Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
20
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,70 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 22. Februar 2009
Nachdem jeder Mist normalerweise im Fernsehen -zig Mal jährlich wiederholt wird, ist es schon erstaunlich, daß dieser Zweiteiler so selten läuft. Ich kann mich auch nur an eine Ausstrahlung irgendwann Ende der 90ziger Jahre erinnern, und daß mich damals der Film sehr beeindruckt hat.
Was mir auch seltsam vorkam, genau wie es der obige Rezensent schildert, sind die Lücken im Ablauf bzw., daß das Militär gleich am Anfang auftritt und dann quasi in der Versenkung verschwindet. Schade, daß hier geschnitten wurde.
Ansonsten handelt es sich um einen beeindruckenden Film, der zwar die Bücher von Mack, Hopkins etc. nicht ersetzen kann, aber absolut seriös die "Entführungsproblematik" schildert.
Egal, ob man jetzt den Film als reine Science Fiction betrachtet oder mehr oder weniger als Dokumentarfilm:
Er ist spannend von der ersten bis zur letzten Minute, erschreckend und macht nachdenklich.
Gute Unterhaltung mit Tiefgang - ich denke, daß sich mancher Zuschauer noch mit Literatur zu diesem Thema eindecken wird (hier sind Whitley Strieber sowie natürlich Mack absolut zu empfehlen).

Fazit: Unbedingt ansehen!
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Intruders ist mit Abstand der besten Alien Encounterfilm. Obwohl inzwischen schon etwas älter, behandelt er die Thematik von Entführungen durch Außerirdische sehr ernsthaft und vor allen Dingen vernünftig. Der Film basiert auf den Erfahrungen des Ufo-Forschers Budd Hopkins (1931-2011), der sich insbesondere mit den Berichten von Abduzierten auseinander gesetzt hat und diese durch Psychologen, in Hypnose zu Ihren Berichten bewegt hat. Psychologen wie John E. Mack (1929-2004) haben diese Hypnosesitzungen erfolgreich bei Abduzierten angewand, und so verschüttete Erinnerungen zu Tage befördert. Hopkins schrieb mehrere Bücher über die Hypnosesitzungen und zog hieraus teilweise erschütternde und äußerst beunruhigende Rückschlüsse, da sich die Aussagen der Abduzierten weltweit immer sehr ähneln. Ein Grund, warum er die Berichte für authentisch hält. John E. Mack war bisher der einziege mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnete promovierte Psychologe, der sich der Abduktionsopfer ernsthaft annahm und eine bisher einzigartige umfangreiche Studie in seinem Buch "Entführt von Ausserirdischen" veröffentlichte.
Der Film ist durchgehend sehr spannend. Mir gefällt die durchgehend düstere Atmosphäre und wie die Hauptperson auf professioneller Ebene versucht, den betroffenen Menschen zu helfen und vor allen Dingen, zu glauben. Der Film zeigt, dass die Thematik nicht einfach tabuisiert werden darf. Die Darstellung der Außerirdischen ist toll in Szene gesetzt und oft sehr unheimlich, aber nie wirklich erschreckend. Ich mag den Film sehr und kann ihn jedem empfehlen, der sich mit dieser Thematik filmerisch außeinandersetzen möchte.
Fazit: Ein toller Encounterfilm der sehr ruhig aber auch unheimlich und beängstigend wirkt. Die Thematik wird vernünftig und ernsthaft behandelt, deshalb 5 verdiente Sterne!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
- ich gucke sehr gerne über Ausserisches Film
- schade, keine Deutsch Untertitel...
- pünktlich Post angekommen

- Film passt für Erwachsene zu empfehlen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2004
Ja, endlich gibt es diesen Film auf DVD, der zu meinen Liebsten gehört. Zum ersten mal hab ich ihn im Fernsehen bei RTL gesehen (ca. 1993). Bisher wurde er kaum wiederholt. Er ist aber gut gemacht und sehr spannend. Das ist wohl der ernstgemeinteste Film über Außerirdische und wohl auch der Beste. Leider hat man bei der DVD ein wenig gepfuscht. Ich habe noch die TV-Version auf VHS und mit dieser DVD verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass man den Film für die DVD geschnitten hat. Teilweise fehlen Szenen, die für das Verständnis nicht unwichtig sind. So erfährt man nun beispielsweise nicht, weshalb Dr. Chase zu diesem General fährt, der ihm ein Jobangebot macht. Darüberhinaus fehlen sämtliche Szenen, in denen die Nasa eine Rolle spielt. Da auch absolut keine Extras auf der DVD vorhanden sind (zumindest eine Doku über Aliens wäre wohl drin gewesen), gibt es eben nur drei Sterne. Trotzdem ist die DVD empfehlenswert, wenn man sich für UFOs und Außerirdische interessiert.
11 Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Wenn man den Film gesehen hat, fragt man sich, ob wir vielleicht wirklich Besuch haben. Ist nichts für Ängstliche Naturen.
Die meisten glauben an (einen) Gott, schließen aber (intelligente, zweibeinige) Lebensformen ausserhalb der Erde aus...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Einer der besten, wenn nicht sogar der beste Film über Entführungen durch Außerirdische. Seltsam, warum so ein TOP-Film so gut wie NIE im Fernsehen zu sehen ist, dafür aber andere, die 100 mal schlechter sind, jede Woche! Verrückt oder!? Erstklassige Schauspieler, erstklassige Handlung, erstklassiger Film. Absolutes Muss für alle UFO-Fans. Meiner Meinung nach hätte dieser Film mindestens einen Oscar verdient.
Der Film geht unter die Haut, wenn man bedenkt, das dies wirklich die Realität zu sein scheint und meiner Meinung auch zu 99 % ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2016
Auch ich sah einst schon einmal die "Männer von der Telefongesellschaft", die Verbindungen der ganz eigenen Art schaffen und erhalten- zumindest so erlebt von einer Figur in "Intruders". Tatsächlich kann ich mich nicht mehr erinnern, was in der TV- Version damals nicht fehlte- aber ich gehe davon aus, das die länger war. Schade, obwohl es für derlei gekürzte TV- plazierte Produktionen noch viele andere Beispiele gibt. Jüngeres: in der Serie "real Humans" wurde eine Sequenz auf der Kauf- DVD komplett gelöscht, in der die alleinerziehende Mutti mit ihrem "getunten" Androiden aus dem Kaufhaus prima Sex hat und Sohnemann nebenan zuhören muss (?). Älteres (aber gutes Beispiel): in der englischen Serie "UFO"- die ich nur empfehlen kann, allein schon wegen der genialen Kulissen und Kostüme- kann man sich auf der Kauf- DVD die verstümmelten Folgen mit und ohne Zensur der damaligen Zeit ansehen. Interessant, welche Folgen der Serie auch garnicht erst Anfang der 70er ausgestrahlt wurden: wer sich in der UFO- Religion ein wenig auskennt (siehe auch X-Files) und gewisse, manipulative Tendenzen erkennt, findet schnell Parallelen. "Künstlerische Freiheit" hat eben so seine Grenzen- damals, wie heute.
Der eigentliche Hammer ist eine Doku des ZDF, die (abendfüllend) nie im TV ausgestrahlt wurde. Dabei geht es hauptsächlich um "Entführte" und deren Erfahrungen- in Interviews von den Betroffenen selbst erzählt. -Sie schaffte es noch nicht einmal in den "nach 22:30Uhr- Giftschrank", sondern erschien meines Wissens auch nie auf DVD. Schade, der Mann soll damals ganz ohne Vorbehalte an das Thema herangegangen sein.
"Intruders"- für die damalige Zeit ein mutiges Werk, wenn auch die Musik und die Effekte teilweise schon abgegriffen wirken. Ich denke, die Darsteller waren damals wirklich mit Ernst dabei- die Besetzung gelang recht gut, wie z.B. die Figur des Sohns einer der entführten Frauen beweist. Weg von der UFO- Thematik geht es auf jeden Fall um die Tragik traumatisierter Menschen, dargebracht durch die Figur des Psychiaters und seine "Aufgabe". In einer Sequenz in einer Gesprächsgruppe von Betroffenen meint dann auch eine der dort Anwesenden, das schlimmste seien im Grunde nicht die Entführer und deren Praktiken- eigentlich wäre es die Tatsache, das man deshalb von seinen Mitmenschen meist nicht ernstgenommen und sogar noch verspottet würde, wenn man darüber redete- etwas, das mit "posttraumatischem Stress" oft verbunden ist- egal, was er- oder durchlebt wurde. -Schade um die "Nachbearbeitung" des Films- auch hier- warum auch immer- wenigstens kommt letzteres "rüber:" diese Leute sind leider schrecklich allein mit ihren Erfahrungen, ähnlich z.B. Personen, die in den 70er und 80er Jahren Opfer sogenannter "Zersetzungsmassnahmen" in der DDR wurden- wobei es im Grunde nur um geziehlte, durchdachte Traumatisierung und Re- Traumatisierung von "feindlich negativen Elementen" ging. Auch darüber gibt es kaum Film- und Dokus, noch weniger. StaSi- Mitarbeiter, die ein Herz haben und daher plötzlich ihre Aufgaben nicht mehr so genau nehmen (z.B. "Das Leben der Anderen")- da find ich die Existenz von UFOs eher wahrscheinlich- und alles mögliche, was mit denen zu tun haben könnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
Absoluter reinfall.
Eine Low Budget Produktion so schlecht wie ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Sehr sehr langatmig und uninteressant
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2015
Ich habe mir diesen Film auf meiner Heimkino-Alage angeschaut und war begeistert. (Ton und Bild Qualität sind angemessen, für die damaligen Verhältnisse) Nicht nur weil, ich mich für Grenzwissenschaft der UFO-Logie interessiere sondern, auch deshalb weil sich dieser Film mit der eigentlichen Entführungstheorie befasst. Die auch noch in der heutigen Zeit immer noch Bestand hat. Einer der wenigen Filme die sich mit dem Kerngedanken der eigentlichen Entführung beschäftigt, das heisst.: Es geht um Alien-Hybridenzucht, wozu die Opfer im Film genötigt wurden. Um Psychologie und Hypnose schildern die Entführten ihre Ereignisse. Und nicht nur mit bösen Aliens, die die Erde zerstören und wieder davon fliegen. So wie meisten Filme mit Außerirdischen leider. Aber zurück zum Film. Die Aliens ,,The Greys" sehen authentisch aus. Negativ.: Der Film wurde ganz schön in die Länge gezogen und schade das ihn nicht auf Bluray gibt. Trotzdem ist dieser Film nur weiter zu empfhelen für jeden der sich für dieses Thema interessiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2015
Ich kenne diesen Film noch aus meiner KIndheit und auch heute macht er mir noch Angst. Für diese Zeit wurde der Film schon mit den besten Mitteln hergestellt und alles wirkt absolut echt. Die Melodien geben noch den Rest. Spitze Film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,53 €
7,29 €
6,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken