Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 26. August 2005
das M65 von siemens ist sehr robust, wenn man sein handy mal fallen lässt passiert eigentlich überhaupt nichts, außer, dass es vielleicht einen kratzer abbekommt.bei anderen handys würde sofort der akku rausfliegen und die hülle abgehn.diese funktion ist ideal für leute die auch beim sport ihr handy nicht zuhause liegen lassen wollen.für den großen display, noch mal einen pluspunkt.die bildqualität ist auch ziemlich gut und dafür, dass man videos aufnehmen kann, noch mal ein pluspunkt.sehr geschickt, ist natürlich auch, dass das handy wasserdicht ist!!!ein wirklich sehr großer vorteil!!!ein wirklich gutes handy!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2004
Ich besaß bereits das Siemens ME45, das mich begeisterte, und daher interessierte mich natürlich auch das Siemens M65, als eine Vertragsverlängerung ins Haus stand. Zunächst zu den Äußerlichkeiten: Das Handy fühlt sich äußerst stabil an, auch die Tasten (obwohl recht klein) haben einen guten Druckpunkt und sprechen gut an. Lediglich die Bestätigungsfunktion des "Joysticks" funktioniert nicht immer beim ersten Drücken. Dieses Problem habe ich auch von anderen Personen mit diesem Handy gehört, wird also leider bauartbedingt sein. Für ein neues Handy liegt es recht schwer in der Hand und mutet auch recht groß an, was ich aber nicht als Nachteil auslege; mir gefällt das besser.
Ein etwas dezenteres Farbdesign wäre mir entgegengekommen; ich verstehe nicht ganz, warum man ein "Outdoor"-Handy unbedingt so poppig machen muss. Das ME45 zeigte ja, dass es auch nobler geht.
Das Display ist scharf und gut, leider recht kratzempfindlich. Bei einem "Outdoor"-Handy (man muss es wirklich in Anführungszeichen setzen) eigentlich ein schlechter Witz.
Zum Innenleben lässt sich nur sagen: Mein Gott. Wie konnte Siemens nur eine Software ausliefern, die so voller Fehler ist. Mein Handy hatte die Software Version 12 beim Ausliefern; da waren die gröbsten Fehler laut Gerüchten bereits beseitigt. Es waren aber noch etliche drin... Ansonsten: Wenn's funktioniert (und jetzt, mit Version 24 funktioniert es bisher gut), funktioniert es gut, wenn auch bisweilen etwas schleppend. Schade; Handys etwa von SonyEricsson sind da schneller. Ein weiteres Ärgernis war die anfänglich miserable Akku-Laufzeit (<1 Tag). Nach Umstellen des Display-Schoners auf "Energie sparen" hält das Handy dann aber doch bei einem Wenignutzer etwa knapp eine Woche.
Trotzdem, und alles in allem: Mit der neusten Software ein - für technisch nicht unversierte Menschen - ein empfehlenswertes Handy.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Juli 2004
Lieferumfang:
M65 Mobiltelefon („Made in Germany")
Metallbügel
Lithium Ionen Akku (750 mAh)
Ladegerät
Bedienungsanleitung und die übliche Werbung
Gummistecker, Abdeckung für die Kamera, Akkuverschlussschraube
Verarbeitung und Tastatur
Die Verarbeitung des M65 ist hervorragend. Da knirscht und knarzt überhaupt nichts. Meiner Meinung nach zur Zeit das am besten verarbeite Siemens Mobiltelefon auf dem Markt. Auch ohne den Metallbügel wirkt das Gehäuse sehr robust und hochwertig, einzig der Grip des Akkudeckels sagt mir nicht 100%ig zu. Aber das ist Geschmackssache. Die Tastatur hinterlässt bei mir einen geteilten Eindruck: Der Druckpunkt der Zifferntastatur und Softkeys ist gelungen, hingegen mir der Joystick nicht so gut gefällt. Man muss recht kräftig drücken, um mit den Joystick durch die einzelnen Menüebenen zu navigieren. Manchmal reagiert er auch gar nicht. Im Gebrauch ist der Joystick aber gelungener als beim SX1, wobei ich einräumen muss, dass eine leichte Anrauung auch diesem Joystick gut getan hätte.
Display
Das Display hat mich wirklich vom Hocker gehauen - es ist 9-zeilig, hat eine Auflösung von 132 x 176 Pixel und 65.000 Farben. Ein Kompliment an dieser Stelle! Ein Quantensprung zu den 55er Modellen, selbst das CF62 Display sieht dagegen "alt" aus. ;) Durch das Display macht es Spaß, sein Handy durch Themes, Hintergrundbilder und Screensaver individuell zu gestalten.
Sprachqualität - Empfang - Audio
Die Sprachqualität ist hervorragend, man kann den Gesprächspartner klar und deutlich verstehen. Die integrierte Freisprechfunktion ist eine Idee zu leise geraten. Der Empfang bewegt sich auf M55-Niveau, aber kann nicht ganz mit dem vom CF62 mithalten. Dort leistet die im Bügel integrierte Antenne bessere Arbeit. Siemens hat auch bei diesem Modell nicht auf den Autoanschluss verzichtet. Die Klingeltöne hören sich deutlich besser und vor allen Dingen wesentlich lauter als beim M55 an. Gute Arbeit!
Messaging
Es ist wieder alles mit an Bord - E-Mail, SMS, EMS und MMS stehen zur Verfügung und machen auf dem großen Display natürlich noch mehr Spaß. Gleiches gilt für das Internet in GPRS-Geschwindigkeit. Übrigens: Die MMS und Internet Einstellungen für die vier Netzbetreiber sind ab Werk integriert. Netter Service! Allerdings fällt auf, dass das M65 die SMS nicht so zügig wie das M55 öffnet, sondern ein bisschen länger lädt. Das ist aber nicht tragisch.
Dateisystem - Schnittstellen - PC-Anbindung
Das neue Outdoormodell der Münchener hat nun endlich wieder eine Infrarotschnittstelle und kann so schnurlos Verbindung mit dem PC oder Laptop, sowie anderen Mobiltelefon aufnehmen. Das klappt super mit einem ME45, mit einem Nokia wollte es allerdings keine „Beziehung" eingehen. Das M65 versteht sich auch via Datenkabel (Anschluss hat sich nicht geändert, weiterhin Slim-Lumberg) auch mit der M55 Data Suite. Auch das gewohnt großzügige Adressbuch ist wieder mit dabei und wurde leicht überarbeitet. Leider ist das Datenkabel nicht im Lieferumfang enthalten.
Kamera
Die VGA-Kamera wurde geschickt in das Design des M65 eingearbeitet und liegt glücklicherweise einige Millimeter versenkt im Gehäuse. Man kann entweder Fotos in drei Qualitätsstufen (Premium, Hoch, Mittel) knipsen, oder 11 Sekunden lange Videos mit Ton drehen. Allerdings hat sich dort ein unangenehmer Bug eingeschlichen: Recht häufig bricht das M65 den Dreh direkt nach dem Start der Aufnahme ab - schade. Ein Zoom (5-fach) und eine Helligkeitsregulierung sind vorhanden, optional ist ein Blitz erhältlich. Dieser funktioniert erstaunlich gut, lädt sehr schnell auf und zieht wenig Strom. Die Qualität ist bei beiden Funktionen der Kamera gut.
Sonstiges
Die Dynamic-Light, bekannt vom M55, sind wieder an Bord und können den Bedürfnissen angepasst werden. Nettes Gimmick und Stromverbraucher - mehr nicht. Die Spiele sind super und vermitteln einen dreidimensionalen Eindruck - beispielsweise das schon aus ME45 Zeiten bekannte „StackAttack". Auch eine Bildbearbeitungssoftware, sowie die Software für das Bike-O-Meter sind bereits enthalten. Wecker, Diktiergerät, Rechner, Stoppuhr und Countdown sind bereits bekannte Features, die auch im M65 vertreten sind.
Fazit
Endlich hat Siemens mal auf die vielen Kundenwünsche gehört und ein Handy gebaut, was besonders in den Punkten Verarbeitung, Kamera und Display punkten kann. Defizite gibt es eindeutig bei der Tastatur, sowie bei der Firmware. Diese werden aber hoffentlich im Laufe der Zeit ausgebügelt.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2005
Das M65-Outdoor-Handy von Siemens hält als erster (legitimer) Nachfolger des Siemens Me45 für sportliche Handy-Nutzer
einiges bereit.
So ist in der staub- und spritzwassergeschützten Schale bespielsweise eine VGA-Kamera integriert. Multimedia-Features
wie z.B. MMS-Versand und GPRS-Internet-Funktionen gehören in der heutigen Handy-Generation ja mittlerweile zum Standard.
Aber wo liegen die Stärken, wo die Schwächen des M65?!
Was am M65 gefällt:
- Das robuste Gehäuse und die tadellose Verarbeitung sind absolut gelungen. Auch das ausgefallene Design hebt sich schön
vom Handy-Schalen-Einheitsbrei ab.
- Die integrierte Kamera überzeugt durch natürliche, farbgetreue Digitalaufnahmen in VGA-Qualität. Auch kurze Videosequenzen
(von einigen Sekunden) können mit der Kamera aufgenommen werden.
- Das kontrastreiche Farb-Display stellt die aufgenommenen Bilder scharf dar.
- Der Joystick ist eine innovative Idee zur Menü- und Benutzerführung. (Leider ist er für größere Daumen etwas zu klein
geraten. Eine Feinabstimmung wäre außerdem angebracht!)
- Umfangreiche Funktionen, wie Spiele, Kalender-Funtionen, Stopp-Uhr, Notizen, Wecker, Taschenrechner usw. runden die
Allround-Tauglichkeit des M65 ab.
Was am M65 nicht gefällt:
- Das größte Ärgernis stellt beim M65 sicherlich die absolut miserable Akku-Leistung dar. Wo man beim Siemens Me45 bei
durchschnittlichem Gesprächsaufkommen noch mit einem Ladezyklus in einer Woche auskam, muss man das M65 schon
fast 2 x wöchentlich laden. (Eine häufige Nutzung der Kamera-Funktionen können die Akku-Zeit noch weiter verkürzen.)
- Der unheimlich LANGSAME Prozessor...
...wirkt sich auf verschiedene Funktionen des Handys aus:
So wird die eigentlich gute Menüführung durch den lahmen Prozessor wieder zunichte gemacht. Es kann hier einige
Sekunden dauern, bis man in das nächste Untermenü gelangt... Auch das Fotografieren von Schnappschüssen wird mit einer
Reaktionszeit der Kamera von einigen Sekunden eher zum Glücksspiel.
- Ein zusätzliches Manko im Inneren des M65 ist neben dem langsamen Prozessor die instabile Software. So kann es z.B.
beim Spielen mancher (vorinstallierter) Handy-Games schon mal zu systembedingten Abbrüchen kommen. Abhilfe könnte
hier ein (umständliches) Firmware-Update schaffen, für welches allerdings ein entsprechendes USB-Kabel zum Anschluss an den
PC benötigt wird.
- Schon aus diesem Grund ist das Fehlen eines USB-Kabels im Lieferumfang unverständlich. Weitere Funktionen, wie das
Übertragen von Fotos machen ein solches Kabel eigentlich obligatorisch. Seltsamerweise war ein solches Kabel beim Me45
noch im Lieferumfang enthalten. (Der Zukauf-Preis beträgt für ein Original-Kabel übrigens ca. 20 - 35 Euro!)
- Ein weiteres Ärgernis ist das sehr laute Klick-Geräusch beim Fotografieren eines Bildes. Dieses Geräusch kann mit der
aktuellen Software auch NICHT deaktiviert werden!
Man stelle sich nun vor, man will beim Candle-Light-Dinner die Freundin fotografieren und durch den lauten Klick ist man auf
einmal unfreiwillig der Mittelpunkt des ganzen Restaurants...
...keine besonders angenehme Vorstellung!
- Die VGA-Kamera bringt gute Aufnahmen nur bei sehr hellem, oder Tages-Licht. Vor allem in weniger gut ausgeleuchteten
Innenräumen oder gegen Abends sind nur sehr gelbstichige, milchige Aufnahmen zu erwarten. Die Anschaffung eines
zusätzlichen Blitzes wäre hier wohl ratsam.
- Leider fehlt beim M65 auch eine Taste, bzw. die Möglichkeit, Gespräche mitzuschneiden. Beim Me45 konnte dies noch durch
einen Druck auf eine seitlich am Gehäuse angebrachte Taste erreicht werden. Auch die beim Me45 noch vorhandene Sprach-
erkennung zum Wählen von gespeicherten Nummern, oder zum Aufrufen von Menüs (ähnlich einem Makro) ist nicht mehr
vorhanden. Meines Erachtens unverständlich, da es ein durchaus sinnvolles - und auch funktionierendes - Zusatz-Feature war.
- Die Outdoor-Tauglichkeit, wenn auch ein positiver Aspekt des M65, scheint dennoch etwas anfällig für äußere Einflüsse:
So bietet die Joystick-Mulde oder auch das Lautsprechergitter eine Angriffsfläche für unerwünschtes Spritzwasser oder für
Staub.
Fazit:
Wie man schon an den überwiegend negativen Aspekten sehen kann, ist das M65 sicherlich nicht ausgereift.
Man sollte für Outdoor-Freaks (die ja sowieso die Zielgruppe für dieses Handy darstellen) das M65 mit dem Vorgänger Me45
vergleichen. Und hier fällt aber bereits der Vergleich für das M65 nicht gerade rosig aus.
Beim direkten Vergleich fallen hier z.B. die geschrumpfte Akkuleistung, die langsamen Menüs, der geringe Lieferumfang, oder
die weggelassenenen Funktionen auf.
Nur wer auf aktuelle Funktionen wie MMS oder Handy-Fotografie nicht verzichten kann, sollte sich deshalb ein Upgrade seines
Me45 auf das M65 überlegen. Alle anderen sollten vielleicht das Gerät im Handy-Shop erst einmal testen.
Das M65 bekommt von mir auf Grund der aufgezeigten Mängel leider nur 3 Sterne.
Aber vielleicht macht aber Siemens ja mit dem bereits angekündigten M75 wieder alles besser
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. März 2007
Ich besitze nun seit einem halben Jahr das Siemens M65, und bin, im großen und ganzen, zufrieden. Ein super Outdoor-Handy, was einiges aushält, wegen dem Metall-Mantel.

Pro:

Großes Display

Gute Display-Quälität

ca. 65.000 Farben

unterstützt MMS und E-Mail

Einen ausgezeichneten Organizer (Wie gewohnt, bei allen Modellen)

Schönes Design, Robustes Handy

Hält Stürtze aus bis zu 2 Metern fast unbeschadet aus

VGA-Kamera mit guter Qualität

Videosequenzen (Bis zu 30 Sek. pro Sequenz, vom Speicher abhängig)

Sehr schnell ist der Akku von ganz leer auf ganz voll geladen

Bike-O-Meter (Wenn man sich das passende Zubehör für ca. 30 € besorgt, kann diese Software das Handy zum Fahrrad-Tachometer machen)

Contra:

Langsames Handy: Nach dem Tastendruck zum aufrufen des Menüs kann es schon mal 4 Sekunden dauern, bis dieses erscheint. Im Menü wird jeder Tastendruck oft auch nur nach einer Verzögerung von einer Sekunde wahrgenommen.

Abstürze (!!!)

Das Handy stürzt ständig ab. Mitten im Spiel/Programm hängt es sich auf und man muss die Rote taste lange drücken, dann kommt man zurück ins Menü, dann muss man das Programm neu starten. Passiert auch bei den vorinstallierten Spielen. Einmal ist mir das Handy auf so eine wunderliche Weise abgestürzt, dass ich den Akku entfernen musste, und als ich das Handy eingaschaltet habe, Musste ich 20 Sekunden warten, bis ich zur PIN-Eingabe gelang.

Kamera-ton nicht deaktivierbar

Auch nicht gerade toll, dass der Kamera-Auslöse-Klickton, auch bei Lautlos, immer, auf lautester Stufe ertönt. Im Internet habe ich jedoch ein Tool gefunden, um dies zu reparieren.

Dafür ist allerdings ein Datenkabel nötig, was NICHT mitgeliefert ist!

Das original-Datenkabel von Siemens kostet 30 Euro, un die No-Name Kabel für 3 Euro werden meit nicht erkannt, gescheige denn von der Siemens Software erkannt. ich benutze nun das Programm s25@once, mit dem klappt's.

Ich hörte, dass ein Firmware-Update den kamera-Ton ausschalten würde und das Menü schneller machen würde. Die Rettung! (Dachte ich) Ich kaufte mir ein Datenkabel (No-Name, ich musste drei zusätzliche Programme Installieren, um es zum laufen zu bringen!!), ging auf die BenQ-Siemens Page... Nichts zu finden, außer die Meldung: Die Server sind offline. (Tja, eigentlich klar, nach der Pleite von BenQ!)Auf die E-Mail, die ich BenQ-Siemens geschrieben hatte, bekam ich die Antwort: "Es tut uns Leid, aber wir sind nicht mehr für Handys zuständig."Es dauerte 3 Stunden, ständiges googeln, bis ich das fand, was ich wollte. Ich machte ein Update.....Das mit dem Kamera-Ton hatte sich geregelt, das Menü wurde, kaum aber etwas, schneller. Aber: Um den Aufwand von ca. 3 Stunden, die Kosten von 30 Euro für ein Kabel und die Ärgernisse wegen der alten Firmware Version hätte Siemens uns wirklich ersparen können, und das ganz einfach: Datenkabel mitliefern, Sevrer online stellen, oder: Neue Firmware, ganz ohne Bugs schon vorher aufs Handy draufspielen! Beim Service gebe ich Siemens eine Glatte 4.

Fazit: Super Handy, besonders für Geduldige :-) und Fahrrad-Fahrer, doch für Zocker ist dann doch ein anderes Handy empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Januar 2005
...dann wäre es ein tolles Gerät. Leider hat es ziemlich viele Softwarefehler und das fortwährende "Neuaufspielen des Betriebssystems" geht ganz schön auf die Nerven.
Nun war kein passendes Datenkabel dabei, dieses musste ich (ziemlich teuer) zukaufen. Vorsicht, nicht alle Datenkabelkabel taugen für das "Neuaufspielen...", aber das erfuhr ich erst auf irgendeiner Nutzer-Homepage, nachdem ich das falsche bereits gekauft hatte. Bei der Ausstattung ist die fehlende BlueTooth-Schnittstelle zu bemängeln.
Auch mit neueren Versionen des Betriebssystemes bleibt:
- eine IR-Schnittstelle, die sich gern "aufhängt" (....neubooten...)
- Mitgelieferte Programme zum Datenaustausch (mit Outlook ausprobiert), die mangelhaft funktionieren und deren Anwendung schlecht erklärt ist. Es gibt übrigens eine ganz ordentliche Alternative (nicht von Siemens) nachzukaufen.
- Eine E-Mailübermittlung ohne Bildübertragung, aber vielleicht ist das auch nur ein Programmfehler und wird demnächst behoben.
- Ein Organizer, der Daten selbständig verschiebt und umgruppiert. Letztens hat mein Kalender alle Termine selbständig eine Stunde nach vorn verlegt.... nicht nett, aber besser als nach hinten! Auch gespeicherte Adressen verschwinden gern mal selbständig. Tipp: manchmal tauchen sie in anderen "Gruppen" wieder auf.
- Der Akku: Meiner erträgt 60 Minuten Gespräch oder 36 Stunden Standby, dann ist er schlapp... ein bisschen wenig für so ein teueres Gerät!
Aber da sind schon einige GUTE SEITEN (sonst hätte ich das Ding schon längst seinem Verkäufer an den Kopf geworfen):
- Es ist wirklich robust, und bei mir macht es da einiges mit: so erträgt es anstandslos meine Telefonierorgien aus der Badewanne, auch als Begleiter bei Wanderungen und Bergtouren macht es eine gute Figur (bis auf die Akkuleistung, die bei niederen Temperaturen noch etwas absinkt, unter -10 Grad kann man dann alles vergessen). Also merkt auf Bergfreunde: immer schön das Handy warmhalten, auch wenn andere Dinge erkalten...
- Die Bedienelemente lassen sich zwar nicht gut bedienen (zu klein) sind aber recht haltbar und funktionierten bei meinem Gerät bisher anstandslos.
- Der Bildschirm ist superb, kenne (noch) keinen besseren Handy-Bildschirm!
- Auch der Klang des Telefones ist sehr gut, nur die Lauthör-Funktion klirrt manchmal etwas. Verglichen mit meinen früheren Geräten aber wirklich gut!
- Hat man einmal das Menu geistig erfasst, dann navigiert man sehr schnell und zuverlässig damit, sofern man nicht von Softwarefehlern gebremst wird.
- Das Dateisystem ist wie bei einem "normalen" Computer aufgebaut, das ist gut und würde mir sehr helfen, wenn es funktionierte... aber vielleicht gibt es ja schon wieder eine neue Version des Betriebssystemes?
Also abschließend: Siemens scheint das Ding auf den Rücken seiner Kunden zu testen. Das ist schade, denn die technische Konzeption des M65 ist gut. Kaufen würde ich es nicht wieder. Eberhard
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juni 2004
Seit dem kläglichen Versuch des Siemens M55 nun wirklich wieder ein Outdoor- Handy mit S-Klasse-Funktionen. Die Software läuft sehr stabil *erstaunlich*. Einziges Mankerl: Das großes Display ist nur wenig geschützt, aber dafür gibt es Schutzfolien. Der Kalender wurde endlich überarbeitet. So dürfen sich bei den 1.000 Terminen auch endlich welche überschneiden! Das Handy kann per Infrarot problemlos midis und waves empfangen sowie jpgs gifs und bmps... alles in allem ein top Produkt aus deutschem Hause!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Januar 2012
Dieses Handy habe ich für meinen Mann gekauft. Er brauchte wieder ein Handy, dass unempfindlich für Staub und Schmutz ist. Er hatte vor Jahren bereits dieses Handy im Einsatz und war sehr zufrieden. Es ist zwar nicht die neueste Generation Handy, aber dafür hält es viel aus. Kamera ist mit einer Lasche abgedichtet, so dass sich kein Dreck auf der Linse absetzen kann. Außerdem ist das Handy auch mit einem schlagfesten Schutz umhüllt. Leider hält der Akku nicht recht lange, deshalb habe ich einen Stern abgezogen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2014
Das Handy kenne ich aus der Zeit als es neu raus kam und es war damals ein sehr gutes Outdoor Handy. Das M65 was ich jetzt gekauft habe hätte bestimmtauch so gut funktioniert, nur leider kam es nicht in dem technischen Zustand an wie in der Beschreibung erklärt. Schade sag ich da.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. November 2012
Ich benutze diesen Handytyp seit es ihn gibt. Ich schätze, dass das Handy stoßgeschützt und spritzwassergeschützt ist. Da ich die Steckverbindung ständig im Auto zum Freisprechen nutze, leiert sie leider nach einigen Jahren aus. Deshalb habe ich mir das Handy noch einmal gekauft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken