find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
5
3,6 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Best of Atari|Ändern
Preis:37,99 € - 345,99 €

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. September 2005
neben DTM 2 racedriver, das referenzspiel. wird über jahre ungeschlagen bleiben. keine schwächen. die kann nur der fahrer mitbringen. wenn nicht, erlebt man perfekte hochgeschwindigkeit auf erschlagend echt nachgebildeten offiziellen rennstrecken unserer welt. das rennfeeling ist dank sehr guter KI auf die absolute spitze getrieben, weiterer
pluspunkt: kurze ladezeiten.
mir fehlt nur ein lenkrad mit pedalen, denn trotz antischlupfregelung und automatikgetriebe ist undosierte pedalarbeit in und vor mittelkurven ziemlich kritisch. wenn man aber dann noch einen videobeamer mit leinwand hat, dann kommen diese traumstrecken wie monaco, brasilien oder österreich sicher wie eine offenbarung!
DAS BESTE RENNSPIEL KAUFEN!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2005
Nachdem ich vor ein paar Tagen meinen alten 500 MHZ PC gegen den neuesten ALDI-PC getauscht habe, habe ich Grand Prix 3 in Rente geschickt und Grand Prix 4 gekauft. Die Grafik ist super! Ach was, das ganze Spiel ist super - wenn es trotz Patch (liegt dem Spiel bereits auf CD bei - mehr gibt es im Internet auch nicht)nicht desöfteren abstürzen würde. Bin bisher Spa und Hockenheim gefahren, da gab es keine Probleme, in Mebourne gibt es regelmäßige Abstürze. So bleibt der Spaß schnell auf der Strecke.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2005
"Grand Prix 4" hat seit nunmehr drei Jahren seinen Stammplatz auf meiner Festplatte. Ganz egal, wer noch irgendetwas in Richtung Formel 1 kreiert hat, hier kommt keiner `ran.
Das Spiel verlangt allerdings auch etwas mehr an Rechenpower als der Hersteller angegeben hat. Ein Prozessor mit 1400 MHz und `ne ordentliche Grafikkarte sowie ein Lenkrad möchten schon sein. Damit ist dann allerdings Spielspaß bis zum buchstäblichen Abwinken garantiert. Und noch ein Plus: Es gibt eine riesige Fangemeinde mit haufenweise klugen Jungs, die verschiedenste Verbesserungen und Zusätze programmiert haben. Einfach mal mit Suchmaschine im Internet unter Suchbegriff GrandPrix 4 stöbern.
Sind alles kostenlose Downloads ohne jeglichen kommerziellen Hintergedanken.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
Ich habe ein Spiel gesucht, bei dem die Fahrphysik u. Steuerung richtig präzise ist, ohne daß das Fahrzeug schwammig hin und her eiert, wie bei vielen aktuellen Titeln, wo die Fahrphysik nicht selten auch völlig unbrauchbar ist.

"Grand Prix 4" ist zwar nicht mehr taufrisch (2002), aber ich find's einfach nur genial gut gemacht. Die haben ja damals mit dem Arrows Team zusammengearbeitet und Original Telemetriedaten ins Spiel einfliessen lassen. Das merkt man auch. Es gibt diesen Werbespruch von GP4: "Nothing gets closer." Das stimmt.

Die Steuerung ist auf meinem Run'N'Drive mit dem Minilenkrad unerreicht präzise !! Die Einstellungen dazu sind weiter unten.
Die KI lässt sich wunderbar überholen und wegdrängeln, fährt sehr umsichtig, habe ich noch nie gesehen sowas. Die Grafik ist der damaligen Zeit angemessen (aber es gibt ja Updates), läuft auf aktuellen Rechnern extrem flüssig. Die Strecken sehen gut und glaubwürdig aus. Man kann schön die Kurbs mitnehmen.

Mit den besten Grafikupdates, die man in diversen Foren so findet (Stand 2015), wird es nochmal extrem aufgewertet, vor allem die Autos und die Reifen (Slicks) kann man damit ordentlich aufpimpen. Es gibt sehr viele (sehr gute) zusätzliche Strecken von talentierten Usern, die man sich runterladen kann - bis hin zur "Kleinen Nordschleife". 1,5 Jahre hat der gute Mann an dieser Map gearbeitet. Abartig! Hut ab. Und genial gut ist die Strecke geworden. Vielen Dank dafür nochmal.

Mit einem kleinen Eintrag in die Datei f1graphics.cfg kann man sogar komfortabel auf einem Widescreen Monitor in 16:10 spielen. Mann muss nur die gewünschte Auflösung eintragen, die er im Spiel nicht zur Verfügung stellt. Graphikkartenseitig kann man dann das letzte bisschen auf 16:9 stretchen, muss man aber nicht. Überhaupt kann man die Grafik in der cfg ordentlich aufpimpen, siehe Fotos.
Mit all den Updates ist es dann ein komplett neues Spiel fast, nur die Basis erkennt man noch.

Was mir am Besten gefällt, ist der Hotseat-Wechsel im laufenden Rennen. Man kann soviele Fahrer/Autos wählen wie man möchte, die man dann gleichzeitig im selben Rennen alle fahren kann. Der Computer switcht einen in gewählten Zeitabständen von einem Auto zum nächsten und man kann so seine Lieblingsfahrzeuge alle auf einmal fahren bzw. nach vorne pushen. Die Autos, die man gerade nicht fährt, steuert der Computer. Sehr coole Funktion.

Ich habe es mit meinem Thrustmaster Run'N'Drive Pad unter Win7 zum laufen gebracht. Nachdem ich die Steuerung (Gas und Bremse) umprogrammiert habe, kann ich auch normal Gasgeben mit den analogen Schultertasten. Macht super Spass. Steuerung lässt sich in GP4 gut einstellen und das kleine Minilenkrad hat er auch erkannt. Die Steuerung der Fahrzeuge ist sehr direkt und präzise. Ich habe die erweiterten Einstellungen wie folgt gewählt:
- Zone geringer Empfindlichkeit = 100
- Lenkeinschlag = 20°
- (Reduktion) Sensibilität bei Geschwindigkeit = 100

Mit einem Zusatztool namens Physic-Editor (aus dem Internet) kann man sich auch noch das Grip-Level einstellen und auch die KI noch weiter anpassen als es im Spiel normalerweise geht! Mit allen Editoren zusammengenommen, die es mittlerweile dafür gibt, kann man fast ALLES verändern. Sehr praktisch!

Danke an Geoff Crammond für GP4 und vor allem an die Macher des Physics-Editors und natürlich auch an die vielen User/Hobbydesigner für die vielen tollen Updates.
review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2005
Auf drei Rechnern mit XP und unterschiedlichen Grafikkarten versucht. Läuft nirgends. Support auf angegebenen Websites endete 2002. Foren helfen auch nicht weiter.
Kostenpflichtige Hotline von Atari für € 1,24 pro Minute hängt einen in die Warteschleife, durchgekommen bin ich in einer Woche nicht. Auch ein Geschäftsmodell.
Also lieber die Finger weg von diesem Spiel, wenn man Geldbeutel und Nerven schonen will.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

39,95 €
39,95 €
14,42 €
48,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)