Hier klicken May May May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited SUMMER SS17

Kundenrezensionen

1,0 von 5 Sternen
3
1,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle 3 Rezensionen anzeigen
am 4. Dezember 2005
Wer sich gerne Bilder von Burg- und Schloss-Ruinen in England anguckt, der mag an dieser DVD Freude finden. Das Höchste an Bewegung, was in dieser filmischen Dokumentation zu sehen ist, ist eine Holztür, die mal auf – und zu gemacht wird und später noch die Rückenansicht eines einheimischen Führers in eine stillgelegelte rumänische Salzmine, in der früher Sträflinge das Salz abbauen mussten.
Das Ganze ist eine Aneinanderreihung von leblosen Bildern. Ausschliesslich begleitet vom Sprecher durch die Dokumentation. Immerhin wurde der Sprecher gut ausgewählt und vermag durch seine gut gesetzte Sprachmelodie ein Einschlafen zu verhindern. Aber selbst dieser hatte bei der schier endlosen Aufzählung, der in England gestrandeten Schiffe, seine Grenzen erreicht.
Sehr gross ist der Unterschied zwischen einem Buch und dieser "Dokumentation" nicht. Ausser dass hier das Wasser im Bild noch bewegt ist und in Büchern dafür meist mehr Information transportiert wird als hier.
Dass von allen Ländern der Welt die meisten Geister- und Spuk-Sichtungen in England stattfinden, ist wirklich keine Neuheit. Dass man in Rumänien und andernorts an Vampire und Werwölfe glaubt, ist ebensowenig neu. Umgestürzte Baumstämme finden wir sicher auch in unseren Wäldern. Dafür brauchen wir dieses Filmchen auch nicht. Die Aufzählung der Namen von unerklärlicherweise mumifzierten Leichen hat das Ganze ebenfalls nicht interessanter gemacht.
Über die Bedeutung von vorchristlichen Opferstätten und keltischen Ritualplätzen – wie auf dem Cover angekündigt – wurde kein einziges Wort verloren. Lediglich wird ein oder zwei Mal erwähnt, dass die Europäer von Kelten abstammen. Womit dann auch gleich der gesamte Beitrag zum Keltentum beschrieben wäre.
Das Lustigste war noch, dass Fotos von Nessie als echt präsentiert wurden, die längst als Schwindel entlarvt sind. Was sogar die damaligen Urheber dieser Fotos zugegeben haben. Aufgrund dessen fragt man sich dann natürlich, wie ernst die restlichen, spärlichen Informationen zu nehmen sind.
Alles in allem, würde ich sagen, dass man mit einem bebilderten Sagenbuch wesentlich besser bedient ist als mit dieser sogenannten Dokumentation.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2006
Wer von dieser "Dokumentation" eine gewissenhafte Recherche, gute Kameraführung, gute Tonqualität und hervorragende Animationen, Grafiken und Bilder erwartet, wird sicherlich schwer enttäuscht werden.

Eine schlichte lieblose Aneinanderreihung von sogenannten phänomenalen Orten gespickt mit absolut detailierter - und somit auch etwas anstrengender - Präsentation von Fakten, die dem Drehbuchautor sicher nicht viel abverlangt haben dürfte; dessen Texte sind zudem auch von einer Deutschtümelei durchzogen, die hart an der rechten Rhetorik des vorigen Jahrhunderts schrammt.

Jener britische TV-Sender, der für seine Dokus wahrlich bekannt ist, würde aus jeden einzelnen der gezeigten Orte eine spannendes zweistündiges Produkt generieren, um den Fakten tatsächlich auf den Grund zu gehen, ohne ein Gähnen seitens der Seher zu bewirken.

Somit präsentiert sich die Doku in einer Form, die dem entspricht, was die lieben Nachbarn mit Super-8 Kameras während Ihres Urlaubs in den 70ern eingefangen haben.

Richtige Recherche findet nicht statt, dafür scheint der Produktion eindeutig das Geld gefehlt zu haben, denn jedesmal wenn ein wirklich interessanter Aspekt auftaucht wird dem Seher weisgemacht, dass hier eine wissenschaftliche Untersuchung nicht möglich wäre, wobei die Begründungen eher obskur als alibimäßig zu bezeichnen wären.

Die DVD selber besticht durch eine fehlende Versiegelung und lässt vermuten, dass die Disk wohl auf einen Heim-PC produziert worden ist.

Für die Bewertung selber muss ja mindestens ein Stern vergeben werden, einer zuviel für diese Garagenproduktion.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2006
Zum Inhalt wurde schon alles gesagt. Ich war ebenfalls tief enttäuscht von der DVD. Eins ist mir noch aufgefallen: als ich das Booklet mit dem Lieferprogramm des DVD-Verleihs durchblätterte, erschienen mir sehr viele Dokumentationen als stark rechtspopulistisch angehaucht (Bombenterror von Dresden, heldenhafte Darstellung von Wehrmachtsteilen etc.) - auch beim Kommentar dieser DVD (im Gegensatz zu meinem Vorkommentator fand ich die Stimme sehr monoton) fielen mir einige dazu passende Ausdrücke auf (die Tschechei wird als Böhmen und Mähren bezeichnet - das Reichsprotektorat läßt grüßen!, es ist wiederholt von uraltem germanischen Siedlungsgebiet die Rede). Aus all den genannten Gründen rate ich vom Kauf ab.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken