Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Neuerscheinungen HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
3
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Oktober 2005
Lange musste man auf ein neues Studio-Album dieser ungewöhnlichen und fantastaschen Gruppe aus Frankreich warten und es hat sich gelohnt. Denn Kohntarkosz Anteria bietet alles, was Fans und Musiker schon immer an dieser Gruppe liebten. Das neue Werk ist ein in sich geschlossenes Werk in 3 Teilen. Einige dieser Themen wurden von Magma-Schlagzeuger Christian Vander bereits in den siebziger Jahren geschrieben, aber bis jetzt nie auf einer ofiziellen CD erschienen. Einige Neuerungen gibt es dennoch, wenn auch eher minimal. So fällt der Einsatz einer Querflöte auf, die sich meiner Meinung nach sehr harmonisch zum Gruppensound passt. Verwundern tut es jedoch nicht, da bereits auf der ersten Magma-Platte (gelegentlich auch "Kobaia" genannt), ebenso wie bei "1001 Centigrades" massiv Blasinstrumente eingesetzt werden.
Die Trademarks von Magma wie Christian Vander's unglaublich flexibles und kraftvolles Schlagzeugspiel, bedrohlichen Bässen, perlenden Pianos und Gitarren sowie die großartigen Chorsätze in kobaianischer Sprache waren schon lange nicht mehr so intensiv und dazu noch erstaunlich gut aufgenommen und produziert worden wie auf diesem Album. Deswegen Daumen hoch, ich kann dieses Album nur empfehlen. Für Einsteiger ins Magma-Universum ist Kohntarkosz Anteria eine bessere Alternative als manche frühere Magma-Platten, die selbst eingefleischte Magma-Fans doch ziemlich vor den Kopf stießen. Meiner Meinung gibt es nur schöne Platten von dieser Gruppe, und dieses hier sticht besonders heraus.
Noch ein Tip: Wenn diese Band in Ihrer Nähe in nächster Zeit ein Konzert geben sollte, gehen sie unbedingt hin. Ich habe schon viele fantastische Gruppen live gesehen, aber so was wie Magma ist einzigartig.
Kurz und knapp: Kauftip!!!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2011
hat doch K.A.(KÖHNTARKÖSZ ANTERIA) seine wurzeln in den 70ern&dient als bindeglied zwischen den beiden meisterwerken MEKANIK DESTRUKTIW KOMMANDÖH(1973)&KÖHNTARKÖSZ(1974),kommt dabei aber eine ganze ecke "runder",eingängiger&heller(fröhlich wäre freilich übertrieben) daher als diese 2 kantigen&düster-monolithischen klassiker...dabei gibt's natürlich auch hier genre-typisch die komplette zeuhl-vollbedienung:ein dreigeteiltes 49minütiges epos;treibender JOHN COLTRANE-inspirierter jazzrock,angetrieben von einer fulminanten rhythmusgruppe;hypnotischer minimalismus;ekstatische steigerungen;dröhnende chöre&klassischer gesang(3 weibliche,2 männliche singstimmen) in bester CARL ORFF-manier in der kunstsprache kobaianisch...und sogar eine neuerung im sound gibt's zu vermelden:einen so ausgedehnten instrumentalpart mit langgezogenem keyboardsolo wie zu beginn von K.A.III kannte man von den franzosen bis dato nicht...
dieses album bedeutete für MAGMA auch so etwas wie einen neuanfang,durch die integration der band ONE SHOT(heißer tipp für alle jazzrock/fusion/zeuhl-freaks!) in ihr line-up erfuhren CHRISTIAN VANDER&co. eine belebende blutauffrischung&erleben seitdem ihren 2.musikalischen frühling...
wie gesagt-für einsteiger ideal,für den kenner unverzichtbar&auf jeden fall seine 5 sterne wert...
66 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2011
Ich hab mir diese Scheibe als Einstieg in die Musikrichtung Zeuhl zugelegt. Es ist wirklich schon etwas ungewöhnlich beim ersten/zweiten Hördurchlauf. Rockmusik mit klassichen Anklängen, insbesondere die Chorgesänge die wirklich an Orff erinnern. Das Ganze gemischt mit einer ordentlichen Portion Jazz, dominiert durch eine hervorragende Rhythmusgruppe ergibt ein musikalisches Menü das sicher nicht jedem zusagt, aber mir wirklich gut gefällt. Ob ich diese Musikrichtung weiter ausbauen werde weiss ich noch nicht so recht. Mal sehn wie meine Meinung dazu in 2-3 Monaten aussieht. :-)
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,91 €
19,12 €
16,51 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken