Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
5
5,0 von 5 Sternen
Living Stereo: Rimsky-Korsakov: Scheherazade / Stravinsky: Song of the Nightingale
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,12 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 23. Dezember 2015
Tolles Orchester, beste Aufnahmetechnik, die einen in Verwunderung versetzt, was technisch alles möglich ist, wenn eine mehr als 50 Jahre alte Einspielung "aufpoliert" wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2006
Fritz Reiner, langjähriger Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestra, war seinerzeit wegen seines despotischen Verhaltens und seines Perfektionismus gefürchtet. Trotz allem bleibt dennoch festzuhalten, daß er dieses Orchester auf ein Niveau führte, das es nur selten später wieder zu erreichen vermochte. Allen voran galten die Blechbläser als Prunkstück des Orchesters.

Rimsky-Korsakoffs Scheherazade ist ein ob seiner technischen Schwierigkeiten gefürchtetes Werk und schon allzuoft nur mittelmäßig dargeboten worden. Hier dagegen hört man, wie es tatsächlich sein sollte: rhythmisch absolut präzise gespielt, und doch mit einer Spielfreude gepaart, daß es eine reine Wonne ist. Herausragend sind dabei wie erwähnt die Blechbläser, die unglaublich homogen wirken und die tückischen Passagen ohne Bruch des Registers bewältigen, sowie der phänomenale Konzertmeister, der die zahlreichen Violinsoli souverän meistert.

Daß Reiner aber nicht nur orientalischen, sondern auch fernöstlichen Flair herbeizaubern kann, beweist er mit Strawinskys Chant du rossignol. Die Balance zwischen den Instrumenten ist unglaublich gut austariert; die Stimmführung mit ihren feinziselierten Linien ist immer transparent.

Kurzum: was Reiner hier vollbracht hat, kann einen nur in Erstaunen versetzen, denn man glaubt kaum, daß diese Werke so gut gespielt werden können. Übrigens ist auch die Aufnahmetechnik trotz des technischen Stands der frühen 60er-Jahre voll auf der Höhe, denn dank der Bearbeitung der Aufnahme und ihrer Veröffentlichung im SACD-Format ist der Klang brillanter denn je.

Also: nicht zaudern, sondern zugreifen!!!
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2014
Einspielung. Sowohl klanglich als auch von der Interpretation her ein echtes Sahnestück.
Empfehlenswert für jeden Klassikfan.
Immer wieder ein Genuss für die Ohren, im Gegensatz zu vielen Popstücken kein Kompression der Musik. So muss es klingen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Ich kann gar nicht genug bekommen von dieser Musik! Obwohl ich es vorziehe, die CD zu hören - im Konzertsaal würde ich mich wahrscheinlich nicht so reinhören können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2013
Ze is mooi en mysterieus, Scheherazade.
Knapper dan deze Renier / Chicago Symphony Orchestra versie ga je haar niet vinden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken