flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
62
4,4 von 5 Sternen
Nicht ohne meine Tochter
Format: DVD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 12. September 2017
Toller Film mit super Handlung!
Die Lieferung ging ganz fix und der Film ist absolut zu empfehlen. Kenne das Buch dazu und klar ist er etwas anders als das Buch,aber er trotzdem toll wiedergegeben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ich finde die Geschichte sehr ergreifend und wenn man überlegt das das einer Frau wirklich passiert ist hab ich schon Gänsehaut bekommen!
Der Kauf hat sich auf jeden fall gelohnt und ich habe eine weitere rarietät in meinem DVD Regal stehen!
Die Lieferung war schnell und dafür das er gebraucht gekauft habe bin ich einfach nur begeistert und deshalb volle Punktzahl!! 👍
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2017
Ich gucke immer gerne Filme nachdem ich die Bücher gelesen habe. Ist ja meist so, dass man von den Filmen etwas enttäuscht ist, dieser hier gibt sich aber besonders Mühe im Enttäuschen. Viele Szenen wurden weggelassen, stark abgeändert und verharmlost - in meinen Augen bei so einer Geschichte absolut Tabu!
Trotzdem war es ganz nett zu sehen.
Versand war super schnell, DVD ordentlich verpackt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Der Film ist ja nun schon etwas älter, aber in der heutigen Zeit wieder aktuell. Zum Verständnis, wie Kulturen "ticken", ist er nach wie vor genial!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2017
Nicht ohne meine Tochter, ist einer der besten Filme die je über das Schicksal einer Person gedreht wurde.
In diesem Fall geht es um zwei Personen, und als ich ihn das erste mal gesehen habe ❗Bin ich froh gewesen, dass die Beiden es zum Ende noch geschafft haben 😀.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Spannend und gleichzeitig packender Film.
Realistisch, verständlich, emotional.
Alles was ein Film braucht. Das Buch
dazu ist auch empfehlenswert.
Gut
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2017
Sehr guter Film. Aber leider war die Synchronisation extrem schlecht. Es hörte sich auch schlecht und eher gekünstelt an. Ich hatte mich sehr auf diesen Film gefreut, der auch toll war, aber eine Katastrophe zum zuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2009
Betty lebt mit ihrer Tochter Mahtab und ihrem Mann Moody in den USA. Moody, der gebürdige Persier und Gläubige, hat sich an den westlichen Lebensstil gewöhnt, zumindest denkt dies Betty. Er ist Arzt und ermöglicht seiner Familie ein recht gutes Leben. Da Moody lange nicht bei seiner Familie in Persien war, schlägt er seiner Frau vor, einen zweiwöchigen Urlaub mit seiner Frau und der Tochter Mahtab zu machen. Betty ist von Anfang an skeptisch, wird von ihrer Familie gewarnt, stimmt jedoch Moody zu liebe dem Urlaub zu. Dort angekommen, merkt Betty, dass sie nicht "für voll" genommen wird und die Frau sich eindeutig unter zu ordnen hat. Die Reisepässe werden sofort nach der Ankunft entzogen. Die vierzehn Tage Urlaub vergehen und Betty merkt, dass Moody keine Anstalten macht, sich Richtung Amerika zu bewegen. Er kommt mit Ausflüchen, warum dies nicht möglich ist. Betty merkt sie ist in der Falle. Sie wird von ihrem Mann immer mehr in die Enge getrieben und nicht mehr liebevoll behandelt, sondern muss sich unterordnen. Die Lebensverhältnisse sind sehr schlecht, sie wohnen bei Moodys Familie. Betty hat nix zu sagen, muss machen, was hier vorgeschrieben wird. Betty muss feststellen, dass es für sie ohne Flucht keinen Weg mehr aus dem Iran heraus gibt. Aber nicht allein, nur mit ihrer Tochter. Nur bis dahin ist es ein sehr schwerer Weg, Betty muss so tun, als wäre alles in Ordnung, dass sie sich mit ihrem Schicksal abgefunden hat (Moody behandelt sie wie den letzten Dreck, vergewaltigt sie sogar). Jedoch findet Betty Möglichkeiten, Kontakt mit der Außenwelt aufzunehmen, auch wenn dies sehr gefährlich und schwierig ist.

Das diese Geschichte eine wirklich reale ist, hat mich echt erschreckt. Da Betty diese Geschichte am eigenen Leib erlebt hat, wird man in ihre wirklichen Ängste und Erlebnisse hineinversetzt. Einem wird vor Augen geführt wie es ist, von jetzt auf dann sein Leben von anderen bestimmen lassen zu müssen und selbst nichts eigenes machen zu können, was einen interessiert und wichtig ist. Schwierig ist der Konflikt zwischen den verschiedenen Religionen.

Dieser Film ist direkt an das Buch angelehnt. Jedoch wurden viele Passagen, gerade die Flucht sehr verkürzt und vereinfacht. Auch wenn der Film Gefühle und Ängste rüberbringt, bin ich der Meinung, um wirklich zu erfahren, was Betty ausstehen musste, sollte man das Buch gelesen haben. Der Film ist die Light-Version des Buches, aber um zu erfahren, was passiert ist, voll in Ordnung. Sehr gut wurde die Liebe von Betty zu Ihrer Tochter dargestellt. Schade ist, dass der Film nicht ganz die Verhältnisse u. a. der Hygiene rüberbringt, dass fand ich im Buch sehr erschreckend, im Film sah alles relativ ordentlich und sauber aus. Auf jeden Fall ist der Film empfehlenswert, nicht langweilig und auch nicht in die Länge gezogen. Das Ende hätte etwas mehr ausgearbeitet werden können, ich fand es etwas zu kurz, in der Realität hat Betty noch etwas mehr erlebt.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Kannte diesen Film schon, aber da man ihn aus Altersgründen nicht mehr in der Videothek ausleihen kann und ich dieses Thema mit meiner Tochter besprochen hatte entschied ich mich zum Kauf! Sie fand ihn wichtig erschreckend und auch traurig. Der Film zum Thema!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2017
Der Film wird dem Buch in keinster Weise gerecht.

Viele Szenen fehlen oder wurden extrem verändert/verweichlicht.
- Die bereits am Beginn des Buchs erwähnten Ängste Bettys (fehlt fast komplett)
- Die verdreckten Wohnungen und Häuser, der Familie Moodys und deren Hygiene (Alle Wohnungen im Film sind aufgeräumt und bewohnbar. Die Personen, selbst Ameh Bozorg, sind alle sauber und ordentlich)
- Die Vermutung auf Inzest in der Familie Moodys, aufgrund mißgestalteter Kinder und Vermählung durch Cousins (fehlt komplett)
- Die brutale Behandlung Bettys durch Moody (Verletzungen fehlen, Im Buch Verletzt Betty selbst Moody und setzt sich zur Wehr)
- Mathab's Farsi-Wissen und dessen Übersetzungshilfe (Fehlt komplett)
- Mathab's und zum kleinen Teil Bettys drohende Gewöhnung an den Iran (Fehlt komplett)
- Die Flucht zum Ende hin. welche im Buch viel längert dauert und fast zum Tode von Betty und Mathab führt.... Schneetreiben, 30 Std. Busfahrt mit beinah Unfall (Im Film eher dargestellt als Ausflug .... "Mensch, der Iran ist voll doof.... Ich will hier raus.... Wow, schon da?!")
- Bettys Familie und die Krankheit ihres Vaters (Am Anfang und in einem Telefonat kurz erwähnt... das wars)
- Die Geschichte von Betty und Moodys kennenlernen und sein Fall in die Depression (Fehlt komplett)

Ich konnte im Film keine Sekunden mit den Charakteren mitfühlen.
Lest das Buch. Das ist 1000 fach besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden