Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2004
Das nun 5. Album der Band Mantus ist von einer künstlerischen Reifung geprägt. Textlich ist dieses Album vielschichtiger als der Vorgänger "Weg ist Paradies", es beschäftigt sich unter Anderem mit Missbrauch ("Stumme Schreie"), oder dem 3. Reich ("Ein Hauch von Wirklichkeit"). Aber auch die für Mantus typischen melancholischen Texte von Hoffnungslosigkeit und Trauer sind gekonnt umgesetzt. Musikalisch kommt das Album etwas energievoller rüber als der Vorgänger, wobei es nicht in zu popige Richtungen abdriftet.
Besonders schön sind bei "Ein Hauch von Wirklichkeit" die, auf der Bonus CD enthaltenen, Pianoversionen von 6 Liedern des Albums. Sie sind völlig neu umgesetzt, kein Re-Mix wie man ihn all zu oft auch Maxi CDs findet und wirklich suchen muss, um einen Unterschied zu finden. Sie klingen so anders, dass man sich durchaus diese Bonus CD gerne anhört ohne sich unwillkürlich an die eigentlichen Versionen erinnert zu fühlen. Ein Bonus der sich zu hören lohnt!
Alles in allem haben Mantus mit "Ein Hauch von Wirklichkeit" ein melancholisch schönes, nicht zu trauriges und vor allem abwechslungsreiches Album in schönem Design geschaffen. Man sollte sich nur beeilen, da diese Version auf 3000 Exemplare Weltweit limitiert ist!
Fazit: Das Geld lohnt sich allemal!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2004
Wieder mal zeigt Martin Schindler das er es schafft einzigartige wunderschöne Dunkelromantische aber auch rockige Songs zu Produzieren. Die CD begeistert vom ersten bis zum letzten Titel, und die Stimme von Thalia ist wieder mal überragend. Die Texte gehen alle sehr unter die Haut, da sie zum Teil extreme Themen behandeln wie Krieg,Sexueller Missbrauch oder Depressionen. Die CD beinhaltet sehr ruhige Titel wie "Stumme schreie" oder "Eiswasser" aber auch rockige Songs wie "Küss ich wach" oder "Dein Feind". Die Cd ist für Mantus-Fans unbedingt ein muss, für alle anderen ein guter Kauf wenn man mal trauriger Stuimmung ist :-).
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2012
Ich muss den meisten meiner Vorpostern recht geben. Ein wirklich sehr nachdenkliches Album ist "Ein Hauch von Wirklichkeit" geworden. Es war auch mein erstes Mantus Album was ich mir bei einem Second Hand Laden gebraucht gekauft hatte. Im Digipack mit Bonus CD "Piano Versionen" selbstverständlich. Auch da ein großes Lob an Mantus, verstehen sie es doch neben einem wirklich gelungenen Album noch eine 2 CD als Bonus hinzu zufügen quasi als "Dankeschön" an die Fans.

Persönlicher Lieblingsstücke habe ich bei Ein Hauch.... eigentlich nicht, wobei ich bei den vorigen Veröffentlichungen auch keine wirklichen hatte. Sie spiegeln halt nur das wieder was ich seit jeher fühle. Deswegen hatte ich ein paar Songs besonders hervor gehoben.

Für Mantus Fans wie bei allen anderen bisherigen Veröffentlichungen ein absolutes Muss !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2009
Mantus setzen einem ein ganz schön nachdenkliches, gut komponiertes Album vor, mit dem man sich wirklich einige Zeit lang beschäftigen kann. Sowohl die normalen Versionen, als auch die Piano Versionen sind allesamt auf hohem Niveau und auch sehr gut produziert. Auch wenn man mit der Bezeichnung "Gothic" sehr sparsam umgehen sollte, hier passt es eindeutig. Es ist vertonte Kunst Noir, ohne allerdings allzu depressiv zu wirken.

Die stete Kritik an der Stimme der Leadsängerin finde ich etwas übertrieben, auch wenn sie zugegeben keine Virtuosin ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2006
Ich habe lange überlegt, ob ich zwei oder drei Sterne vergeben soll. Für mich waren und sind Mantus stets ein komischer Abklatsch von Heroen wie Lacrimosa und Illuminate gewesen, auch wenn man der Band eigene stilistische Mittel zusprechen muss. Ganz indiskutabel finde ich jedoch die Stimme Thalias. Es grenzt schon an blasphemischer Selbstüberschätzung, wenn man sich nach der Göttin der Künste benennt und dann mit derart dünner Stimme aufwartet.

Nicht gerade das Meisterwerk der Band, aber auch nicht ein wirklich schlechtes Album. Fans sollten dringend probehören; allen anderen empfehle ich die älteren Alben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken