Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
14
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juni 2005
Die Geschichte von Warrior Within ist deutlich komplexer, der Prinz erwachsener, die Umgebung dunkler. Auch die Kampfhandlungen haben zugenommen, was POP - Traditionalisten vielleicht bedauern, ich selbst aber als gute Erneuerung bezeichnen würde. Die Gegner sind abwechslungsreicher und stärker als im Vorgänger, aber schlagbar - " blutiger " oder " brutaler " als in vergleichbaren Games sind die Kämpfe jedenfalls nicht.
Die Story selbst ist schnell erzählt : nachdem der Prinz im Vorgänger den Sand der Zeit befreit und dadurch die Zeit selbst manipulierte, wird er von dem demonenhaften " Wächter der Zeit " verfolgt. Um sich von diesem scheinbar übermächtigen Gegner zu befreien, bleibt dem Prinzen nur eine Möglichkeit : Der Sand der Zeit darf niemals erschaffen werden, nur so hätte er ihn auch nie befreien können ! Dazu muss er die " Insel der Zeit " finden, mit Hilfe von versteckten Zeitportalen in die Vergangenheit reisen und die mysteriöse " Herrscherin der Zeit " an der Erschaffung des Sandes hindern. Wer die Herrscherin ist, soll hier nicht verraten werden ;). Werden im Game alle " Life Up-Grades " entdeckt kommt man zudem in den Genuss eines alernativen Endes und steht im finalen Endkampf statt der Herrscherin dem Wächter der Zeit persönlich gegenüber.
Fazit : Ein äusserst spannendes, komplexes Game mit schönen Grafiken,von dem man nicht so schnell wieder loskommt. Es gibt 3 verschiedene Schwierigkeitsgrade, wobei auch der leichteste nicht zu unterschätzen ist. Kenner und Fans des Prinzen dürften allerdings keine grossen Probleme haben, das Game zu meistern. Anfänger/Neueinsteiger sollten es vielleicht zunächst mit dem Vorgänger " Sands of Time " versuchen, was auch hilft die Story von " Warrior Within " besser zu verstehen. Empfehlenswert sind eh beide !! Ich hoffe wirklich, dass der für Ende des Jahres angekündigte dritte Teil der " Prinzen - Saga " ( der in Babylon spielen wird ) nicht der letzte dieser grossartigen Serie sein wird.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2004
Nach dem Erfolg von sands of time bekommen wir nun einen würdigen Nachfolger. Das Spiel selber ist nun düsterer und auch etwas brutaler, aber man kann ja Blut und so weiter abstellen. Dadurch wird das Spiel etwas entschärft. Die Grafik ist in meinen Augen um einiges besser als im ersten Teil und auch die Story fesselt stark, viele Wendungen und nette Charaktere!! Das Ende fand ich besonderst gut, da es ja auf einen dritten Teil hinweist! Und an Geschicklichskeiteinlagen wurde auch nicht gesparrt, und auch neue Fallen konnten mich begeistern. Was auch eine gute Erneuerung ist sind die 3 verschiedenen Schwierigkeitsgrade. leicht, mittel und schwer,wobei ich das Spiel beim erstenmal auf leicht in ca. 3 Tagen durch hatte, aber auf schwer spiele ich nun schon 6 Tage. Ich finde Ubi-soft hat mit diesem Spiel eine solide Leistung hingelegt! Respekt!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2004
Ich selbst habe meine Prince of Persia Karriere mit dem allerersten Teil der Serie Anno 1989 angefangen und meine Freude war riesig, als das wegweisende Jump & Run (gut, damals gab es das Wort wohl noch nicht) im letzten Jahr mit "Sands of time" endlich einen würdigen Nachfolger fand, der alles in den letzen Jahren an Jump & Runs dagewesene durch superbes Leveldesign mal wieder locker in die Tasche steckte.
All jenen, denen es ähnlich ging, sei gesagt: "Warrior within" ist nach meiner Einschätzung kein Jump and Run mit Kampfeinlagen, sondern ein astreines Beat em Up mit Jump and Run einlagen. Das sollten diejenigen bedenken, die noch immer trunken vom letztjährigen Ereignis hier zugreifen wollen. Warrior Within ist ein grandioses Spiel, das Leveldesign, die Grafik, das Kampfsystem und Gameplay sind erstklassig, aber es ist in erster Linie kein Nachfolger von "Sands of time" sondern ein eigenständiges Spiel mit dem Prinzen als Hauptfigur.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2004
Hier ein Pro & Contra für das Spiel Prince of Persia - Warrior Within
Pro:
*Geniales Kampf & Bewegungssystem! Alte Elemente, wie z.B. das elegante und unbschreiblich coole von Wand zu Wand springen, an der Wand Hoch- bzw. Langlaufen und natürlich das Zeitzurückdrehen, wurden beibehalten, aber es wurden vorallem beim Kampf viele neue Bewegungen hinzugefügt. (Wenn ich nochmal extra Sterne verteilen könnte, würde ich glatt 8 geben.)
*Verbesserte feinere Grafik
*Düstere, spannende Story
*Actiongeladene Musik
*Endlich: Es gibt Endgegner mit spezieller, langer Lebensanzeige.
Contra:
*Viel brutaleres Spiel, das durch öfter vorkommende Kampfsequenzen, aber auch durch neue, brutale und blutige, doch irgendwie auch ins PoP-System passende Kampfstile entsteht.
*Ein kaum wiedererkennbarer Prinz
*Es geht fast jeder orientalische Flair des Spiels verloren, der den ersten Teil so besonders machte.
*Das Spiel verliert seinen, im Vorgänger sehr viel höheren, Geschicklichkeitsanteil. Nun ist es vielleicht 60% Kampf und 40% Geschicklichkeit.
*Erst ab 16 Jahren, jedoch durch den Brutalitätsgrad akzeptabel.
Weder noch:
* Man durchläuft viele Stationen mehrmals (manchmal bis zu 5 mal!) in verschiedenen Zeiten. Das mag man anfangs als originell empfinden, doch zum Schluß wird es doch tierisch langweilig.
* Mir persönlich fiel es ziemlich schwer die Geschichte nachzuvollziehen.
Fazit: Wer über die Brutalität hinwegschauen, und sich auf die neuen Moves (und ich betone nochmal, das es auch neue Bewegungen gibt, die nichts mit Kampf zu tun haben) freuen kann, sollte das Spiel kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2005
Natürlich hatte ich mich auf den 2. Teil der Geschichte über Persiens Prinzen gefreut. Es muss auch dazu gesagt werden, dass es sich hierbei um kein schlechtes Spiel handelt. Die Grafik kann sich ohne Weiteres sehen lassen. Meiner Meinung nach sind auch die Akrobatikkombos recht gut gelungen, nur für meinen Geschmack etwas zu viel (ich hab das Spiel mit ungefähr 10 Kombos durchgespielt)
Jetzt kommt das große Aber:
Prince of Persia 2 ist meiner Meinung nach viel zu düster und karg an Humor. Nicht das die Düsternis mich stören würde, aber der Mangel an witzigen Monologen/Dialogen hätte nicht sein sollen.
Im gegensatzt zum 1. Teil sieht der Prinz wirklich besser aus, aber wie gesagt, lustiger ist er deswegen bei weitem nicht.
Alles in allem würde ich sagen, dass Warrior Within nicht ganz an The Sands of Time rankommt, ist aber dennoch einen Kauf wert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2008
Ich hab schlimmeres erwartet und war echt unglaublich positiv überascht!!

Grafik is recht zufriedenstellend für nen GC
Story macht auch Spass (Sandzeugs auffüllen, neue Fähigkeiten, unterschiedliche Schwerter, das ein oder andere Rätsel, tolle Moves)
Gestaltung hätte besser sein können - wiederholende Orte
Musik is einfach nur top :D (Godsmack und andere)

Ein Durchdiegegendziehenderhardcorecomboschwertkunst-Prinz

Macht auch Jahre später noch doll Spass
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2005
Zuallererst einmal: Das Leveldesign ist über jeglichen Zweifel erhaben, genauso wie die Animationen und die Sprachausgabe (auch wenn sich manche Sprachsamples während der Kämpfe manchmal wiederholen)
Im Vergleich zum direkten Vorgänger Prince of Persia - The Sands of Time hat sich einiges getan, es gibt drei Schwierigkeitsgrade, eine Menge Artworks freizuschalten, zwei verschiedene Enden sowie kleine Videos von einigen Monstern. Die ganze Grundstimmung ist düsterer geworden und die Anzahl der Gegner gewaltig gestiegen. Wer also nicht auf Action steht, sollte sich einen Kauf zweimal überlegen.
Leider ist auch dieses an sich tolle Spiel nicht frei von Mängeln. Die Kombos sind zwar nett anzusehen (Zeitlupeneffekte!!!), aber man braucht kaum die Hälfte davon, irgendwann pendelt man sich auf eine Handvoll Moves ein, die man immer wieder benutzt. Außerdem ist das Spiel sehr linear, nicht so schlimm wie der Vorgänger, aber doch.
Mich persönlich stört vor allem die Musik, die wohl aber im Auge (oder Ohr?) des Betrachters liegt. Statt der orientalischen Klänge des Vorgängers schmettert einem das Spiel Hardrock der Kategorie Godsmack entgegen, was meiner Meinung nach nicht wirklich zum Persischen Prinzen passt, aber gut, dieser Stil findet sicher auch seine Anhänger. Außerdem kommt mir die Grafik ein wenig verpixelter vor als diejenige des ersten Cube-Teils. Und wieder ist das Spiel nicht unbedingt episch lang, aber immerhin länger als der Vorgänger.
Alles in allem ein sehr gutes Spiel, trotz kleinerer Mängel seine fünf Sterne durchaus wert. ;)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2004
Ich kann es nur nochmal wiederholen, das Spiel ist der
Oberhammer !! Einmal angefangen und man kann nicht mehr aufhören! Zwar stimmt es wirklich das es heftig brutal ist
aber dafür ist die FSK ja ab 16. Ich kann euch dieses Spiel
nur empfehlen , GREIFT ZU !!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2004
PoP2 ist ganz klar, ein würdiger nachfolger von the sands of time!!,doch man kann es nicht vergleichen,
PoP2 ist düsterer,mysteriöser und tödlicher!!
es ist nicht mehr so märchenhaft wie sands of time und der prinz ist auch kein traumprinz mehr,
sondern ein vom tode verfolgter erbamungsloser killer!!!er kämpft sich brutal durch die riesigen welten!!!es fehlt aber auch nicht an geschicklichkeit,
wo sich der prinz durch die lüfte schwingt und fallen ausweichen muss!!
die zeit beherrscht man natürlich auch wieder,
das ist sehr nützlich wenn man in eine schlucht fällt oder von einem gegner ins jenseits geschickt wird,
dann kann man einfach die zeit zurück spulen und und es nocheinmal probieren also gibt es so gut wie keine frustmomente die einem fertig machen!!!
also mein fazit ist:
ein ABSOLUTER PLICHTKAUF für alle die PoP:the sands of time gut fanden,für alle die ein actionreiches und zugleich innovatives spiel haben möchten,
für alle die gerne die zeit beherschen und für alle geniale spiele mögen!!!!!
peace
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2005
PoP - Warrior Within, der wohl düsterste Teil der PoP Serie.
Eigentlich kann man über die Grafik nicht wirklich meckern. Klar, die Charas sehen in den Nahaufnahmen nicht wirklich berauschend aus, und ihre Lipppenbewegungen sind nicht immer synchron... doch das Leveldesign und die recht netten FMV Filmchen machen das wieder gut.
Spielerisch bietet das Game auch wieder einiges. Unzählige Moves, Combos und natürlich die Fähigkleiten der "Sands of Time" lassen nie Langeweile aufkommen.
Leider scheint UBI-Sof allerdings ein kleines Problem mit seinen Spielen zu haben. Damals hat mich das schon bei Splinter Cell ordentlich genervt wenn man plötzlich einen ordentlichen "FREEZE" hat oder Skripte nicht ablaufen, obwohl man diese aktiviert hat. PoP Warrior Within hat leider die selben Probleme.
Aktiviert man z.B. Schalter kann es passieren das sich das Spiel aufhängt oder einfach nichts aktiviert wird. Da hilft oft nur ein Neustart und gerade DAS kann sehr ärgerlich sein, wenn man zur aktivierung eines Schalters erst einen Neustart machen muss das dies auch geht. Ein weiterer negativer Punkt ist das die Musik oft einfach endet oder anfängt zu stocken wie eine CD auf der ein Kratzer ist (passiert gerne in Filmen oder InGame Sequenzen).
Es mag jetzt dramatischer klingen als es ist, doch wenn diese Fehler auftreten (und das tun diese leider schon ab und an) kann die Lust schnell zum Frust werden. Jeder der PoP schon einmal gespielt hat wird wissen wie schwer es manchmal sein kann und bei solch einem Schwierigkeitsgrad einige Stellen, wegen Fehlern, öfters zu machen ist einfach ein NO-GO!
Eigentlich ein sehr stylisches Game mit schöner Grafik und ner guten Story, aber leider nur 3 Sternchen. UBI-Soft... ich wünsche mir Besserung!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)