find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
19
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
19
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2005
Es ist nicht leicht gleich wieder Fuss in der realen Welt zu fassen, wenn man gerade die aus "Finding Neverland" verlassen hat. Man kommt sich irgendwie verloren und fremd vor zwischen all den Autos und hektischen Menschen.
Mit dieser wunderschönen Musik kann man jedoch einige Momente dahin zurückkehren, in eine andere Welt. Voller Fantasie und Melancholie treibt man wie eine Feder durch einen silbernen Wald, und kann sich von all den unnützen Dingen des modernen Lebens trennen. Zwar wiederholt sich das Thema einige Male, aber es bleibt stehts ein sanftes Genuss auf der Zunge eines jeden Filmmusikfans, man kann einfach nicht genug bekommen.
Ich bin sehr dankbar das solche Filme den Weg ins Kino, und auch in so manches Herz finden. Die Musik steht dem in nichts nach. Kauft euch ein Stück Nimmerland.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2005
Diese Musik beschwört Bilder und Phantasien herauf, lässt die Seele mit dem Orchester fliegen und nimmt mit auf eine Reise auf die schönsten Wolken.
Besser kann man es nicht machen, als es der Komponist hier getan hat. Schlichtweg grandios!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2005
Unglaublich schön, was Jan A.P. Kaczmarek hier musikalisch gezaubert hat. Zauberhafte und zeitlose Musik für einen zauberhaften Film. Auch ohne den Film über den "Peter Pan"-Autor J.M. Barrie mit Johnny Depp und Kate Winslet gesehen zu haben, ist diese Musik mehr als empfehlenswert - insbesonders für Menschen, die gerne träumen, sich durch Musik beruhigen lassen und in Phantasiewelten entführen lassen. Alle 23 Titel bilden ein Gesamtkunstwerk, für mich herrausragend Nr. 10 "Children Arrive", das sich fröhlich variiert öfters in anderen Stücken in Ansätzen wiederfindet. Ein mitreissender,zumeist elfengleich verträumter Soundtrack, der zurecht den Oscar als beste Filmmusik 2005 erhielt. Zeitlos und zauberhaft!***
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2006
ich hab die cd gestern vormittag bekommen und sie mir auch gleich angehört. einfach phänomenal. wunderschöne klänge. ein rundum gelungener soundtrack für all diejenigen die sich gerne mal in träumen verlieren. auf nach nimmerland kann ich da nur sagen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2010
Musik an, Augen zu und in eine andere Welt abtauchen - das geht nur mit dieser Fimmusik! Seien Sie noch mal Kind und fliegen Sie mit Peter Pan über die Dächer Londons, oder kämpfen Sie als tapferer Pirat gegen die eigenen Sorgen und Probleme an. Sie werden sich danach befreiter fühlen...
Denn es ist beeindruckend, wie sich der Komponist hier in die Herzen der Zuhörer spielt. Leicht und schwerelos, dann aber wieder ernst und traurig- manchmal triumphierend und stolz- nur um in der nächsten Sekunde wieder zart und einfühlsam zu werden.
Mit dieser Komposition lassen sich die verschiedensten Gefühle wecken und man fühlt sich versetzt in eine andere Zeit, vielleicht sogar in eine andere Welt.
Lassen sie sich verzaubern und vergessen sie für einige Zeit ihren eigenen Kummer!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2009
„Finding Neverland“ konnte 2005 nur in der Kategorie „beste Filmmusik“ den begehrten Preis abgreifen. Der Film ist eine wirklich schöne Geschichte über die Entstehung von „Peter Pan“ und die Macht der Fantasie. Der Score wirkte im Film immer sehr passend und bestach durch seine guten Themen. Losgelöst vom Bild wirkt die Musik nochmal ganz anders…

Das Hauptthema von Kaczmarek, welches schon in „Where Is Mr. Barrie?“ erklingt und vor allem in den „Neverland“-Piano-Versionen aufblüht, ist das Herz der Musik und führt sie immer wieder an. Es dient besonders als Thema für James und seine Beziehung zum kleinen Peter. Ähnlich schön ist auch das „Park“-Thema, auch hier wieder sehr hörenswert in der Piano-Variante.
Daneben gibt es viele kleinere Motive, wie das tänzerische „Dancing With The Bear“-Stück oder das dezente Thema in „The Spoon On The Nose“.

Dominiert wird die Musik hauptsächlich vom Klavier. Hier stechen gerade die improvisierten Piano-Stücke heraus, gespielt von Leszek Mozdzer, fantastisch!
Ansonsten gibt es natürlich auch Streicher, Harfen usw. In „The Pirates“ zum Beispiel wechselt die Musik ihr Tempo und klingt nach typischer Piratenmusik, wie es aber auch gewollt war (besonders witzig ist Johnny Depp als Pirat, wo er sich doch schon ein Jahr zuvor in „Fluch der Karibik“ als Captain Jack Sparrow unsterblich machte). Stellenweise klingt die Musik sehr nach einem Live-Orchester aus einem Theater, aber auch das ergibt Sinn, wenn man den Film kennt. Gerade im ersten Stück oder „Impossible Opening“ und „The Peter Pan Overture“ sind gute Beispiele dafür.

Die Titel sind allesamt nicht sonderlich chronologisch angeordnet, aber auch das ist gewollt von Kaczmarek, um so ein neues Hörerlebnis zu erschaffen, als im Film selber. Auch John Williams setzt seine Soundtracks so auf.

„Finding Neverland“ ist ein Score, der vor allem sehr emotional ist. Zu Beginn ist die Musik sehr leicht, manchmal abenteuerlich und witzig, wird dann aber gerade im Finale sehr rührend, was nicht auch zuletzt daran lag, dass der Film am Ende so mitreißend war. Auch wenn der Soundtrack an ein, zwei Stellen etwas zu „sauber“ und unspektakulär klingt, so hat er doch viele wunderbare Momente, die man nicht übersehen kann (ein Highlight ist vor allem „This Is Neverland“!).

Fazit: 58 Minuten Nimmerland bietet Kaczmareks Werk und zeigt die Geschichte von Peter Pan mal etwas anders. Durch tolle Themen, Abwechslung und besonders durch die herausragenden Pianostücke ist „Finding Neverland“ ein wunderbarer Score zum Entspannen und Träumen. Auch wenn ich den Oscar wahrscheinlich lieber James Newton Howard für „The Village“ gegeben hätte, so ist Jan A. P. Kaczmareks Musik doch absolut hörenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2010
Habe mir den Soundtrack direkt zugelegt, nachdem ich den Film gesehen hatte, da ich diesen einfach super emotional fand und ich es liebe, nach einem Film mit der passenden Musik direkt nocheinmal in die "Welt der Fantasie" einzutauchen :) (Und das passt bei diesem Film sogar inhaltlich ;))
Die Lieder sind einfach spitze, da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen; melancholisch,verspielt,süß, gefühlvoll... man fühlt sich direkt in den Film hinein versetzt und alle Titel laden zum Träumen ein...
Das Hauptthema des Soundtracks wurde zwar ziemlich häufig verwendet und Kaczmarek entwirft auch nicht viele einprägsame neue Melodien,wie es z.B. Hans Zimmer im Soundtrack "Pirates of the Caribbean-At world's end" tut, aber trotzdem ist jedes Stück an sich etwas ganz besonderes!
Einziger Kritikpunkt ist vielleicht, dass es mir bisher noch nicht gelungen ist, den gesamten Soundtrack einmal am Stück zu hören, da ich nach spätestens einer dreiviertel Stunde dann doch genug geträumt habe :) Die Lieder sind natürlich, so schön sie auch sind, etwas schnulzig und nach einer gewissen Zeit hat man, zumindest ist dies bei mir der Fall, dann doch genug davon.

Trotzdem klare Kaufempfehlung, vor allem wenn man den Film liebt, aber auch wer diesen nicht kennt und klassische Musik mag, liegt hier richtig. Wunderschön...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2005
Wer Skrupel hat, sich diese Cd zu kaufen, da der Komponist nicht der aller bekannteste ist, sollte diese schnell beiseite schaffen. Denn wer etwas von wahrer Musik versteht wird diese Cd lieben. Besonders gefallen tun mir diese Tracks:
01- Where is mr. Barry?
10- Children Arrive
16- Impossible Opening
23- Forgotten Overture
Es ist alles in einem eine wunderschöne Musik mit dem Klavier als Hauptdarsteller- Absolut kaufenswert!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2005
wunderschöne, begleitende musik. herrlich gefühlvoll arrangiert und absolut zum chillen, relaxen und "abtauchen" geeignet.
man sieht förmlich den film vor seinem inneren auge vorbeiziehen und kann sich den wiederkehrenden und bereits in dem streifen hervorgerufenen emotionen nicht entziehen.
ein muss für alle romantiker, träumer und sympathisanten dieses genialen films! unbedingt kaufen und genießen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2010
Diese mit Oscar ausgezeichnete Musik spielte jetzt Leszek Mozdzer ein, einer der herausragendsten polnischen Jazzmusiker, ein Pianist von Weltformat, ein mutiger Forscher und ein herausragender Künstler. In Kooperation mit dem in Los Angeles ansässigen Jan Kaczmarek entstand diese Einspielung und in diesem Jahr die Platte Mozdzer by Kaczmarek.

Ich kann diese Platte jedem wärmstens empfehlen, für mich persönlich noch schöner als der Soundtrack !!!

Leider (noch) nicht bei Amazon zu beziehen aber im Web zu finden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,97 €
6,99 €
8,79 €
6,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken