flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
36

VINE-PRODUKTTESTERam 18. November 2017
Ein Bestandteil des fahrenden Zirkus von Madame Tetrallini (Rose Dione) ist eine Kuriositätenshow. Zu dieser gehören auch der kleinwüchsige Hans (Harry Earles) und seine ebenfalls kleinwüchsige Verlobte Frieda (Daisy Earles). Hans allerdings ist verliebt in die schöne Seiltänzerin Cleopatra (Olga Baclanova) und macht ihr ständig Geschenke. Cleopatra und ihr Geliebter, der "Strongman" Hercules (Harry Victor), machen sich hinter Hans' Rücken lustig über ihn. Als Cleopatra aber erfährt, dass Hans durch eine Erbschaft reich geworden ist, will sie ihn heiraten, was keiner großen Überredungskunst bedarf. Man braucht zudem keine große Fantasie, um zu erraten, was Cleopatra und Hercules mit Hans vorhaben, um an das Geld zu kommen. Aber da haben die "Freaks" der Kuriositätenshow noch ein Wörtchen mitzureden...

Freaks erschien 1932 unter der Regie von Tod Browning, der erst ein Jahr zuvor mit Dracula einen Hit landen konnte. Mit Freaks hatte er letztendlich aber so seine Probleme: Obwohl der Film von 90 auf rund 60 Minuten geschnitten wurde (die ursprüngliche Fassung ist heute leider nicht mehr erhältlich), bekam er in vielen US-Bundesstaaten und in Großbritannien ein Aufführungsverbot. Freaks wurde als "zu verstörend" eingestuft - was selbst aus heutiger Sicht noch nachvollziehbar ist. Dafür avancierte er im Nachhinein zum Klassiker, und auch das ist nachvollziehbar. Freaks wird gerne zum klassischen Horrorfilm-Genre gezählt, doch aus meiner Sicht handelt es sich vielmehr um ein Drama, das mit Horror rein gar nichts zu tun hat. Etliche der Darsteller waren tatsächlich Teil von Kuriositätenkabinetten, die es damals noch gab. Siamesische Zwillinge, ein "Skelett-Mann", ein Mann, der ohne Gliedmaßen geboren wurde und andere körperlich, zum Teil auch geistig Behinderte spielen in dem Film mit. Heute würde man in dem Bereich mit CGI arbeiten, aber im hier besprochenen Film ist tatsächlich alles echt. Nun könnte man meinen, Freaks sei nichts anderes als eben ein cineastisches Kuriositätenkabinett und solle nur den Voyeurismus des Zuschauers ansprechen. Das stimmt jedoch nicht - Freaks erzählt vielmehr eine bewegende Geschichte. Eine Geschichte, in der die Missgebildeten diejenigen mit guten Herzen und viel menschlicher als die "normalen" Menschen sind - thematisch vergleichbar ist da der fast fünf Jahrzente später erschienene Film Der Elefantenmensch von David Lynch. Freaks ist selbst heute noch einzigartig und ausgesprochen sehenswert, weswegen fünf von fünf Sternen gerechtfertigt sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. März 2015
Ein großartiges Werk! Dabei spielt die Geschichte nicht die Hauptrolle, es zählt der dokumentarische Wert dieses Filmes, der zwar ein Spielfilm ist, aber Menschen zeigt, die genauso gelebt und gewirkt haben. Künstler und Artisten, die anders waren als die anderen. Größer, kleiner, mit mehr oder weniger Gliedmaßen ausgestattet, sehr behaart oder abweichend von der Norm geformt, begabt, ausgebildet. Das ist erschütternd, aber auch ehrlich und es macht nachdenklich. Wurden diese Menschen ausgestellt? Ist das diskriminierend, wie manche sofort rufen? Oder drückt sich da nicht gerade Stolz und Würde aus, dadurch, dass diese Menschen sich nicht verstecken oder versuchen, ihr Anderssein zu überdecken, sondern genau so sich im Rampenlicht präsentieren, wie sie eben sind. Damit Geld verdienen. Und Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dass einige, vielleicht sogar die meisten, auch ausgenutzt wurden von skrupellosen Geschäftemachern, das ist sicher wahr und traurig. Das kann man aber den Machern dieses Filmes nicht anlasten. Sie haben gezeigt, was es gab, damals vor rund 80 Jahren. Bevor diese Freaks für immer verschwanden: hinter den Mauern von Krankenhäusern und Heimen etwa. Ob das die bessere Lösung ist? Dieser Film jedenfalls hinterlässt einen tiefen Eindruck.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. März 2018
Die mißgebildeten Menschen in einem Zirkus sind die Protagonisten dieses Films, die Gesunden kommen nicht sehr gut weg. Obwohl der Film sehr spannend ist, finde ich die Bezeichnung als Horrorfilm völlig verfehlt. Menschen, zwar körperlich mißgebildet, doch human und mit Gefühlen, können nicht Auslöser von Horrorgefühlen sein. Im Gegenteil hinterfragt das Werk ja den Begriff der Normalität. Einziger Schönheitsfehler: kurz vor Schluß fehlt ein Stück des Films, so daß der Schluß nicht überzeugend rüberkommen kann. So, wie man ihn sieht, muß man annehmen, daß die Freaks Rache geübt haben, doch war dies meines Wissens nicht intendiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Januar 2013
Absolute Kaufempfehlung! Dieser Film wird im TV seeehr wenig gezeigt. Die Konkurenzfilme wie z.B. DRACULA zwar ebenfalls, doch diese Filme kennt man. Dieser hier war mir bisher unbekannt. Ok, die Handlung an sich ist überschaubar. Allerdings ist es eine Freude die tlw. Laiendarsteller (Hier sind die "Freaks" selbst gemeint.) bei der Arbeit zu sehen. Die DVD enthält allerdings auch eine sehr interessante Doku über die Filmenstehung und über die Darsteller. Dabei wird ersichtlich, das viele der Missgestalteten leider nicht so überzeugt waren, von den Darstellungen ihrer Mitspieler...
Politisch vollkommen unkorrekt und wunderbar anzusehen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. August 2016
... viel mehr kann man dazu kaum sagen. Mal abgesehen davon, dass die Darsteller allesamt Freaks sind. Einige ausgewählte Schauspieler haben ihre Rollen abgelehnt, weil sie nicht neben Freaks spielen wollten. Es ist ein "must see". Wer diesen Film noch nicht gesehen hat, der steht dann wohl eher auf MiB mit massenhaft CGI.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Januar 2018
Ein Film, der über die Jahrzehnte immer aktueller wurde: ein Meisterwerk über das Unmenschliche im Schönen und das Menschliche an Orten, an denen man es nicht erwarten würde. Das Ganze kommt in der Unmantelung eines Horrorfilms daher und unterhält in spannender Manier. Ein wunderbares Werk!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. September 2015
Ich hatte den Film vor vielen Jahren schon mal gesehen und bin jetzt froh ihn auf DVD zu haben.
Der Film ist Geschmackssache, nicht für jeden was, aber ein gesellschaftlicher Spiegel seiner Zeit wie mit Behinderten umgegangen wurde.
Das kannte ich nur aus Erzählungen meiner Großmutter, die diese "Jahrmarktsattraktionen"noch selbst gesehen hat.
Die DVD ist von guter Qualität und läuft auf meinem DVD-BluRay-Player.
Der Ton hätte besser sein können, den hätten man digital etwas aufbereiten müssen.
Klare Empfehlung!

Nur der Versand war etwas langsam, ist wohl im Zoll hängengeblieben. Die DVD kommt aus Guernsey.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Juli 2017
Wenn man alte Filme mag und wirklich auf Film-Historie steht, dann sollte man diesen Film gesehen haben. Dieser Film regt zum nachdenken an und ist für die Zeit, in der er gedreht wurde super dargestellt. Man muss diesen Film einfach gesehen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2016
Ich habe diesen großartigen Film vor ca. 30 Jahren das erste Mal gesehen und war sehr beeindruckt. Der Film handelt von "Ausgestossenen", die uns zeigen, wie Zusammenhalt funktioniert.
Spaß, Gefühl, Liebe, kriminelle Energie, Rache - von jedem etwas.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. August 2015
Meine Vorgänger haben den Film besser beschrieben, als ich es jetzt noch könnte. Dieser Film darf in keiner Sammlung fehlen. Ich habe mir den DVD aus England kommen lassen.Wird auf unserem Panasonic blu-ray recorder anstandslos abgespielt. Daumen hoch! Sehr empfehlenswerter Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Freaks
7,98 €
Der Elefantenmensch
8,99 €
Dracula
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken