Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 12. November 2004
Vol.1: Ein optisches Feuerwerk, ein choreographisches Spektakel, eine schauspielerische Meisterleistung aller beteiligten Personen, prima Musik, ein Meilenstein der Filmgeschichte!
Leider ist davon im 2. Teil des Filmes nicht mehr viel übrig geblieben. Die Storie wabbelt mit nur wenigen Höhepunkten vor sich hin bis zum nun wirklich schmalzigschlichten EierKuchenHappyEnd (Die Sache mit der Tochter ist echt nur noch peinlich :o(. Und die guten Szenen entpuppen sich bei genauerem Hinsehen als aufgebrühte HighLights des ersten Teils. Manchmal hatte ich das Gefühl, daß QuT igendwo im ersten Drittel seiner Geschichte/n die Ideen ausgegangen sind und den Film mit eisernem Willen wieauchimmer zum vorhersehbaren Ende prügelte. Schade drum!
*** für die Schauspieler, die guten Bilder & Kameraarbeit und einem DICKEN -Tarantino-Bonus-
Leiht Euch die DVD besser erst aus, kaufen kann man sie später immer noch oder auch nicht
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2005
Ich kann den Film nur weiterempfehlen, da er mich vollauf begeistert hat.
Die Story ist spannend, die Kampfszenen extrem gut gemacht und außerdem überzeugt Hauptdarstellerin Uma Thurman auf ganzer Linie.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Juni 2006
wenn man den ersten teil dieser serie gesehen hat, erwartet man sich vom zweiten teil etwas völlig anderes - eine fortsetzung.
das jemand die idee, dem mumm, die eier hat genau das zu machen, mämlich etwas völlig anderes, eine fortsetzung und dennoch etwas völlig unerwartetes, macht einen wirlich genialen regisseur aus.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Januar 2005
Ich gebe zu, Tarantino hat mit Pulp Fiction für eine riesige Überraschung gesorgt und einen wirklich guten, interressanten Film abgeliefert, aber Kill Bill halte ich für den am meisten überschätzten Film der letzten Jahre.
Tarantino scheint unglaublich viel Ahnung von unbekannten oder alten asiatischen Filmen und Bands zu haben, aber dieses amerikanisierte Medley von Bruce Lee Filmen und verschiedenen japanischen Produktionen im "Tarantino-Style" wirkt auf mich wie ne Packung Schlaftabletten, alles um Klassen besser schon mal da gewesen, hier helfen auch keine coolen Sprüche oder Hektoliterweise Filmblut.
Darüberhinaus ist mir bis heute unerklärlich, wiso der Mann zwei Filme aus einer Handlung macht, die locker für einen gereicht hätte. Tja, so müssen die Leute halt 2 mal ins Kino und sich 2 DVDs kaufen, in meinen Augen Geldmacherei von der dreistesten Sorte.
Mal ganz davon abgesehen hat Vol 1 für Heerscharen besoffener Jugendliche gesorgt, die auf ein mal R`n`R total dufte finden und stundenlang "Woo Hoo Hoohoohoo" vor sich hin jaulen...
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2007
Dieser Film ist einfach der hammer. SUper Action! Ein muss dür alle Quentin Taratino Fans . UmaThurman spielt die Braut einfach perfekt . Allso kaufen!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. September 2004
Als ich den ersten Teil von Kill Bill sah, war so begeistert, dass ich mich sehnsüchtigst auf den zweiten Teil gefreut habe. Leider enttäuschte mich der zweite Teil sehr. Der zweite Teil hat zwar eine nette Handlung, aber er ist das krasse Gegenteil von Teil 1. Das bemerkte ich besonders, als ich den Abspann des Teil 2 sah. Nette Story, aber Teil 1 war um Längen besser.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Mai 2004
Erstmal möchte ich feststellen , dass ich alle Filme von Tarantino kenne und ihn sehr schätze. Mit Spannung habe ich den 2. Teil seines Epos erwartet und war total enttäuscht.
Hatte der erste Film noch Tempo, den typischen zynischen Witzt und eine atemberaubende, innovative Opitk, ist die Fortsetzung
langweilig, zäh und zuweilen einfach nur peinlich. Die Schauspieler sind ziemlich schwach, von Tarantinos sonst sehr gelungenen Dialogen ist diesmal nur total ödes Geschwafel zurückgeblieben. Lächerlich auch das Ende und der Tod Bills, dem ellenlages Gelaber vorausgeht. Allenfalls die Szene , in der die Braut lebendig begraben wird', ist gut gelungen.
Fazit: Überflüssiges B-Movie, spannungsarm und schlecht gespielt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Juni 2006
Was einige zu dem Film schreiben ist absoluter Quatsch (Postmodernemanierismus, pseudo wissenschaftliche Erklärung). Der Film soll eines. Und zwar NUR unterhalten. Er ist gedacht für Menschen die Spaß an Kämpfen haben. Vor allem Martial Arts Fans. Und das ist das was der Mann gemacht. Tarantino hat einen Film gemacht, den es in dieser Form, noch nie gegeben hat und jede einzelne Idee, die er jemals hatte darein gesteckt.

Ob Anime Szenen, oder das ausblenden des Namen. Das sind keine Stil mittel sondern Ideen die in vielleicht einer sekunde kommen. Das macht den Film zu etwas besonderem.

Und genau das sorgt auch dafür, dass alle möglichen Leute vor allem selbsternannte Kritiker unbedingt ihren Senf dabei geben müssen.

Der Film ist nur für eine gewisse Gruppe von Menschen gemacht. Die Story fügt sich ins Gesamtbild wunderbar ein. Es sind nicht sinnlose Phrasen, die zu einer Kampfszene führen aber bewustt einfach gehalten,da die Charaktere die Hauptdarsteller sind.

Und es ist KEIN zwei Teiler sondern EIN Film der sonst zu lang gewesen wäre. (Ich persönlich sitze auch nicht gerne 3 Stunden in einem Kinosessel.)

Aber "Meisterwerk" verdient der Film trotzdem nicht.

Nicht vergessen, es ist nur ein Film und nicht die Realität.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2004
In letzter scheint das Phänomen zweifelhaft notwendiger Fortsetzungen wieder im Trend zu liegen.
Kill Bill Vol.1 konnte in mehreren Aspekten überzeugen: Tolle Schnitte, irre Aktion, ausdrucksstarke Musik, ausgewogene Dialoge und die typische Unterbrechung des Handlungsstranges durch Rückblenden.
Kill Bill Vol.2 hingegen kann nicht wirklich an die Klasse des ersten Teils anknüpfen. Tatsächlich fragt man sich irgendwann, ob Tarantino testen wollte, wann das Publikum den Kinosaal verläßt. Die erste Stunde kann noch mit tollen Kameraeinstellungen, Soundeffekten und der Anlehnung an japanische KungFu-Filme überzeugen. Schließlich verliert sich der Film aber in schwachsinnigen Dialogen, die den Film scheinbar ins Unendliche strecken ....
Diese Pseudophilosophie bringt die Handlung des Film eigentlich nicht mehr wirklich voran. Tatsächlich handelt es sich um einen minutenlangen Stillstand mit der Hoffnung, dass das Ende des Films noch irgendwie erreicht wird.
Fazit: Ähnlich wie bei Matrix 2&3 hätte es vielleicht ein Film auch getan, nur weil es ein Tarantino ist macht es die Dialoge nicht besser.
Wegen der tollen Schnitte, den Soundeffekten und der teilweise sehr guten Schauspieler gebe ich dem Film 3 Sterne...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. September 2004
Schade, schade. War Teil 1 noch ein typischer Tarantino, mit abgefahrenen Dialogen und B-Movie-haftem charme, so enttäuscht Teil 2 gnadenlos. In den ersten 45 minuten passiert so gut wie überhaupt nichts, dialogtechnisch wie dramaturgisch.
Danach kommt die wohl schlechteste Szene aller Tarantino - Filme: Die Ausbildung beim grauhaarigen "Meister" und die anschliessende Befreiung aus dem Grab. Das kokettiert nicht mit B-Movies, das IST B (Wenn nicht C-)Movie!
Einzig und allein der Abgang des "Cowboys" samt Darly Hannah kann an Teil 1 anknüpfen.
Dass am Ende auch besagten Bill das zeitliche segnet verrät ja schon der Titel. Wie lächerlich das jedoch von statten geht, erstaunt dann wohl aber auch hartgesottene Videotheken-Kost verzehrer...
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken