find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
13
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,03 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle 13 Rezensionen anzeigen
am 15. Dezember 2004
Nach dem 5-Sterne-Album mit doppeltem Sondersternchen für musikalisch-künstlerische Höchstleistungen "Be not Nobody" waren meine Erwartungen an Vanessas zweiten Wurf extrem hoch. Um es nicht zu lang zu machen, auch "Harmonium" ist eine Sammlung von perfekten Kompositionen (Vanessa ist die Größte!) und ausgetüftelt guten Arrangements, aber manchmal ist eben die Produktion von großer Bedeutung! Erfreulich, dass auch auf "Harmonium" Besetzungen mit Orchester zu finden sind (bitte mehr davon). Enttäuschend sind aber die Leistungen der Abmischer und Soundproduzenten. Als Beispiel sei nur die Snaredrum zu nennen, die nun leider nicht mehr trocken und trotzdem satt-"snarig", sondern eher zurückhaltend, und fast wie aus dem Drumcomputer der 90er klingt (OK, evtl. ganz leicht übertrieben!). Sehr schade, weil die Kompositionen wirklich wieder 5 Sterne wert gewesen wären! So bleibt trotz aller Begeisterung auch ein kleines Stück Wehmut zurück. Mein Favorit: She Floats.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2004
"Be not nobody" war in meinen Augen ein echtes Meisterwerk, welches ich rauf und runter gehört habe. Mit "Harmonium" liefert uns Vanessa jetzt endlich das Nachfolgealbum ab, auf das ich nun wirklich mehr als gespannt war. Kann Vanessa ihr Debüt noch toppen? Ich würde da mal salopp mit nein antworten, aber gleich hinterherschieben, dass sie auch keinen Rückschritt gemacht hat. Das Niveau wird so ziemlich gehalten. Es gibt mit "White houses" und "Private radio" zwei sehr Radio-freundliche Stücke mit reicher Instrumentierung und ausgezeichnetem Pianospiel. "Who's to say" ist eine wunderschöne Ballade, ebenso wie "Annie" und meinen Favoriten "Half a week before the winter", welches sehr melancholisch klingt. Vanessas Pianospiel hat sich im Gegensatz zum Debüt leicht gesteigert, da die Stücke etwas vielschichtiger arrangiert sind als früher. Auch textlich bietet uns "Harmonium" nicht den typischen Einheitsbrei der heutigen Charts. Nur Vanessas Stimme klingt immer noch sehr quakig, was zwar zu der Musik passt, aber mehr Beiwerk neben dem Piano bleibt. Sie ist halt in erster Linie Musikerin und weniger Sängerin. Das sei aber nur am Rande angemerkt und macht das Album keinen Deut schlechter. "Harmonium" ist ein musikalisch sehr überzeugendes Werk und sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2008
... Heroes und Thieves gefällt mir besser! Vanessa ist mir auf dieser Scheibe von allem ein wenig zu viel: zu melancholisch, zu viel in Moll, zu trübsinnig, zu schwermütig etc. Das reicht wohl. Warum trotzdem die doch gute Bewertung? Es gefallen mir drei Titel sehr gut auf dem Album, das sind:

WHO'S TO SAY
ANNIE
PRIVATE RADIO

Die anderen wollen mir einfach nicht so richtig ins Ohr, obwohl ich sie mir schon mehrfach angehört habe. Und wenn ich schon am Kritisieren bin: bitte, liebe Vanessa, wenn Du schon einen französischen Titel wählst, dann lerne doch auch gleich noch die Aussprache dazu, so wie Du "C'est la vie" aussprichst, klingt's furchtbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,49 €
7,34 €
17,56 €
16,16 €
15,17 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken