen mit Verspannungen geeignet. Die S Form ist so gebaut, dass man eine Biegung um sich herum legt. So hat man eine S Kurve im Rücken oder Nacken-Schulter-Bereich und kann die Abzweigung (Halterung) vor dem Körper greifen und nach vorn Druck ausüben. So entsteht Druck auf der gewählten Kugel am Verspannungsgebiet. Dies hält man so lange, bis der Muskel nachgibt. Wie bei tiefen Massagen, kann das schmerzhaft sein.

Ich toleriere diesen Schmerz, weil er verlässlich abebbt und die Verkrampfungen verbessert, die selbst ja chronisch schmerzhaft sind.
Man hat aber die Intensität selbst in der Hand und kann daher die Stärke des Drucks selbst bestimmen.

Es gibt im Netz einige gute Anleitungen und Bilder mit Triggerpunkten. Suchmaschinen helfen weiter.

Also es hat einen doofen Namen, sieht sehr befremdlich aus, aber wenn man sich mit den Triggerpunkten beschäftigt und Willens ist, regelmäßig damit zu arbeiten, ist es eine nützliche Anschaffung.
Extra Pluspunkt ist, dass der Buddy flach ist, also man kann ihn super hinter den Schrank klemmen, unterm Bett verschwinden lassen oder in anderen schmalen Ritzen.

Ich habe ihn ursprünglich für meinen Mann gekauft, der wegen seiner Rückenschmerzen auf Den BBBuddy stieß. Aber da Disziplin in Gesundheitsdingen eher meine Stärke ist, ist es nun zu meinem Buddy geworden. Dass mein Physiotherapeut das Ding kannte, hat mich verdutzt.
Also keine magische Maschine gegen die lästigen Muskelprobleme, aber bei regelmäßiger Anwendung hilft es sehr. Daher möchte ich den BBB nicht mehr missen, wir sind inzwischen beinahe BFFs.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2016
Absolut geniales Teil!
Man legt es sich einfach über die Schulter und drückt auf den Schmerzenden Punkt.
Das Material ist sehr stabil. Ich denke, bevor ich es schaffe, das Material bei der Anwendung zu verbiegen, würde ich mir vorher eher das Gerät in den Rücken bohren ;-)

Meiner Meinung nach gibt es nichts besseres um sich "mal eben" einen schmerzenden Schultermuskel / Verspannung locker zu machen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Ich tu mir noch schwer im Handling. Man hat ja doch sehr viele Möglichkeiten, muss aber eben auch viel damit probieren. Bin im Internet auf eine Sammlung von ca. 400 Anleitungsvideos gestoßen, die ich mir jetzt nach und nach anschauen werden. Ich hoffe, dass ich damit gut vorankomme.
Mein erster Freiversuch im unteren Rücken//Hüfte/Gesäß brachte mir jede Menge blauer Flecken (keine Ahnung, ob das sein darf, aber ich mag es, einen Muskel richtig tief zu erwischen, und das kann mit diesem Ding wirklich funktionieren. Dass sich dabei Hämatome bilden, habe ich mit Entsetzen erst später bemerkt).
Mit den beiden enger stehenden Nupsis für die Nackenmassage kann ich z.B. gar nichts anfangen. Für Nacken und oberen Rücken benutze ich ein anderes Gerät, das viel handlicher ist.
Also... mit entsprechender Anleitung glaube ich schon, dass man damit erfolgreich Verspannungen lösen kann, aber man muss sich wirklich intensiv damit beschäftigen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
Habe habe an meinem Schulterblatt einen Triggerpunkt/verknotung die öfters schmerzt und der BodyBackBuddy hilft mir sehr die zu massieren.

Physiotherapeut meinte dazu, es ersetzt keinen Masseur bzw. Therapeuten, aber für einen alleine zu Hause als schnelle Hilfe ist es gut. Leider gibt es keine Viedeos dazu, sondern nur ein kleines Handbuch auf englisch, ich benutze es einfach so.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2017
Hier überwiegt der Nutzwert den Materialwert. Ich kann mich nun selbst an Stellen am Rücken behandeln, für die ich sonst (kostenpflichtige und zeitaufwändige) Hilfe von Fachleuten benötigt habe. Das Material selbst macht einen stabilen und sehr langlebigen Eindruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Tolles Massagegerät, sehr vielseitig einsetzbar, insbesondere zusammen mit dem Arbeitsbuch Triggerpunkt-Therapie von Clair Davies. Hier bekommt man die perfekte Anleitung zur Benutzung. Beide zusammen haben mir bei meinen Schulter- und Nackenbeschwerden sehr geholfen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Hat man einmal eine Einweisung in Triggerpunkt Massagen erhalten ist dieses Gerät toll, um sich selbst zu helfen. Mein Rückenverspannungen habe ich dadurch deutlich minimieren können. Ich habe schon vieles probiert, diese Behandlung gehört zu dem Besten.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
Die passende Anleitung gibts dazu als dickes Arbeitsbuch von Claire Davis: "Arbeitsbuch Triggerpunkt-Therapie" für ca 35 Euro. Beides zusammen bringt endlich meine verspannten Schultern wieder zur Ruhe, tolles Gerät!

Bodyback-Company verkauft den Body Back Buddy aber offenbar nicht mehr selbst über Amazon.de (Stand Jan 16). Ich habe 38 Euro im Sommer 2015 dafür bezahlt, jetzt solls 108 € kosten...Wucher! Kann man aber bezahlbar noch bei Amazon.com bestellen (60$ mit Versand und Einfuhrsteuer, entspricht heute 55€): http://www.amazon.com/Body-Back-Buddy-Self-Massage-Tool/dp/B0006VJ6TO/
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Bei akuten Verspannungszuständen kann man damit "selbst", allein und ohne Hilfe von Partner, Masseur oder Physiotherapeut die betroffenen Stellen sehr gut erreichen und auch wirklich die nötige Kraft "auf den Punkt" bringen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2017
Den Body Back Buddy habe ich mir in Verbindung mit einem Arbeitsbuch zur Triggerpunkt Therapie gekauft.
Habe seit einigen Jahren Rückenbeschwerden und durch regelmäßige Triggerpunktmassagen kann ich mich nahezu schmerzfrei halten.
Besonders für zielgerichtete Massagen von Triggerpunkten im Schulterblattbereich ist der Body Back Buddy perfekt geeignet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)