Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
154
3,0 von 5 Sternen
7 Zwerge - Männer allein im Wald (Single Disc)
Format: DVD|Ändern
Preis:5,93 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 25. Januar 2013
In Gelb hab ich den leider nicht hinbekommen! Ich schick' den in Grün.

Darf ich mal so sagen: Ein geniales Produkt der deutschen Filmgeschichte. Wunderbare Version eines alten Grimm-Märchens mit grandiosen Darstellern in einer lieben Neufassung.
Nina Hagen war vor ein paar Monaten DAS enfant terrible. Dass sie eine derart gute Schauspielerin ist, wusste ich bis heute, - Moooment -, 20 Uhr 10 Minuten MEZ nicht. ;-)
..und, dass Frauen gefährlich sind, wissen wir ja alle?

Damit ihr es wisst: Ich bin einer der sieben Zwerge!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2016
Otto ist das Urgestein der Komödien. Ich kenn ihn nunschon mein ganzes Leben und freue mich immer wieder wenn er auftaucht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2017
Sehr guter film immer wieder ein hit :) lustig humorvoll und auch toll. Immer ein guter Familienfilm. Würde es sehr empfehlend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2011
5Sterne-Perfekt 4Sterne-Sehr Gut 3Sterne-Gut 2Sterne-Nicht Gut 1Stern-Schlecht
(Diese Rezension bezieht sich auf den Film "7 Zwerge - Männer allein im Wald")

Dieser Film ist SO lustig.
Dieser Film ist einfach nur lustig. Und was anderes muss ein Film dieser Art auch nicht sein.
Als ich mir den Film im Kino angeschaut habe, habe ich dauernd Tränen gelacht. Ich konnte nicht einmal was trinken. Als ich einen Schluck machte und das Getränk noch im Mund, kam schon wieder die nächste lustige Szene und ich habe so lachen müssen, dass ich das Getränk ausspuckte. Im Kino! Danach habe ich nicht mehr getrunken.
Wer einmal wirklich lachen will, und dass hemmungslos unter Tränen eineinhalb Stunden lang, der soll sich diesen Film Besorgen. Er ist wirklich zum lachen da und der lustigste Film den ich überhaupt je gesehen habe. Auch bei weiteren mal anschauen habe ich noch tränen gelacht!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Dezember 2009
Mir fällt die Sterne-Vergabe nicht leicht. Als der Film im Kino kam, hätte ich ihm erfrischt volle Punktzahl gegeben: Ich hatte mich köstlich amüsiert und wirklich eine schöne Kinozeit erlebt. - Man weiß es doch vorher, wenn man in einen Otto-Film geht, daß es sich um Nonsense-Comedy handelt. Daß man da vermutlich intellektuell nicht total überfordert wird und vermutlich wohl auch keine feinsinnige Satire angestrebt wurde, sondern fröhlicher Unterhaltungs-Ulk.

Und das bieten uns diese bekannten Comedians und sogar auch Schauspieler: Heinz Hoenig als Zwergenboß ist schon ein Genuß, und was der sauertöpfische Zwerg Boris Aljinovic mit seinem gutgelaunten Pendant-Zwerg Ralf Schmitz so treibt, ist für mich Komik hoch drei. Da haben es die Comedian-Kollegen schon schwerer, deren schauspielerische Mittel eher begrenzt sind auf ihre jeweilige Komik-Linie.
Aber es funktioniert, ob nun Mirko Nontschew oder Otto oder Martin Schneider - diese Zwergen-Selbsthilfegruppe von Frauen gedemütigter Männer unterhielt mich glänzend!

Überrascht war ich von Cosma Shiva Hagen, die nicht nur blendend aussieht, sondern ein umwerfend naiv-komisches Talent hat. Mutter Nina als böse Stiefmutter (assistiert von Hans Werner Olm als schmieriger Berater) kann endlich mal ihr nervig-schrilles Auftreten lustig einbringen.
Christian Tramitz, gestandener Bully-Begleiter, ist sowieso sehr lustig, ob mit oder ohne Bart.

Bekannte Gags? Klar doch, aber was solls - mit viel Spielfreude dargeboten! Und zumindest für mich gabs auch genügend überraschende Momente. Nicht ALLE Gags und Pointen sind gelungen? Na, bei gefühlten 30 Gags pro Minute dürfen auch mal ein paar daneben gehen. ("Man hole den Jäger!" - "Nein, nicht den NEGER! Jäger!!!")

Nun sah ich den Film aber auch im TV... einige Zeit später... Und da rauschten eben doch zwei Sterne weg. MEINE TV-Generation mag sich beömmeln bei den Auftritten von Harald Schmidt ("Ich KANN einfach keine Witze erzählen!"), bei dem Weisen Helge (Schneider) als Herr-der-Ringe-Parodie ("Ach, werft den Ring doch einfach ins Feuer!") oder Rüdiger Hoffmann als "Hallo erstmal..."-Spiegel:
die Komik lebt eben sehr davon, daß man die handelnden Comedians auch (er)kennt und Verbindungen zu ihren TV-Auftritten herstellt. Da ist die Halbwertzeit eines solchen Filmes für diese schnellebige Gesellschaft relativ kurz.
Oder wer freut sich heute noch von den jüngeren Zuschauern darüber, daß Helmut Zerlett im Mittelalterkostüm die Burgspitzen-Combo gibt, wenn diese Harald-Schmidt-Zeit schon lange vorbei ist?

Somit bleibt der wahre Genuß dieses Blödel-Streifens der Generations-Zielgruppe vorbehalten, die sich die einzelnden Personen auch aktuell im TV ansahen. "Zeitlos" sind da nur einzelne Protagonisten... die Schauspieler eben.

Aber die Idee, Schneewittchen, die böse Stiefmutter und den Chefzwerg in die Pointen-Beziehung zu bringen, fand ich schon recht spaßig. Und eben die Spielfreude aller Teilnehmenden, die mich mitriß.

Ansonsten muß ich nun so werten, wie ein Berliner Stadtmagazin streitbare Events auf den Punkt bringt: Fanveranstaltung. (Was ja auch okay ist!)
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Mai 2005
Nach der großen Promotion sind viele ins Kino gerannt, und viele wieder enttäuscht raus. Was sich als Kultfilm anpreisen lies ist nur ein bedingt gutes Filmchen geworden. Ok, die Besetzungsliste ist sehr gut und prominent besetzt und die Aussendarstellung mit den Farben und Kostümen für einen deutschen Film sehr gelungen, doch wirklich richtig zündet der Film nicht. Nicht, dass er grottenschlecht ist wie viele meinen, aber es wurde viel Potenzial verschenkt. Manchmal hat man das Gefühl es sind nur aneinandergereihte Selbstparodien von den "Stars", so dass der Film- und Geschichten-fluss auf der Strecke bleibt.
Kurz gesagt: Der Film ist für einen netten Fernsehabend geeignet und auch unterhaltsam, ist aber nicht der erhoffte Kultfilm geworden wie z.b "Der Schuh des Manitu".
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Januar 2011
Ich wei' überhaupt nicht, warum so viele denken, dass dieser Film langweilig ist. Ich habe den Film mehrmals gesehen und muss ganz ehrlich gestehen, dass er mich beeindruckt hat. Bei einigen Witzen lag ich, und meine ganze Familie, auf dem Boden und haben uns totgelacht.
Der Film ist auf jeden Fall nichts für schwache Lachmuskeln. Die schönen Hintergründe aus berühmten Märchen lassen einen tief in das Abenteuer der sieben Zwerge blicken.
Witze gibt es reichlich und dies liegt auch daran, dass viele berühmte Komiker vorkommen, wie zum Beispiel: Otto Waalkes, Mirco Nontschew, Martin Schneider, Ralf Schmitz, Rüdiger Hoffmann, Atze Schröder, Hans-Werner Olm, Christian Tramitz, Mutter und Tochter Hagen und viele mehr.
Allerdings, muss mann in der richtigen Laune sein, diesen Film anzugucken. Sonst wirkt er nur albern und doof. Aber wenn man eine gute Stimmung hat, dann ist er genial!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2016
Wer die Schauspieler mag für den ist der film bestimmt schön. Ich mag die hälfte der Schauspier nicht. Die geschichte von schneewitchen wird mir persönlich hier schlecht erzählt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. April 2008
Ich habe den Fehler gemacht und mir diesen Film seinerzeit im Kino angesehen, obwohl ich mit den deutschen Comedy-"Größen" schon im regulären TV nichts anfangen kann (bis auf wenige Ausnahmen, die aber nicht hier mitspielen, finde ich leider keinen der Herren nur ansatzweise lustig). Grade eben stolpere ich über die DVD in meinen Empfehlungen, und jetzt muss ich doch mal meinen Senf dazu abgeben.

Dieser Film ist mit Sicherheit einer der peinlichsten, die das deutsche Kino je hervorgewürgt hat. Ich frage mich sowieso, wieso in Deutschland kein Film ohne entweder die herkömmlichen "Stars" (Elsner, Jennicke, Ochsenknecht, Schweiger, Ferres und wie sie alle heißen) oder aber ohne mindestens einen Komödianten auskommt. Das mag bei Bully ja noch ganz witzig gewesen sein, hier ist der Unterschied aber, dass die Filme direkt aus einer Comedy-Serie hervorgegangen sind und daraus ihre Existenzberechtigung ziehen.

Im Umkehrschluß bedeutet das jedoch nicht, dass automatisch alles lustig wird, in dem ein Comedy-As mitspielt, oder siebenmal potenziert lustiger wird, wenn sieben Comedy-Asse mitspielen. Leider haben deutsche Filmemacher das wohl noch nicht so recht verstanden und meinen, mit je mehr "Prominenz" (oder Promillenz) ein Film besetzt wird, umso besser schlägt er beim Publikum ein. Und so sieht sich fast keiner mehr bemüßigt, mal wieder einen guten, intelligenten Film (intelligent ist nicht gleich unlustig; es gibt sehr gute deutsche Filme die vor sarkastischem Witz nur so strotzen) zu drehen.

Wie auch immer, "7 Zwerge" ist ein rechtes Trauerspiel, bei dem sich nicht mal die Mundwinkel ansatzweise zum Schmunzeln bewegen lassen wollen. Wie immer wurden die besten Szenen bereits im Trailer verbraten, so daß der Film an sich eine Aneinanderreihung platter Gags bietet, von denen - entschuldigung - einer dümmer ist als der andere. Ist das deutsche Publikum tatsächlich so doof, dass man als Regisseur und Drehbuchautor davon ausgehen muss, ein derartiges Machwerk könnte Anklang finden? Traurig, traurig..

Der einzige Lichtblick in diesem Trauerspiel ist meiner Meinung nach Cosma Shiva Hagen als Schneewittchen, die wenigstens noch hübsch anzuschauen ist. Allein dafür aber eine DVD zu kaufen ist wohl eher unrentabel.

Fazit: Finger weg, und eine eindringliche Bitte an die Verantwortlichen des Kinos, endlich mal wieder anspruchsvollere Filme zu drehen *fleh*
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juni 2017
die dreharbeiten technik ist atemberaubend. nicht schlecht.wenn es eine n?chste, ich freue mich auf ihn. ich sah das video selbst. das ende kam unerwartet. der schauspieler ist leistung animierte und ergeben. der plan war dramatisch und spannend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken