flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Anfänger
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,09 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. November 2004
Der erhoffte große Wurf ist es nicht geworden, das neue Album von VJ. Nach dem erfrischenden Debüt und dem von der Band verkündeten Bestreben, sich vom Gitarrengeschrammel zu emanzipieren, zeigt sich nun, dass die Messlatte zu hoch angelegt wurde. Es sind ganz nette Lieder drauf, allerdings kommen einige in Bezug auf Musik und Text doch sehr bemüht daher. Einziges Glanzlicht, das den Kaufpreis für die ganze CD rechtfertigt, ist das grandiose Titellied.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. November 2004
Ich hatte mir "Anfänger" wegen des Titels "Ein ganzer Sommer" gekauft und war nach dem ersten Anhören ein bißchen enttäuscht vom Rest des Albums. Mittlerweile habe ich mich aber "reingehört" und bin nunmehr völlig begeistert von dem Werk; die CD läuft bei mir momentan rauf und runter. Besonders gelungen finde ich die traurige Ballade "Der Himmel über Berlin", bei der man so richtig seine Novemberdepression pflegen kann ... Aber auch die schnelleren Titel bestechen durch ausgefeilte und eingängige Kompositionen sowie interessante Texte. Wer Gitarrenpop mag und sich nicht daran stört, dass auch hin und wieder ein Piano zum Einsatz kommt, der liegt mit "Anfänger "richtig. Tip: Nicht durch den Opener verwirren lassen, der wie ein Song der Sportfreunde Stiller beginnt (vor allem stimmlich); der Rest des Albums hat hiermit nur wenig zu tun.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2004
Überraschend schnell liegt das zweite Album von Virginia Jetzt! (für den Bandnamen könnte ich die Band jedes Mal umarmen) vor. Und was durfte man nicht alles über den Vorgänger „Wer hat Angst vor Virginia Jetzt" lesen? Von Weichspülern-Songs, Mädchen-Mucke und rosaroter Brille war da die Rede.
Doch die ansatzweise vorzuwerfende Naivität ist weg. Am ehesten erinnert da noch die erste Single-Auskoppelung „Ein ganzer Sommer" an den Vorgänger und dient somit auch gleich als Bindeglied zum neuen Album. Hier gibt's immer noch große Streicher im Zuckerguss und etwas mehr Tiefgang hätte es im Refrain schon geben können.
Doch dieser Song bleibt die Ausnahme. Plötzlich ist da das Gerede von Tod, vom Verlust und von Schmerz. Das wird so manchem Kritiker des Vorgängers gar nicht schmecken. Denn Virginia Jetzt! haben die Augen geöffnet und blicken dem ganz normalen Leben direkt ins Gesicht.
Das Ergebnis sind reifere, ja erwachsenere Songs. Das spiegelt sich nicht nur in den Texten, auch in der Musik. Diese fällt komplexer in Ihren Strukturen aus und bricht auch schon mal mitten im Stück überraschend ab.
Und mit „Liebeslieder" ist wohl einen der besten und schönsten deutschen Songs überhaupt auf diesem Album vertreten!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Oktober 2004
Ich weiss nicht so recht wie ich dieses Album bewerten soll. Mit Ihrer letzten CD hatten es Virginia Jetzt geschafft den Soundtrack des letzten Sommers zu liefern, klar würde das neue Albnum da nicht rankommen und das hab ich ja auch gar nicht vermutet.
Die Lieder von "Anfänger" sind um einiges weniger optimistisch als noch auf "Angst", oftmals sogar sehr ernüchternd..
Mal ein kleiner Vergleich ?
Von guten Eltern / Wer hat Angst vorVirgina Jetzt:
"..wir haben keine Sorgen und wir haben nicht mal ein Problem.."
Für mich fast ein Statement gegen die Trauer in den Bands die sich Kritikerlieblinge schimpfen dürfen
Liebeslieder / Diesmal:
"..Wenn man einfach an den Tod denkt, wie verletzlich man doch ist
und an die, die ihn schon kennen und wie sehr man sie vermisst.."
Das ist eine andere Liga, das ist schon fast nicht mehr das selbe Spiel :)
Aber gerade Liebeslieder (die Diskussion über die Textzeilen mit "Mein land, meine Menschen" ist absolut albern, haben die Leute nix besseres zu tun?) und die anderen traurigeren, ruhigeren Lieder machen den guten Teil der CD aus. Schwachstellen sind gerade die Lieder die noch mal versuchen den Geist der letzten CD aufzurufen .. um genau zu sein "Wahre Liebe" & "Du musst dahin, wo's weh tut". Beide Lieder wollen mir gar nicht gefallen und sind an Seichtheit kaum zu überbieten.
Dann lieber Geigen und Pauken wie bei "Ein ganezr Sommer" :)
Kurz gesagt .. die CD teilt sich in zwei Spalten..
wirklich gute Lieder (Das ganz normale Leben, Liebeslieder, Ein ganzer Sommer, Spurlos verschwinden, Weil wir Anfänger sind, IN DER FINSTERNIS!)
und extrem belangloses: (Du musst dahin, wo's weh tut, Der Himmel über Berlin, Wahre Liebe, Hier sein, Hidden Track (obwohl der Gastauftriit von Niedecken klasse ist ;) )
Aber immerhin .. 6 starke Lieder :) doch nich so schlecht .. würden die schwachen beim Hören bloss nich so wehtun ..
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Februar 2007
Mit diesem zweiten Album von Viginia Jetzt, beweisen die vier Brandenburger das deutsche Popmusik eben doch funktioniert. Jeder dieser wunderbaren, gefühlvollen Songs führt sein Eigenleben und dennoch passen sie gut zueinander und klingen eben wie nach Virginia Jetzt. Vor allem das Stück "Weil wir Anfänger sind" ist dramaturgisch hervorragend umgesetzt. Ein Stück was selbst die ganz Großen nicht besser hätten machen können! Allein schon das lohnt den Kauf dieses sehr schönen, stilvollen Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. September 2004
des genialen debuts "wer hat Angst vor Virginia Jetzt"
Das gute an dieser Band ist, dass man nicht ein großer Fan von Nino und Co sein muss, um Gefallen an ihrer Art zu finden. Die Single "Ein ganzer Sommer" repräsentiert den Stil von VJ deutlich und ist der perfekte song für den Sommer, kann allerdings nicht mit liedern wie "mein sein" oder "von guten eltern" mithalten. Was aber nicht heißt,dass es auf dem album keine weiteren guten Songs gibt! Das Album wirkt etwas gereifter als sein vorgänger, ist aber immer noch wunderschön zum anhören!
Lasst eure Seele baumeln! Legt euch auf eine hängematte und lauscht den Klängen von VJ!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Mai 2012
Es ist wirklich ein Jammer, dass sich VJ aufgelöst haben. Dieses Album hat meine Liebe zu ihrer Musik entfacht. Besonders das Klavier und die Streicher haben es mir angetan. Traumhafte, ehrliche Musik über Liebe und Herzschmerz, aber keineswegs kitschig gemacht. VJ können Liebe so definieren, dass sie niemals schmalzig rüberkommt. Eines des wenigen Alben überhaupt, die ich für meine Sammlung noch einmal bestellt habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2004
Virginia Jetzt bleiben ein zweischneidiges Schwert. Ihre Gegner werden wieder genügend Angriffsfläche finden und ihnen naive Texte und endlose Kitschigkeit vorwerfen, während ihre weiblichen Fans sich genau dazu ihre Tränen aus den Augen weinen.
Neues Öl also ins Feuer beider Seiten, die sich gerne weiter streiten sollen. Alle anderen bleiben bitte einfach mitten drin und freuen sich über eine neue Ladung Virginia Jetzt. Denn was den Kitsch der jungen Berliner immer wieder erträglich macht, ist die Qualität der Songs. Und die ist auf ihrem zweiten Album besser als je.
Die jugendlich-naive Power-Pop-Schublade, in die man das Berliner Quartett früher noch gerne hinein steckte, bleibt auf ihrem neuen Werk weitgehend geschlossen. Die herrlich leichten Schwimmbad-Hits, mit denen früher die Herzen der Mädels aus der Mittelstufe geschmolzen wurden, sind bis auf "Wahre Liebe" nahezu untergegangen.
Auf "Anfänger" zeigt sich die Band von einer neuen nachdenklicheren und erwachseneren Seite. Schon im großartig rhythmischen Opener "Das Ganz Normale Leben" - sicher einer der besten Songs den die Band je geschrieben hat - singen sie "Manchmal frag ich mich, wer bin ich hier? Was mach ich hier? Und Wofür?" und geben damit den etwas düsteren Ton für die restliche Platte an.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2004
Die sonnige Stimmung des Debütalbums kommt auf „Anfänger" eigentlich nur noch im tollen „Ein ganzer Sommer" zum Vorschein. Virginia Jetzt! sind nachdenklicher und ernster geworden. Auffällig ist außerdem, dass die Gitarren deutlich in den Hintergrund gerückt sind und meist Piano und Streicher den Ton angeben. Dennoch gefallen mir VJ! immer noch am besten, wenn die Gitarren die Musik bestimmen. Das ist zum Beispiel im großartigen „Liebeslieder" oder aber auch im spannungsgeladenen Ende von „In der Finsternis" der Fall. „Du musst dahin wo's weh tut" reiht sich mit seiner direkten Art nahtlos in die Reihe der klassischen VJ! Songs ein, wobei hingegen „Spurlos verschwinden" und das famose „Weil wir Anfänger sind" mit jeweils 6 Minuten Spielzeit recht ausufernd und komplex sind. VJ! treten auf ihrem Zweitling also nicht auf der Stelle, sondern entdecken immer wieder Neuland und haben einen großen Schritt nach vorn gemacht.
Allerdings hab auch ich ein wenig Kritik anzubringen: Die Refrains von „Der Himmel über Berlin" und „Wahre Liebe" sind mir doch ein bisschen zu platt, und in „Hier zu sein" passiert für meinen Geschmack einfach zu wenig.
Alles in allem kann man „Anfänger" jedem Fan von guter, ehrlicher und sympathischer Pop-Rock Musik aus deutschen Landen mehr als nur empfehlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2004
VJ spielen mit Gefühlen, Emotionen, keine andere Band schafft es im Moment mich derart zu berühren, und das ist nicht erst seit Anfänger so! Schon wer hat Angst liegt seit weit über einen jahr immer in der Nähe meines CD-Spielers, das schaafen sonst sehr wenige CD's.
Vergleiche anzustellen ist schwierig, VJ machen ihre eingene Musik und klingen nach Virginia Jetzt!
Das muss eine andere deutsche Band erst einmal schaffen....nach sich selbst zu klingen!!!!
Anspieltipp: Weil wir Anfänger sind und Liebeslieder....
Auch wenn es jetzt oft in den Medien zu beschrieben wird, die Musik ist meiner Meinung nach nichts für zahnspangentragende 16 jährigen Girls...
Ich bin fast 32, männlich und stehe voll dazu VJ zu lieben....
Außerdem kann man mit Thomas, Nino, Matze und Angelo super ein Bier trinken, wie ich schon erleben durfte....
In diesem Sinne 5 PUNKTE
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Land Unter
5,99 €
Wahre Liebe
2,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken