Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 10. Dezember 2017
Kann man sich schon ansehen, wenn man Teil 1 gesehen hat. Als Gesamtwerk sehenswert aber Teil 2 evtl. Etwas schwächer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Oktober 2017
Ich habe beide Filme oft gesehen. Nach dem 1. Mal hat mir auch Vol. ! besser gefallen. Heute gefällt mir Vol. 2 deutlich besser als Vol. 1.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Dezember 2011
Kann man sich immer wieder anschauen und kriegt nie genug. Wer keine Gewalt mag oder Rache-Stories sollte diesen Film eben nicht sehen. Eine sehr gelungene Fortsetzung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. September 2009
Nach dem der erste Teil, quasi ein Festival von brutaler Gewalt war und der Rachefeldzug einen richtig mit genommen hat, enttäuscht der zweite Teil wie ich finde etwas. Zwar will ich keinen den Schluss verraten, aber es war sehr enttäuschend. Man hatte sich auf ein Feuerwerksfinale wie im ersten Teil eingestellt und dann so was...
Kill Bill 2 mit seiner Altersfreigabe ab 16 trifft es ganz, er kommt nicht an die wilde blutige Rache des ersten Teiles heran.
Macht das dem Film zu einer schlechten Fortsetzung?
Ich finde nicht, solange man keine hohen Erwartungen an den Film stellt. Es ist ein Abschluss wie die beiden letzten Filme der Matrix-Trilogie , diese Filme erreichten auch nie das Niveau des ersten Filmes.
Deswegen 4 statt 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Ein echter Taratino - wer kein Blut spritzen sehen kann, soll sich lieber was anderes ansehen. Uma Thurman in ihrer besten Rolle. Raffinierte Duelle, klare Handlung, immer brutal (Taratino eben!) und zielstrebig auf das Ende hin. Die Rache der "Braut" ist gnadenlos und kennt kein Verzeihen oder Erbarmen. Und am Ende kommt doch alles wieder ins Lot.
Wer solch stringente Philosophie nicht mag und in alledem einen tieferen Sinn sucht, wird hier nicht auf seine Kosten kommen; denn das ist das Letzte, was den Regisseur interessiert! Fazit: Nicht denken - anschauen! Schon wg. der tollen Hauptdarstellerin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2004
... Quentin Tarantino, der Kult regisseur schlecht hin biete hier die Fortsetzung zu seinem blutigen Kinohit Kill Bill ...
Vol 2 ergänzt im Prinzip nur die Löcher in der Story von Vol 1und bringt die simple Rache - Story zu einem schönen Ende.
Was soll man sagen wenn man höhrt, dass Tarantino einen Film ins Kino bringt, ich jedenfalls habe mich riesig gefreut und bin gleich ins Kino gestürmt ... Vol 1: Spanndend, Lustig, Übertrieben und brutal, ich denke dass sind die treffenden Wörter für den ersten Teil des Zweiteilers, der als ein Film geplant und als ein Film gelten sollte ...
Doch Teil zwei ist ganz anders, der erste Teil orientiert sich bei der brutalität an Resurvoir Dogs und True Romance und bei den Witzen an Pulp Fiction, für mich die Perfecte Mischung ...
Doch was hat Quentin sich für Vol 2 aufgehoben? ... Jackie Brown
Und Tatsächlich dieser Teil erinnert mich daran ... viel Story, wohlgestze Pointen, bescheiden gesetzte Aktion und gute Schauspieler ...
Ich fand Jackie Brown nicht so gut, ähnlich wie Vol 2 ... Ich denke das der Film mit 134 min zu langartmig geworden ist und dass man ihn leider kein zweites mal angucken kann ... schade.
Doch man muss Kill Bill Vol 1 und 2 als ein Werk sehen und nicht als zwei verschiedene Filme ...
Somit:
Kill Bill Vol 1: 5 Sterne
Kill Bill Vol 2: 4 Strene
insg. gerade noch 5 Sterne, ein Hoch auf Quentin Tarantino!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Immergrün, einzigartig und unterhaltend bis zum Ende.

Das sind die Worte, die mir zur Kill Bill Reihe einfallen. Mit Uma Thurman hat sich Tarantino die perfekte Besetzung als Hauptdarstellerin ausgesucht. Die Rolle scheint ihr hier wie auf den Leib geschneidert. Die banale aber gekonnt umgesetzte Story trägt ihren Teil dazu bei. Eigentlich geht es nur darum, dass die Hauptsarstellerin in ihrer Rolle als Mutter Rache nehmen möchte und sich entsprechend bemüht, dem auch nachzukommen. Sie reist extra nach Japan für ein einzigartiges Schwert und nimmt in China Unterricht bei einem Kampfsportmeister, der grausamer kaum sein könnte. All dies und mehr nimmt sie auf sich, um Rache nehmen zu können und ihr Kind zu finden, dessen Geburt sie nicht einmal mitbekam.

Wie gesagt; die Story ist banal, aber fantastisch umgesetzt. Für mich gehört Kill Bill 1 + 2 in die Kategorie Filmkunst, auch wenn allen voran der erste Teil ein wenig plakativ blutig ausgefallen ist. Aber das kann ja auch ein Stilmittel sein und stellt durchaus eine gewisse Symbolik dar ... :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. November 2011
Eigentlich braucht dieser Film ebenfalls keine Rezension. Auch hier spricht der Name Quentin Tarantino für sich. Mehr muss man auch hier nicht sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Oktober 2004
Kill Bill Volume 2 unterscheidet sich vom Stil her deutlich vom 1. Teil. Die Handlung und Motivation für den Rachefeldzug nehmen mehr Platz ein. Während im ersten Teil mittels greller Bild- und Tonflut um die Figuren ein Mythos aufgebaut wurde, der noch Platz für Fragen ließ, werden im 2. Teil die fehlenden Puzzleteile eingefügt und der gesamte Handlungsbogen abgerundet.
Ein Teil der Action wird durch Tarantino-typische längere Dialoge ersetzt, die mit dem erzählerischen Touch des Films ein tiefgründigeres Kinovergnügen vermitteln.
Kaum ein Kinofilm hat mich beim Einsatz von Filmmusik derart beeindruckt wie Kill Bill 1+2. Für jede Szene wird auf den Punkt der perfekte Sound geliefert.
Das Beibehalten des Japanischen mit deutschen Untertiteln erzeugt eine authentische Atmosphäre und erhöht die Glaubwürdigkeit der handelnden Personen.
Die brutalen Gewaltdarstellungen sollten kein Thema sein. Tarantinofilme stehen immer für drastische Gewalt - und schießlich ist Kill Bill ein "Rache"-Film im Eastern/Western/Action - Genre.
Für dieses Meisterwerk der Fimgeschichte gibt es eine unbedingte Kaufempfehlung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Januar 2014
für liebhaber dieser art von filmen ist das genau das richtige, preis leistungs verhältnis stimmt, dieser artikel ist auf jeden fall zu empfellen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden