Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
42
Queen on Fire - Live at the Bowl [2 DVDs]
Format: DVD|Ändern
Preis:25,03 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 28. Oktober 2004
Das Konzert in der Milton Keynes Bowl ist das dritte Konzert von Queen, das auf DVD erscheint. Zuvor waren bereits "We will rock you" (Montreal 1981) und "Live at Wembley" (London 1986) erschienen."We will rock you", die erste Queen Live DVD, erschien 2001 in einer Neuauflage mit verbesertem Bild und Ton und ist nur in den USA zu haben. Die Veröffentlichung erfolgte allerdings ohne Mitwirkung von Queen selbst, die Rechte an dem Material liegen nicht bei Queen. Wembley und Milton Keynes sind dagegen "offizielle" Releases von Queen selbst.
Ja, es stimmt, die Neuauflage der "We will rock you"-DVD verfügt über ein wesentlich besseres Bild als Milton Keynes Bowl. Dies hängt mit dem Aufnahmeverfahren zusammen: Milton Keynes wurde - wie die meisten Konzerte in dieser Zeit - auf Video aufgenommen, Montreal dagegen auf 35mm Film, weil man es auf riesigen mobilen Leinwänden zeigen wollte. Die Folge ist ein unglaublich detaillreiches Bild und dagegen kann Milton Keynes nicht ankommen. Milton Keynes bietet eine mit der Wembley DVD vergleichbare Bildqualität, aus dem Augangsmaterial wurde das Maximum herausgeholt. Besser geht es nicht.
Zum Sound: Über die unten geäußerte Ansicht, im Vergleich zu Montreal klinge Milton Keynes verzerrt, kann ich nur ungläubig staunen. Es ist genau aumgekehrt. Das Montreal-Konzert zeichnet sich durch etliche overdubs aus. Es wurden Ton- und Filmaufnahmen von zwei Nächten gemischt und es erfolgte wohl auch noch eine Nachbearbeitung im Studio. Dies führt zu einem für meinen Geschmack bisweilen unnatürlichen, verzerrten Sound. Mit der Audio-Überarbeitung haben sich die Macher der Montreal DVD auch keine große Mühe gemacht und auf eine komplette Neuabmischung mit Hilfe der Band verzichtet. Oft hört man auch einen Ton, obwohl Freddie gar kein Mikrofon in der Nähe seines Mundes oder denselben fest verschlossen hat oder man sieht umgekehrt, dass er was sagt oder singt, hört aber nichts. Dagegen ist der Sound der Milton Keynes DVD einfach perfekt und authentisch. Sowohl der 5.1- als auch der Stereo-Mix wurden mit Hilfe der allerneusten Technik von Grund auf unter Verwendung der Mastertapes neu abgemischt. Das Ergebnis ist ein unglaublich frischer Sound - kaum zu glauben, dass dieses Konzert schon über 20 Jahre her ist. Obwohl ich da sehr empfindlich bin, höre ich absolut nichts, was mich stört. Der Sound ist auch wesentlich besser als der der Wembley DVD - dort musste man leider auf den vorhandenen Stereo-Mix zurückgreifen.
Das Wichigste aber: Die Performance der Band in Milton Keynes ist einfach unbeschreiblich. Dies trifft auf alle vier Bandmitglieder, vor allem aber auf Mr. Mercury zu. Hat mich sehr an den Live Aid Auftritt erinnert. Was den Gesang angeht, schlägt Milton Keynes alles. Das ist der pure Wahnsinn. Wer kann so etwas heute noch? Noch eine Bemerkung zu einem anderen Kommentar: "Save Me" ist der einzige Song, bei dem der zusätzliche Keyboard-Player (leider) Freddie bzw. Brian ersetzt. Bei allen anderen Songs spielt Freddie wie in Montreal selbst.
Wembley ist einzigartig, allein was den "Konzertsaal" und die Bühnenshow betrifft. Von den beiden anderen finde ich die Milton Keynes vor allem wegen des fantastischen Tons besser. Das schlechtere Bild stört mich da nicht wirklich. Montreal war das letzte Konzert der USA-Tour, die Band wirkt etwas müde. Auch das Publikum ist furchtbar - als ob die vorher alle Schlaftabletten genommen hätten. Milton Keynes dagegen zeigt eine Band in absoluter Höchstform, den man den Spaß ansieht und ein ausgezeichnetes Publikum. Alleine die Performance von "Somebody to Love" ist das Geld für diese DVD wert.
22 Kommentare| 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. April 2016
Das Konzert ansich ist gut, Freddie gibt alles, alleine schon um sein "Werk" Hot Space zu entschuldigen. Die Live-Stücke des Albums wirken viel rockiger als die Studioversionen. Die Bildqualität ist mäßig. Sehr verwaschen wirkt das ganze, aber man ist durch Rock Montreal natürlich auch mehr als verwöhnt

Habe jetzt schon 2 Exemplare der DVD angesehen und irgendwie haben die alle einen Fehler. Da ist bei der Produktion was schief gelaufen. Oft hilft die DVD einfach nochmal neu starten, dann geht es.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERTOP 1000 REZENSENTam 11. März 2005
Als mehr durchschnittlicher Queen-Konsument besitze ich außer zwei Greatest Hits I Queen - Greatest Hits II und einem Video vom Queen - The Freddie Mercury Tribute Concert [2 DVDs] nichts mehr von der Band. Aber die Beschreibung in den Medien war so gut, dass ich mir diese DVD nicht verkneifen konnte. Und ich kann allen Interessenten, die dies lesen nur sagen: Eine wahnsinnige Perle und das absolute Muss, selbst wenn man nur ein durchschnittlicher Fan der Band ist.

Wie Brian May und Freddie Mercury die riesige Bühne für die Opener "The Hero" und "We Will Rock You" in der Hard-Rock-Version stürmen und das Open-Air-Publikum förmlich zum Rasen bringen, ist schon beeindruckend. Und so geht's weiter; Hard Rock wechselt sich ab mit Balladen, ein Publikum, das absolut mitgeht und eine Band, der man förmlich ansieht, wie sie unter Adrenalin steht.
Freddie Mercury zeigt sich als Show-Man allererster Güte und beeindruckt mit einer riesen Stimme, die ich noch ausdrucksstärker finde, als auf den Studio-Alben der Band. Zudem ist er ein ausgezeichneter Pianist am Grand-Piano. Alleine nur die stimmliche Leistung bei "Somebody To Love" jagt einem einen Schauer durch und durch.

Dann, klasse Hard Rock mit "Now I'm Here/Dragon Attack". Wunderschön aber auch "Love Of My Life" mit Brian May an der Acoustic-Guitar und Freddie Mercury, der eigentlich kaum zu singen bräuchte, weil dies das Publikum allein erledigen könnte. So kann man das fortsetzen, diese DVD hat keinen Füller! Da muss ich für mich leider sagen, dass es ein riesen Fehler war, sich diese Band nicht einmal in den 80er Jahren live anzusehen.

Das Bonus-Material von DVD 2 ist auch nicht schlecht und eine nette Ergänzung mit Interviews und Ausschnitten aus weiteren Konzerten. Die Tonqualität ist wirklich klasse, ebenso wie das Bild. Klar, man sieht manchmal die Verzerrungen durch die Lichteffekte, die in den Kameras entstehen; aber was soll's, ist halt Video-Technik Anfang der 80er Jahre und die konnte keine echten Filmkameras ersetzen. Das sollte einen nicht wirklich stören.

Zudem hat die Filmcrew es sehr gut geschafft, immer wieder alle Musiker zu zeigen, so dass keine Langeweile aufkommt. Denn bei manchen Konzertfilmen kann man erleben, dass man von 90 Minuten Laufzeit lediglich 70 Minuten den Frontmann einer Band zu sehen bekommt, was dann schnell langweilig wird.
Schön, dass dieses Konzert nach 22 Jahren in den Archiven nun veröffentlicht wurde. Wer hier nicht umgehend zugreift, dem kann man leider mit keiner Kritik oder Information mehr helfen.
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. Oktober 2004
Endlich ist sie da, die langerwartete DVD der 1982 er "Hot Space"-Tour. Seitdem sie angekündigt war, konnte ich es kaum erwarten.
Für Queen-Fans ist also schon "Weihnachten". Etwas neues von Freddie & CO. was nur die "Die-Hard"-Fans kannten, wird aufbereitet, in bestmöglicher Sound und Bildqualität unter uns Volk gemischt.
Und...Begeisterung stellt sich ein. Ich hatte das Vergnügen Queen genau auf dieser Tour am 15.Mai 1982 in Berlin auf der Waldbühne erleben zu dürfen.
Insofern hatte ich viele Momente auf der DVD zu erleben, die mich dieses fantastische Konzert wieder ins Gedächtnis zurückholen ließ.
Die Band ist in Hochform, das von den meisten Kritikern und vielen Fans nicht gerade geliebte "Hot Space"-Album sollte zumindest mit dieser Tour wieder geradegerückt werden.
Und das ist Ihnen sehr eindrucksvoll gelungen!!!
Schmerzlich wird man daran erinnert, welch großartige Live-Band Queen waren und vor allem, welch ein Stimmwunder und großartiger Performer Freddie war.
Für alle Queen-Fans ein Must have!!!
Hier kann man gar nichts falsch machen. GRANDIOS von A-Z.
Ganz große Kunst. Was hätte diese Band noch alles bringen können... Nicht traurig sein, daß sie nicht mehr existiert, sondern dankbar sein, daß es sie gegeben hat...
und schlagartig weiß man erst so richtig wie schlecht doch die heutige Musik im Vergleich ist...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Januar 2005
Da gibt's gar nicht viel zu sagen. Daß die Bildqualität aufgrund des alten Ausgangsmaterials (Farbsäume, Überstrahlungen usw.) nicht ganz top ist, nimmt der DVD absolut nichts. Dieses Konzert aus der "Hot Space"-Tour kommt meiner Ansicht nach sogar noch "echter" und "rockmäßiger" 'rüber als die Wembley-Aufzeichnung. Auch wenn man nicht alle der Songs in ihrer CD-Fassung unbedingt lieben muß - live wirken sie viel, viel besser.
Dazu noch die gigantische Bühnenpräsenz von Freddie Mercury - es hat kaum jemanden gegeben, der solch eine Bühnenausstrahlung hatte. Es fällt absolut nicht ins Gewicht, daß seine Intonation manchmal recht daneben ist, auch Brian May verspielt sich einmal ziemlich heftig. Aber die Musik ist eben echt. Das wirkt. Da könnte sich manches hochgejubelte Pop- und Schlagersternchen eine dicke Scheibe abschneiden! Ganz klare Empfehlung: Kaufen, einlegen, am besten den Sound über die Stereoanlage fahren und in Konzertlautstärke hören. Gigantisch!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2004
Was soll ich dazu groß schreiben ?!? - nur soviel: was hier die Macher der DVD produziert haben ist schon phantastisch !!!
Von einem Konzert das 1983 war, so einen Sound auf DTS zu zaubern - ganz große Klasse!!!
aber nun zur Show: Mercury hatte an diesen Abend ganz klar irgendwas - und zwar irgendwas großartiges in seiner Stimme...er zieht die Töne - rauf, runter - wie er es gerade braucht und das Publikum ist nicht minder schlecht - ganz deutlich singen sie perfekt mit !!!
Meiner Meinung nach aber das absolute Highlight: Die Version von "Love of my live"......ich lege mich hier einfach mal fest: Kenne etliche Versionen, diese aber reißt alles um - Unheimlich was da abgeht - Volumeregler auf ANSCHLAG - das muß man gehört haben - Freddy, Bryan, die 12seitige Akkustikgitarre und das Publikum - kein Kommentar
Kurz um - jede Bewertung unter 5 Sterne wäre wirklich eine Frechheit - WER BITTE BRINGT HEUTZUTAGE NOCH SO EINE SHOW HIN ?!?!?!?!? (außer vielleicht der "BOSS") - alleine schon deswegen volle "Sternzahl" !!!!
EIN MUST-HAVE für jede DVD-Sammlung!
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Januar 2006
Gerade schaue ich mir die DVD an. Klar, die Bildqualität lässt in manchen Passagen zu wünschen übrig, auch andere Mängel sind festzustellen, doch wenn man die Musik von Queen mag, muss man sie sich anschaffen. Gänsehautmomente vom Anfang bis zum Ende. Besonders zu erwähnen: "Somebody to love", "Dragon Attack" und zugehöriges Intro in Zusammenarbeit mit dem Publikum, "Under Pressure", "Bohemian Rhapsody".
Der Funke springt von der ersten Minute an über, man ist ständig versucht, laut mitzusingen. Faszinierend, diese Band und dieser Sänger, sie konnten sich immer wieder neu erfinden, ohne ihre Wurzeln zu verlieren. Ich selbst bin höchst deprimiert, dass ich Queen aufgrund meines jungen Alters nie live erleben konnte, doch diese DVD "is the closest you can get to it".
Meiner Meinung nach besser als "Live at Wembley". Freddie ist voll im Saft, enjoy him!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Dezember 2005
ersteinmal muss ich Brian May und Roger Taylor großes Lob aussprechen, das sie dieses Konzert ihrer Hot Space Tour von 1982 endlich auf DVD rausgebracht haben und dann auch noch mit solch ein guten Sound. Die Bonus-DVD fand ich auch sehr gut, nicht nur wegen der Interviews von Freddie Mercury, Brian May und Roger Taylor, sondern auch, weil sie noch Ausschnitte aus zwei weiteren Konzerte ihrer Tour zeigten, die in Japan und Österreich statt fanden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Oktober 2004
Queen bei einem Live-Konzert auf der Schwelle zu einer neuen Ära der Band. Was man hier zu sehen und zu hören bekommt, ist eine Band, die gerade dabei ist die 70'er endgültig zu verlassen und mit Volldampf in die 80'er startet. Niemals zuvor gab es einen offiziellen Live-Mittschnitt, der so voller Energie und Spass dem Hörer und Seher zeigt wo es lang geht.
Ein Freddie Mercury in Höchstform. Seltene Aufnahmen von Staying Power, Action, Back Chat. Ein wundervoller Singalong mit dem Publikum in Aretha Franklin Stil. Wer auch nur einen Moment überlegt, ob er diese DVD kaufen soll, der hat verloren. Es war jede Sekunde Wert 22 Jahre auf diese Veröffentlichung zu warten. In einer Zeit der Retroverwerter zeigt hier das Original wie hoch die Latte sein kann.
Lang lebe der König !
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Januar 2010
Was soll ich sagen? Unglaublich, traumhaft, unerreichbar! Keine Band kann das jemals kopieren, kein Sänger kann jemals so sein wie Freddie, kein Mensch spielt Gitarre wie Brian... Diese DVD ist das Beste, was es von Queen gibt! Zuende gehört - von vorne angefangen!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden