Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17



am 24. August 2012
Ich habe gestern die neue Pumpe erhalten und gegen meine Billigbaumarkt-Pumpe getauscht (nie wieder kauf ich so einen Schrott!). Nachdem ich zunächst den Druck am Voratsbehälter geprüft und auf die empfohlenen 1,5bar eingestellt hatte (war bei fast 2bar) ging es an die Installation. Diese gestaltete sich aufgrund der Vorarbeit, die ich bereits mit der alten Pumpe geleistet hatte, relativ einfach.
Bei uns saugt die Pumpe über einen 1" Schlauch aus der Regenwasserzisterne, die ca. 3m tiefer liegt an. Die Pumpe steht in der daneben liegenden Garage auf 0m. Ich habe die Pumpe gefüllt, da diese natürlich nicht trocken anlaufen darf, Stecker in die Steckdose und schon das Ansauggeräusch ließ vermuten, daß das Teil seine Arbeit sehr gut verrichten würde. Quasi einfaches "Plug and Play".
Allerdings schaltete die Metabo zunächst bereits bei 3,8bar ab, also Deckel runter und Setpoint hochgeschraubt. Im Moment schaltet die Pumpe bei 4,5bar ab, was erst mal ausreichend ist. Wir werden die Pumpe lediglich für die Gartenbewässerung benutzen, wenn der Garten mal angelegt ist.
Die Metabo macht einen sehr soliden Eindruck, die Verarbeitung gefällt und der Schallpegel ist absolut akzeptabel (im Vergleich zu meiner alten Güde). Der Preis ist m.E. auch angemessen.
Einen halben Punkt Abzug für die Druckeinstellungen von Voratsbehälter und Abschaltdruck, ansonsten absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Ich bin seit ca. 6 Monaten Besitzer eines Metabo 5500/20 Hauswasserwerk. Es ist über die Jahre meine dritte Pumpe und ich habe schon einige üble Erfahrungen gemacht, die ich zur Vermeidung hier aufzeigen will.
Meine erste Pumpe war eine Gardena der 5000er Inox Serie ohne Druckbehälter.
Vorteil: Filter, Rückschlagventil und Leerlaufschutz integriert, für die Größe erstaunlich pumpstark
Nachteile:
1. die elektronische Druckregelung ging auf Störung, wenn die Waschmaschine mehrmals kleine Wassermengen entnommen hat (nennt sich Leckageschutz)
2. nach ca. 4 Jahren wurde die Pumpe auf der Druckseite (!) undicht, was zu einer kompletten Flutung meines Kellers hätte führen können
Daraus gelernt: Im Keller immer einen Feuchteschutzschalter verwenden, der die Pumpe vom Stromnetz trennt, sobald der Boden feucht wird (Conrad, ELV, Amazon,...)

Meine zweite Pumpe war eine große Pumpe mit Druckbehälter (ich glaube TIP).
Vorteil: keiner
Nachteil: Vorfilter und ggf. Rückschlagventil müssen selbst installiert werden. Dabei ist auf eine absolute Luftdichtigkeit bei den Anschlüssen zu achten. Das Problem ist, dass kleinere Luftlecks auf der Saugseite kaum erkennbar sind ... die Luft kann dann dazu führen, dass die Pumpe ihren Zieldruck nicht erreicht und stundenlang weiterläuft und heißläuft.
Das war dann wohl auch die Todesursache für Pumpe Nr. 2

Meine dritte Pumpe ist die hier beschriebene Metabo 5500/20M. Positiv: Erster Eindruck, deutlich leiser als meine beiden Pumpen davor.
Schlecht: Vor 6 Monaten angeschafft starb sie nach wenigen Tagen ebenfalls den Hitzetot. Dank Kulanz problemlos Ersatzpumpe bekommen (Danke!)und dann die Luftlecks auf der Saugseite entdeckt und beseitigt. Wenn möglich sollte man hier eine Druckprüfung machen...
Jetzt lief die Pumpe ca. 3 Monate dann hat sie mal wieder nicht ausgeschaltet und lief stundenlang (allerdings nicht trocken). Entweder hat der Maximaldruck nachgelassen oder der Druckregler hat sich verstellt...Problem konnte über Nachstellen des Druckschalters (große Feder nach Minus) gelöst werden. Ausschaltpunkt ist jetzt bei geringerem Druck.
Vor 3 Wochen wieder ein Problem...bei Entnahme kleiner Wassermengen fängt die Pumpe das Oszillieren an d.h. schaltet ständig kurz hintereinander ein und aus.
Vermutliche Ursache, im Ausgleichsbehälter ist eine Membran die ein Luftpolster enthalten sollte .... war auf 0 bar. Druck mit Fahrradpumpe auf 2 bar aufgepumpt ... Problem erstmal weg.

In Summe bin ich jetzt der Meinung, dass eine Pumpe in jedem Fall einen thermischen Schutz und einen Trockenlaufschutz haben sollte. Weiterhin sollte der Vorfilter und ein Rückschlagventil integriert sein, um Undichtigkeiten bei der nachträglichen Verrohrung zu vermeiden. Dies würde wieder in Richtung Gardena laufen ... aber Plastikrohranschlüsse und meine Probleme mit meiner ersten Gardenapumpe siehe oben ... no go.
Alternativ könnte man den billigen 10€-Druckschalter der Metabo (der auch in den allermeisten anderen Pumpen verwendet wird) gegen einen 30-50€-Druckschalter mit Trockenlaufschutz austauschen. Dann den Vorfilter und ggf. das Rückschlagventil ohne Luftleck installieren und bei Verwendung im Keller noch einen Feuchteschutzschalter installieren.
Also keine Feigheit vor dem Feind ... kaufen und Rezension schreiben :-)
0Kommentar| 57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2010
Kaufmännische Abwicklung bei Amazon wie immer 1a (mit Amazon-Card)
Kauf-Zahlung-Lieferung innerhalb von 5 Tagen.
Was als erstes auffällt: groß , dabei lernt man sofort
den großen Griff zu schätzen, Wichtig : haben nicht Alle !
Solider Eindruck, einiges aus Plastik, wirkt aber wertig und kräftig
Wollte eigentlich ein Güde-Werk kaufen, hat bisher einwandfrei funktioniert
ist aber durch einen defekten Saugschlauch (unbemerkt) heiß gelaufen und
hat sich selbst zerstört. In der Größe (1500Watt/20er Tank) gibts aber kein Güde mehr
deshalb viel die Wahl auf das Metabo (nehme an drei Stellen z.T. gleichzeitig Wasser ab)
Montage und erstes Wasser saugen sowie die weiterführenden Armaturen nochmals nachdichten (alles Messing)
die übliche Arbeit, Kritik : der Druck der Blase war nicht wie in der BD angegeben 1,5 sonder nur 0,8
eingestellt.
Nach der Erstinbetriebnahme alles bestens:
- hoher Druck ( geht bis an 4 Bar)
- schaltet bei knapp 2 wieder ein und baut trotz 2er Entnahme wieder auf 4 auf und schaltet dann ab
(beim alten Güde lief der Motor bei 2 Entnahmen ständig!)
- deutlich Leiser als mein altes Güde ( war 10 Jahre alt)
War zwar teurer ( Güde damals ca. 200 Euro) als der Vorgänger
durch die bessere Leistung aber gerechtfertigt, ein Stern Abzug wg. dem falschen Druck der Blase
und sowieso : "nobody is perfekt"
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2009
Wir benutzen dieses Hauswasserwerk jetzt seit ca. 2 Monaten für Haus- und Gartenbewässerung. Saugt problemlos 9m hoch (inkl. 2 Rückschlagventile). Mit unserem alten Gardena-Hauswasserwerk ohne Kessel (Modell 4000/4; Bj. 1998, auch 9m Saughöhe) mussten wir immer zuerst mit der Handschwengelpumpe Wasser 'raufholen'. Erst dann war ein halbwegs problemloser Betrieb möglich.

Die Pumpe kann mühelos an einen 4-Wegeverteiler angehängt werden (z.B.: 1 Strang - Haus; 2 Stränge - Gartenschlauch; 1 Strang für Wasserentnahme direkt an der Pumpe). Die über 5bar Druck machen sich halt bemerkbar!

Spitzenqualität, die man nur weiterempfehlen kann!
review image
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Habe als erste die HWA 3300 gekauft . Wegen Mangelhafter Leistung (Druckabfall ) auf die HWA 5500 M umgestiegen .
Nach 2 Tagen hörte ich Geräusche im Keller . Pumpe hat sich selbständig ohne Wasserentnahme eingeschalten .Die Rohre waren Siedendheiß . Pumpe zurück kann ja mal passieren und das selbe Modell noch mal bestellt . Diese funktionierte ca. 2 Wochen dann keine Reaktion mehr . Pumpe als defekt eingeschickt mit dem Resultat angeblich Sand in der Pumpe .
Meine billige Baumarkt Pumpe holte 20 Jahre aus der selben Quelle Wasser ohne Probleme . Weder im Sandfilter noch in der eingeschickten Pumpe war Sand enthalten . Habe jetzt eine Kreiselpumpe für 100 Euro weniger gekauft . Angeschlossen und sofort Wasser ohne Ende .Bin von Metabo sehr enttäuscht . Ich dachte ich habe ein deutsches Marken Produkt gekauft .
In Zukunft werde ich um diese Marke einen großen Bogen machen .
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
habe das HWW jetzt seit 22 Monaten inkl. Metabo Filter 0903030306 im Einsatz. Nach anfänglichen Problemen (es saugte nur winzige Mengen Wasser an) habe ich mir sogar einen neuen Brunnen bauen lassen. Diese Investition war, wie sich dann später zeigte, allerdings überflüssig. Das Hauptproblem war, dass die Pumpe an der Saugseite wohl nicht ganz dicht war. Und das HWW 5500/20 ist hier äußerst empfindlich!

Nun nachdem ich ALLE Anschlüsse und Rohrleitungen erneuert hatte, lief die Pumpe im Sommer 2009 fast problemfrei. Nach dem elend langen Winter 2009/2010 gab's dann aber ein neues Problem. Das Wasser sprudelte zwar fröhlich in voller Pracht, allerdings wurde der Abschaltdruck von rund 4 bar nicht mehr erreicht. Selbst bei geschlossenem Wasserhahn. Neu ist jetzt auch, dass die Pumpe ein leicht kreischendes Geräusch erzeugt, was lauter wird, je mehr Druck aufgebaut wird. Der maximal erreichbare Druck liegt nun bei ca. 3,5 bar und das reicht eben nicht aus...

Also, wenn die Pumpe läuft, dann ist alles prima. Die Leistung ist sehr gut und die Lautstärke ist angemessen. Leider hatte ich immer wieder Probleme mit der Pumpe UND dem original Zubehör. Die Qualität des Materials ist m.E. mangelhaft. Die Schlauchschellen taugen nicht die Bohne(Gewinde sehr schnell überdreht), der Wasserhahn rostet bereits nach wenigen Wochen, obwohl er regengeschützt installiert ist, der Filter dichtet nicht ausreichend ab.

Fazit: Mit Plug and Play hat das wenig zu tun. Ich kann diese Pumpe und erst recht das original Zubehör nicht uneingeschränkt empfehlen. Mir ist die Pumpe einfach zu fehleranfällig und das Material ist minderwertig. Drei Sterne sind eigentlich noch geschmeichelt.

Nachtrag vom 02.08.2010:
Metabo hat meine alte Pumpe im Mai 2010 gegen eine neue ausgetauscht. Und was soll ich sagen - das neue HWW funktioniert seither tadellos. Scheinbar hatte ich vorher ein sog. Montagsgerät.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2015
Unser Metabo Hauswasserwerk HWW 5500/20 lief 2014 einige Male fürs Rasen bewässern. Im Winter ausgebaut, trocken gelagert und 2015 wieder angebaut.

Anschalten und natürlich war etwas kaputt. Das Verbindungsrohr zum Druckschalter hat einen beweglichen Teil und aus diesem tropft es heraus. Nun ist das Verbindungsrohr mit 4 Schrauben befestigt, kann also leicht ausgetauscht werden.

Und was gibt es nicht zu kaufen als Ersatzteil -> dieses Verbindungsrohr. Es wird natürlich nur zusammen mit dem Druckschalter verkauft. Preis 39 EUR zzgl. Versand.

Bei dem Preis sollte so ein Hauswasserwerk einfach mal länger halten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Vorweg, dies ist die 4 Pumpe Metabo 5500/20m, die ich als Hauswasserwerk verbaut habe in den letzen 7 Jahren.
Das HWW versorgt 3 Toiletten im Haus aus einer Zysterne.

Nun zur Qualität der Pumpe(n):
Die 1. Pumpe wurde vor ca 7 Jahren angeschafft und gab innerhalb der Garantiezeit im 1. Jahr den Geist auf.
Elektrische Probleme waren da die Ursache.
Sie wurde von Metabo ohne Probleme auf Garantie getauscht.
Diese 2. Pumpe wurde nach ca 6 Jahren aufgrund von Haarrissen im Pumpengehäuse undicht.
Grund dafür war vermutlich, dass die Pumpe trocken lief und nicht abschaltete (Kein Trockenlaufschutz!!) und dadurch wohl überhitzte. Ein nasser Keller waren die Folge.

Die Neue, nun bei Amazon bestellte Pumpe (Pumpe Nr 3) die ich hier bewerte, war gleich von Anfang an undicht.
Der Übergang von der Messingvorrichtung, an der der Druckschalter und das Manometer montiert sind, zum Pumpengehäuse war undicht und es trat Wasser aus.
Also Pumpe wieder abmontiert und zurück zu Amazon gesendet und eine neue Pumpe (Nr 4) war innerhalb von 3 Tagen wieder da.
(Lob an Amazon für die schnelle Abwicklung)

Und auch Pumpe Nr. 4 war problematisch.
Das Gewinde an der Ansaugseite war beschädigt und musst nachgebessert werden, da das Ansaugrohr nicht eingeschraubt werden konnte.
Weiterhin war der Druckschalter lose und undicht.
Auch das Problem wurde selbst behoben.

Aktueller Qualitätsstandard bei Metabo scheint aus meiner Sicht mangelhaft.
Scheinbar gibt es keine Qualitätssicherung bei Metabo, bevor die Pumpe das Haus verlässt.

Die Pumpe selbst arbeitet leise und erfüllt soweit wieder ihren Zweck.
Wie lange das diesmal sein wird, wird sich zeigen.

Momentan würde ich die Pumpe und den Hersteller nicht mehr empfehlen

(Allein die zwei Pumpen aus und einbauen, abdichten, kontrollieren, instandsetzen, usw... mehr als 10 Stunden Zeitaufwand)

Da aber die Haltevorrichtung für die Pumpe in meinem Haus und die Zuleitungen fest verbaut sind, bin ich NOCH auf diese Pumpe von diesem Hersteller angewiesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2012
Als Ersatz für einen Gardena Hauswasserautomaten 5000 S habe ich mich für ein Metabo HWW 5500/20 M entschieden, da unser HWA seit nunmehr 6jähriger Dienstzeit langsam Leistungsverluste aufzeigt und auch relativ laut ist. Dennoch der Automat tut noch immer seinen Dienst. Einen Vorteil vom Metabo HWW habe ich mir versprochen, da dieses Gerät nicht nur über einen angeblich leistungsstarken (mindesten adäquaten)Pumpenmotor verfügt, sondern auch durch den Druckbehälter eine veringerte Schalthäufigkeit bei eventuell auftretenden Tropfleckagen verspricht. Jeder kennt das, bei der Gartenbewässung wird manchmal nur die Spritzdüse zugedreht, der Wasserhahn jedoch bleibt aufgedreht. Kleine Tropfleckagen am Gartenschlauchsystem sind dann eine echte Herausforderung für den Automaten, der leider dann auch mehrmals heißgelaufen ist. Das HWW von Metabo sollte nun den Automaten ersetzten. Nach Bestellung bei amazone kam prompt das HWW ins Haus geliefert. Also Lieferzeit = große Klasse. Dann jedoch begann ein bislang schier unglaubliches Prozedere, bei dem der Glaube an ein Produkt "Made in Germany" massiv zu schwinden droht. Die Anschlüsse vom alten HWA sind baugleich und von daher brauchten wir nur ein Gerät ab, das neue Gerät mit zusätzlichem Vorfilter (Metabo-Filtersatz) rein (ein Rückschlagventil ist natürlich auch in der Strecke montiert, damit die Wassersäule gehalten bleibt). Dann dass HWW mit Wasser befüllt und Netzstecker rein. Ein zunächst angenehmes Motorgeräusch war zu vernehmen, jedoch es kam kein Wasser. Der Motor dreht aber Wasser - Fehlanzeige!! Also nach ca. 5-10 Anläufen das neue HWW 5500/20 M wieder ab und Gardena ran und siehe da, Wasser marsch. Also was nun: Eine Mängelanzeige und das (Montags?)Gerät orginalverpackt mit Papieren zurück an Metabo. Dank des Abholservice kein Problem. Doch nun kommts. Gestern nach ca. einer Woche kommt das gleiche Gerät "ohne" Papiere und ohne irgend einen Hinweis auf einen reparierten Defekt (Was war kaputt? Warum förderte das Gerät kein Wasser und wo sind die Papiere?) zurück. Also da war ein Stück vertrauen schon weg. Nun denn heute frisch ans Werk. Alten HWA demontiert und das Metabo HWW montiert befüllt und Netzstecker rein. Und wieder passiert Nichts!! Wasser, Fehlanzeige, nur die Geräusche vom Motor und der Pumpe haben zugenommen. Jetzt bin ich richtig sauer, weil ich keine Zeit und keine Lust habe mich mit einem derart unprofessionellem Service zufriedenzugeben. Da hätte ich ja mein Geld gleich zum Fenster rauswerfen können. Ich habe deshalb heute, 15:30 Uhr, beim Kundendienst angerufen und wurde auf Montag vertröstet, da der betreffende Mitarbeiter nicht mehr im Hause ist. Schönen Dank und schönes Wochenende. Mal sehen wies weiter geht. Bislang kann ich jedenfalls nur vom Kauf eines derartigen Gerätes abraten!
review image review image
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
die lieferung war sehr schnell , klasse !!
durch den integrierten tragegriff spielend leicht zu transportieren
ich habe gleichzeitig sechs rasensprenger angeschlossen , und der
druck ist ganz stabil und auch sehr gut !
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)