flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 24. Dezember 2017
.... wenn man die alten Songs so hören möchte, wie sie METALLICA im Jahr 2003 interpretierten. Die sechs Live-Songs wurden bei ihrem Gig im Juni 2003 in Paris aufgenommen.
Neben der über achtminütigen Album-Version von "Some Kind of Monster", gibt es hier auch eine auf 4:14 heruntergekürzte Version, die mir persönlich besser gefällt als das Original. Das will aber nichts bedeuten, denn ich fand alle Songs von "St. Anger" grottenschlecht, "Some Kind of Monster" macht keine Ausnahme, egal in welcher Version.
Für mich ist diese EP tatsächlich nur wegen der Live-Aufnahmen interessant, da bin ich ganz ehrlich!

Mein Fazit: Eigentlich braucht man diese EP nur dann, wenn man scharf auf die Live-Aufnähmen der Klassiker ist, sonst nicht!

Meine Bewertung: 5 von 10 Punkten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. September 2008
Für den Film "Some Kind Of Monster" koppelten Metallica diese gleichnamige EP aus, auf welcher nebem dem Original-Track vom St. Anger-Album die remixte Edit-Version zu hören ist. Der Song an sich ist ja schon einer der besseren vom Album, aber die Edit-Version ist noch besser, weil sie gekürzt wurde, das Schlagzeug sich schön voll und nicht wie ein Kochtopf anhört und die Gitarren schön fetzen.
Was die EP wirklich zu einem Muss für Fans macht sind zudem die 6 Live-Tracks von einem Konzert in Frankreich (an dem heißesten Tag in deren Geschichte). Metallica live ist einfach eine Macht, vor allen Dingen, weil sich die alten Sachen im E Moll-Tuning noch etwas härter anhören und weil es die ersten Liveaufnahmen mit Robert Trujillo am Bass sind.

Sehr gute EP! Ein Muss für Metallica-Fans!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Juli 2004
Die Some kind of Monster (SKOM) EP hat die gleiche Playlist wie die Unammed Feeling EP die in der UK letztes Jahr herausgekommen ist. Da die SKOM-EP allerdings nur in Nordamerika rauskommt versteht man die Überschneidung der beiden EPs. Neben den 6 Live songs die letztes Jahr (2003) in Paris aufgenommen wurden (Metallica spielten 3 Konzerte an einem Tag in Paris) finden sich der Song SKOM und Videoausschnitte ihres erst vor kurzem angellaufenen Film SKOM in dem es um die Zeit während James Entzug, die Krise der Band und die Entstehung St.Angers geht.
Es lohnt sich sicher sich diese Cd zu zulegen denn die Playlist lässt wohl jeden Metallica Fan erblinden es sind nämlich nur KILL/RIDE/MASTER songs die ausgewählt wurden. Viel Spass mit Metallica Live und vor allem mit
THE FOUR HORSEMEN wünscht euch Losef!!!
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. September 2004
Ich bin mit dem Kauf dieser CD eigentlich sehr zufrieden. Die sechs Liveversionen (the four horsemen, damage inc., leper messiah, motorbreath, ride the lightning und hit the lights) liegen in Super Qualität vor und fetzen ordentlich rein. Auch die neue Version von Some Kind of monster kann sich dank wirklichen fettem Drum-Sound (endlich) hören lassen.
Alles in allem wäre die Some kind of monster EP wirklich rundum empfehlenswert, allerdings trüben mehr oder weniger kleine Schwächen den gesammteindruck: Die liveaufnahmen wurden direckt von den Bühnenmikros aufgenommen, was zur Folge hat, das das Publikum nur schwer wahrzunehmen ist. Außerdem haftet der SKOM-EP ein ziemlicher kommerzieller beigeschmack bei, da alle Liveaufnahmen bereits auf der The unnamed feeling EP zu hören waren. Da fragt man sich, wer freiwillig 13€ ausgiebt, nur um die neue Version von SKOM im REgal stehen zu haben.
Nichtsdestotrotz gebe ich hier vier sterne, da die CD wirklich ihr geld wert ist (wenn man die TUF-EP noch nicht besitzt). Und wer überlegt, ob er sich jetzt die SKOM oder TUF-EP zulegen soll, dem rate ich klar zu der SKOM, da es hier noch zwei Trailer zu dem Kinofilm "some kind of monster" zu sehen gibt
23 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Juni 2008
die liveaufnahmen sind ja ziemlich fein (wenn auch schon anderswo zu hören), der sound ist natürlich problematisch, aber es ist interessant zu schmecken, wie metallica den ganz alten kram (die tracks stammen von den ersten beiden alben) 20 jahre später auffassen.

aber: am bemerkenswertesten ist die gegenüberstellung von "some kind of monster", wie es auf dem "st. anger"-album war, und der neuen version, die hier fast verschämt mit dem vermerk "edit" behübscht wird. das ist natürlich höchstens ein viertel der wahrheit, denn der track wurde nicht nur editiert, also - in diesem fall von acht auf vier minuten - gerafft, sondern auch remixt und zum teil neu aufgenommen. der vergleich ist eigentlich unfassbar: wo im original "lars haut in der küche auf kochtöpfe"-drums vor sich hin quäken, hört man jetzt richtig großes, dickes, fettes, mächtiges SCHLAGZEUG!. auch der bass ist optimiert, und die gitarren klingen nicht mehr, als wären sie in einer blechdose aufgenommen. zudem profitiert der song enorm durch die kürzungen, das original verfranste sich doch sehr im länglichen.

ein enorm mutiger schritt von metallica, kann man doch nach dem anhören dieser beiden versionen beim besten willen nich anders, als die frage zu stellen: warum nicht gleich? warum darf nicht das ganze "st. anger" ordentlich klingen und so etwas wie eine produktion haben? es bliebe trotzdem noch genug heiliger zorn für dich, mich und euch auch übrig.

irgendwo stimmig: im film lassen metallica öffentlich die hosen runter, wie es noch niemand getan hat - und in der dazugehörigen ep gleich musikalisch noch einmal.

ich liebe diese band - auch und gerade für ihre widersprüchlichkeit.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juli 2004
Die Some kind of Monster (SKOM) EP hat die gleiche Playlist wie die Unammed Feeling EP die in der UK letztes Jahr herausgekommen ist. Da die SKOM-EP allerdings nur in Nordamerika rauskommt versteht man die Überschneidung der beiden EPs. Neben den 6 Live songs die letztes Jahr (2003) in Paris aufgenommen wurden (Metallica spielten 3 Konzerte an einem Tag in Paris) finden sich der Song SKOM und Videoausschnitte ihres erst vor kurzem angellaufenen Film SKOM in dem es um die Zeit während James Entzug, die Krise der Band und die Entstehung St.Angers geht.
Das T-Shirt ist ein offizielles Film t-Shirt zu SKOM und es lohnt sich sicher sich dieses Package zu zulegen denn es ist angeblich (zumindest das T-Sirt) limitiert und die Playlist lässt wohl jeden Metallica Fan erblinden denn es sind nur KILL/RIDE/MASTER songs die ausgewählt wurden. Viel Spass mit Metallica Live und vor allem mit
THE FOUR HORSEMEN wünscht euch Losef!!!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. September 2004
Ziemlich starkes Release zum (US-)Start der Doku "Some Kind of Monster". SKOM ist mein persönlicher Fav vom St. Anger-Album. Die Auswahl der Live-Tracks ist fantastisch, vor allem Leper Messiah das nicht sehr oft live zu hören war. Ein wahres Juwel lauert aber am Schluss: Der SKOM-Edit. Hier wurden die Drum- und Bass-Tracks der Album-Version durch remixes oder neu-aufgenommene ersetzt. Der Druck den diese Version erzeugt ist einfach unglaublich und langsam frag ich mich wie sich die komplette Platte (St. Anger) in diesem Soundgewand präsentieren würde. Auch wenn ich ursprünglich ein Verfechter der Produktion war.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Januar 2007
...also ich glaube das ich von dem "some kind of monster" song und dem S.K.O.M-remix nicht erzählen brauch...wer das album st. anger hat kennt den song und zum S.K.O.M. video wurde der remix verwendet!Nun,die livesongs sind so derbe geil ( abgesehen davon das die franzosen gar nicht so richtig mitgehen),das man sie echt haben muss!Außerdem ist auf der CD,wenn du sie in deinen PC tust,der Trailer zum S.K.O.M. -Film enthalten und dieser ist zwar kurz aber sehr gut gelungen!!!...nun ich schätze mal das diese EP nur was für richtige MetallicA fans ist!Leuten die Metallica mögen oder Ein Fan werden wollen sollten sich das "Master of Puppets" album holen,und auf GAR KEINEN FALL diese EP. ..._________________________________:

TRACKLISTING:

1.Some kind of monster:5/5

2.THE FOUR HORSEMEN (live):5/5

3.damage,inc. (live):5/5

4.Lepehr Mesiah:5/5 +1 (weil es der allergeilste song ist!)

5.motorbreath (live):5/5

6.ride the lightning (live):5/5

7.hit the lights (live):5/5

8.some kind of monster (edit):5/5

!!!>>>()[]==MeTaLlIcA 4-EvEr==[]()<<<!!!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. August 2006
Also diese Ep lohnt es sich echt zu kaufen denn das ist keine gewöhnliche Ep mit ein paar songs und gut, nein hier bekommt man erst einmal "Some Kind of monster" den song vom St.Anger Album und wer St.Anger mag der wird den song auch mögen, also ich find ihn klasse hat ein cooles riff das echt alles zerstört und zudem noch zum teil ein paar trash metal einflüsse hat.Dann kommen die Livetracks und die haben es in sich, zwar sind dies nur songs des älteren Semesters aber die sind ja bekanntermaßen auch die heftigsten und deshalb zurecht auf dieser ep.

Fazit:Kauft euch diese ep und ihr werdet glücklich sein, vergesst alle anderen Singles, die sind hiergegen klar unterlegen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. April 2005
Also ich kann mich dem vorredner gar nicht anschließen. Ich hab viele Bootlegs und offizielen live kram, aber die qualität reicht kaum an die hier an. OK die Zuschauer hört man kaum aber dafür ist der sound der band sauber und laut zu hören.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Load
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken