find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:24,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2004
Schon beim Betrachten der personellen Besetzung des von Claudio Abbado gegründeten Luzerner Festivalorchesters (siehe Booklet) komme ich aus dem Staunen kaum heraus: Kolja Blacher, Emanuel Pahud, Reinhold Friedrich, Natalia Gutmann... Solisten von Weltrang, vereint in einer Spitzenformation. Weit übertroffen werden die visuellen Ersteindrücke dieser CD allerdings von den auditiven. Mahlers "Auferstehhungssinfonie" wird so aufwühlend dargeboten, als hätte aller Beteiligten letztes Stündlein geschlagen. Auf Anhieb meine neue Lieblingsaufnahme. Und beim Debussy ist der Begriff "Klangfarbenpracht" wirklich zu tief gegriffen... In Kurzform: Diese CD ist ein absolutes MUSS, und sie hat beste Chancen, im Wohnzimmerregal in der ersten Reihe zu stehen.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2009
Debussys La Mer ist in dieser Einspielung sehr hörenswert. Dank des phänomelanen Lucerne Festival Orchester gelingt es Abbado, den Farbreichtum der Partitur perfekt auszuloten. Nicht zuletzt die letzten Takte des Werkes gefallen mir hier besser als in allen anderen mir bisher bekannten (Studio!)-Einspielungen. Wirklich beeindruckend, wie perfekt dieses Orchester live spielt.
Dies gilt auch für Mahler. Abbado dirigiert sehr präzise, nimmt das Orchester insgesamt etwas zurück, um bisher ungehörte Details der Partitur herauszuarbeiten. Dies gelingt auch und macht diese Einspielung fraglos interessant. Auch ich habe die Aufnahme beim ersten Hören durchaus genossen. Aber spätestens bei nochmaligem Hören wird deutlich, dass in dieser Deutung eine wichtige Zutat fehlt: nämlich Mahler. Jedenfalls fehlen mir in erheblichem Maße Emotionen, zudem werden die Ecken und Kanten des Werkes verharmlost. Insofern scheint mir für eine eher sachliche Deutung der zweiten Sinfonie Mahlers die Einspielung von Gielen empfehlenswerter.
Zum einmaligen Hören aber definitiv empfehlenswert. Von daher fällt eine Bewertung der CDs etwas schwer. ;-) Dennoch, weil ich einfach das Thema (Mahler) verfehlt sehe und CDs häufiger hören möchte, gebe ich nur drei Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken