find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
41
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,05 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Oktober 2005
Still not getting any, das zweite Studio-Album der kanadischen Rockband (wenn ich mich nicht irre), ist etwas, das meine Anlage seit Monaten nicht verlassen hat!
Es entsprach ganz meinen Wünschen und Vorstellungen, da ich einfach nichts daran aussetzen kann. Ich liebe jedes einzelne Lied. Wobei jedes Lied eine andere Stimmung verbreitet: Shut up zum Beispiel rockt und macht einen so richtig wach und widerstandsfähig. Untitled jedoch stimmt einen traurig, da es so emotionengeladen und gefühlvoll ist. Perfect World und Me against the world sind ein wenig kritisch und laut, wobei Crazy, obwohl es eher ruhiger ist, mir noch viel Gesellschafts-kritischer vorkommt.
Das Album ist weder besser noch schlechter zu bewerten als das erste, und doch lassen sich Unterschiede in der Aussage und den Lyrics erkennen.
Die Jungs von Simple Plan machen damit also deutlich, dass sie sich Mühe geben, jeden Song individuell zu gestalten, was ihnen meiner Meinung nach auch eindeutig gelungen ist. Und doch könnte ich mir keinen Lieblingssong aussuchen, da es einfach unmöglich für mich ist irgendein Lied nicht zu mögen.
Das Album ist perfekt, KAUFEN!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2007
Super gelungenes Album der Kanadier! Ich würd sagen, genausogut wie das Erste^^ Ich könnte es mir den ganzen Tag lang anhören und in meinem MP3-Player läuft's auch dauernd. Simple Plan haben jedenfalls nicht solche absolut sinnfreien Texte wie viele andere Bands.
Ich würde dieses Album jedenfalls jedem wärmstens empfehlen!!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2005
Simple Plan haben im Jahre 2002 schon mal in DEutschland eine Single rausgehauen, die eigentlich voll abging ("I'm just a kid"), aber nicht unter den Top 100 Tracks zu finden war. Das dazugehörige Debut-Album wra ebenfalls recht präsentabel. Schade... In Amerika waren die Jungs als 'Vorgruppe von Green Day und ihren Singles "I'd do anything", "addicted" und "perfect" bereits einen Namen gemacht!!!
Doch vielleicht kommmt der Erfolg in Europa (speziell Deutschland) mit ihrer neuen Single "Shut up". Ein Punk-rockbrett, was durch aus mit Songs wie "American idiot" (Green Day) mithalten kann.
Auf ihrem zweiten Longplayer, zeigen sie eine ernorme weiter. Ihr Punk-Pop-Rock-Alternative-Sound hat viel mehr Tiefgang bekommen. Die Songs sind nicht mehr so spaßig wie auf ihrer ersten CD, aber trotzdem sind die Tracks der Platte super zum Partymachen geeignet ("welcome to my life", in America die erste Single,"perfect world")!!!!
Das absolute Highlight der CD ist aber meines Erachtens keine der schnelleren Nummer sondern der Song "untitled".
Eine so tiefgrndige Ballade, die mich fast zu Tränen gerüht hat, nur Piano Sound die Gitarren bleiben bis zur dritten Strophe völlig aus... Bis das Hammer-Solo nochmal einen Kick Punk in diesen wunderschönen Song packt...
Alles in allem ist dieser Longplayer eine gewaltige Weiterentwicklung. Simple Plan sind eine Band, die richtig viel Potential haben, sie könnten lockern ganz Europa knacken, ich hoffe dass tun sie auch bald...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2005
Mit „Still not getting any" legen Simple Plan einen würdigen Nachfolger zu „No Pads, No Helmets, ... Just Balls" vor, der elf in sich abgerundete, perfekt aufeinander abgestimmte Songs enthält, die man sehr gut am Stück durchhören kann. Gerade die ersten Tracks (insbesondere „Welcome to my life") sind richtige Ohrwürmer, die mit ihren eingängigen Refrains sofort im Gedächtnis bleiben und spätestens beim zweiten Hören zum Mitsingen animieren. Die Songs sind stilistisch durchaus vergleichbar mit Green Day, Good Charlotte und Blink 182, doch ist der Sound von Simple Plan geradliniger und noch eher poppiger sowie melodiöser, lässt dabei aber die Rock- und Punk - Elemente wie laute Gitarren, Drums und Bass mit tolle Riffs, keinesfalls außer Acht. Gerade diese Genre-Mischung macht den Reiz von Simple Plan aus und das gesamte Album zu einem sehr gelungenen Gesamtwerk. Ein echtes Highlight bietet der letzte Track des Albums „Untitled (How could this happend to me)" Ein ruhiges, nur mit sparsamer Klavierbegleitung und einem kurzen E-Gitarrensolo auskommendes Stück, das nachdenklich stimmt und beeindruckend die stimmliche Qualität von Sänger Pierre Bouvier mit dem klaren Gesang von Textzeilen wie „ I made my mistakes, got nowhere to run; the night goes on, it's all fading away; I`m sick of this life, I just wanna scream" in den Vordergrund stellt.
Von Simple Plan wird man sicher noch einiges hören: Vielleicht werden sie auch die „neuen" Green Day, besser als der Rest sind sie schon jetzt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2005
Als ich mir die Platte vor 2 Monaten bestellte, kannte ich bis dahin lediglich "Shut up", das mir sehr gut gefiel. Als ich die CD dann das erste Mal durchhörte, war ich vollauf begeistert: Das Songwriting ist genial (ähnlich wie bei GC's "The Young and the Hopeless), die Melodien sitzen sofort im Kopf fest und mindestensn 7 der 11 Songs sind echte Ohrwürmer! Perfekte Lieder wie "Welcome to my Life" oder "Crazy", die nicht nur gut klingen, sondern für Jugendliche auch tolle Texte haben, sind ebensogut anzuhören wie der Kracher "Thank You", der noch etwas mehr abgeht als Green Day's "American Idiot". Also wer auf Blink 182, Green day, Good Charlotte, Sum 41, ... steht, für den ist diese Scheibe ein MUSS!!! Die Entwicklung der fünf Kanadier vom ersten zum zweiten Album ist ziemlich gut mit Good Charlotte's Weiterentwicklung von "Good Charlotte" zu "The Young and the Hopeless" vergleichbar. Allerdings ist nach einigem Durchhören auch "No Pads, No Helmets, ... Just Balls" eine gut gelungene Platte, bei der man der Band allerdings ihr damals recht geringes Alter anmerkt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2006
Also das neue Album von Simple Plan ist echt der Hammer! Der Stil der Band hat mich total überzeugt, denn eigentlich höre ich lieber andere Musik. SP ist die erste Band, von der ich wirklich ausnahmslos sagen kann, dass ich alle Songs gerne höre und gut finde. Es ist der perfekte Mix:

Ebenso eher langsame Lieder als auch schnelle und mitreißende. Die Texte sind ansprechend und vor allem einfach WAHR..... Sowohl der Gesang als auch die Musik sind abwechslungsreich und man will einfach immer mitsingen ;-) Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass ist mit Abstand das beste Album, dass ich in der letzten Zeit gekauft habe....

Ach, das hätte ich beinahe vergessen: Meine Lieblingslieder (wenn man das hier überghaupt sagen kann) sind Crazy, Perfect World, Untitled und Welcome to my life
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2004
Da waere es also, das (zumindest von mir) heiss ersehnte zweite Stueck aus der Stube der 5 Franco-Kanadier. Und ich muss leider schon gleich zu Beginn sagen: Meine hohen Erwartungen haben sich nicht erfuellt!
Warum? Nun ja, aus mehreren Gruenden:
Ich will hier nicht die abgeriffene Floskel vom "schwierigen zweiten Album" in die Hand nehmen, denn die trifft normalerweise nur auf die hohe Kunst des Songwritings zu, nicht auf ein paar freche Spassvoegel deren Lieder aus 3 Akkorden bestehn (das ist jetzt nicht negativ gemeint, ich liebe Fun-Punk!).
Und doch macht sich der Erfolg den sie mit der ersten Platte hatten negativ bemerkbar; hauptsaechlich dadurch, das alle Lieder auf dem neuen Album ZU perfekt abgemischt sind. Das klingt jetzt komisch, ist aber das gleiche Phaenomen das bei den letzten Good Charlotte, Mest und New Found Glory Platten aufgetreten ist: Sobald ne Band bei nem Major-Label ist wird ihnen ein Producer zugewiesen mit dem Auftrg die Musik noch massentauglicher zu machen. Dadurch fehlt am Ende jeglicher Reiz an den Alben, die meisten Songs klingen nach 08/15 Quark.
Dann kommt noch hinzu dass auch die Texte der Songs nachlassen, man traut sich nicht mehr frechen Unsinn zu jodeln (wie noch z.B. "My Alien" auf dem ersten Album), sondern auch die Lyrics wolen es jedem Recht machen.
Schade...ich gebe nicht der Kommerzialisierung die Schuld, so bin ich nicht eingestellt, aber irgendwie traegt (berechtigter) Erfolg eben doch zu einer "Verharmlosung" der an sich spassigen Mucke.
3 Sterne von mir hauptsaechlich fuer den geilen Opener "Shut Up!", sowie die beiden anderen schnelleren Stuecke "Thank You" und "Promise" (Auch meine Anspieltips)...
Nichts desto trotz bin ich mir sicher das dieses Album ein sehr erfolgreiches werden wird...versteh noch mal einer diese Welt :-(
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2006
Ich kanne nur "Shut up" als ich mir dieses Album zulegte, und es hat mich voll und ganz überzeugt. Der Sinn der Texte ist faszinierend, mit vielem kann man sich gut indentifizieren.

Dazu eine geladene Ballung ROCK und man kann nicht mehr Still sitzen. Immer gut hörbar und auch zum mitsingen super Stimmung macher! 5 Sterne auf jeden Fall verdient.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2008
Also zu erst muss ich mal sagen, dass ich noch nich so lange zu den Simple Plan Fans gehöre, weil sie mir eig nie wirklich aufgefallen sind.

Bin eigentlich erst durch ne Freundin auf die Band gekommen und hab mir gedacht, ich kauf mir mal ihr neues Album und muss sagen, dass ich es nicht bereut habe (hab mir dann auch gleich die 2 Vorgängeralben zugelegt, sind genau so gut).
Machen richtig gute Musik und verbreiten echt gute Laune.
Jedes Lied hat so das gewisse Etwas.
Die CD läuft bei mir rauf und runter, kenn die Texte zum Teil schon auswendig.

Also Leute, kauft das Album, dass hoffentlich bald ein neues erscheinen wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2005
Das vorige Album war schon wirklich toll,doch dieses Album ist echt großartig.Es ist viel rockiger geworden und auch sehr tolle Texte,die alle von Simple Plan selbst geschrieben worden sind,sind auf dieser CD vorhanden.Das Lied "Welcome to my life" kann mit beiden gut punkten,sowohl mit den wirklich guten Sound als auch mit den gut gelungenen Text.Auf dieser CD sind Party-Punk Lieder enthalten aber auch tiefgründige Lieder sind vertreten.Auf jeden Fall empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken