flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
Behind the Sun
Format: Audio CD|Ändern

am 3. Dezember 2004
Lange hat Dirk Ivens seine Fans auf die Folter gespannt, bis nun nach rund 5 Jahren mit "Behind the sun" wieder ein neues Release vorliegt. Sicherlich war auch die zwischenzeitliche Beschäftigung mit THE KLINIK ein Grund für die lange Wartezeit. Für sein neues Album hat er den spanischen Künstler Rafael M. Espinosa/ GEISTFORM mit ins Boot genommen, welcher der musikalischen Ausrichtung von DIVE einige neue Impulse geben konnte. Produziert wurde das ganze übrigens wieder vom SONAR-Weggefährten Eric van Wonterghem.
Beim Durchhören fällt einem relativ schnell ein bedeutender Unterschied zu dem Vorgänger "True Lies" auf, das Album wirkt weitaus atmosphärischer und in sich geschlossener. Fast wie ein Konzeptalbum. Dadurch ist aber auch schon ein bisschen der Überraschungseffekt weg, der den Vorgänger teilweise auszeichnete. Die Homogenität des Albums wirkt nämlich auf Dauer ein wenig ermüdend, teilweise hatte ich das Gefühl, dass Dirk vor lauter Soundfrickelei nicht so ganz auf den Punkt gekommen ist.
Dennoch gehört eine DIVE Produktion selbstredend zu den besseren der Szene. Zwei sehr gute sphärische Tracks sind zum Beispiel das minimalistisch aufgebaute "Not alone" sowie "This is the world" während "Deadman" bzw. "No, nothing" eher die beatorientierte Seite von DIVE bedienen.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken