Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen PrimeMusic Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen

TOP 500 REZENSENTam 14. Dezember 2010
Das erste Live Album des New Yorker black poet beinhaltete mit den ersten 3 songs auch damals neues Studiomaterial - den soulig-funkigen Titeltrack, das herrlich groovende ,Possum Slim' und die zwiespältige aber wunderbare Liebeserklärung ,New York City'.

,It's Your World' ist aber vor allem deswegen ein wichtiges Album im Schaffen des Künstlers weil es sich um ein Übergangsalbum handelt, in dem sich wegen des musikalisch immer dominanter werdenden Brian Jackson schon der Wechsel vom soulig-jazzigen Stil von Scott-Heron's frühen Alben hin zum Funk ankündigt.
Die Midnight Band hat aber Live noch viel mehr zu bieten - so hört man immer wieder lateinamerikanische Rhythmen, jazzige Piano Solos und stimmige und auflockernde Flöten und Sax-Parts. Der Samba Rhythmus von ,17th Street' funktioniert dabei ebenso perfekt wie der swing von ,Tomorrow's Trane'.

Auf ,Must Be Something' ist man dann dem Groove-Soul eines Dony Hathaway schon sehr nahe; ,Home Is Where The Hatred Is' wird genauso wie ,The Bottle' mit Percussion parts und Solis zu kurzweiligen und flotter als im Studio gespielten Extended Versions, ausgerollt und mit dem ,Bicentannial Blues' darf auch der Poet Heron so richtig politi- (und wahrscheinlich auch polari-) sieren. Einzig das nicht von Heron gesungene Schlussstück - die Jazz-Ballade ,Sharing' - will nicht so recht überzeugen.

Trotz dieses Auslassers ist dies aber ein 5Sterner, denn die Güte der songs überzeugt ebenso wie die Spielfreude der Musiker. Ausserdem bekommt man hier einen schönen Überblick in das musikalische Universum von Heron und Jackson. Und auch für alle die nicht so tief in das Werk des black Poet eintauchen wollen ist diese Scheibe eine Super Ergänzung zu einer der diversen Best-Of Compilations.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
"The Bottle" war neben "Get Ready" von Rare Earth und "Gamma Ray" von Birth Control der dritte Longtrack zu dem man im Cannabisdunst die Haare schüttelte :-). Ein tolles Funk Stück mit einem treibenden Groove. Gil und Brian Jackson steigern sich hier ständig in Extase und kommen in einen Strudel von Polyrythmen und Melodiebögen. Das ganze ist sehr tief mit afrikanischen Elementen durchsetzt. Der Rest des Albums ist etwas ruhiger und mehr vom Jazz beeinflusst. Jedoch alles auf höchstem Niveau mit fantastischen Musikern. Hier und da spoken word passagen, dann soul und immer wieder grooveende Titel. Die Platte war lange nicht erhältlich. Nach dem Vinyl habe ich damals 5 Jahre gesucht.
Danach kam B-Movie, ebenfalls eine Klasse für sich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Winter in America
13,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken